Champions League

Atlético
2
0
Atlético Madrid
Juventus
0
0
Juventus
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Beendet
21:00 Uhr
Atlético:
78'
Giménez
83'
Godín
 / Juventus:
90
23:01
Fazit:
Dank zweier Treffer in der letzten Viertelstunde feiert der Club Atlético de Madrid im CL-Achtelfinalhinspiel gegen den Juventus Torino FC einen 2:0-Heimsieg und stösst das Tor zur Runde der besten acht Klubs Europas weit auf. Nach dem torlosen Pausenremis, dem Resultat einer spielerisch schwachen ersten Halbzeit, kamen die Bianconeri recht dominant zurück auf den Rasen, schrammten aber gleich zweimal hauchdünn an einem Gegentor vorbei: Erst schon Diego Costa am Ende eines Konters nach einem Griezmann-Steilpass freistehend rechts am Ziel vorbei (51.); wenig später lenkte Gästekeeper Szczęsny einen Lupfer des Franzosen mit den Fingerspitzen an die Latte (54.). Infolge dieser ersten beiden Gelegenheiten aus dem laufenden Spiel heraus näherte sich der Unterhaltungswert im Wanda Metropolitano wieder der ersten Halbzeit an. Atlético konzentrierte sich gegen durchaus offensivwillige, aber einfallslose Bianconeri zwar lange Zeit auf das Verteidigen, war bei seinen späten Vorstössen aber enorm effizient: Wurde Moratas Kopfball in den linken Winkel wegen eines Offensivfouls an Chiellini in der 71. Minute noch nachträglich durch Zuhilfenahme des Videobeweises aberkannt, hatte der Jubel nach den aus ruhenden Bällen resultierenden Abstaubertreffern durch Giménez (78.) und Godín (83.) Bestand. Der Vertreter der Serie A konnte sich in der Nachspielzeit noch eine Chance auf das Anschlusstor erarbeiten, doch Cristiano Ronaldos unbedränger Kopfball verpasste den Weg auf Oblaks Gehäuse. Letztlich erarbeitet sich das vorsichtigere, aber durchschlagskräftigere Team eine tolle Ausgangslage für das Wiedersehen im Piemont, das erst in 20 Tagen, am 12. März ausgetragen wird. Der Club Atlético de Madrid empfängt in der Primera División am Sonntag den Villarreal CF. Der Juventus FC tritt in der Serie A am selben Tag beim Bologna FC an. Einen schönen Abend noch!
90
22:56
Spielende
90
22:54
Cristiano Ronaldo beinahe mit dem Anschlusstreffer! Der Portugiese taucht nach einer Bernardeschi-Flanke von der rechten Aussenbahn allein vor dem langen Pfosten auf. Er kommt auch mit der Stirn heran, produziert aber keinen kontrollierten Kopfball: Die Kugel fliegt weit drüber.
90
22:53
Lemar probiert sich am Ende eines Entlastungsangriffs aus halblinken 21 Metern mit einem wuchtigen Linksschuss. Der segelt nicht besonders weit über Szczęsnys Kasten hinweg.
90
22:52
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Der Nachschlag in Madrid soll 240 Sekunden betragen.
90
22:51
... Cristiano Ronaldo legt für Bernardeschi ab! Der eingewechselte Italiener nimmt aus zentralen 15 Metern unbedrängt mit dem linken Innenrist ab. In der halblinken oberen Ecke lenkt Oblak das Spielgerät mit der rechten Hand über den Querbalken.
89
22:50
Gelbe Karte für Antoine Griezmann (Atlético Madrid)
Griezmann rutscht Alex Sandro auf der tiefen rechten Abwehrseite von hinten in die Beine. Zur folgenlosen Verwarnung gesellt sich ein Freistoss in guter Flankenlage...
87
22:48
Kann Juventus noch einmal antworten und das wichtige Auswärtstor erzielen? So wenig durchschlagskräftig, wie sich das Allegri-Team bisher präsentiert hat, wird dies sehr schwer umzusetzen sein.
