National League

HC Davos
2
0
1
1
HC Davos
Fribourg
3
1
1
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Davos:
39'
Schmutz
57'
Prassl
 / Fribourg:
9'
Sprunger
32'
de la Rose
59'
Mottet
22:00
Vielen Dank!
Das wars von der Partie zwischen dem HC Davos und dem HC Fribourg-Gottéron in der National League, morgen Abend geht es in der höchsten Schweizer Liga weiter. Herzlichen Dank für das Interesse und allseits ein schönes Wochenende!
21:59
So geht es weiter
Der HCD reist morgen Abend zum HC Lugano, Spielbeginn ist in der Cornèr Arena um 19:45 Uhr. Gottéron empfängt am Sonntag um 20:00 Uhr den SC Bern.
21:57
Die Tabelle
Davos rutscht auf den vierten Platz ab, Fribourg klettert dafür auf Rang neun. Allerdings sind noch einige Spiele im Gang, da kann sich noch was ändern.
21:57
Drittelsfazit
Die Davoser haben im dritten Abschnitt wieder etwas mehr vom Spiel. Weil die Gäste aber gut verteidigen, dauert es bis zur 48. Minute, ehe Andres Ambühl eine Topchance hat und seinen Abschlussversuch von Torhüter Berra abgewehrt sieht. Insgesamt bleiben die Bündner in der Offensive das gewohnte Feuerwerk schuldig, obwohl Raphael Prassl nach herrlichem Solo in der 57. Minute doch noch zum vielumjubelten Ausgleich trifft. Doch wie gewonnen, so zerronnen: Killian Mottet macht 72 Sekunden vor dem Ende alles klar.
60'
21:51
Spielende
Das Spiel ist aus! Gottéron gewinnt in extremis!
60'
21:50
Letzte Minute, jetzt wirds eng für Davos. Man kann den Goalie nicht rausnehmen, weil Fribourg permanent im Scheibenbesitz ist.
59'
21:50
Timeout Davos.
59'
21:48
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 2:3 durch Killian Mottet
Mottet antwortet! Desharnais mit dem Querpass zur Mitte auf Mottet, der zunächst an Gilles Senn scheitert und den Nachschuss unter die Latte setzt!
59'
21:47
Noch knapp zwei Minuten in Davos! Fribourg im Angriff, die Abwehr der Bündner hat aber das eigene Drittel im Griff.
57'
21:45
Tor für HC Davos, 2:2 durch Raphael Prassl
Was für ein Solo von Raphael Prassl!!! An der eigenen blauen Linie schnappt er sich die Scheibe und fährt im Slalom-Stil durch die Gäste-Abwehr. Torhüter Berra bezwingt er dann mit einem präzisen Schuss in die linke untere Ecke. Traumtor!
56'
21:42
Die Davoser Schlussoffensive scheint eingeläutet. Stransky kommt über die linke Seite, kann sich aber gegen zwei Verteidiger nicht durchsetzen. Fribourg wehrt sich nach wie vor sehr gut und macht jetzt ein weiteres Icing.
55'
21:40
Noch fünf Minuten in Davos. Obwohl noch einiges passieren kann, müssen die Bündner langsam einen Gang hochschalten. Chris Egli produziert ein Icing, Bully vor Gilles Senn.
54'
21:39
Davos-Bristedt kommt über die linke Seite, wird aber an der blauen Linie abgefangen. Konter Fribourg, Davos erobert sich den Puck aber schnell zurück.
52'
21:37
Fribourg ist komplett. Ein Rückpass im Davoser Drittel wird von einem Verteidiger abgelenkt und flitzt Richtung Fribourger Drittel, wo die Gäste wieder aufbauen müssen.
52'
21:36
Fribourg kann gleich nochmal befreien, Davos muss wieder aufbauen. Glückloses Powerplay bislang. Berra blockiert einen harmlosen Schuss von Wieser.
51'
21:35
Stransky schiesst aus dem linken Bullykreis, doch zu ungenau. Berra hält, nach dem Bully vor seinem Tor kann Fribourg befreien.
50'
21:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Desharnais (HC Fribourg-Gottéron)
Desharnais hatte Bristedt auf Höhe der Mittellinie zurückgehalten, Powerplay Davos!
50'
21:32
So, noch zehn Minuten in Davos. Es kommt zu einer Strafe wegen Halten.
