National League

Zug
3
0
2
0
0
EV Zug
Bern
2
1
1
0
0
SC Bern
Zug:
21'
Bengtsson
27'
Hofmann
 / Bern:
12'
Luoto
31'
Frk
22:38
Verabschiedung
Damit vielen dank fürs Mitlesen und Mitfiebern und bis zum nächsten Mal!
22:36
Durch den dritten Sieg der Woche rückt der EVZ auf den sechsten Rang vor, die Berner bleiben trotz Niederlage auf dem dritten Platz.
Für die Zuger geht es am nächsten Dienstag mit dem nächsten Heimspiel gegen Lugano weiter. Am selben Tag trifft der SCB im eigenen Stadion auf den ZSC.
65'
22:26
Spielende
Mit einem wirklich überragenden Penaltyschiessen setzt sich das Heimteam am Ende doch noch durch und gewinnt zum dritten Mal in dieser Woche. Die Berner nehmen zumindest einen Punkt mit und bleiben damit in der Tabelle noch zwei Punkte vor dem EVZ.
22:25
Penalty verwandelt (B.O'Neill).
22:25
Penalty: Martin Frk (SC Bern) verschiesst
22:25
Penalty verwandelt (L.Martschini).
22:24
Penalty: Dominik Kahun (SC Bern) verschiesst
22:24
Penalty verwandelt (J.Kovář).
22:23
Penalty: Simon Moser (SC Bern) verschiesst
22:23
Penalty: Sven Senteler (EV Zug) verschiesst
22:21
Beginn Penaltyschiessen
Es ist erst das zweite Penaltyschiessen in dieser Saison, von dem wir hier Zeuge werden. Für Zug und Bern ging es in den ersten vier Spielen sowieso noch gar nie länger als 60 Minuten.
65'
22:19
Ende der Verlängerung.
Auch die Overtime hat keine Entscheidung gebracht. Im Penaltyschiessen geht es nun um den zweiten Punkt.
65'
22:17
Die Zuger überstehen die Phase in Unterzahl und über Kovar läuft der Gegenstoss. Martschini wird von seinem Topscorer eingesetzt und kann alleine aufs gegnerische Tor durchlaufen, dort überwindet er Reideborn mit einer Körpertäuschung, trifft dann aber Backhand nur den Pfosten.
65'
22:15
Nach einem Abrpaller landet die Scheibe bei Luoto, der direkt vor dem Tor versucht, die Scheibe irgendwie an Hollenstein vorbeizubringen. Dabei scheitert der Angreifer aber gleich mehrfach am Schoner der EVZ-Goalies. Beim darauffolgenden Abschluss von Honka schnappt Hollenstein dann wieder mit der Fanghand zu.
64'
22:14
Kurzzeitig verlässt die Scheibe das Drittel der Zuger und so müssen die Berner neu aufbauen. Dann ist es erneut Loeffel der abzieht und von Hollenstein geblockt wird.
63'
22:13
Loeffel prüft Hollenstein gleich zweimal, in beiden Fällen besteht der EVZ-Goalie den Test aber. Dann blockt Kovar einen Abschluss von Frk – die Berner sind nun dürckend, Zug wehrt sich im Boxplay aber mit viel Herzblut.
63'
22:11
2-Minuten-Strafe für L.Martschini (Zug).
Den Zugern unterläuft im dümmsten Moment ein Wechselfehler, wodurch zwischenzeitlich zu viele Spieler auf dem Eis sind. So müssen die Gastgeber nun erstmal in Unterzahl agieren, eine grosse Chance für die Berner.
62'
22:09
Loeffel unterläuft im Aufbau ein Fehlpass, von dem Senteler profitiert. Der SCB-Verteidiger legt sich dann aber aufs Eis und kann den Abschluss noch blocken.
Nur wenige Sekunden später klatscht ein weiterer Abschluss des Heimteams der fast zur Entscheidung führt: Hansson hat aus zentraler Position viel Platz und hämmert die Scheibe an den rechten Pfosten.
62'
22:09
Jetzt lassen die Berner auf der Gegenseite eine gute Chance liegen und die Zuger vergeben die optimale Gelegenheit auf einen Gegenstoss durch ein zu steiles Zuspiel auf Kovar.
