Internazionali BNL d'Italia

L. Djere
1
6
3
1
Serbien
P. Carreno Bu.
2
4
6
6
Spanien
Beendet
14:00 Uhr
16:32
Fazit
Es war über die gesamte Distanz kein besonders hochwertiges Match mit insgesamt relativ wenigen direkten Winnern auf beiden Seiten. Während Carreno Busta im ersten Satz noch Probleme mit dem Aufschlag hatte und mehr Fehler machte als sein Gegner, drehte er das im zweiten Satz um war im Decider dann deutlich überlegen. Djere verlor mehr und mehr seinen Fokus, produzierte mehr Fehler und konnte mit dem eigenen Aufschlag nicht mehr die einfachen Punkte machen, die ihm zu Beginn des Matches noch gelangen. Am Ende ist der 4:6, 6:3, 6:1 Sieg für den Spanier verdient und er wird in der zweiten Runde auf entweder Fognini oder Nishikori treffen. Vielen Dank fürs Mitlesen, habt noch einen schönen Sonntagnachmittag und bis bald.
16:26
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:6
Und dann ist es passiert! Djeres Vorhand ist zu lang, landet hinter der Grundlinie und Carreno Busta beisst sich in die zweite Runde durch.
16:25
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:5
Djere kann zwei Mal nicht zupacken, jagt am Netz den Volley-Smash ins Netz und kassiert im Anschluss sogar noch den Matchball gegen sich, weil die Vorhand im Netz hängenbleibt.
16:23
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:5
Aber er bekommt das Aufschlagspiel nicht so einfach durch. Carreno Busta will das Match jetzt beenden und packt eine wunderbare Vorhand inside-in aus, dann legt Djere seine Vorhand deutlich hinter die Grundlinie.
16:22
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:5
Djere serviert nun mit dem Rücken zur Wand, packt aber auch nochmal volles Risiko in die Schläge - vielleicht zu spät. Denn das Risiko zahlt sich aus! Er kommt vor ans Netz und spielt einen starken Stopp, legt eine Vorhand inside-in auf die Linie hinterher.
16:20
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:5
Wenn es läuft, dann läuft es einfach. Carreno Busta verdient sich sein Glück mit zwei kraftvollen und präzisen Vorhänden cross und inside-out, der Volley am Netz, der von der Netzkante auf die Linie springt wird Djere aber wohl den letzten Nerv gekostet haben.
16:17
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:4
Die Zwei-Stunden-Marke ist mittlerweile geknackt. Kann Carreno Busta auch das Doppelbreak bestätigen und die Führung weiter ausbauen? Er beginnt mit einer schönen Rückhand cross in die Ecke, Djere haut aber auch einen wunderbaren Passierschlag von der T-Linie in den Court.
16:14
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:4
Da ist das Doppelbreak! Carreno Busta retourniert den Aufschlag bärenstark mit der Vorhand cross, Djere verschlägt die Vorhand ins Netz und das könnte bereits eine kleine Entscheidung in diesem Match sein.
16:14
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:3
Oh oh. Djere verreisst die Vorhand cross komplett und schiebt sie meterweit ins Aus, muss wieder zwei Breakchancen abwehren.
16:13
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:3
Carreno Busta spielt es extrem clever gegen Djeres Aufschlag, zwingt den Serben zur Vorhand ins Aus und holt ihn dann mit dem nächsten Stopp ans Netz. Djeres Lob ist deutlich zu lang.
16:11
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:3
Der Aufschlag hält, zwar muss der Spanier nachsetzen, jagt die Vorhand inside-out aber perfekt gegen die Laufrichtung des Serben.
16:10
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:2
Ist das stark! Carreno Busta kann sich zwei Mal auf seinen Aufschlag verlassen und zeigt am Netz ein erstes kleines Highlight, legt erst einen schönen Stopp in den Court des Serben und wehrt den Passierschlag mit einem tollen Volley cross ab.
16:05
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 1:2
Aber vielleicht hat der Serbe genau das gebraucht! Auf einmal sitzt direkt der nächste Aufschlag, er sichert sich noch den Spielball und holt sich den Anschluss mit einem Vorhand-Cross.
16:05
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:2
Djere droht, das Spiel vorzeitig aus der Hand zu geben. Beim Serben spielt der Aufschlag immer weniger eine Rolle und produziert zu viele Fehler, gerät schnell mit 15:30 in Rückstand.
16:01
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:2
Aber der Spanier bleibt cool, straft einen sofort Lügen und schickt das Ass durch die Mitte und legt noch einen Servicewinner hinterher.
16:00
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:1
Carreno Busta tut sich schwer, das Break zu verteidigen, weil plötzlich der erste Aufschlag nicht mehr mit der hohen Prozentzahl kommt und aus dem Ballwechsel heraus agieren beide Spieler etwas nervös, schrauben ihre Fehlerzahl weiter nach oben.
15:57
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:1
Doch Carreno Busta schnappt doch noch zu! Der Spanier kommt gut in die Returns, zwingt Djere mit der Vorhand cross zum Returnfehler, der seitlich ins Aus segelt. Carreno Busta holt sich das fünfte der letzten sechs Spiele.
15:54
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:0
Djere kann aber erneut beide Möglichkeiten abwehren, wird aggressiver und zwingt Carreno Busta zu zwei Rückhandfehlern ins Netz.
15:53
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6, 0:0
Beginnt sich das Spiel jetzt komplett zu drehen? Djere gerät sofort unter Druck, verhaut drei Rückhände und beschert seinem Gegner schnell zwei Breakchancen.
15:50
3. Satz
Diesmal beginnt Laslo Djere den Satz, hat also den kleinen Vorteil, dass er vorlegen darf.
15:46
Satzfazit
Carreno Busta scheint die Schmerzen komplett abgeschüttelt zu haben, brachte in diesem Satz zu 73 Prozent den ersten Aufschlag ins Feld und machte dann zu 95 Prozent den Punkt. Gegen diese Zahlen hatte Djere im Return nichts auszusetzen und konnte in einem Aufschlagspiel nicht die Konzentration hochhalten und gab das entscheidende Break ab.
15:45
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:6
Der Spanier sichert sich den Satzball per Servicewinner durch die Mitte, dann haut Djere die Rückhand ins Netz und besiegelt sein Schicksal.
15:43
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:5
Carreno Busta hat den Satz auf dem eigenen Schläger, muss den Aufschlag aber erst einmal halten. Beide Spieler tauschen zwei Vorhände hinter die Grundlinie aus, beiden ist die Wichtigkeit des Aufschlagspiels bewusst.
15:42
Djere - Carreno Busta 6:4, 3:5
Djere erfüllt die Pflicht, sichert sich ein umkämpftes Aufschlagspiel, in dem er zwei einfache Fehler ins Aus verballert. Aber der Serbe bringt auch wieder zwei starke Winner an und zwingt Carreno Busta mit einer Vorhand cross zum entscheidenden Fehler ins Netz.
15:36
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:5
Carreno Busta bestätigt das Break in style mit einem souveränen Aufschlagspiel zu Null, setzt den entscheidenden Punkt cool mit der Rückhand die Linie herunter gegen die Laufrichtung von Djere.
15:33
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:4
Nach über zehn Minuten ist es doch passiert! Carreno Busta setzt einen fantastischen Stopp genau hinter die Netzkante und anschliessend versagen Djere gegen den sechsten Breakball die Nerven und er bleibt mit der Rückhand longline am Netz hängen.
15:31
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Carreno Busta schnappt sich am Netz mit einem bärenstarken Volley gegen den Passierschlag von Djere die nächste Breakchance, Djere wehrt sie aber erneut mit einem klasse Ballwechsel ab. Er arbeitet sich im Court nach vorne ans Netz und setzt die Vorhand inside-out in die Ecke.
15:29
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Der Serbe holt sich sogar den Spielball, kann den aber nicht verwerten und muss nach einer Rückhand ins Aus den nächsten Breakball abwehren, das gelingt ihm jedoch mit einem Servicewinner nach aussen.
15:27
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Carreno Busta geht das Risiko und jagt den Vorhandreturn direkt cross zurück, verpasst den Court aber hauchdünn. Djere bestraft es sofort mit dem Ass durch die die Mitte und wehrt beide Breakbälle vorerst ab.
15:25
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Den muss Djere machen! Er bereitet sich den Punkt optimal vor, kommt ans Netz, zieht die Rückhand cross aber ins Doppelfeld. Zwei Breakchancen für Carreno Busta.