84
22:47
Einwechslung bei Juventus: João Cancelo
84
22:47
Auswechslung bei Juventus: Blaise Matuidi
83
22:45
Tooor für Atlético Madrid, 2:0 durch Diego Godín
Später Doppelschlag der Rojiblancos! Griezmanns Freistossflanke vom rechten Flügel kratzt Mandžukić zunächst klasse von der Fünferkante. Gut drei Meter vor der rechten Grundlinie probiert sich Godín aus spitzem Winkel mit einer Direktabnahme per rechten Spann. Die findet den Weg in die Maschen.
81
22:43
Mit der Euphorie der Führung im Rücken drängt Atlético plötzlich auf den zweiten Treffer, nachdem es über weite Strecken der zweiten Halbzeit ziemlich passiv gewesen ist. Juventus muss nun höllisch aufpassen, dass das Weiterkommen nicht in ganze weite Ferne rückt.
80
22:41
Einwechslung bei Juventus: Federico Bernardeschi
80
22:41
Auswechslung bei Juventus: Paulo Dybala
78
22:40
Tooor für Atlético Madrid, 1:0 durch José Giménez
Das Wanda Metropolitano bebt erneut und diesmal zählt der Treffer! Moratas Kopfball nach einer Ecke von der linken Fahne wird an der Fünferkante von Mandžukić gestoppt, fällt dann aber Griezmann vor die Füsse. Der feuert es aus gut acht Metern in die flache linke Ecke.
76
22:39
Findet das spanisch-italienische Hinspiel noch einen Sieger? Nach dem aberkannten Treffer ist es im Wanda Metropolitano deutlich ruhiger geworden; die Enttäuschung über die verschwundene Eins auf der Anzeigetafel ist immer noch gross.
73
22:37
Der blasse Pjanić verlässt das Feld und wird in der Schlussphase durch Can ersetzt, der am Freitagabend gegen Frosinone noch zur Startelf gehörte.
72
22:34
Einwechslung bei Juventus: Emre Can
72
22:34
Auswechslung bei Juventus: Miralem Pjanić
71
22:34
Atlético bejubelt den Führungstreffer, doch nach Zuhilfenahme des Videobeweises wird dieser zurückgenommen! Nach einer Flanke von Filipe Luís vom linken Flügel nickte Morata aus mittigen zehn Metern in den linken Winkel, hatte zuvor Chiellini mit einem Schubser gegen den Rücken zu Fall gebracht. Referee Zwayer ist daraufhin in die Review-Area gegangen und hat schliesslich auf Offensivfoul entschieden.
69
22:31
Griezmann spielt am rechten Strafraumeck einen Doppelpass mit Correa. Als er sich die Kugel auf den linken Fuss vorlegen möchte, ist Chiellini zur Stelle und stoppt ihn mit einem sauberen Einsteigen.
68
22:29
Während Allegri seine erste personelle Änderung gerade vorbereitet, schickt Simeone mit Ángel Correa schon seinen dritten Joker auf den Rasen. Koke verabschiedet sich in den vorzeitigen Feierabend.
67
22:28
Einwechslung bei Atlético Madrid: Ángel Correa
67
22:28
Auswechslung bei Atlético Madrid: Koke
65
22:27
Die Italianer bleiben nach dem Seitenwechsel die aktivere Mannschaft, wollen sich nicht mit einem torlosen Hinspielremis zufrieden geben. Atlético hingegen fühlt sich in seiner reagierenden Rolle ziemlich wohl und hat ja auch gezeigt, dass es trotzdem zu Chancen kommen kann.
62
22:25
Mit Thomas Partey nimmt Simeone auch den zweiten Akteur herunter, der im Piemont wegen der dritten Gelben Karte nicht zum Einsatz kommen wird. Neuer Mann im defensiven Mittelfeld ist Lemar.
61
22:23
Einwechslung bei Atlético Madrid: Thomas Lemar
61
22:23
Auswechslung bei Atlético Madrid: Thomas Partey
60
22:23
Juventus hat nach einer guten Stunde mehr als doppelt so viele Pässe wie die Hausherren gespielt. Nach den frühen Chancen durch Cristiano Ronaldo und Bonucci ist die Allegri-Truppe aber nicht mehr richtig gefährlich vor Oblaks Kasten aufgetaucht.
