Eastbourne International

M. Zverev
2
7
6
Deutschland
M. Kukushkin
0
6
4
Kasachstan
Beendet
18:05 Uhr
20:18
Fazit
Eine wahre Nervenschlacht musste Mischa Zverev hier durchstehen. Der Linkshänder hatte insbesondere in Durchgang Eins Riesenglück, dass ihn seine ungenutzten Möglichkeiten nicht in Satzrückstand gebracht haben und er das Ding irgendwie nochmal umbiegen konnte. In Satz Zwei liess er sich nach eigenem Break sofort den Aufschlag abnehmen und hielt sich mit einigen guten Services im Rennen. In dieser Phase wirkte Kukushkin etwas stärker. Hinten raus schlug der Kasache zwar die spektakuläreren und auch mehr Winner, aber eben auch deutlich mehr Fehler. Im Finale wartet morgen nun Lukas Lacko auf ihn - da muss letztlich schon eine Leistungssteigerung her, denn heute war das nicht immer überzeugend. Glückwünsche gehen dennoch raus an den Deutschen. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
20:14
Zverev - Kukushkin 7:6 6:4
Er hat es! Zverev schlägt nach aussen auf, Kukushkins Return fliegt longline hinter die Grundlinie. Verdient erntet er den Applaus des Publikums.
20:13
Zverev - Kukushkin 7:6 5:4
Sehr unkonventionell mit einer Art Vorhandslice passiert Kukushkin den aufrückenden Zverev longline und wehrt den ersten Matchball ab. Auch den Zweiten macht er mit einem Vorhand-Passierball ab. Einen hat Zverev noch. Come on, jetzt!
20:12
Zverev - Kukushkin 7:6 5:4
Punkt Eins von Vier ist geholt. Zverve stoppt Kukushkin klasse mit der Rückhand und legt den Gegenschlag dann per Volley cross an ihm vorbei. Es folgt ein Vorhandvolley von Zverev, den Kukushkin ihm gegen die Laufrichtung zurückfeuert, doch der Deutsche reagiert klasse und holt sich das 30:0, wenig später das 40:0. Drei Matchbälle!
20:09
Zverev - Kukushkin 7:6 5:4
Da ist es! Zverevs Return ins Halbfeld knallt Kukushkin mit der Vorhand etwas zu leichtfertig ins Netz. Jetzt serviert der Deutsche für das Match.
20:08
Zverev - Kukushkin 7:6 4:4
Zwei Mal macht Zverev den Vorhandfehler, den Zweiten davon unerzwungen. Eine Chance verbleibt.
20:08
Zverev - Kukushkin 7:6 4:4
Zverev macht auf einmal mehr Druck, sichert sich gleich drei Breakbälle. Das geht plötzlich zu schnell für den Kasachen. Insbesondere bei 0:30 begeht Kukushkin einen viel zu leichten Fehler. Am Netz hat er alle Zeit der Welt und schiebt den Ball cross als Stopp gedacht in selbiges.
20:06
Zverev - Kukushkin 7:6 4:4
Dieses Mal klappt's. Zverevs spielt den neuerlichen Halbvolley mal als Stopp, den Kukushkin cross zurückbringt. Zverev schiebt die Kugel dann longline ins Feld, wo Kukushkin keinen Konter mehr findet.
20:05
Zverev - Kukushkin 7:6 3:4
Spielball Zverev, doch zum x-ten Mal hat er Probleme mit dem Halbvolley am Netz. Kukushkin haut ihm die Kugel mithilfe der Netzkante cross um die Ohren und stemmt sich gegen den Spielverlust. Ein Aufschlag-Winner bedeutet dann aber wieder Spielball.
20:04
Zverev - Kukushkin 7:6 3:4
Immer wieder dieser Rückhandlongline! Wieder einmal greift Zverev nicht gut am Netz an und wird von dieser Variante kalt erwischt. Bei 40:30 muss Zverev erneut einen unangenehmen Halbvolley spielen, den Kukushkin mit einem Vorhandlongline beantwortet und so den Einstand herstellt.