48'
21:30
Riesenchance von Andres Ambühl! Alleine vor Reto Berra scheitert er an diesem, die Scheibe fliegt in der Luft gefährlich auf das Tor zu und wird auf Schulterhöhe von Sandro Schmid weggeschlagen!
47'
21:28
Angriff Fribourg, Davos kann aber hinter dem eigenen Tor die Scheibe zurückerobern. Aber der Angriff ist zu ideenlos, die Gäste schon wieder im Bündner Drittel. Da muss von Davos mehr kommen wenn man ausgleichen will...
46'
21:27
Jetzt wird Dahlbeck von Mauro Jörg an die Bande genagelt, bleibt kurz liegen. Auch hier gibt es aber keine Strafe.
45'
21:25
Davos-Stransky kommt im Slot an die Scheibe und versucht zu schiessen, scheitert aber bereits am Verteidiger. Stransky sowie die anderen Davoser Söldner lassen bislang etwas zu wünschen übrig.
44'
21:24
Davos mit dem Angriff über die linke Seite, der Puck wird hinter dem Tor durchgespielt und findet auf der rechten Seite keinen Abnehmer, weil der gedachte Pass zu ungenau kam.
43'
21:23
Einen harmlosen Schuss der Gäste von der rechten Seite kann Gilles Senn ohne Probleme blockieren, Bully vor seinem Kasten. Davos gewinnt es und versucht einen Konter, wird aber abgefangen.
43'
21:21
Druckphase Davos, es sieht jetzt fast wie ein Powerplay aus. Doch die Gäste können sich befreien, Davos muss hinter dem eigenen Tor neu aufbauen.
42'
21:20
Konter der Davoser über die linke Seite, Andres Ambühl versuchts aus spitzem Winkel. Doch Reto Berra macht die Ecke zu, kann den Puck blockieren.
41'
21:20
Beginn 3. Drittel
Der dritte Abschnitt hat begonnen, Fribourg gewinnt das erste Bully.
21:09
21:08
Drittelsfazit
Die Davoser kommen zwar geladen aus der Kabine, sind sofort spielbestimmend. Fribourg verteidigt aber geschickt, lässt kaum gute Chancen zu. Und kommt, entgegen dem Spielverlauf, zur Zweitore-Führung: kurz nach Spielmitte erobert sich Jacob de la Rose die Scheibe und trifft alleine vor dem Kasten. Die Davoser geben aber nicht auf und kommen kurz vor der zweiten Pause zum verdienten Anschluss, Julian Schmutz scheitert zunächst an Torhüter Berra, kann aber den Nachschuss verwerten.
40'
21:02
Ende 2. Drittel
Pause in Davos!
39'
21:01
Tor für HC Davos, 1:2 durch Julian Schmutz
Der Anschluss! Julian Schmutz enteilt der Fribourger Abwehr, scheitert zunächst an Torhüter Berras Beinschoner. Den Nachschuss kann er aber aus spitzem Winkel im Kasten unterbringen!
39'
20:59
Das Powerplay von Gottéron stockt wieder, immer wieder können die Davoser stören. Doch jetzt kommt Diaz zum Blueliner, wird von Schmutz aber geblockt, Davos komplett.
38'
20:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Joakim Nordström (HC Davos)
Nordström muss wegen Haken raus. Doch die erste Chance hat Davos-Stransky! Er schiesst aber rechts am Kasten vorbei.
38'
20:57
Fribourg komplett. Und jetzt triffts einen Davoser!
37'
20:56
Corvi mit dem Schuss aus dem linken Bullykreis, aber daneben.
37'
20:55
Davos mit dem Aufbau, doch ein Stürmer läuft ins Offside. Noch keine Chancen für die Bündner in diesem Überzahlspiel.
36'
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mauro Dufner (HC Fribourg-Gottéron)
Dufner behindert Knak und muss raus. Das Powerplay läuft, doch Gottéron kann erstmals befreien.
35'
20:52
Schmutz mit dem Schuss aus dem rechten Bullykreis, er schiesst links daneben. Strafe angezeigt.
34'
20:51
Davos jedenfalls noch immer mehr an der Scheibe, man macht wieder Druck. Sven Jung mit einem Blueliner, der aber von einem Verteidiger abgelenkt wird.