59
22:20
Für Diego Costa, der noch nicht wieder für 90 Minuten bereit ist, wirkt ab sofort Morata mit. Den gebürtigen Madrilenen, der von 2014 bis 2016 für Juventus gespielt hat, haben die Rojiblancos im Winter für 18 Monate vom Chelsea FC ausgeliehen.
58
22:19
Einwechslung bei Atlético Madrid: Morata
58
22:19
Auswechslung bei Atlético Madrid: Diego Costa
55
22:17
Gelbe Karte für Alex Sandro (Juventus)
Alex Sandro kommt auf der linken Abwehrseite deutlich zu spät gegen Giménez. Auch er wird im Rückspiel in 20 Tagen zuschauen müssen.
54
22:15
Griezmann trifft die Latte! Nach einem Abschlag von Szczęsny kommt das Leder direkt zurück: Über Godín und Rodri, die im Zentrum steil verlängert, taucht der Franzose vor dem polnischen Gästekeeper auf und überwindet ihn mit einem feinen Lupfer, an dem dieser allerdings mit dem Fingerspitzen dran ist und der deshalb gegen den Querbalken prallt. Vor dem einschussbereiten Costa rettet Chiellini vier Meter vor der Linie.
51
22:12
Diego Costa mit der Riesenchance zum 1:0! Nach einem Fehler von Chiellini schickt Griezmann den Mittelstürmer aus der eigenen Hälfte mit einem perfekten ersten Kontakt auf die Reise in Richtung Tor. Costa wird zwar dicht von Bonucci verfolgt, kommt aber aus 16 Metern unbedrängt zum Abschluss. Mit dem rechten Innenrist schiebt er das Leder weit rechts vorbei.
49
22:11
Pjanić holt nach einer durch einen Giménez-Kopfball entstandenen Bogenlampe von der zentralen Strafraumkante zu einem Seitfallzieher aus. Er trifft das Spielgerät nicht richtig; Juanfran klärt mit dem Schädel zur Ecke. Die bekommen die Hausherren im ersten Anlauf geklärt.
48
22:09
Weder Diego Simeone noch Massimiliano Allegri haben in der Halbzeit personelle Änderungen vorgenommen. Während auf Seiten des Heimteams mit Kalinić, Correa und Morata noch drei genuin Offensive auf der Bank sitzen, gibt es bei den Gästen mit Bernardeschi nur eine echte Alternative für den Angriff.
46
22:07
Weiter geht's im Wanda Metropolitano! Die Colchoneros und die Vecchia Signora liefern sich ein intensives Duell um eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in 20 Tagen. Dies führt aber nur selten zu ansehnlichen Kombinationen: Es werden häufiger die Entscheidungen von Schiedsrichter Zwayer diskutiert; die Chancen resultieren aus ruhenden Bällen. Hier dürfte das Team als Verlierer vom Rasen gehen, das sich einen krassen Defensivfehler erlaubt. Ansonsten läuft viel auf ein torloses Unentschieden hinaus.
46
22:07
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:52
Halbzeitfazit:
Im spanisch-italienischen Achtelfinalhinspiel zwischen dem Club Atlético de Madrid und dem Juventus Torino FC steht es zur Pause 0:0. In einer von Beginn an hart umkämpften Begegnung gingen die ersten zwingenden Möglichkeiten an die Vecchia Signora, die mit hohen Ballbesitzwerten startete: Einen Freistoss von Cristiano Ronaldo lenkte Oblak mit Mühe über seinen Kasten (9.); in der 12. Minute köpfte Bonucci nach einer Ecke nicht weit drüber. Die Gastgeber konnten ihre Anteile nach einer guten Viertelstunde ausbauen, liessen aber die nötige Zielstrebigkeit vermissen, um die Defensive der Bianconeri ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Nach einer knappen halben Stunde bekamen sie nach einem Foul von De Sciglio an Diego Costa zunächst einen Strafstoss zugesprochen, doch nach Absprache mit dem Video-Assistenten Dankert verlegte Referee Zwayer den Tatort vor den Sechzehner; beim fälligen Freistoss zwang Griezmann Szczęsny zu einer Glanztat (28.). In einer fast ereignislosen letzten Viertelstunde zogen sich die Spanier ziemlich weit zurück und liessen gegen die aus dem laufenden Spiel heraus recht harmlosen Italiener überhaupt nichts zu. Bis gleich!