20:02
Zverev - Kukushkin 7:6 3:4
Wie geht der Deutsche mit dem wachsenden Druck um? Immerhin kann ein Break jetzt den Satz kosten. Das 15:0 schnappt er sich dank eines Lobfehlers, das 30:0 genauso. Nur hätte Zverev den Punkt hier mit einem Smash schon wesentlich eher zumachen müssen. Sei es wie es sei, Kukushkin schlägt mit einem Rückhandlongline zurück und passiert seinen Gegner damit lehrbuchmässig. Ein Service-Winner beschert ihm dann den Spielball.
19:58
Zverev - Kukushkin 7:6 3:4
Der Rechtshänder wird wieder sicherer. Sein Rückhandlongline zwingt Zverev zu einem absoluten Notschlag, den der Kasache dann mit dem Rückhandvolley sicher abschliesst. Nach 0:30 sichert sich Kukushkin also letztlich doch noch das Game.
19:57
Zverev - Kukushkin 7:6 3:3
Kukushkin gerät unter Druck. Bei 0:15 schlägt er eine Vorhand etwas übermotiviert als Inside-Out ins Aus. Da hat er zu früh den Abschluss gesucht. Weil Zverev dann nach einiger Defensivarbeit mit dem Rückhandslice in die Offensive switchen will und dabei das Netz trifft, gibt es nicht drei Breakbälle, sondern das 15:30.
19:55
Zverev - Kukushkin 7:6 3:3
Kukushkin zuckt nochmal, doch letztlich ist Zverevs Service nach aussen zu gut. So steht es jetzt wieder ausgeglichen 3:3.
19:54
Zverev - Kukushkin 7:6 2:3
0:15 aus seiner Sicht - und Kukushkin holt einen bockstarken kurz-crossen Rückhand-Return raus. Die folgenden zwei Punkte gehen dennoch an Zverev, der immer mehr zu seinen starken Aufschlägen findet.
19:50
Zverev - Kukushkin 7:6 2:3
Am Ende zu 30 holt sich Kukushkin das 3:2. Vor allem seine Grundlinienschläge sind denen von Zverev momentan deutlich überlegen. Der Weltranglisten-67. muss zusehen, wieder mehr Bindung zum Match zu bekommen.
19:48
Zverev - Kukushkin 7:6 2:2
Kukushkin pusht sich. Bei 0:15 attackiert er einen kurzen Zverev-Return entschlossen mit der Vorhand aus dem Halbfeld und punktet mit dem Inside-Out. Es folgt ein ins Netz geschlagener Rückhandslice des Deutschen.
19:46
Zverev - Kukushkin 7:6 2:2
Das ging zu leicht. Zverevs Volley fliegt nach dem guten Return vor seine Füsse nur ins Netz. Alles wieder in der Reihe.
19:46
Zverev - Kukushkin 7:6 2:1
Wow, da hat Kukushkin aber mal einen tollen Schlag ausgepackt. Zverev spielt am Netz drei gute Volley, schafft es aber nicht, den Punkt einzufahren. Stattdessen kommt Kukushkin an der Grundlinie an einen schwierigen Halbvolley und legt ihn longline am Deutschen vorbei. Der gibt dann auch noch die nächsten beiden Zähler ab. Kukushkins Rückhand macht richtig Dampf. Drei Breakbälle für Kukushkin.
19:43
Zverev - Kukushkin 7:6 2:1
Den Ersten macht Kukushkin mit entschlossenem Netzspiel zu Nichte. Den Zweiten greift sich der gebürtige Moskauer aber, weil Kukushkin mit seiner Vorhand an der Netzkante hängen bleibt. Unglücklich.
19:42
Zverev - Kukushkin 7:6 1:1
Erstmals spielt Zverev einen Vorhand-Top-Spin, der auch sofort sein Zweck erfüllt. Kukushkin kommt nicht mehr richtig ran, gewährt seinem Gegner das 30:0. Anschliessend rückt der Kasache ans Netz auf und wird dann longline passiert. Drei Breakbälle für Zverev!
19:40
Zverev - Kukushkin 7:6 1:1
Aber auch Zverev legt bei eigenem Aufschlag gut los. Schnell steht es in Folge eines Smashes am Netz 30:0, dann wird er aber von Kukushkin klasse überlobt. Das macht dem 30-Jährigen aber nichts, ein neuerlicher Smash tütet letztlich das 1:1 ein.