61'
22:08
O'Neill verzettelt sich in der Offensive, der Berner Konter-Versuch über Baumgartner scheitert dann aber an Ungenauigkeit.
61'
22:07
Beginn Verlängerung
Weiter geht es mit drei gegen drei. Fällt in den nächsten fünf Minuten die Entscheidung oder geht es ins Penaltyschiessen?
60'
22:04
Ende 3. Drittel
Dann ist auch das dritte Drittel in Zug vorbei. Anders sieht es mit dem Spiel aus, dieses geht beim Stand von 2:2 nämlich weiter. In der Verlängerung gilt nun: Das nächste Tor entscheidet.
60'
22:03
Herzog trifft den Puck nicht wie erwünscht und vergibt so eine weitere aussichtsreiche Position direkt vor dem Tor. Das Spiel scheint hier wirklich noch in alle Richtungen kippen zu können.
59'
22:01
Ein Abschlussversuch von Herzog bleibt am Oberkörper eines Berners hängen und sofort rollt wieder der Gegenstoss. Luoto nimmt Fahrt auf und lässt sich von den zwei entgegenkommenden Verteidigern nicht stoppen. Direkt vor dem Tor verzettelt sich der Stürmer dann aber und Hollenstein kann die Scheibe aufnehmen.
58'
21:59
Hansson kurvt geduldig durch die Offensivzone und gibt dann einen Schuss von halbrechts ab. Dieser macht Reideborn aber wenig Probleme und führt damit zu einem Gegenstoss, bei dem Lehmann aber von seinen Mitspielern alleinegelassen wird.
57'
21:58
Die Berner gehen in der Defensive dazwischen und Luoto will zum Gegenstoss durchbrechen, wird aber vom noch etwas weiter hinten postierten Bengtsson gestoppt. Ansonsten wäre der Berner frei durch gewesen.
56'
21:56
Die Berner sind wieder komplett und schlittern nur knapp am Führungstor vorbei. Die Scheibe kommt zum an der blauen Linie postierten Loeffel und der stellt einmal mehr unter Beweis, wie hart er beinahe ansatzlos schiessen kann. Noch bevor Hollenstein wirklich kapiert, was geschieht, knallt die Scheibe über ihm an die Latte und springt von dort hinter das Tor.
55'
21:55
Die Berner kommen sogar noch zu einem Gegenstoss und bei diesem räumt Moser den gegnerischen Goalie regelrecht aus dem Weg. Weil Hollenstein dabei aber seine Zone verlassen hat, gibt es keine Konsequenzen für den SCB-Captain.
54'
21:54
Beim ersten Teil der Strafe bleiben die Berner aufsässig und lassen kaum etwas zu. Die Zuger Angriffe im Powerplay wirken gerade etwas behäbig.
53'
21:53
2-Minuten-Strafe für T.Scherwey (Bern).
Scherwey verhindert einen EVZ-Angriff, indem er Martschini quasi «entwaffnet». Mit einem Stockschlag schlägt er dem Gegenspieler den Stock aus der Hand und muss deshalb nun in die Kühlbox.
53'
21:52
Hofmann bricht vorne durch, bringt den Puck aus spitzem Winkel aber nicht am gut positionierten Reideborn vorbei.
52'
21:49
Kahun spielt auf Luoto, dieser kommt aber gar nicht an die Scheibe, weil er in ein Duell mit Hansson verstrickt ist. Die beiden geben sich Saures, werden von den Schiedsrichtern aber einfach ignoriert.
51'
21:49
Kreis schliesst in gebückter Position von rechts ab, schiesst damit aber links am Tor vorbei.
50'
21:47
Tatsächlich passiert während der Strafe gegen Riva überhaupt nichts mehr. Die Berner konnten in diesen zwei Minuten bei fünf gegen vier keinen Druck aufbauen. Es verbleiben rund zehn Minuten.
49'
21:47
Auf der Gegenseite kommen die Zuger gleich zweimal zu einem Angriffsversuch in Unterzahl. Dabei wird es zwar nicht sonderlich gefährlich, die Gastgeber gewinnen aber viel Zeit.
48'
21:46
Die Berner bauen geduldig auf, bevor sie das Tempo extrem anziehen und die Zuger damit sichtlich stressen. Am Ende verpasst Kahun das Zuspiel von Frk aber und die Zone verlässt die Offensivzone.