45
21:51
Ende 1. Halbzeit
45
21:50
Gelbe Karte für Thomas Partey (Atlético Madrid)
Auch Thomas wird im Rückspiel in Turin fehlen: Er trifft mit einer Grätsche im Mittelfeld Dybala seitlich in die Beine und kassiert eine Gelbe Karte.
45
21:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins wird um 120 Sekunden verlängert.
45
21:48
...Cristiano Ronaldos Ausführung ist zu niedrig angesetzt und wird am ersten Pfosten von Koke per Kopf geklärt.
45
21:47
Alex Sandro holt über links einen Eckstoss heraus...
42
21:45
Cristiano Ronaldo bleibt am Boden liegen, nachdem ihm Juanfran unglücklich auf den linken Fuss getreten ist, als er die Kugel zunächst sauber erobert hat. Der Portugiese muss sich ein lautes Pfeifkonzert anhören; nach gut 40 Sekunden ist er wieder auf den Beinen.
40
21:43
Mandžukić und Dybala werden weiterhin nur selten in Szene gesetzt, machen im ersten Abschnitt sehr viele Meter ohne Ballkontakt. Aus dem Spiel heraus hat das Simeone-Team in den ersten 40 Minuten dieses Abends kaum etwas zugelassen.
37
21:40
Atlético arbeitet mittlerweile sehr konsequent gegen den Ball und lässt die Allegri-Auswahl nur noch selten in die Nähe von Oblaks Kasten kommen. Juventus bleiben trotz dieser wieder dominanteren Phase nur Schusse aus der Distanz.
34
21:36
Dybala aus der zweiten Reihe! Der Argentinier ist in der halblinken Spur Adressat eines Anspiels von Chiellini. Mangels Passmöglichkeit visiert er mit dem linken Spann aus gut 22 Metern die flache rechte Ecke an. Oblak kann den wuchtigen Versuch problemlos aufnehmen.
31
21:35
Juventus ist nach Ballverlusten im Mittelfeld anfällig für Konter der Gastgeber, präsentiert sich im Rückwärtsgang alles andere als geordnet. Die Rojiblancos müssten daraus eigentlich mehr machen, stellen sich ihrerseits aber nicht clever genug an.
28
21:33
Griezmann will den Freistoss mit dem rechten Spann direkt im linken Winkel unterbrinen. Die harte, aber nicht besonders präzise Ausführung lenkt Szczęsny mit einer Flugeinlage um den Pfosten; der fällige Eckstoss bringt den Hausherren nichts ein.
27
21:29
Es gibt zunächst Strafstoss für Atlético, doch dann wird nach Kontakt mit dem Video-Assistenten auf Freistoss korrigiert! Diego Costa wird im Rahmen eines Gegenstosses auf halblinks geschickt. De Sciglio rennt ihm kurz vor dem Strafraumeck in die Hacken, woraufhin Referee Zwayer zunächst auf den Punkt zeigt. Video-Assistent Dankert schaltet sich jedoch schnell ein und weist darauf hin, dass das Foul ausserhalb des Sechzehners stattgefunden hat.
24
21:26
Infolge einer Verlagerung von Cristiano Ronaldo flankt Alex Sandro vom linken Strafraumeck vor den langen Pfosten. Mandžukić schraubt sich bei enger Bewachung hoch und kommt auch mit der Stirn an den Ball. Er produziert aus neun Metern aber nur eine Bogenlampe, die links auf dem Netz landet.