34'
20:50
Wie reagieren jetzt die Bündner? Der Gegentreffer kam entgegen dem Spielverlauf, Davos war spielbestimmend. Ob die Gäste wie im ersten Drittel nach dem Tor aufdrehen können?
32'
20:48
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:2 durch Jacob de la Rose
Jacob de la Rose setzt den Puckführenden Simon Knak unter Druck, bis er sich die Scheibe unter den Nagel gerissen hat und kann von der blauen Linie alleine auf Torhüter Senn losziehen. Eiskalt verlädt er diesen und trifft.
31'
20:45
Ein Bully vor Reto Berra wird wiederholt, Davos bleibt im Gäste-Drittel. Doch die ganz grossen Möglichkeiten können sich die Bündner nicht herausspielen, weil Fribourg sehr gut verteidigt.
29'
20:43
Nachdem Davos-Rasmussen gefährlich vor das Gäste-Tor kommt, er scheitert fallend an Torhüter Berra, kann Fribourg wieder kontern. Doch ohne Erfolg, Davos hat jetzt eine leicht bessere Phase, muss sich aber mit einem Befreiungsschlag behelfen.
28'
20:41
Uiiiii, da kommt plötzlich im Slot vor dem Davoser Tor Killian Mottet an die Scheibe und drischt sie auf den Kasten. Diese wird aber vom Stock eines Verteidigers abgelenkt. Gute Möglichkeit für die Gäste!
28'
20:40
Gerangel vor dem Fribourger Kasten, nachdem Torhüter Berra einen Blueliner blockiert. Man beruhigt sich aber schnell wieder, Bully vor Reto Berra.
27'
20:38
Es wird momentan auf beiden Seiten etwas kompliziert gespielt, worauf es auch praktisch keine Torchancen gibt. Davos wieder Mal im Fribourger Drittel, die Bündner werden aber geschickt in die Spielfeldecke abgedrängt.
26'
20:36
Icing Davos. Die Fans pfeifen noch, der Check von Bertschy war doch hart an der Grenze. Bully vor Davos-Torhüter Senn.
25'
20:34
Thomas Wellinger wird von Christoph Bertschy hart gegen die Bande gecheckt. Offenbar hat er sich dabei verletzt, er geht stinksauer in die Garderobe. Der Check gegen den Kopf bleibt aber ungestraft!
24'
20:33
Hier ist gleich was los, die Partie ist weiter intensiv. Davos baut auf und will mit Stransky auf der rechten Seite angreifen, wird aber an der Mittellinie abgefangen.
22'
20:31
Sven Jung mit der Möglichkeit für Davos, er scheitert. Im Gegenzug schiesst Bykov, sein Schuss wird aber von einem Abwehrspieler geblockt. Davos wieder im Angriff.
21'
20:30
Die Davoser kommen druckvoll aus der Garderobe, schnüren die Gäste gleich ein. Icing Fribourg.
21'
20:29
Beginn 2. Drittel
Das Spiel geht weiter, Davos hat das erste Bully gewonnen.
20:28
Gleich gehts weiter!
Die Teams sind zurück auf dem Eis.
20:17
20:16
Drittelsfazit
Die ersten Minuten gehören erwartungsgemäss dem Heimteam, es entwickelt sich eine zwar technisch nicht allzu hochstehende, doch jederzeit spannende und intensive Partie. Nachdem die Gäste etwas Anlaufschwierigkeiten offenbaren, kommen sie glücklich nach neun Minuten zur Führung; einen Schuss von der blauen Linie, welcher abgelenkt wird, kann Julien Sprunger zum 0:1 über die Linie spedieren. Ab diesem Zeitpunkt sind es die Gäste, welche mehr vom Spiel und vor allem die besseren Chancen haben. Mottet, Bertschy, Kuokkanen und wieder Sprunger vergeben Möglichkeiten, nach denen sich die Bündner nicht hätten wundern dürfen, wenn es nach 20 Minuten 0:4 gestanden hätte.
20'
20:11
Ende 1. Drittel
Pause in Davos!
19'
20:09
Die Physis regiert, wieder Kampf um die Scheibe in der Davoser Spielfeldecke. Dann Konter Fribourg, Julien Sprunger schiesst aus dem rechten Bullykreis. Torhüter Senn rettet mit dem Spagat!