48'
21:44
2-Minuten-Strafe für E.Riva (Zug).
Die Zuger verlieren den Puck hinter dem eigenen Tor und Riva trifft seinen Gegenspieler beim Versuch, das Spielgerät zurückzuerobern, im Gesicht. Für den «hohen Stock» muss der Verteidiger nun auf die Strafbank.
46'
21:43
Leuenberger lauert an der blauen Linie und wartet geduldig auf den Puck. Als ihm dieser zugespielt wird, haben die Berner den Center aber längst entdeckt und nehmen ihm zu zweit die Scheibe ab.
45'
21:40
Schnell gespielt von den Zugern über Kovar und Martschini. Den nachfolgenden Schuss aus spitzem Winkel hält Reideborn mit seinem Schoner, indem er einfach am nahen Pfosten zumacht.
Trotzdem bleibt festzuhalten, dass diese erste Angriffslinie der Gäste mit Hofmann, Kovar und Martschini bisher für fast alle gefährliche Aktionen des Heimteams verantwortlich ist.
44'
21:40
Gleich zweimal landet ein Abschluss von Kreis in der Fanghand von Hollenstein. Die beiden nachfolgenden Bullys gehen dann aber jeweils an den EVZ.
43'
21:39
Schlumpf spielt einen gut getimten Pass auf Senteler, der dann aber direkt bei Nemeth aufläuft.
42'
21:37
Untersander unterläuft in der Defensive mit einem Pass durch die Mitte ein absolut haarsträubendes Fehlzuspiel. Der Puck landet so direkt auf dem Stock von Martschini. Reideborn mit einer starken Reaktion und Kahun mit der anschliessenden Klärung bügeln den Fehler des Kollegen noch aus.
41'
21:35
Beginn 3. Drittel
Das dritte Drittel in der Bossard Arena startet. Fällt in den nächsten 20 Spielminuten eine Entscheidung?
21:19
Fazit zweites Drittel
Direkt nach der Drittelspause führt die doppelte Überzahl der Zuger aber doch noch zum Ausgleich: Bengtsson trifft mit einem Geschoss in die Torecke. Nur wenige Minuten später schlagen die Berner durch Kahun zurück, dessen Tor wird nach langem Video-Studium aber wegen Offsides aberkannt. Trotzdem bleiben die Berner in der Folge eigentlich überlegen, in der 27. Minute trifft Hofmann allerdings zur 2:1-Führung fürs Heimteam. Doch die Berner lassen sich nicht verunsichern, greifen weiter an und gleichen die Partie durch Frk wieder aus. Dann übernehmen die Zuger das Spielgeschehen plötzlich, sind mit ihren Angriffsbemühungen aber nicht erfolgreich.
40'
21:16
Ende 2. Drittel
Schlussendlich endet das ereignisreiche Mitteldrittel mit einer eher ruhigeren Schlussphase. Nach 40 Minuten steht es hier 2:2.
39'
21:14
Bengtsson bringt Riva mit einem viel zu scharfen Zuspiel in Bedrängnis und Luoto kann übernehmen. Dieser fährt dann aber auf Bengtsson zu und der Zuger Defensivmann macht seinen Fehler wieder gut: Mit grossem Körpereinsatz hindert er den 0:1-Torschützen daran, in Richtung Tor weiterzugehen.
38'
21:12
Das Pendel schlägt nun wirklich Hin und Her. Ganz insgesamt ist das Spiel bisher auf einem sehr ordentlichen Niveau und dürfte diesbezüglich allen Beteiligten gefallen. Trotzdem werden auch heute nur drei Punkte vergeben, die Frage ist bloss, wohin diese gehen werden...
37'
21:11
Die Zuger befreien sich in der Defensive und finden plötzlich vorne viel Platz vor. Martschini zieht los und will den mitgelaufenen Hofmann mitnehmen. Der Pass kommt aber etwas in den Rücken des Stürmers und so missrät dessen Abschlussversuch etwas und wird für Reideborn zur leichten Beute.
36'
21:10
Auf der Gegenseite werden gleich mehrere Zuger Abschlüsse von aufopferungsvollen Bernern geblockt. Nachdem zuvor eigentlich immer ein Team Überwasser hatte, befinden wir uns aktuell gerade in einem offenen Schlagabtausch.