19:37
Zverev - Kukushkin 7:6 0:1
Zu 30 gewinnt Kukushkin dieses Service-Game. Ein guter Einstand für ihn nach diesem bitteren ersten Durchgang.
19:36
Zverev - Kukushkin 7:6 0:0
Weiter geht's, und zwar sofort mit einer Challenge. Kukushkins erster Aufschlag war tatsächlich zu lang, doch den zweiten trifft Zverev dann nur mit dem Schlägerrahmen. Bei 15:15 verreisst der Deutsche dann eine Vorhand deutlich, erneut ist es dann die Vorhand, die dieses Mal im Netz landet. Spielbälle Kukushkin.
19:30
Zverev - Kukushkin 7:6 0:0
Ein wirklicher Unterschied ist bei beiden Akteuren nicht festzustellen. Beide spielen solides Tennis, ohne konstant zu glänzen. Wenn es drauf ankommt, gehen beiden die Nerven durch. Am Ende hat Zverev sein Herz mal in die Hand genommen und mit seinem typischen Serve-and-Volley gepunktet. Dabei schlägt er sogar mehr unforced errors (18:14). Mal sehen, was Satz Zwei zu bieten hat. Kukushkin wird zunächst zum zweiten Mal am Arm eingerenkt und hat ein medical timeout beantragt.
19:29
Zverev - Kukushkin 7:6 0:0
Unmöglich? Doch, es geht! Zverev macht mit 11:9 den Sack in diesem Satz durch. Er schlägt klasse nach aussen auf und geht mutig ans Netz vor. Seinen Volley ins offene Feld kriegt Kukushkin nicht mehr rum. Aber wie ausgeglichen war das denn?
19:28
Zverev - Kukushkin 6:6
Jetzt heisst es wieder Satzball für Zverev! Kukushkin schlägt eine Vorhand zu weit, bemüht erneut das Hawk-Eye, das diese Entscheidung bestätigt. Zverev schlägt zum Satzgewinn auf. Klappt es dieses Mal tatsächlich? Es ist Möglichkeit Nummer Sechs.
19:26
Zverev - Kukushkin 6:6
Aber was heisst hier schon Satzball? Zverev haut seine Vorhand unmotiviert ins Netz. Es steht 9:9 - ein Ende des Satzes ist zwar in Sicht, aber doch in weiter Ferne.
19:26
Zverev - Kukushkin 6:6
Abgewehrt! Zverev serviert mit ganz viel Schnitt nach aussen auf die Linie, was auch die Challenge beweist. Bei 8:8 platziert Kukushkin seine Rückhand aus der Not heraus zu weit seitlich. Satzball Zverev!
19:24
Zverev - Kukushkin 6:6
Unglaublich! Zverev returniert irgendwie den super Aufschlag nach aussen. Kukushkin wird etwas wild, feuert seine Vorhand aus dem Rückwärtslaufen an die Netzkante. Von dort springt der Ball in seine Hälfte zurück. Es folgt ein Rahmentreffer von Zverev, der jetzt wieder Satzball gegen sich hat - aber auch zwei Aufschläge. 7:8 aus seiner Sicht.
19:23
Zverev - Kukushkin 6:6
Kukushkin! Er schlägt einen tollen Cross-Return mit der Vorhand, den Zverev kaum mehr erreicht. Jetzt hat der Kasache wieder eigenen Aufschlag.
19:22
Zverev - Kukushkin 6:6
6:6 jetzt auch im Tie-Break! Zverevs zweiten Service jagt Kukushkin longline mit der Vorhand meilenweit ins Aus. Wer holt sich den nächsten Satzball?
19:21
Zverev - Kukushkin 6:6
Nummer Eins ist weg, plötzlich spielt Kukushkin eine Vorhand cross ins Netz. Zverev muss jetzt aber selbst erstmal liefern.
19:21
Zverev - Kukushkin 6:6
Klasse von Kukushkin! Gegen die Laufrichtung hämmert er die Kugel auf die Linie. Keine Chance für Zverev - zwei Satzbälle.