18'
20:07
Angriff Davos über die linke Seite, welcher aber von der Gottéron-Abwehr schnell abgefangen wird. Fribourg befreit, Davos muss neu aufbauen.
17'
20:05
Fribourg wieder im Davoser Drittel. Bertschy und Kuokkanen mit der Doppelchance, rechts vor dem Kasten scheitern beide an Torhüter Senn. Die Führung ist mittlerweile hochverdient!
15'
20:04
Im Gegenzug scheitert Stransky knapp, im nahen Slot kommt er zum Abschluss und verfehlt das Ziel knapp!
14'
20:03
Noch immer sind es die Gäste, die etwas mehr vom Spiel haben. Jetzt sind die Davoser etwas ratlos, können hinter dem Tor aufbauen und produzieren einen Fehlpass auf Mottet, welcher das Tor knapp verpasst!
13'
20:00
Wieder ein Gerangel an der Bande vor den Spielerbänken um die Scheibe. Es ist eine zwar nicht hochstehende, aber durchaus intensive und spannende Partie. Davos kann hinter dem eigenen Kasten aufbauen.
11'
19:59
Killian Mottet mit der nächsten Gäste-Möglichkeit, er wird steil angespielt und legt sich die Scheibe alleine vor Torhüter Senn einen Ticken zu weit vor, resp. wird erfolgreich vom Verteidiger gestört.
10'
19:57
Die Gäste bleiben gleich am Drücker, sind oft in der Davoser Zone anzutreffen. Davos wehrt sich, man kann die Scheibe für einige Sekunden im Fribourger Drittel halten, Michael Fora kommt aus dem Slot zum Schuss, Berra hält.
9'
19:55
Tor für HC Fribourg-Gottéron, 0:1 durch Julien Sprunger
Erster Treffer der Partie! Killian Mottet schiesst von der blauen Linie, die Scheibe wird abgelenkt. Aus der Drehung drückt Julien Sprunger die Scheibe über die Linie.
7'
19:53
Die Partie ist jetzt etwas zerfahren, kaum Torszenen auf beiden Seiten. Vielleicht jetzt, die Gäste sind im Davoser Drittel. Tatsächlich, Gilles Senn muss einen Schuss von Bertschy aus dem Slot blockieren!
6'
19:52
Davos ist wieder komplett. Das war ein sackschwaches Überzahlspiel der Gäste, Davos hatte gar mehr vom Spiel! Noch sehr ideenlos, das Team von Christian Dubé.
5'
19:51
Fribourg hat etwas Mühe, das Powerplay zu installieren. Davos kann wieder und wieder befreien. Noch 30 Sekunden...
4'
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Knak (HC Davos)
Simon Knak mit einem Beinstellen an Ryan Gunderson, Powerplay für die Gäste! Davos kann bereits befreien, Gottéron muss neu aufbauen.
4'
19:48
Erster Schuss der Gäste, Ryan Gunderson versuchts links vor dem Kasten aus (zu) spitzem Winkel. Strafe angezeigt.
3'
19:47
Die ersten Sekunden gehören dem Heimteam, Fribourg weiss sich noch nicht so recht zu wehren. Immerhin, man kommt in die Davoser Zone, aber nicht für lange. Angriff Davos.
2'
19:46
Nygren mit dem Blueliner für Davos, er trifft allerdings den eigenen Mitspieler, die Bündner müssen neu aufbauen.
1'
19:44
Spielbeginn
Die Partie läuft! Davos hat das erste Bully gewonnen und ist bereits zum ersten Mal in der Fribourger Zone. Doch die Saanestädter können sich befreien, produzieren ein Icing.
19:43
Gleich gehts los!
Die Teams haben das Eis betreten. Der HC Davos spielt in den traditionellen blauen Tenues, der Gast aus Fribourg in weissen Trikots.
19:31
19:22
Alle heutigen Partien auf einen Blick
19:21
Die Tabelle der National League
19:18
Aus der Statistik
Vorsicht vor dem Davoser Powerplay! Die Bündner konnten in den bisherigen sieben Partien bereits elfmal eine Überzahlsituation verwerten und sind mit 1,57 Toren pro Spiel in der Liga am treffsichersten. Doch auch Fribourgs Powerplay kann sich sehen lassen, mit sieben Toren aus sieben Spielen sind sie die Nummer zwei, noch vor dem EVZ mit ebenfalls sieben Mouchen, aber mit einem ausgetragenen Spiel mehr auf dem Konto.