35'
21:09
Die Berner verzetteln sich vor dem Zuger Tor, bis der nachgerückte Bader übernehmen kann und den Puck doch noch aufs Tor bringt. Hollenstein hält den Abschluss mit seinem Bauch und kann dann sofort mit der Fanghand blockieren.
34'
21:08
Erneut tut sich auf der linken Abwehrseite der Berner eine Lücke auf und Schlumpf sieht diese. Mit einem starken Pass lanciert der Verteidiger Sven Senteler, der dann zum Schuss ansetzt, jedoch vom herbeigeeilten Nemeth geblockt wird.
33'
21:06
Martschini kommt auf der rechten Seite durch. Er nimmt Fahrt auf und schliesst in vollem Tempo ab. Gerade noch rechtzeitig bringt Reideborn den oberen Teil seines Stocks dazwischen.
32'
21:04
Jetzt übernehmen die Zuger das Spieldiktat und lassen die Berner laufen, bis Hofmann den Abschluss sucht. Der langjährige Nationalstürmer feuert ein regelrechtes Geschoss ab, dass aber direkt in der Fanghand des aufmerksamen Reideborn landet.
31'
21:02
Tooor für SC Bern, 2:2 durch M.Frk.
Kahun passt in der Offensivzone zurück an die linke Bande, wo Frk steht. Der übernimmt die Scheibe und zieht sofort zur Mitte, von wo er einen satten Schuss in Richtung rechte Torecke abfeuert. Scherwey will vor dem Tor ablenken, trifft die Scheibe aber nicht, stattdessen geht diese an den Schlittschuh von Stadler und landet von dort im Tor.
30'
21:01
Kreis zieht nach Pass von Kahun ab, sieht seinen Schuss ins lange Eck aber von Hollensteins Schoner geblockt.
29'
20:59
Die Berner kurven weiter durchs Offensivdrittel, ohne grosse Lücken zu finden. Währenddessen singen die Heimfans ausgelassen Lieder. Das Resultat stimmt aktuell und entsprechend sieht auch die Laune der EVZ-Anhänger aus.
28'
20:58
Weitere Chance für die Berner, die sich nach dem Gegentor entgegen des Spielverlaufs nicht aus der Ruhe bringen lassen. Baumgartner vergibt in dieser Szene nach Pass von Scherwey aber direkt vor Hollenstein.
27'
20:55
Tooor für EV Zug, 2:1 durch G.Hofmann.
Scherwey spielt im defensiven Drittel einen Pass auf Kahun, der einfach auf die Scheibe warten will, während Kovar die Situation aber durchschaut und dazwischenspritzt. Blitzschnell schaltet der EVZ-Topscorer dann und legt auf Hofmann rüber. Dieser hält drauf und versenkt den Puck in der entfernten Torecke.
26'
20:53
Ein Schuss von Nemeth prallt am oberen Rand von Hollensteins Schoner ab und wirbelt so durch die Luft. Kurz darauf fängt der Zuger Goalie einen Schuss von Vermin. Der Druck auf den Kasten des Heimteams bleibt auch bei fünf gegen fünf gross.
25'
20:53
Viel mehr kommt von den Bernern nicht: Der EVZ übersteht die Unterzahlsituation, ist aber weiter in der Defensive.
25'
20:52
Erneut kommt der Puck zentral aufs Tor. Diesmal aber flach und so prallt das Spielgerät vom Schoner Hollensteins ab. Luoto will profitieren und stochert nach, rechtzeitig kann Hollenstein die Scheibe aber noch blockieren.
24'
20:51
In der ersten Minute finden die Berner in der Offensive nicht wirklich viele Lösungen. Einzig ein zentraler Schuss von Untersander sorgt für etwas Beschäftigung bei Hollenstein.
23'
20:49
2-Minuten-Strafe für L.Martschini (Zug).
Wegen einem hohen Stock unmittelbar vor dem vermeintlichen Tor muss Martschini noch auf die Strafbank. So bekommen die Gäste nun in der erstmaligen Überzahl die Chance, das zweite Tor doch noch zu erzielen.