22
21:23
Erstmals ziehen die Spanier eine Druckphase auf und wirbeln die gegnerische Defensive durcheinander. Ihnen gelingen endlich Ballkontakte innerhalb des Sechzehners, doch der letzte Pass vor einem Abschluss kommt noch nicht an.
19
21:21
Die Rojiblancos tun sich sehr schwer, flache Wege in das letzte Felddrittel zu finden. Die Allegri-Truppe hat dank ihres erfahrenen Innenverteidigerduos bisher keine Mühe, die zentralen Räume zu verdichten und vermittelt nach Hereingaben von den Aussen fast einen unbezwingbaren Eindruck,
16
21:17
Thomas aus der zweiten Reihe! Dem Eigengewächs fällt die Kugel im zentralen Bereich vor dem Sechzehner vor die Füsse, nachdem Chiellini eine halbhohe Hereingabe von der rechten Angriffsseite nur unzureichend geklärt hat. Thomas zieht aus 22 Metern direkt ab; Szczęsny ist schnell unten und hält den Versuch in der halblinken Ecke fest.
14
21:17
Das Simeone-Team ist gewillt, seinem Widersacher durch hohes Anlaufen Probleme zu bereiten. Juventus findet aber fast immer die Mittelfeldräume und hat dort dann natürlich mehr Platz als gegen einen tiefstehenden Gegner.
12
21:14
... und auch die hat es in sich! Bonucci schraubt sich nach Pjanić' Ausführung von der rechten Fahne aus mittigen acht Metern hoch. Er bekommt nicht genügend Druck hinter das Spielgerät und nickt es gut anderthalb Meter drüber.
11
21:14
Ein weiterer Fernschussversuch von Cristiano Ronaldo, diesmal nach Querpass von De Sciglio, wird von Godín zur Ecke abgefälscht...
9
21:11
... Cristiano Ronaldo verlangt Oblak alles ab! Der Portugiese feuert mit dem rechten Innenrist über die rot-weiss-blaue Mauer, produziert einen echten Flatterball. Atléticos Schlussmann kann die Kugel auf halblinks mit Mühe über den Querbalken lenken.
8
21:10
Gelbe Karte für Diego Costa (Atlético Madrid)
Diego Costa hält den Abstand nicht ein und wird früh verwarnt. Da es seine dritte Gelbe Karte im laufenden Wettbewerb ist, wird er im Rückspiel fehlen.
7
21:09
Cristiano Ronaldo wird im halblinken Offensivkorridor von Giménez zu Fall gebracht. Die Entfernung zum Tor beträgt etwa 30 Meter...
6
21:09
Griezmann kann die Kugel gegen aufgerückte Gäste im Mittelkreis gegen zwei Akteure behaupten und treibt sie über 40 Meter bis an die halblinke Sechzehnerkante. Sein halbhoher Anspielversuch auf Costa geht völlig fehl und landet im rechten Toraus.
4
21:05
Massimiliano Allegri stellt nach dem 3:0-Heimerfolg gegen Frosinone Calcio dreimal um. Alex Sandro, Miralem Pjanić und Blaise Matuidi ersetzen João Cancelo, Emre Can (beide auf der Bank) und Sami Khedira (Herzoperation).
3
21:05
Diego Simeone hat im Vergleich zum 1:0-Auswärtssieg bei Rayo Vallecano vier personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Santiago Arias, Ángel Correa, Morata (jeweils auf der Bank) und Vitolo (nicht im Kader) beginnen Juanfran, Thomas Partey, Koke und Diego Costa.
1
21:05
Schon nach 45 Sekunden ist Referee Zwayer von einer Spielertraube umgeben. Der Auslöser: Kurz nach einem Schuss, der aus halblinken 15 Metern weit über den Gästekasten segelt, wird Griezmann von Matuidi am linken Fuss getroffen. Nach Absprache mit dem Video-Assistenten geht es ohne Strafstoss weiter.
1
21:02
Atlético gegen Juventus – die ersten 45 Hinspielminuten sind eröffnet!
1
21:02
Spielbeginn
20:59
Die Hymne der Champions League ertönt.
20:58
Vor 67000 Zuschauern, die ihrer Vorfreude auf die 90 Minuten lautstark Ausdruck verleihen, betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
20:44
Mit der Regeldurchsetzung des achten Pflichtspielvergleichs zwischen Atlético und Juventus wurde ein Schiedsrichtergespann aus Deutschland beauftragt, das von Felix Zwayer angeführt wird. Der 37-jährige Immobilienmakler aus Berlin pfeift seit 2004 in der Bundesliga, steht seit 2012 auf der FIFA-Liste und leitet seit 2015 Begegnungen in der Champions League. Bei seinem 13. Einsatz in der Königsklasse wird er durch die Linienrichter Thorsten Schiffner und Marco Achmüller sowie den Vierten Offiziellen Tobias Welz unterstützt.
20:35
Auch Juventus hat in diesem Jahrzehnt bereits zwei Endspiele in der Champions League verloren: 2015 gegen den FC Barcelona (1:3) und 2017 gegen den Real Madrid CF (1:4). Die Bianconeri, die den Vorgängerwettbewerb Europapokal der Landesmeister 1985 gewannen und in der Champions League 1996 triumphierten, unterlagen auch in den Finalspielen 1997, 1998 und 2003. Wird Cristiano Ronaldo im Piemont zum fussballerischen Heiland und holt die Silbertrophäe zu Juventus, wie es ihm zuletzt dreimal hintereinander beim Real Madrid CF gelang?
20:30
In der Serie A ist die Mannschaft von Trainer Massimiliano Allegri, die nach einer gelungenen Herzoperation mehrere Wochen auf Sami Khedira verzichten muss, nach 24 Spieltagen noch ungeschlagen und marschiert mit 13 Zählern Vorsprung auf den Tabellenzweiten SSC Napoli vorneweg. Am Freitagabend hat sie durch die Treffer von Paulo Dybala (6.), Leonardo Bonucci (17.) und Cristiano Ronaldo (63.) vor heimischer Kulisse einen lockeren 3:0-Sieg gegen Frosinone Calcio eingefahren.
20:25
Der Juventus Torino Football Club ist als Sieger der Gruppe E einzogen. Der 34-fache italienische Meister hatte den ersten Platz vor dem Manchester United FC, dem Valencia CF und dem BSC Young Boys bereits vor der abschliessenden Partie in der Schweiz sicher und konnte sich dort deshalb eine überraschende 1:2-Pleite erlauben. Anfang November war ihm bereits eine 1:2-Heimniederlage gegen die Red Devils unterlaufen, die den Spielverlauf jedoch völlig auf den Kopf gestellt hatte; die restlichen vier Gruppenpartien endeten mit Siegen.
20:21
Vor ihrem 1:0-Auswärtssieg bei Rayo Vallecano, durch den die Rojiblancos in der Tabelle am Real Madrid CF vorbeigezogen sind und den Rückstand auf Tabellenführer FC Barcelona bei sieben Punkten gehalten haben, haben die Verantwortlichen den Vertrag des wichtigsten Mannes der letzten Jahre verlängert. Diego Simeone, der Atlético neben den Finals in der Königsklasse 2014 zur ersten Meisterschaft nach 18 Jahren und zu zwei EL-Titeln (2012 und 2018) geführt hat, wurde mit einem Kontrakt bis 2022 ausgestattet – die Erfolgsgeschichte geht also weiter.
20:16
In der Gruppe A hatte Atlético trotz der 0:4-Klatsche bei Borussia Dortmund Ende Oktober am letzten Spieltag Anfang Dezember die Gelegenheit, aus eigener Kraft als Erster in die K.o.-Phase einzuziehen. Beim Club Brugge KV kam die Simeone-Truppe allerdings nicht über ein torloses Unentschieden hinaus und wurde noch vom BVB wegen des verlorenen direkten Vergleichs überholt. Die jüngste Bilanz gegen Klubs aus der Serie A spricht für das Überstehen des Achtelfinals: Seit neun Partien wurde gegen italienische Vereine nicht verloren, sieben davon endeten mit Siegen.