19:20
Zverev - Kukushkin 6:6
Trotz Hawk-Eye-Einsatzes von Kukushkin greift sich Zverev das 3:5 mit einem Ass durch die Mitte. In der Folge spielt der Deutsche aus dem Halbfeld einen tollen Rückhandstopp, den Kukushkin cross ins Aus legt. 5:4 - aber zwei Aufschläge zum Satzgewinn!
19:19
Zverev - Kukushkin 6:6
Wahnsinnsschlag von Kukushkin! Zverev greift mit dem Inside-Out an, doch der Kasache überwindet den aufrückenden 30-Jährigen mit dem fantastischen Rückhandcross. Nach dem Seitenwechsel hat Zverev Pech, weil er eine Vorhand seines Kontrahenten nur mit dem Schlägerrahmen erwischt. Auch die Challenge zeigt: Der Schlag von Kukushkin war gut. 5:2 für ihn - jetzt wird's knifflig für Zverev.
19:17
Zverev - Kukushkin 6:6
Zu einfach. Zverev spielt einen schwachen Halbvolley mit der Rückhand nach dem guten Return seines Gegners, der ihn dann vollkommen problemlos longline passiert. Trotz Service-Winners im Anschluss führt Kukushkin mit 3:2 und dem Mini-Break.
19:16
Zverev - Kukushkin 6:6
Kukushkin kann aber auch Aufschlag. Er prügelt ein Ass nach aussen zum 1:1 durch, greift dann mit einem guten Longlineschlag an und rückt auf ans Netz. Dort sitzen zwei Volleys - 2:1 für ihn.
19:15
Zverev - Kukushkin 6:6
Nichts anderes als den Tie-Break verdient dieses wenig hochklassige Match. Keiner der beiden Spieler wollte das entscheidende Break. Zverev serviert als Erstes und holt sich per Aufschlag-Winner das 1:0.
19:14
Zverev - Kukushkin 6:5
So ist es. Zverev geht überhaupt kein Risiko ein, doch Kukushkin tut ihm den Gefallen nicht und schlägt keinen Fehler. Am Ende rückt der Kasache entschlossen auf, hat zwischenzeitlich Glück mit einem eigenen Netzroller und macht per Volley sowohl diesen als auch den nächsten Punkt. Spielball also.
19:13
Zverev - Kukushkin 6:5
Auch der sitzt nicht. Zverevs Vorhandreturn fliegt longline ins Netz. Wiederum begeht dann aber Kukushkin einen leichten Fehler. Wieder Satzball - wieder abgewehrt?
19:12
Zverev - Kukushkin 6:5
Leichtfertig lässt Zverev diese Gelegenheit liegen. Eine Vorhand setzt er völlig ohne Not nur ins Netz. Anschliessend haut aber auch Kukushkin seine Rückhand ohne Druck in die Spielfeldbegrenzung. Satzball Nummer Drei.
19:11
Zverev - Kukushkin 6:5
Und dann gibt es zwei Satzbälle! Zverev greift mit dem Rückhandslice an, volliert dann stark auf die Linie und profitiert vom Kukushkin-Fehler. Nummer Eins wehrt der Kasache aber selbst mit einem Netzangriff ab. Eine Möglichkeit verbleibt.
19:09
Zverev - Kukushkin 6:5
Es ist beiden Spieler anzumerken, dass es um einiges geht. Keiner von den zweien geht das allerletzte Risiko ein. So steht es nach zwei gespielten Punkten gerecht 15:15, ehe Kukushkins Vorhand aus der Defensive zu lang gerät.
19:06
Zverev - Kukushkin 6:5
Wichtiger Spielgewinn für Zverev! Kukushkin hat viel Zeit für den Vorhandreturn, donnert ihn aber cross ins Netz. Da war mehr drin. Sei's drum, Zverev hat den Tie-Break sicher.
19:05
Zverev - Kukushkin 5:5
So wirklich will dieses Game wohl niemand. Kukushkins Return ist longline klasse gespielt, den muss Zverev abschenken. Der Lob des Weltranglisten-90. im Anschluss ist dafür zu lang.