19:17
Die letzten Aufeinandertreffen
In den letzten fünf Begegnungen konnte Fribourg dreimal als Sieger vom Eis, die Bündner gewannen zweimal. Zuletzt gewann der HC Davos am 14. März zuhause mit 2:0.
19:12
Die Schiedsrichter
Die Partie wird von Daniel Stricker und Pascal Hungerbühler geleitet. Sie werden assistiert von Thomas Wolf und Sandro Gurtner.
19:10
Die Topskorer
Davos’ Matej Stransky ist mit acht Punkten (zwei Tore, sechs Assists) bester Punktesammler seines Teams. Fribourgs Topskorer heisst Janne Kuokkanen mit sieben erspielten Punkten (2/5).
19:10
Die Torhüter
Beide Teams haben nach der Champions Hockey League unter der Woche die Torhüter gewechselt. Kurios: Sandro Aeschlimann und Connor Hughes, welche international gespielt haben, wurden beide von sport.ch zum Gewinner der Partie gekürt! Heute stehen bei Davos Gilles Senn, er feiert sein Saisondebüt, und bei Gottéron Reto Berra im Tor.
19:04
Aufstellung HC Fribourg-Gottéron
19:03
Aufstellung HC Davos
18:58
Formstand HC Fribourg-Gottéron
Etwas anders dürfte die Gemütslage beim HCFG aussehen: während die Mannschaft von Christian Dubé am vergangenen Freitag bei Leader Servette noch mit 2:5 verlieren «durfte», so wirft die 1:2-Overtime-Niederlage zuhause gegen die SCL Tigers doch langsam einige Fragen auf. In der CHL gewann man bei RB Salzburg am letzten Mittwoch immerhin mit 1:0.
18:57
Formstand HC Davos
Die Davoser gewannen am vergangenen Dienstag in der Champions Hockey League zuhause gegen Trinec mit 4:0. Genug Zeit, um sich für die Meisterschaft zu erholen. Auch in der Liga läufts: in den letzten vier Partien schlug das Team von Christian Wohlwend der Reihe nach Kloten, Zug, die SCL Tigers und den HC Ajoie.
18:50
Die Ausgangslage
Der HC Davos steht in der Tabelle auf dem dritten Rang, mit 15 Punkten aus sieben Spielen sind sie fünf Punkte hinter Leader Servette klassiert, der allerdings ein Spiel mehr ausgetragen hat. Gegner Fribourg hinkt bislang schwer hinter den Erwartungen zurück, die Saanestädter belegen mit acht Punkten aus sieben Partien den elften Zwischenrang.
18:45
Guten Abend!
Herzlich willkommen zum neunten Spieltag in der National League und zum Spiel zwischen dem HC Davos und dem HC Fribourg-Gottéron. Um 19:45 Uhr findet im Eisstadion in Davos der Puckeinwurf statt.
18:45

Aktuelle Spiele

18.10.2022 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
1
2
EHC Biel-Bienne
HC Davos
HC Davos
1
1
0
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
4
2
0
1
0
EHC Kloten
HC Ajoie
Ajoie
3
2
0
1
0
HC Ajoie
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
6
3
1
2
HC Lugano
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
0
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
0
1
0
1
HC Ambri-Piotta
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Genève-Servette HC
Genève
1
0
0
1
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 9. Spieltag

16.09.2022
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
0
0
Genève-Servette HC
HC Davos
HC Davos
2
0
2
0
0
HC Davos
n.P.
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
0
HC Fribourg-Gottéron
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
0
0
1
HC Ambri-Piotta
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
1
0
0
HC Lugano
HC Ajoie
Ajoie
0
0
0
0
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
2
1
1
0
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
1
0
0
1
0
SC Bern
EV Zug
Zug
2
0
1
0
1
EV Zug
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
1
0
0
1
SCL Tigers
ZSC Lions
ZSC Lions
1
1
0
0
0
ZSC Lions
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
18.09.2022
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
1
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
20:00 Uhr
17.09.2022
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
5
0
3
2
EV Zug
SCL Tigers
SCL Tigers
3
2
1
0
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
4
1
2
1
HC Ajoie
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
0
1
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr