Australian Open

M.Cressy
0
5
4
3
USA
A. Zverev
3
7
6
6
Deutschland
Beendet
10:30 Uhr
12:56
Fazit
Alexander Zverev steht nach einer sehr konzentrierten und souveränen Leistung in der dritten Runde der Australian Open! Der Hamburger bezwingt den starken amerikanischen Newcomer Maxime Cressy mit 7:5, 6:4 und 6:3. Mit seinem aggressiven Spiel - Cressy war in drei Sätzen unglaubliche 100-mal am Netz - liess der US-Boy Zverev nie in einen Rhythmus kommen. Doch der Deutsche war bei eigenem Service dermassen souverän, dass er letztlich doch immer irgendwann seine Chance bekam und auch konsequent nutzte. In der dritten Runde geht es für Zverev übermorgen gegen den Franzosen Adrian Mannarino weiter. Bis dann!
12:52
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 3:6
Den ersten Matchball vergeigt der Hamburger noch, doch nach einem Doppelfehler Cressys gibt es gleich den nächsten. Zverevs Return zwingt den Amerikaner zu einem schwierigen Volley, der prompt im Netz landet. Game, set and match Zverev!
12:49
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 3:5
Sascha Zverev hingegen würde das Match natürlich lieber schon jetzt entscheiden und wehrt den Spielball ab. Anschliessend passiert er Cressy mal wieder mit Hilfe der Netzkante und hat seinen ersten Matchball!
12:48
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 3:5
Geschenkt kriegt Zverev hier nichts! Cressy bäumt ich nochmal auf und will Zverev zumindest dazu zwingen, es selbst auszuservieren. Bei 30:30 schnuppert der Deutsche schon am Matchball, doch per Smash holt sich Cressy den Spielball.
12:46
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 3:5
Oops! Cressy erwischt einen Return nicht wie gewünscht und schiesst den Ball, natürlich unabsichtlich, an den Kopf der Stuhlschiedsrichterin. Die signalisiert aber gleich, dass alles in Ordnung ist. Auch für Sascha Zverev ist alles in Ordnung, denn der Deutsche rast mit zwei weiteren Assen blitzschnell zum 5:3!
12:43
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 3:4
In diesem Returnspiel hat Sascha Zverev nichts zu melden und legt auch sichtlich nicht seine ganze Energie rein. Der Hamburger konzentriert sich jetzt voll auf seinen eigenen Aufschlag, den er nur noch zweimal durchbringen muss, um in die nächste Runde einzuziehen.
12:41
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 2:4
Zverev macht es nochmal spannend und muss über 0:30 gehen, löst aber auch diese Aufgabe letztlich souverän. Drei krachende Erste drehen das Spiel in ein 40:30, dann besiegelt das nächste Ass das Game.
12:37
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 2:3
Maxime Cressy lässt sich auf jeden Fall nicht hängen und zeigt bei eigenem Service nochmal seine Klasse. Vor allem der erste Volley des US-Amerikaners ist wirklich klasse und bringt ihm immer wieder schnelle Punkte ein. Zu 15 bringt der 23-Jährige sein Spiel durch und verkürzt.
12:33
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:3
Auf die leichte Schulter darf Zverev das hier nun natürlich trotzdem nicht nehmen. Aber danach sieht es beim 23-Jährigen heute auch wahrlich nicht aus. Ganz konzentriert zieht Zverev sein Ding weiter durch, verbucht seine Asse Nummer 12 und 13 und rennt zum 3:1.
12:30
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:2
Autsch! Cressy hat jetzt doch arge Probleme mit seinem Service und gewährt Zverev mit dem dritten Doppelfehler in Serie zwei Breakchancen. Gleich die erste verwandelt der Deutsche dank eines direkten Returnwinners auf der Vorhand cross zum 2:1! Zverev führt mit dem Break und ist auf dem besten Wege Richtung dritte Runde.
12:27
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:1
Gerade hat Maxime Cressy seine Breakchancen auf der einen Seite vergeben, nun wittert Alexander Zverev seine Chance auf der anderen. Der US-Amerikaner schwächelt beim Aufschlag mit gleich zwei Doppelfehlern in Serie und sieht sich einem 15:30 gegenüber.
12:25
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:1
Mit zwei ersten Aufschlägen, die direkt zu Punktgewinnen führen, befreit sich Zverev aus der Bredouille und holt sich dann nach einem spektakulären Schlagabtausch am Netz den Spielball. Wenig später rauscht das elfte Ass an Cressy vorbei und sorgt für das 1:1.
12:23
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:0
Zverev hingegen leistet sich zu Beginn dieses Satzes eine kleine Schwächephase und hat nach einem Doppelfehler und einer verrissenen Vorhand plötzlich zwei Breakbälle gegen sich!
12:20
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 1:0
Zunächst macht Maxime Cressy aber keine Anstalten, hier nachzulassen und eröffnet den dritten Durchgang mit einem souveränen Aufschlagspiel, das er zu 15 nach Hause fährt.
12:19
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6 ; 0:0
Anderthalb Stunden sind rum in der Rod Laver Arena und Sascha Zverev führt mit 2:0 Sätzen! Die deutsche Nummer eins spielt seit der ersten Sekunde hochkonzentriert und nutzt gegen den überraschend starken Maxime Cressy seine Chancen zumeist konsequent. Langsam aber sicher sollte Zverev dann auch körperliche Vorteile haben, schliesslich hat der US-Amerikaner bereits vier Matches in den Knochen und legt bei seinem kräftezehrenden Serve & Volley-Spiel deutlich mehr Meter zurück als der Deutsche.
12:16
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:6
Das ist schon wirklich stabil, was Sascha Zverev hier heute abliefert. Der Hamburger bringt 72% seiner ersten Aufschläge ins Feld und macht dann zu starken 80% den Punkt. Schnell stehen zwei Satzbälle bereit und Zverev nutzt gleich den ersten per Ass zum 6:4!
12:14
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:5
Beim fünften Breakball packt Alexander Zverev endlich zu! Der Return ist diesmal gar nicht gut und Cressy muss den Vorhandvolley nur ins Feld drücken, jagt die Filzkugel aber überraschend ins Aus! Verdient hat sich der Deutsche dieses Break mit tollen Return und vollem Einsatz dennoch und serviert nun zur 2:0-Satzführung.
12:10
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:4
Wieder passiert Sascha seinen Kontrahenten mit der Vorhand longline und hat damit zwei Breakchancen! Cressy hämmert aber zwei krachende erste Aufschläge ins Feld und rettet sich vorerst auf Einstand. Zverev zaubert aber einen weiteren brillanten Rückhandreturn aus dem Ärmel und hat die nächste Möglichkeit.
12:08
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:4
Genau wie im ersten Satz schnuppert Zverev beim Stande von 4:4 erstmals am Break! Der Deutsche returniert sehr fokussiert, gar nicht mal hart, aber dafür immer vor die Füsse seines Gegners und spielt diesen dann am Netz aus. 15:30!
12:06
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:4
Jetzt geht es hier im Eiltempo hin und her! Beide Aufschläger lassen nicht anbrennen. Nun ist Zverev wieder dran mit dem nächsten souveränen Game, in dem er sich mit einem spektakulären eingesprungenen Schmetterball drei Spielbälle holt und dann das 4:4 besiegelt.
12:02
Cressy - Zverev 5:7 ; 4:3
Gleiches Spiel auf der anderen Seite. Cressy ist nach wie flink auf den beinen und macht die Volleys am Netz regelmässig souverän weg. Zu null gehts zum 4:3.
12:01
Cressy - Zverev 5:7 ; 3:3
Nach dem umkämpften Service Game zuvor macht es Sascha Zverev jetzt mal wieder ganz souverän und rast mit Ass Nummer acht und ohne Punktverlust zum erneuten Ausgleich.
11:58
Cressy - Zverev 5:7 ; 3:2
Cressy behält die Nerven, verbucht drei Punktgewinne in Serie und lässt ein lautes "Come on" raus als das 3:2 amtlich ist. Der Amerikaner ist nach wie vor gut drin in diesem Match und hält voll dagegen.
11:56
Cressy - Zverev 5:7 ; 2:2
Auch auf der anderen Seite gibt es eine Breakmöglichkeit! Cressy wird nach 0:30 nachlässig, spielt die Volleys nicht mehr konsequent und wird von Zverev mit Hilfe der Netzkante zum 30:40 passiert.
11:52
Cressy - Zverev 5:7 ; 2:2
Einmal ganz tief durchpusten! Cressy lässt eine zweite Breakchance aus, weil er einen Return ins Aus setzt und Sascha Zverev kann sein bis dato mit Abstand schwierigstes Aufschlagspiel letztlich doch noch halten.
11:50
Cressy - Zverev 5:7 ; 2:1
Puh! Alexander Zverev legt tatsächlich gleich noch einen weiteren Doppelfehler nach und hat plötzlich den ersten Breakball gegen sich. Auch da muss der Deutsche über den Zweiten, serviert Cressy aber gut auf den Körper und rettet sich auf Einstand.
11:49
Cressy - Zverev 5:7 ; 2:1
Cool geblieben! Zverev muss bei 0:15 lange auf seinen Aufschlag warten, weil sich mal wieder ein Käfer auf den Court verirrt hat und erstmal weggetragen werden muss. Der Hamburger lässt sich aber nicht aus der Ruhe bringen und haut anschliessend ein Ass raus. Wenig später folgt allerdings der erste Doppelfehler und es geht über 30:30.
11:45
Cressy - Zverev 5:7 ; 2:1
Da war mehr drin! Zverev hat zwei gute Möglichkeiten, sich nach 0:15 weitere Punkte zu sichern, haut aber eine Rückhand ins Netz und lädt Cressy einmal zu einem kinderleichten Volley ein. So hat der Amerikaner letztlich wieder keine Probleme und schmettert sich zum nächsten Spielgewinn.
11:42
Cressy - Zverev 5:7 ; 1:1
So wollen Bruder Mischa und die anderen in der Zverev-Box das sehen. Der Weltranglistensiebte agiert bei eigenem Service absolut souverän, punktet nach starken Aufschlägen souverän aus dem Halbfeld und packt das nächst Ass obendrauf. In Windeseile geht es zum 1:1.
11:40
Cressy - Zverev 5:7 ; 1:0
Maxime Cressy startet mit zwei überzeugenden Punkten in den zweiten Satz, bevor auch Alexander Zverev dank einer starken Reaktion am Netz und eines guten Returns zweimal erfolgreich ist. Eine Breakchance gibt es diesmal aber nicht und der US-Boy serviert doch noch sicher durch zum 1:0.
11:38
Cressy - Zverev 5:7 ; 0:0
Der erste Satz war ein ganz schön hartes Stück Arbeit für Alexander Zverev. Gegen einen unheimlich stark aufschlagenden und sehr aggressiv spielenden Maxime Cressy musste der Deutsche lange auf seine Chance warten und war dann im richtigen Moment zur Stelle. Wichtig wird es für Zverev vor allem sein, beim eigenen Service weiter souverän zu bleiben und so den Druck auf das Service seines Gegners konstant hochzuhalten.
11:35
Cressy - Zverev 5:7
Souverän! Nach 0:15 reisst Zverev sich zusammen, serviert ein Ass und zwei direkte Winner und hat damit zwei Satzbälle. Cressy feuert wenig später noch eine Rückhand ins Netz und der erste Durchgang geht den den Hamburger.
11:32
Cressy - Zverev 5:6
Glücklich für Zverev, bitter für Cressy! Per Doppelfehler gibt der US-Boy sein Service ab und kassiert das erste Break der Partie. Der Deutsche serviert nach dem Wechsel zum Satzgewinn!
11:31
Cressy - Zverev 5:5
Da ist die Breakchance! Zverev wehrt zwei Spielbälle des Amerikaners ab holt sich dann mit einem weiteren guten Return den Vorteil, weil Cressys Halbvolley ins Aus segelt.
11:28
Cressy - Zverev 5:5
Alexander Zverev wittert jetzt seine Chance und legt alles rein in dieses sechste Returngame. Der 23-JÄhrige spielt seinem aufrückenden Kontrahenten die Kugel immer wieder gut vor die Füsse, erzwingt schwere Volleys und macht dann die Punkte. 30:30!
11:24
Cressy - Zverev 5:5
Das 0:30 droht, doch Zverev bleibt diesmal selbst stabil am Netz und lässt sich nicht passieren. Die nächsten beiden Punkte packt der Deutsche zügig ein ehe er wenig später mit seinem vierten Ass den Spielgewinn besiegelt.
11:23
Cressy - Zverev 5:4
Jetzt hat Zverev erstmals den Druck so richtig bei sich und serviert gegen den Satzverlust. Den ersten Punkt gibt die Nummer sieben der Welt auch gleich mal ab.
11:21
Cressy - Zverev 5:4
Maxime Cressy bleibt cool und übersteht die erste kritische Phase bei eigenem Aufschlag ohne Breakball. Der US-Amerikaner hat ein wenig Glück bei einem Netzroller, bevor er sich per Servicewinner das 5:4 holt.
11:19
Cressy - Zverev 4:4
Es entwickelt sich das erste wirklich enge und lange Spiel in diesem Satz, in dem es gleich mehrfach über Einstand geht. Cressy legt immer wieder vor und macht einen Spielball nach dem anderen klar, doch Zverev kontert dann mit guten Returns von der Vorteilseite und bleibt drin.
11:16
Cressy - Zverev 4:4
Gibts jetzt die erste Breakchance der Partie? Zverev profitiert von einem der seltenen Volleyfehler Cressys und schnappt sich mal ein 15:30.
11:15
Cressy - Zverev 4:4
Das ist einfach ein unangenehmer Gegner, den Zverev da heute gegen sich hat! Der Hamburger weiss genau, dass er unter Druck gerät, wenn er nicht mit guter Länge serviert, weil Cressy immer voll drauf geht. Zverev muss sogar erstmals über Einstand gehen, serviert dann aber zweimal gut und tütet das 4:4 ein.
11:12
Cressy - Zverev 4:3
Alexander Zverev serviert mit neuen Bällen und eröffnet mit einem schicken Vorhandwinner inside-out. Wenig später serviert der Deutsche ein 218 km/h-Ass mit dem zweiten Aufschlag, fängt sich aber auch zwei gute Returns Cressys ein. Es geht über 30 beide!
11:09
Cressy - Zverev 4:3
Nach einer Nummer 172 der Welt sieht das hier wahrlich nicht aus, was Maxime Cressy bei seinem ersten Auftritt in der Rod Laver Arena abliefert. Bärenstarke Aufschläge, blitzsaubere Volleys und ein insgesamt sehr souveränes Auftreten sprechen bis dato für den Amerikaner, der erneut ohne Punktverlust bleibt.
11:07
Cressy - Zverev 3:3
Sascha Zverev muss bei eigenem Service vor allem die Ruhe behalten und auf eine gute Quote beim ersten Aufschlag setzen. Maxime Cressy geht auf jeden angreifbaren Ball sofort drauf und geht volles Risiko. Dabei produziert er natürlich viele Fehler, kann aber eben auch mal drei, vier Punkte am Stück gewinnen. Diesmal macht der Hamburger es ganz souverän und rast mit Hilfe zweier Asse zum 3:3.
11:03
Cressy - Zverev 3:2
Zverev verkürzt noch auf 40:30 und kommt auch beim nächsten Punkt in die Rally, doch Cressy nutzt am Netz einmal mehr seine enorme Reichweite und drückt den entscheidenden Vorhandvolley am Deutschen vorbei.
11:02
Cressy - Zverev 2:2
Ein dermassen konsequentes Aufrücken ans Netz sieht man auf der Tour heutzutage nur noch ganz selten. Boris Becker hat sicher seine helle Freude am Spiel des Maxime Cressy, der das auch einfach gut macht. Trotz seiner fast zwei Meter Körpergrösse ist der US-Amerikaner blitzschnell vorne, deckt das komplette Netz ab und spielt ganz sichere Volleys. 40:15!
11:00
Cressy - Zverev 2:2
Mit zwei guten Aufschlägen bringt Zverev sein Spiel dann doch souverän durch und gleicht wieder aus.
10:59
Cressy - Zverev 2:1
Das sieht schon ein bisschen staksig und unbeholfen aus, was Maxime Cressy von der Grundlinie produziert. Wenn Zverev in die Ballwechsel reinkommt, ist er eigentlich immer im Vorteil und kann die Punkte diktieren. Der US-Amerikaner versucht deshalb, die Punkte kurz zu halten und fährt damit bisher ganz gut. 30:30!
10:55
Cressy - Zverev 2:1
Von Aufschlagspielen dieser Art werden wir heute wohl noch einige sehen. Cressy hämmert sein erstes Ass in den Court, stellt per Rückhandvolley auf 40:0 und besiegelt Sekunden später das 2:1.
10:54
Cressy - Zverev 1:1
Auch Sascha Zverev kommt sehr gut rein in sein erstes Service Game und verbucht mit platzierten Aufschlägen einige freie Punkte. Cressy sucht auch als Rückschläger den Weg ans Netz, spielt sogar Chip & Charge, kann aber letztlich nichts ausrichten. Zu null geht das Game an den Deutschen.