19:04
Zverev - Kukushkin 5:5
Unglaublich! Zverev serviert nach aussen, rückt auf und volliert ins Aus. Wirklich? Seine verzweifelte Challenge gibt ihm Recht, er hat die Linie tatsächlich erwischt. Kurz darauf hat er sogar Spielball.
19:03
Zverev - Kukushkin 5:5
Wieder Breakball! Kukushkin returniert kurz, Zverevs Volley ist schwierig. Sofort ist Kukushkin da und passiert ihn cross. Glück für den Deutschen, dass er dann einen freien Punkt mit dem Service-Winner einsacken kann, ehe sein Volley wieder nur das Netz findet. Wieder die Breakchance.
19:02
Zverev - Kukushkin 5:5
Der Kasache findet immer mehr Zugang zu Zveres Serve-and-Volley. Wieder landet der Return genau vor dessen Füssen, wieder macht der gebürtige Moskauer dann den Volleyfehler. Immerhin holt er sich wenig später mit dem Ass durch die Mitte das 30:30. Es wird kribbelig.
19:00
Zverev - Kukushkin 5:5
Eigentlich prima gespielt von Zverev, der erst mit dem Rückhandcross wunderbar returniert und auch stark den Netzangriff vorbereitet. Sein abschliessender Volley saust aber ein gutes Stück zu weit. Kukushkin ist zurück.
18:59
Zverev - Kukushkin 5:4
Zverev ist davon aber unbeeindruckt. Bei 15:15 donnert der 30-Jährige seinem Gegner eine klasse Rückhand die Linie runter. Das kann Kukushkin aber auch - und zwingt Zverev damit zum Rückhandfehler. Spiel- oder Satzball? Ersteres! Zverevs Vorhand springt von der Netzkante ins eigene Feld zurück. Unglücklich.
18:56
Zverev - Kukushkin 5:4
Jetzt sitzt er! Zverev nimmt etwas unnötig nach guten Service durch die Mitte den Volley aus dem Halbfeld. Der ist aber nicht gut, Kukushkins Rückhand passiert ihn dann schliesslich longline. Das Break ist weg - und Zverev wird froh sein, hatte er doch jetzt arge Probleme mit dem Aufschlag. Immer wieder traf er das Netz. Kukushkin muss jetzt wiederum um den Satz bangen, hat aber eigenen Service. Alles in der Reihe also.
18:54
Zverev - Kukushkin 5:3
Was für eine Nervenschlacht! Zverev ist am Netz wie eine Krake, fischt einen Passierversuch nach dem anderen raus und bleibt mit zwei nicht leichten Smashes letztlich erfolgreich. Und dann folgen nicht nur drei Netz-Aufschläge nacheinander, sondern ein furchtbarer Doppelfehler. Oh man!
18:51
Zverev - Kukushkin 5:3
Wahnsinn! Zverev serviert jetzt mal in die Mitte, den Lobversuch beantwortet er mit einem Rückhand-über-Kopf-Volley. Daraufhin wird Kukushkin zu lang, profitiert dann aber von einem leichten Smash-Fehler vom Deutschen. Breakball Drei - und nur der zweite Aufschlag!
18:50
Zverev - Kukushkin 5:3
Wieder ein guter Service nach aussen, Kukushkins crosser Return landet knapp im Netz. Bei Einstand passiert der Kasache seinen Gegner cross mit der Vorhand aus dem Halbfeld, nachdem dieser einen schwierigen Volley spielen musste. Wieder Breakball.
18:48
Zverev - Kukushkin 5:3
Die Antwort lautet: Breakball! Zverev schlägt schon wieder einen Doppelfehler. Er braucht mehr erste Aufschläge!
18:48
Zverev - Kukushkin 5:3
So geht es! Endlich kommt der erste Service, den hohen Return volliert er lockerleicht mit der Rückhand unerreichbar auf den Court. Ein Aufschlag-Winner bedeutet jetzt die entscheidende Frage: Break- oder Satzball?
18:47
Zverev - Kukushkin 5:3
Kein guter Start in dieses Unterfangen. Zverev produziert seinen zweiten Doppelfehler. Es folgt ein durchwachsener zweiter Service, den Kukushkin mit einem Vorhandlongline kontert und sich so das 30:0 sichert. Kommt Zverev aus dieser Zwickmühle?