20:10
Nachdem der Club Atlético de Madrid in der Vorsaison bereits in der Gruppenphase ausgeschieden ist, will er heuer wieder an die sehr starke Phase zwischen 2013 und 2017 anknüpfen, in der er es zweimal in das Endspiel, einmal in das Halbfinale und einmal in das Viertelfinale schaffte. Selbstverständlich wollen die Rojiblancos mit aller Macht erstmals in ihrer Vereinsgeschichte die Champions League gewinnen – dazu müssen sie sich im Vergleich zur Gruppenphase ab sofort aber steigern.
20:06
Das Wanda Metropolitano, seit September 2017 Nachfolger des legendären Estadio Vicente Calderón als Heimspielstätte des Club Atlético de Madrid, beherbergt an diesem vorletzten Mittwoch im Februar 2019 seine erste K.o.-Partie in der Champions League. Die Anhänger der Colchoneros würden in der laufenden Spielzeit gerne noch drei weitere internationalen Partien in ihrem neuen Stadion sehen, schliesslich wird in diesem am 1. Juni das Endspiel der Königsklasse ausgetragen.
20:00
Einen guten Abend aus dem Wanda Metropolitano! Der Club Atlético de Madrid und der Juventus Torino Football Club stehen sich im Achtelfinale der Champions League gegenüber. Das Hinspiel zwischen den Colchoneros und der Vecchia Signora soll um 21 Uhr angepfiffen werden.

Aktuelle Spiele

19.02.2019 21:00
Olympique Lyon
Olympique Lyon
0
0
Olympique Lyon
FC Barcelona
Barcelona
0
0
FC Barcelona
Beendet
21:00 Uhr
20.02.2019 21:00
FC Schalke 04
Schalke
2
2
FC Schalke 04
Manchester City
Man City
3
1
Manchester City
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
Atlético Madrid
Atlético
2
0
Atlético Madrid
Juventus
Juventus
0
0
Juventus
Beendet
21:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
05.03.2019 21:00
Borussia Dortmund
Dortmund
0
0
Borussia Dortmund
Tottenham Hotspur
Tottenham
1
0
Tottenham Hotspur
Beendet
21:00 Uhr
Real Madrid
Real Madrid
1
0
Real Madrid
AFC Ajax
Ajax
4
2
AFC Ajax
Beendet
21:00 Uhr

Spielplan - Achtelfinals Hinspiel

18.09.2018
AS Monaco
AS Monaco
1
1
AS Monaco
Atlético Madrid
Atlético
2
2
Atlético Madrid
Beendet
21:00 Uhr
Club Brugge KV
Brugge KV
0
0
Club Brugge KV
Borussia Dortmund
Dortmund
1
0
Borussia Dortmund
Beendet
21:00 Uhr
FC Barcelona
Barcelona
4
1
FC Barcelona
PSV Eindhoven
Eindhoven
0
0
PSV Eindhoven
Beendet
18:55 Uhr
Inter
Inter
2
0
Inter
Tottenham Hotspur
Tottenham
1
0
Tottenham Hotspur
Beendet
18:55 Uhr
Liverpool FC
Liverpool
3
2
Liverpool FC
Paris Saint-Germain
Paris SG
2
1
Paris Saint-Germain
Beendet
21:00 Uhr
Roter Stern Belgrad
RS Belgrad
0
0
Roter Stern Belgrad
SSC Napoli
Napoli
0
0
SSC Napoli
Beendet
21:00 Uhr
FC Schalke 04
Schalke
1
0
FC Schalke 04
FC Porto
FC Porto
1
0
FC Porto
Beendet
21:00 Uhr
Galatasaray
Galatasaray
3
1
Galatasaray
Lokomotiv Moskva
Lok Moskva
0
0
Lokomotiv Moskva
Beendet
21:00 Uhr
19.09.2018
AFC Ajax
Ajax
3
0
AFC Ajax
AEK Athen
AEK Athen
0
0
AEK Athen
Beendet
18:55 Uhr
Shakhtar Donetsk
Donetsk
2
1
Shakhtar Donetsk
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
2
2
1899 Hoffenheim
Beendet
18:55 Uhr