10:51
Cressy - Zverev 1:0
Der US-Amerikaner spielt in diesem ersten Game konsequent Serve & Volley. Selbst der zweite Aufschlag rauscht mit über 200 km/h ins Feld und ein solider Rückhandvolley bringt den ersten Spielball. Zverevs folgender Return gerät zu lang und das erste Spiel geht an Cressy.
10:48
Cressy - Zverev 0:0
Auf gehts! Cressy donnert gleich mal einen krachenden Ersten ins Feld und rückt gleich nach, wird aber von Zverevs Rückhand stark passiert. der erste Punkt geht an den Deutschen.
10:41
Es geht los
Soeben haben die beiden Protagonisten den Court der Rod Laver Arena betreten und mit dem Einschlagen begonnen. Der US-Amerikaner hat den Münzwurf gewonnen und sich für Aufschlag entschieden.
10:37
Viel Power, wenig Erfahrung
Was Grösse und Power angeht, kann Maxime Cressy ganz sicher mit Alexander Zverev mithalten. Der US-Boy ist ebenfalls 1,98 Meter gross und verfügt über einen ähnlich starken Aufschlag wie Zverev. In seinem ersten Match servierte Cressy konstant bis zu 210 km/h und schlug in nur drei Sätzen 26 Asse. Dennoch ist der Deutsche in diesem Match natürlich der klare Favorit, da er abseits vom Aufschlag das wesentlich konstantere und variablere Spiel hat und zudem über viel mehr Erfahrung verfügt.
10:33
Cressy beim Debüt gleich erfolgreich
Maxime Cressy spielt mit 23 Jahren seine ersten Australian Open überhaupt. Der gebürtige Franzose, der erst seit 2019 Profi ist und mittlerweile auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft hat, hat sich durch drei Qualifikantionsrunden gekämpft, in denen er unter anderem die beiden DTB-Spieler Yannick Maden und Dustin Brown bezwingen konnte. In seinem ersten Hauptrundenmatch besiegte Cressy dann den japanischen Lucky Loser Taro Daniel mit 7:6, 7:6 und 6:4 und steht so nach den US Open im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in der zweiten Runde eines Majors.
10:27
Solider Jahresauftakt für Zverev
Alexander Zverev ist mit guten Leistungen ins neue Tennisjahr gestartet. Beim ATP-Cup bezwang der 23-Jährige Kanadas Topspieler Dennis Shapovalov und lieferte sich zudem zwei packende Dreisatzkrimis mit Novak Djokovic und Daniil Medvedev. Auch beim ersten Grand Slam des Jahres ist der Hamburger nach kurzen Startschwierigkeiten schnell in Fahrt gekommen. Gegen den US-Amerikaner Marcos Giron siegte Zverev nach Satzrückstand mit 6:7, 7:6, 6:3 und 6:2. Im Vorjahr stand der Weltranglistensiebte hier im Halbfinale. Dort soll es auch diesmal mindestens wieder hingehen.
10:22
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum zweiten Auftritt von Alexander Zverev bei den Australian Open in Melbourne! Deutschlands Nummer eins bekommt es in Runde zwei mit dem US-Qualifikanten Maxime Cressy zu tun. In einer guten Viertelstunde gehts los in der Rod Laver Arena!

Aktuelle Spiele

17.02.2021 05:25
Andrey Rublev
A. Rublev
0
5
3
2
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
7
6
6
Russland
Beendet
05:25 Uhr
17.02.2021 09:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
3
3
2
7
6
7
Griechenland
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
6
4
5
Spanien
Beendet
09:30 Uhr
18.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
6
6
Serbien
Aslan Karatsev
A. Karatsev
0
3
4
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr
19.02.2021 09:30
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
6
6
7
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
0
4
2
5
Griechenland
Beendet
09:30 Uhr
21.02.2021 09:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
6
Serbien
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
5
2
2
Russland
Beendet
09:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.313
2RusslandDaniil Medvedev9.793
3SpanienRafael Nadal9.630
4ÖsterreichDominic Thiem8.445
5GriechenlandStefanos Tsitsipas7.500
6DeutschlandAlexander Zverev6.990
7RusslandAndrey Rublev6.090
8SchweizRoger Federer5.605
9ItalienMatteo Berrettini3.958
10ArgentinienDiego Schwartzman3.465