18:46
Zverev - Kukushkin 5:3
Kukushkin ergattert mit einem Aufschlag-Winner den Spielball, den er dank eines zu weiten Rückhandslices seines Gegners auch zu nutzen weiss. Jetzt serviert Zverev zum Satzgewinn.
18:45
Zverev - Kukushkin 5:2
Zverev schnappt sich die ersten beiden Punkte. Bei 0:15 spielt Kukushkin einen ganz schwachen Stopp, den der Deutsche clever mit einem crossen Slice beantwortet, um letztlich über Kopf das 30:0 per Smash herzustellen. Folgend ist Kukushkin aber mal offensiv, schickt Zverev von Ecke zu Ecke und schliesst wuchtig longline mit der Vorhand ab. Bei 30:30 dann hämmert der Kasache eine Vorhand die Linie runter, die sich gewaschen hat.
18:41
Zverev - Kukushkin 5:2
Auch Zverev macht den Sack in diesem Service-Game zu Null zu. Mit der bewährten Serve-and-Volley-Strategie holt er sich mühelos das 5:2 und schiebt den Druck wieder zum Gegner. Der schlägt jetzt gegen den Satzverlust auf.
18:40
Zverev - Kukushkin 4:2
Grosse Chance für Kukushkin: Zverevs Volley in Folge des Aufschlags ist schwach. Sein Kontrahent setzt zum Lob an und verfehlt trotz ausreichend Zeit die Grundlinie knapp. Im Anschluss daran ist Zverev erst am Netz nicht zu schlagen, dann folgt ein Returnfehler. Drei Spielbälle.
18:39
Zverev - Kukushkin 4:2
Kukushkin steht jetzt schon unter Druck. Dieses Aufschlagspiel sollte er definitiv durchbringen. Das geht mit einem Service-Winner auch gut, danach wird es spektakulär. Zverevs Return trifft die Netzkante, und Kukushkin, der den Punkt schon fast abgeschenkt hat, spielt den improvisierten Stopp. Zverevs Cross-Passierversuch volliert der Kasache klasse beidhändig longline ins freie Feld. Zwei schnelle Punkte später hat er das 2:4.
18:36
Zverev - Kukushkin 4:1
Mit einem Ass macht Zverve den Deckel auf dieses Game drauf. Das Re-Break ist verhindert, mal sehen, was Kukushkin in diesem Satz noch aus dem Hut zaubern kann.
18:35
Zverev - Kukushkin 3:1
Während sich Zverev stabilisiert, ist Kukushkin irgendwie noch nicht richtig da. Nach den unerklärlichen Fehlern in seinem Service-Game zuvor kommt er jetzt überhaupt nicht mehr in die Rallyes. Seine Returns finden selten den Court. So steht es schnell 40:15, ehe der 30-Jährige einen tollen Vorhandlongline-Return auspackt, der den Serve-and-Volley spielenden Zverev überwindet.
18:33
Zverev - Kukushkin 3:1
Der sitzt! Zverevs Return nach dem Aufschlag nach aussen ist gar nicht mal so gut, doch die Vorhand vom Rechtshänder saust mit viel Dampf ins Netz. Break vor für den älteren Bruder von Alexander Zverev.
18:32
Zverev - Kukushkin 2:1
Es geht aber wieder über Einstand, weil Kukushkins cross geschlagene Vorhand von der Netzkante ins Aus abspringt - und zwar deutlich. Zverev muss trotzdem das Hawk-Eye bemühen und bekommt dann den Punkt zugesprochen. Dann wird Kukushkin auf der Vorhand zu lang. Breakball.
18:31
Zverev - Kukushkin 2:1
Toller Service nach aussen, den Zverev nur noch in die Spielfeldbegrenzung haut. Erneut entsteht danach ein längerer Ballwechsel, bei dem Kukushkins Rückhand auf der Grundlinie verspringt. Zverev kriegt die Kugel wegen der Schlägerkante nicht mehr aufs Feld. Spielball.