15:25
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Djere wackelt ein wenig, hat erst den Return gegen Carreno Bustas Vorhand inside-in seitlich ins Aus, trifft dann zwar genau die Linie mit der Vorhand, schiebt die nächste aber deutlich hinter die Grundlinie.
15:20
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:3
Carreno Busta ist von seinen möglichen Schmerzen nichts mehr anzusehen, der Spanier serviert extrem stark und lässt bei eigenem Service auch nichts mehr anbrennen, holt drei schnelle Punkte und holt sich die Führung mit einer grandiosen Rückhand longline zurück.
15:19
Djere - Carreno Busta 6:4, 2:2
Carreno Busta gibt so leicht aber nicht auf, kommt noch einmal zurück und schickt einen schönen Rückhandwinner die Linie entlang. Djere macht über den Aufschlag aber das Spiel klar und gleicht aus.
15:18
Djere - Carreno Busta 6:4, 1:2
Djere ist bei eigenem Aufschlag weiter eine Macht, setzt einen Winner direkt und zwingt den Spanier anschliessend im Ballwechsel mit der Vorhand cross zu zwei Fehlern und holt sich die nächsten Spielbälle.
15:13
Djere - Carreno Busta 6:4, 1:2
Das wird Carreno Busta guttun. Drei direkte Winner über den Aufschlag sichern ihm das zu-Null-Spiel.
15:11
Djere - Carreno Busta 6:4, 1:1
Ein weiterer starker Aufschlag nach aussen bringt dem Serben das nächste sichere Aufschlagspiel ein.
15:10
Djere - Carreno Busta 6:4, 0:1
Djere hat bei eigenem Service aber nichts von seiner Souveränität verloren, setzt einem Service- und einem Vorhandwinner das insgesamt dritte Ass hinterher.
15:09
Djere - Carreno Busta 6:4, 0:1
Doch der Spanier kämpft sich zurück, wehrt beide Breakbälle ab und haut seinem Gegner dann einen Servicewinner und einen Vorhandwinner inside-in in den Court und holt sich das erste Aufschlagspiel.
15:06
Djere - Carreno Busta 6:4, 0:0
Nicht wirklich! Djere erwischt den deutlich besseren Start, Carreno Busta hat zwar auch Pech mit der Netzkante, schiebt zwei einfache Vorhände aber auch ohne Not seitlich aus dem Court und muss gleich zwei Breakbälle abwehren.
15:03
2. Satz
Carreno Busta eröffnet auch den zweiten Satz - kommt er diesmal besser rein?
15:01
Satzfazit
Carreno Busta verschlief den Start und kassierte sofort das Break, im Anschluss pendelten sich beide Spieler auf einem Niveau ein, Djere liess bei eigenem Aufschlag allerdings kaum etwas anbrennen. Die Verletzungspause und die Behandlung brachten Carreno Busta zudem mehr raus als seinen Gegner, wahrscheinlich spielt er dieses Match auch nicht ganz ohne Schmerzen. Djere zeigte hier wahrlich kein grosses Tennis, gegen den Spanier, der nicht auf Topniveau spielt, reichte es bisher aber aufgrund des guten eigenen Servicegames.
14:59
Djere - Carreno Busta 6:4
Laslo Djere lässt sich den ersten Satz aber nicht mehr nehmen und bringt das Break aus dem allerersten Spiel ins Ziel, serviert zwei Servicewinner und zwingt den Spanier mit einer Vorhand cross zum Returnfehler hinter die Grundlinie.
14:55
Djere - Carreno Busta 5:4
Er holt sich aber auch selbst wieder heraus, hat dann jedoch auch Glück, dass Djere beim Spielball am Netz den Stopp gegen die Netzkante setzt und die Filzkugel auf der Seite des Serben landet. Der kann den Satz nun bei eigenem Aufschlag zu Ende bringen.
14:54
Djere - Carreno Busta 5:3
Carreno Busta hat ein wenig die Leichtigkeit verloren, die er vor der Behandlungspause entwickelte. Nach schnellem 30:0 schiebt er zwei Vorhände ohne Not seitlich ins Aus und bringt sich selbst in die Bredouille.
14:50
Djere - Carreno Busta 5:3
70 Sekunde braucht er insgesamt sogar nur, da sitzt das Ass und Djere geht mit 5:3 in FÜhrung, setzt Carreno Busta damit unter Druck. Der muss seinen Aufschlag zwingend halten.