23'
20:48
SCB-Tor wird annuliert
Die Berner sind im Angriff, als ein Pass missrät und genau auf Höhe der blauen Linie an die Bande geht. Von dort prallt sie zurück und schlittert an der Grenze der blauen Linie entlang, bevor sie Untersander wieder nach vorne spielen kann. Dort gelangt die Scheibe über Umwege bei Center Kahun, der tatsächlich trifft.
 
Nach langem Video-Studium wird das Tor aber zurückgenommen: Es soll ein Offside vorgelegen sein.
21'
20:41
Tooor für EV Zug, 1:1 durch L.Bengtsson.
Nach der Drittelspause nutzt Zug die doppelte Überzahl doch noch: Nach einem Doppelpass mit Kovar spielt Bengtsson auf Martschini rüber, bevor dieser die Scheibe wieder zurückspielt. Weil die Berner aber noch auf dem Stürmer fokussiert sind, hat Verteidiger Bengtsson freie Schussbahn und diese nutzt er mit einem Knaller in die Torecke.
21'
20:40
Beginn 2. Drittel
Das zweite Drittel beginnt: Erstmal noch mit Zwei-Mann-Überzahl der Gäste.
20'
20:24
Fazit erstes Drittel
Vom 7:0-Derbysieg des Vortages offenbar angetrieben, starten die Berner in Zug extrem druckvoll. Die Gäste pressen hoch und suchen schnell den Abschluss, während sie defensiv kaum etwas zulassen. Gerade weil bei den Schüssen aber lange die Genauigkeit fehlt, wird es selten so richtig gefährlich. Nach der zehnten Minute werden die Gäste aber noch drückender, was schlussendlich mit dem Führungstor durch Luoto belohnt wird. In der Folge drehen die Zuger etwas auf und erspielen sich vor Drittelsende immer bessere Chancen – am Ende sogar kurzzeitig bei fünf gegen drei. SCB-Keeper Reideborn hält im Startdrittel aber dicht.
20'
20:23
Ende 1. Drittel
Nach einem technischen Fehler müssen die Zuger nochmal hinten drehen, mit der letzten Sekunde kommt durch Hofmann aber nochmal ein Abschluss aufs Tor: Erneut hält Reideborn; diesmal mit dem Schoner. So endet das erste Drittel mit einer knappen Führung für die Gäste.
20'
20:22
In doppelter Überzahl haben die Zuger nun extrem viel Platz und Zeit, trotzdem finden sie offenbar lange keine Lücke für den Abschluss. Am Ende ist es Hofmann, der draufhält, mit seinem Schuss aber an Reideborn hängen bleibt.
20'
20:21
2-Minuten-Strafe für P.Nemeth (Bern).
Nachdem die Berner rund 40 Sekunden in Unterzahl überstanden haben, lässt sich Nemeth zu einem Stoss in den Rücken des Gegenspielers hinreissen. Dieser zieht eine weitere Strafe nach sich.
19'
20:19
2-Minuten-Strafe für J.Honka (Bern).
Nach einem Entlastungsangriff der Berner kommen die Zuger gleich wieder nach vorne und der Druck wird erneut erhöht. Das führt nun zu einer Strafe: Honka wird für ein Beinstellen bestraft.
18'
20:17
Dann sind die Zuger eigentlich durch: Simion stösst auf der linken Seite nach vorne und zieht zwei Gegenspieler aus der Mitte auf sich, bevor er Backhand rüberlegt. Auf der ansonsten leeren Gegenseite kommt Wingerli angefahren, haut die Scheibe aus vollem Lauf aber am Pfosten vorbei – unwahrscheinlich, dass Reideborn hier noch rechtzeitig hätte verschieben können, um zu parieren.
17'
20:16
Martschini gelingt es nun, mit einem Tempovorstoss beim Berner Defensivriegel vorbeizukommen. Am Ende ist er aber zu nahe am Tor, um die Scheibe noch irgendwie über den Schoner von Reideborn lupfen zu können.
16'
20:14
Weiter greifen die Gastgeber an und O'Neill ist der nächste, der wenige Meter vor dem Gäste-Tor an die Scheibe kommt. Dort ist es aber extrem eng und die in Gelb gekleideten Berner luchsen dem Blauen am Ende doch die Scheibe ab.