18:28
Zverev - Kukushkin 2:1
Beide Akteure tun sich beim eigenen Aufschlag relativ schwer. Zwar gewährt Zverev seinem Kontrahenten mit dem Returnfehler das 30:15, doch zuvor schlug der Kasache schon den insgesamt dritten Doppelfehler der Partie. Die nachfolgende lange Rallye entscheidet der Deutsche für sich, nachdem Kukushkins Rückhand longline ins Netz fliegt. Der verlegt anschliessend noch eine umlaufene Rückhand wild cross ins Aus. Breakball Zverev!
18:25
Zverev - Kukushkin 2:1
Guter Service nach aussen von Zverev. Kukushkin macht sich lang, trifft dann aber nur das Netz. Zverev serviert sich aus der Misere.
18:24
Zverev - Kukushkin 1:1
Kukushkin kommt langsam besser ins Returnspiel. Mit einem guten Rückschlag genau vor Zverevs Füsse stellt er diesen vor nicht lösbare Probleme. Auch dann hat er eine gute Gelegenheit, den aufgerückten Deutschen zu passieren. Doch Zverev zuckt mit der Vorhand raus und volliert spektakulär kurz hinters Netz. Ein Returnfehler bedeutet dann den Spielball für den gebürtigen Moskauer.
18:22
Zverev - Kukushkin 1:1
Starker Punkt von Kukushkin! Bei 40:30 ergibt sich eine schier endlose Rallye mit einem konstanten Cross-Duell beider Spieler. Am Ende hat der Weltranglisten-90. Glück, dass Zverev den Ball mit dem Rahmen erwischt und nur das Netz trifft.
18:20
Zverev - Kukushkin 1:0
Bei 0:15 zeigt Kukushkin erstmals seine starke Vorhand, mit der er die Kugel über den Court peitscht. Zverev kommt zu spät, profitiert dann aber vom Doppelfehler seines Gegners. Den folgenden zweiten Aufschlag vom Kasachen attackiert Zverev, allerdings returniert er deutlich zu weit. Das war eine gute Chance auf zwei Breakbälle.
18:18
Zverev - Kukushkin 1:0
Aufschlag auf den Körper - Fehler Kukushkin - Spiel eingetütet. So einfach kann es gehen aus Zverevs Sicht.
18:17
Zverev - Kukushkin 0:0
Knapp! Zverevs Volley nach dem Aufschlag nach aussen tropft neben der Linie auf. Mit zwei guten Services und einem entschlossenen Vorrücken ans Netz sichert sich der 30-Jährige dennoch einen Spielball.
18:15
Zverev - Kukushkin 0:0
Ab geht's, Zverev serviert als Erster. Denkbar ungünstig startet er gleich mal mit einem Doppelfehler ins Match, punktet dann aber per Service-Winner. 15:15.
18:06
Wenige Augenblicke noch
Dann geht es los. Mischa Zverev peilt gegen Michael Kukushkin seinen ersten Finaleinzug seit dem verlorenen Endspiel 2017 in Genf auf Sand gegen Stanislas Wawrinka an. Beide Spieler sind nun auf dem Court und wärmen sich auf, ehe der erste Aufschlag kommt.
17:57
Erstes Halbfinale durch
Das erste Duell der Vorschlussrunde ist ausgetragen. Lacko sichert sich mit einem schönen Vorhandlongline das Ticket für das Finale.
17:22
Geduld ist gefragt
Der erste Service verzögert sich hier noch um ein gutes Stück. Nach dem langen Kerber-Spiel stehen sich nun Marco Cecchinato und Lukas Lacko auf dem Centre Court gegenüber. Sobald Zverev und Kukushkin auf dem Platz stehen, geht es an dieser Stelle weiter.
17:21
Head-to-Head
Im direkten Vergleich hat der gebürtige Moskauer und jetzt in Monte Carlos residierende Zverev die Nase vorn. 2010 trafen beide Spieler in Zagreb erstmals aufeinander, damals gewann Kukushkin in zwei Sätzen. Im vorigen Jahr aber schlug der Deutsche zurück und kegelte seinen Widersacher in fünf Sätzen aus Wimbledon. Und auch dieses Jahr gab es dieses Match schon: In Indian Wells behielt wiederum Zverev in drei Durchgängen die Oberhand. Auf Challenger-Ebene steht es zwischen beiden 1:1.