14:50
Djere - Carreno Busta 4:3
Für den Spanier geht es weiter, aber auch für Djere war diese kleine Pause natürlich nicht einfach, danach muss man erst einmal wieder reinkommen. Aber das gelingt dem Serben mühelos, serviert gegen den scheinbar angeschlagenen Spanier drei schnelle und einfache Punkte zum 40:0.
14:45
Medical Timeout
Aber bei Carreno Busta scheint etwas nicht ganz in Ordnung zu sein, er lässt den Physio kommen und sich am Rücken behandeln.
14:44
Djere - Carreno Busta 4:3
Der Spanier serviert stark das Aufschlagspiel zu Ende, bringt sich in eine gute Ausgangslage und zieht die Vorhand cross in den Court.
14:43
Djere - Carreno Busta 4:2
Carreno Busta ist jetzt aber wirklich besser drin im Spiel, da fliegen auch mal die Winner ins gegnerische Feld. Erst zieht er die Vorhand stark die Linie herunter und setzt dann am Netz mit dem Stopp nach, dann passt auch die Rückhand longline, wenn auch mit etwas Unterstützung der Netzkante.
14:41
Djere - Carreno Busta 4:2
Djere packt dann zwei starke Aufschläge obendrauf und holt sich das nächste Aufschlagspiel letztlich souverän, weil Carreno Busta so nicht in den Return hereinkommt.
14:40
Djere - Carreno Busta 3:2
Das Niveau des Matches nimmt ein wenig zu, es bleibt aber weiter highlight-los, beide Spieler agieren ausschliesslich von der Grundlinie und warten auf den Fehler des Anderen, der letztlich nach nicht allzu langen Ballwechseln auch kommt.
14:36
Djere - Carreno Busta 3:2
Jetzt findet aber auch Carreno Busta ein wenig seinen Rhythmus, kommt bei 40:0 ein Mal kurz ins Wanken, schlägt aber insgesamt stärker auf und macht zwei direkte Punkte über den Aufschlag. Djere versucht die Aggressivität beizubehalten, verschlägt jedoch die ein oder andere Möglichkeit.
14:33
Djere - Carreno Busta 3:1
Das ist mal eine souveräne Antwort vom Serben auf die verpasste Chance im Spiel zuvor. Zu Null gibt er das Aufschlagsrecht wieder ab an den Spanier, schlägt zwei Servicewinner durch die Mitte und ist jetzt auch aus dem Ballwechsel heraus gefährlicher, packt einen starken Vorhandwinner inside-in auf die Linie.
14:29
Djere - Carreno Busta 2:1
Dann gelingt dem Aufschläger doch noch das erste Aufschlagspiel. Er bringt einen Servicewinner durch die Mitte und zwingt den Serben zu einer Vorhand ins Netz.
14:28
Djere - Carreno Busta 2:0
Der Spanier scheint aber bisher die schwerwiegenderen zu machen. Am Netz patzt er beim Volley und gibt den nächsten Breakball ab, rettet sich aber noch in den Einstand, weil Djere eine einfache Rückhand seitlich daneben setzt.
14:26
Djere - Carreno Busta 2:0
Carreno Busta ist noch überhaupt nicht in diesem Match angekommen. Es gelingt ihm offensiv quasi nichts, Winner bleiben aus und so ist Djere gleich wieder bei zwei Punkten dran. Fehler unterlaufen beiden gleichermassen viele.
14:24
Djere - Carreno Busta 2:0
Bei Einstand bleibt Djere aber cool, bringt zwei starke Aufschläge und Carreno Busta verhaut die Returns doppelt ins Aus.
14:22
Djere - Carreno Busta 1:0
Beide tauschen jeweils zwei erzwungene Fehler aus, dann gelingt Djere sogar der freie Punkt über den Aufschlag, knallt die Vorhand bei Spielball aber ohne Not ins Netz.
14:21
Djere - Carreno Busta 1:0
Djere tut sich ebenfalls schwer mit dem Service, bringt die Kugel ähnlich ungefährlich in den gegnerischen Court und gibt Carreno Busta die Chance, in den Ballwechsel zu kommen.
14:18
Djere - Carreno Busta 1:0
Carreno Busta knallt die Rückhand cross ins Netz und schenkt seinem Gegenüber das erste Break.
14:17
Djere - Carreno Busta 0:0
Das Spiel geht gleich in die zu erwartende Richtung. Beide Spieler agieren viel an und hinter der Grundlinie, Carreno Busta kann mit dem Service wenig Druck generieren und die Ballwechsel ziehen sich. Der Serbe holt sich nach einer Vorhand ins Aus von Carreno Busta aber aus dem Nichts auch den ersten Breakball.
14:13
1. Satz
Carreno Busta eröffnet das Match mit einem schönen Aufschlag nach aussen, Djere kommt aber stark in den Ballwechsel und macht den ersten Punkt mit einer Rückhand cross am Spanier vorbei.
14:07
Münzwurf
Laslo Djere gewinnt den Münzwurf und gibt den ersten Aufschlag an den Gegner ab. Nach dem Einschlagen kann es in wenigen Minuten losgehen.
13:54
Es ist vollbracht
Auger-Aliassime gewinnt am Ende nach 2:45 Stunden doch noch mit 6:3, 6:7, 6:4 und zieht in die zweite Runde von Rom ein. Damit ist der Center Court gleich frei für unser Match zwischen Djere und Carreno Busta.
13:02
Verzögerung
Filip Krajinovic kommt im zweiten Satz gegen das Break zurück und dreht auch den Tie-Break noch zu seinen Gunsten und erzwingt den Decider gegen Felix Auger-Aliassime. Damit wird sich unsere Partie noch weiter nach hinten schieben, wir melden uns, sobald ein Start in Aussicht ist. Mit frühestens gegen 13:45 Uhr ist zu rechnen.
12:49
Center Court
Noch ist der grösste Platz der Anlage von Felix Auger-Aliassime und Filip Krajinovic belegt, der Kanadier führt mit einem Satz Vorsprung, im zweiten Durchgang riecht es momentan aber nach Tie-Break. Wir melden uns zurück, wenn das Match entweder vorbei ist, oder in einen dritten Satz geht.
12:37
Head-2-Head
Noch nie sind sich die beiden Akteure auf dem Court begegnet, als kleiner Favorit geht dennoch Carreno Busta in dieses Match. Beide Spieler haben ein starkes Grundlinienspiel und haben eine solide Rückhand, aber eine stärkere Vorhand. Am netz fühlen sich beide nicht sonderlich wohl, trotz Carreno Bustas Doppelerfahrung. Auch der Aufschlag ist bei keinem eine ultimative Waffe, vom Spielstil sind sich beide eigentlich recht ähnlich. Das Spiel könnte heute durch den Mann entschieden werden, der weniger Fehler macht.
12:28
Carreno Busta
Der Spanier pausierte nach einer Verletzung, die er sich bei den Australian Open zuzog, beinahe zwei Monate, spielte zwischendurch nur ein Match in Dubai und kam direkt mit dem ersten Sandplatztitel des Jahres in Marbella zurück auf die Tour. In Monte Carlo und Barcelona zeigte die Nummer zwölf der Welt ebenfalls starke Leistungen, fand seinen Meister aber in jeweils Casper Ruud und Rafa Nadal. In Madrid war gleich in der ersten Runde Schluss, jetzt kann er den nächsten Versuch auf einen ersten Masters-Titel starten. Im Doppel gelang ihm dieses Kunststück sogar bereits, in Rom stand er 2018 auch schon im Finale an der Seite von Joao Sousa. Im Einzel war das Viertelfinale das beste Ergebnis des 29-Jährigen.
12:20
Djere
2019 gelang Laslo Djere mit seinem ersten ATP-500-Titel in Rio der Durchbruch und das Vorstossen in die Top 30 der Welt, seitdem gelang ihm aber nur noch ein weiterer Titel in Cagliari bei den Sardegna Open. Dort stand er dieses Jahr erneut im Finale, konnte seinen Titel aber nicht verteidigen. Drei seiner bisher vier Finals erreichte der Serbe auf Sand, der nach eigener Aussage sein Lieblingsuntergrund ist. Italien, Sandplatz und Laslo Djere scheint generell eine gute Kombi zu sein, in Rom stand er allerdings erst ein Mal im Hauptfeld, und zwar 2019, als er sein Auftaktmatch gewinnen konnte, in der zweiten Runde aber scheiterte. Bis auf die Finalteilnahme in Cagliari dieses Jahr lief es noch überhaupt nicht für die 50 der Welt. Lediglich in Buenos Aires erreichte er noch die dritte Runde, aktuell kommt er mit einer Niederlagenserie von vier Spielen nach Rom.
12:10
Teilnehmerfeld
Im Gegensatz zu Madrid, wo er noch kurzfristig absagte, ist der Weltranglistenerste aus Serbien in Rom am Start und startet in die Mission Titelverteidigung. Mit fünf Siegen ist er zudem der zweiterfolgreichste Akteur bei diesem Masters – und da wäre ja weiterhin auch diese eine Statistik mit den 1000er Turnieren, in der sich Djokovic und Nadal ein Kopf an Kopf Rennen liefern. Weil der Spanier sowohl in Monte Carlo als auch in Madrid frühzeitig scheiterte und keinen Sandplatztitel hinzufügen konnte, führt der Serbe noch immer mit einem Masters-Titel mehr. Ansonsten sind bis auf Roger Federer alle aus der Top 10 der Weltranglisten vertreten, darunter natürlich Monte-Carlo-Champ Stefanos Tsitsipas und der baldige Madrid-Sieger, der heute Abend zwischen Alexander Zverev und Matteo Berrettini ermittelt wird. Rising Star Casper Ruud aus Norwegen musste seine Teilnahme kurzfristig absagen.
12:05
Rom
Offiziell heisst das Turnier Internazionali BNL d’italia (bis 2001 noch Italian Open), besser bekannt ist es aber als Rom Masters. 1930 fand es zum ersten Mal statt und gehört damit zu einem der ältesten heute noch durchgeführten Turniere. Ganz zu Beginn war der Austragsort noch Mailand, 1934 aber zog es in die Hauptstadt in Foro Italico. Der zentrale Tennisplatz in diesem Komplex hört auf den Namen „Stadio del tennis di Roma“ und bietet seit 2010 10.400 Fans Platz. Im Turnierkalender ist das Masters in Rom das dritte und letzte Masters auf Sand und ist der letzte grosse Härtetest vor den French Open, den zweiten Grand Slam des Jahres. Den Rekordsieger in Rom könnte Ihr euch wahrscheinlich denken und Ihr werdet vermutlich recht gehabt haben: Rafa Nadal ist mit neun Titeln mit Abstand der erfolgreichste Spieler in Italiens Hauptstadt und ist auf der Jagd nach Nummer zehn. Im Gegensatz zu vielen anderen ausgefallenen Turnieren wurde Rom sogar im letzten Pandemie-Jahr ausgetragen, der Titelverteidiger heisst allerdings nicht Nadal, sondern Novak Djokovic.
12:00
Willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Hauptrunden-Tag zum Masters in Rom. Während in Madrid noch nicht einmal der Sieger des Turniers gefunden ist, startet bereits das nächste 1000er Turnier in der italienischen Hauptstadt. Gegen 12:30 Uhr trifft Laslo Djere im Erstrundenmatch auf Pablo Carreno Busta.

Aktuelle Spiele

15.05.2021 11:00
Lorenzo Sonego
L. Sonego
2
3
6
6
Italien
Andrey Rublev
A. Rublev
1
6
4
3
Russland
Beendet
11:00 Uhr
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
4
7
7
Serbien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
1
6
5
5
Griechenland
Beendet
11:00 Uhr
15.05.2021 15:50
Reilly Opelka
R. Opelka
0
4
4
USA
Rafael Nadal
R. Nadal
2
6
6
Spanien
Beendet
15:50 Uhr
15.05.2021 18:30
Novak Djokovic
N. Djokovic
2
6
6
6
Serbien
Lorenzo Sonego
L. Sonego
1
3
7
2
Italien
Beendet
18:30 Uhr
16.05.2021 17:00
Novak Djokovic
N. Djokovic
1
5
6
3
Serbien
Rafael Nadal
R. Nadal
2
7
1
6
Spanien
Beendet
17:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.113
2RusslandDaniil Medvedev10.143
3SpanienRafael Nadal8.630
4GriechenlandStefanos Tsitsipas7.980
5ÖsterreichDominic Thiem7.425
6DeutschlandAlexander Zverev7.350
7RusslandAndrey Rublev5.910
8SchweizRoger Federer5.065
9ItalienMatteo Berrettini4.103
10SpanienRoberto Bautista Agut3.170