15'
20:14
Herzog gelingt es, mit einer Einzelaktion vors Berner Tor zu gelangen. Dort ist dann aber Untersander im Weg und geht mit dem Stock dazwischen.
14'
20:12
Bader verspringt die Scheibe in der Offensive und das Heimteam kann umschalten – sofort sind aber wieder vier Berner hinter der Scheibe. Die Gäste wirken nach dem 7:0-Kantersieg von gestern richtig angezündet und den Zugern wird das Leben entsprechend schwer gemacht.
12'
20:09
Tooor für SC Bern, 0:1 durch J.Luoto.
Nach einem Vorstoss der Zuger schalten die Berner blitzschnell um. Am Ende gelangt die Scheibe auf der linken Seite zu Luoto und dieser zieht davon – auch ein vermeintliches Foulspiel des hinterherjagenden Muggli stoppt ihn nicht. So kann der SCB-Stürmer in die rechte Ecke einschiessen, wobei er von einem Fehlgriff Hollensteins profitiert.
12'
20:08
Kahun findet Paschoud und dieser setzt einfach mal zum Solo-Lauf an. Gleich zwei Gegenspieler lässt der SCB-Verteidiger mit seinem Dribbling stehen, bevor sein sehenswerter Lauf am Schoner von Hollenstein stoppt.
11'
20:07
Luoto erobert die Scheibe in der Offensive und bringt sie sofort aufs Tor. Dort hält Hollenstein mit dem Brustbein und kann diesmal mit der Fanghand nachfassen, bevor der Abpraller wieder auf dem Eis landet.
10'
20:04
Ein Weitschuss von Loeffel kommt sehr zentral aufs Tor, trotzdem lässt Hollenstein die Scheibe aber fallen. Sofort stürzen sich Ritzmann und Fahrni auf die Scheibe; beide bringen diese im Gestocher aber nicht am EVZ-Keeper vorbei.
9'
20:03
Martschini zieht hinter dem Tor der Berner durch und bringt die Scheibe dann zum aufgerückten Riva. Dessen Schuss aus kurzer Distanz landet aber direkt in der Fanghand von Reideborn.
8'
20:02
Die Angriffe der Berner häufen sich und Hollenstein hat nun auch ein erstes Mal richtig Glück: Ein Abschluss der Berner geht via Pfosten am Tor vorbei – hier wäre der EVZ-Goalie geschlagen gewesen.
7'
20:00
Nach Scheibengewinn in der Offensive verspringt Moser das Spielgerät wenige Meter vor dem gegnerischen Gehäuse. Das Pressing der Berner trägt eigentlich Früchte, nach Fehlern der Gegner wird aber noch etwas zu unkonzentriert gespielt.
6'
19:59
Ein sehr aggressiver Auftritt der Berner bis hierhin. Die Gäste greifen früh an und stressen die Zuger damit. Ihrerseits bleiben die Mutzen ohne einfache Fehler.
5'
19:57
Senteler verliert den Puck bei einem Dribbling in der eigenen Zone, aber Vermin gelingt es nicht, die Scheibe schnell genug zu verarbeiten. So muss er zurücklegen und über Umwege kommt Bader aus etwas grösserer Distanz zum Abschluss: Hollenstein schnappt mit der Fanghand zu.
4'
19:55
Paschoud trägt die Scheibe nach vorne und will dann einen Pass spielen, der keinen Abnehmer findet und so schlussendlich aufs Tor kommt. Problemlos nimmt Hollenstein auch diese Scheibe auf – in den Startminuten kommen beide Goalies zu einfachen Saves.
3'
19:54
Auf beiden Seiten wird munter angegriffen und erste Schüsse fliegen auf die Tore, wirklich gefährlich wird es dabei aber nicht wirklich – die beiden Goalies machen bisher einen soliden Eindruck.
2'
19:52
Dann verliert Kahun den Puck und die Zuger kommen auch mal zu einem Angriff. Der Backhand-Abschluss von Herzog ist für Reideborn aber letztlich leichte Beute.
1'
19:51
Romain Loeffel bringt einen ersten Handgelenks-Schuss aufs gegnerische Tor. Ganz allgemein machen die Berner in der Startminute einen guten Eindruck und reissen das Spielgeschehen an sich.
1'
19:46
Spielbeginn
Los gehts mit der Partie in Zug. Weil Teile einer Fan Choreo auf dem Eis gelandet sind, verzögerte sich der Start um mehrere Minuten.