17:10
Durchwachsenes Jahr
Auch der 30-Jährige steht mit dem Halbfinale hier so gut wie selten in der Saison dar. Im indischen Pune erreichte er zu Beginn des Jahres immerhin das Viertelfinale, in Irving, Texas holte er sich seinen bislang einzigen Turniersieg 2018 (auf Challenger-Ebene). In Madrid schaffte er es zudem nach zwei Qualifikationsrunden immerhin in die Runde der letzten 32, wo erneut Kevin Anderson Endstation war. Seitdem hagelte es auch für ihn einige Pleiten.
16:59
Was du kannst...
...das kann Kukushkin auch! Der Kasache hat ebenfalls schon den ein oder anderen bekannteren Akteur aus dem Rennen geworfen. Dem Auftaktsieg gegen den Australier Alex De Minaur (6:1, 6:2) folgte der überraschend deutliche Sieg gegen den Spanier David Ferrer (6:2, 6:0). Im Viertelfinale schlug er am Ende klar den Andy-Murray-Bezwinger und -Landsmann Kyle Edmund (5:7, 6:3, 6:1), musste dabei aber den ersten Satzverlust schlucken.
16:41
Starke Serie
Dafür läuft es im äussersten Süden von England richtig gut. Nach dem Erfolg in Runde Eins gegen den Chilenen Nicolas Jarry (3:6, 6:1, 6:4) schaltete er anschliessend den Amerikaner Steve Johnson aus (6:3, 6:3). Jüngst nahm er mit Denis Shapovalov die kanadische Tennishoffnung ebenfalls in zwei Sätzen aus dem Turnier (6:3, 6:3). Durchaus namhafte Spieler also.
16:31
Erste überzeugende Vorstellung
Noch ist es nicht die Saison des Viertelfinalisten der Australian Open von 2017. Beim bereits 19. Turnier in dieser Spielzeit kam Zverev erst zum dritten Mal über die zweite Runde hinaus. Zuletzt gelang dies bei den French Open, wo er dem Aufschlagriesen Kevin Anderson aus Südafrika in vier Sätzen unterlag. Schon das Halbfinale in Eastbourne ist das beste Saisonergebnis bisher.
16:27
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen zum Halbfinale des Wimbledon-Vorbereitungsturniers in Eastbourne! Auf dem Programm steht heute das Duell zweier Überraschungsmänner: Mischa Zverev visiert gegen Michael Kukushkin das Finale an. Ab etwa 17 Uhr geht es los.

Aktuelle Spiele

28.06.2018 16:00
Mischa Zverev
M. Zverev
2
6
6
Deutschland
Denis Shapovalov
D. Shapovalov
0
3
3
Kanada
Beendet
16:00 Uhr
28.06.2018 17:30
Mikhail Kukushkin
M. Kukushkin
2
5
6
6
Kasachstan
Kyle Edmund
K. Edmund
1
7
3
1
Grossbritannien
Beendet
17:30 Uhr
29.06.2018 16:50
Lukas Lacko
L. Lacko
2
6
6
Slowakei
Marco Cecchinato
M. Cecchinato
0
3
4
Italien
Beendet
16:50 Uhr
29.06.2018 18:05
Mischa Zverev
M. Zverev
2
7
6
Deutschland
Mikhail Kukushkin
M. Kukushkin
0
6
4
Kasachstan
Beendet
18:05 Uhr
30.06.2018 16:00
Lukas Lacko
L. Lacko
0
4
4
Slowakei
Mischa Zverev
M. Zverev
2
6
6
Deutschland
Beendet
16:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.133
2RusslandDaniil Medvedev10.780
3GriechenlandStefanos Tsitsipas8.350
4DeutschlandAlexander Zverev7.760
5RusslandAndrey Rublev6.130
6SpanienRafael Nadal5.815
7ItalienMatteo Berrettini5.173
8ÖsterreichDominic Thiem4.995
9SchweizRoger Federer3.765
10NorwegenCasper Ruud3.440