19:08
Um 19:45 beginnt das fünfte Saisonspiel für den EVZ und den SCB in der Bossard Arena. Geleitet wird die Partie von den Schiedsrichtern Daniel Piechaczek und Pascal Hungerbühler. Assistiert werden diese beiden durch die Linienrichter David Obwegeser und Valentin Meusy.
19:00
Line-Up SC Bern
Für Bern-Coach Jussi Tapola gibt es nach dem 7:0-Derbysieg keinen Grund, etwas zu ändern. So liegt die einzige Änderung im Line-Up an der Goalie-Rotation: Nachdem sich gestern Philip Wüthrich zeigen konnte, steht heute wieder Adam Reideborn im Kasten.
18:47
Line-Up EV Zug
Bei Zug rücken Lukas Bengtsson und Louis Robin neu ins Team. Ausserdem bekommt Luca Hollenstein im Tor heute gegenüber Leonardo Genoni den Vorzug.
18:44
Formstand SC Bern
Die Berner hatten die fünf letzten Vorbereitungsspiele vor Saisonstart verloren, konnten dann zum Auftakt aber gleich gewinnen. Nach einer Niederlage bei den Lakers konnten die Berner am vergangenen Dienstag mit einem 2:1-Sieg gegen Kloten reagieren. Am gestrigen Freitag folgte dann im Derby gegen die Tigers mit einem 7:0-Sieg eine echte Gala-Vorstellung.
18:41
Formstand EV Zug
Nach eigentlich guten Resultaten in der Vorbereitung sind die Zuger mit zwei Niederlagen in die neue Spielzeit gestartet. Darauf folgte in dieser Woche die Reaktion: Am Dienstag bezwang der EVZ die Lakers mit 4:1 und am gestrigen Freitag gewann das Team von Dan Tangnes in Ambri mit 1:3. Die Formkurve geht derzeit also klar nach oben.
18:33
Ausgangslage
Zug hat in der neuen Saison nach vier Spielen bisher sechs Punkte auf dem Konto. Damit steht der Meister von 2021 und 2022 derzeit lediglich auf dem siebten Zwischenrang. Nach der eher enttäuschenden Vorsaison ist auch der Start in die Spielzeit 2023/24 für die Zuger nicht gänzlich befriedigend verlaufen.
 
Der SCB ist der Saisonstart besser geglückt. Mit neun Punkten nach vier Spielen stehen die Berner in der Rangliste derzeit an dritter Stelle. Weil Fribourg (11 Punkte) und Lausanne (10) aber schon ein Spiel mehr bestritten haben, ist der SCB nach Verlustpunkten sogar die beste Mannschaft der Liga. Auch das Torverhältnis ist mit 15:7 das beste der Liga.
18:29
Begrüssung
Hallo und herzlich willkommen zur heutigen National-League-Partie zwischen dem EV Zug und dem SC Bern.

Aktuelle Spiele

06.10.2023 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
0
0
2
EHC Biel-Bienne
EHC Kloten
Kloten
4
0
2
2
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
0
1
HC Ajoie
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
2
0
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
7
1
2
4
HC Lugano
Genève-Servette HC
Genève
4
0
2
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
3
1
0
2
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
2
1
1
0
SC Bern
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 5. Spieltag

15.09.2023
EV Zug
Zug
3
1
2
0
EV Zug
EHC Kloten
Kloten
6
2
1
3
EHC Kloten
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
2
2
HC Ambri-Piotta
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
3
0
3
0
HC Davos
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
0
1
3
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
0
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
4
1
0
3
SC Bern
Lausanne HC
Lausanne
1
0
0
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
2
0
0
1
1
SCL Tigers
Genève-Servette HC
Genève
1
1
0
0
0
Genève-Servette HC
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
7
2
3
2
ZSC Lions
HC Ajoie
Ajoie
3
0
1
2
HC Ajoie
Beendet
19:45 Uhr
16.09.2023
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
2
1
0
1
EHC Biel-Bienne
EV Zug
Zug
1
0
0
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
EHC Kloten
Kloten
1
1
0
0
EHC Kloten
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
0
4
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
2
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Lugano
Lugano
5
0
2
3
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr