Monte Carlo Rolex Masters

L. Sonego
0
3
3
Italien
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
Beendet
16:05 Uhr
18:05
Ausblick
Während das Turnier für Lorenzo Sonego damit beendet ist, muss Alexander Zverev bereits morgen wieder ran. Dann wartet in den Mittagsstunden das Achtelfinale gegen David Goffin, der heute in 6:4, 6:0 über Marco Cecchinato hinwegfegte. Einstweilen soll es das vom Masters in Monte Carlo gewesen sein. Vielen Dank für das Interesse und bis morgen!
17:58
Spiel, Satz und Sieg Zverev!
Nach etwas mehr als anderthalb Stunden gewinnt Alexander Zverev sein erstes Sandplatzmatch des Jahres, schlägt Lorenzo Sonego mit zweimal 6:3. In beiden Durchgängen lieferten unsere Protagonisten ein wenig Auf und Ab. So reichte ein Break pro Satz nicht aus. Und obwohl beide Sätze mit dem gleichen Ergebnis endeten, war der Italiener jetzt gerade deutlich näher dran. Zwar hatte der 25-Jährige sein erstes Aufschlagspiel verloren, schaffte aber das umgehende Re-Break und verzeichnete dann seine beste Phase des Matches. Plötzlich gelangen neben den Stopps auch andere Schläge wie am Fliessband. Zverev musste tunlichst darauf achten, die Nerven zu behalten. Tatsächlich zahlte sich die Geduld aus. Die Fehlerquote beim Gegner stieg wieder an. Uns so konnte der Hamburger das Match letztlich auf seine Seite ziehen.
17:56
Sonego - Zverev 3:6, 3:6
Zverev packt noch einen starken Vorhandreturn aus. Da steht Sonego schlecht zum Ball, wird seinerseits zu lang. Das Match geht an den Deutschen.
17:55
Sonego - Zverev 3:6, 3:5
Mit seinem allerersten Doppelfehler des Matches beschert Sonego seinem Gegenüber die ersten beiden Matchbälle.
17:54
Sonego - Zverev 3:6, 3:5
Der Italiener serviert gegen den Matchverlust, schlägt eigentlich recht gut auf, fängt sich aber einen brillanten Vorhandreturn ein - cross gesetzt, erwischt dieser den angreifenden Sonego auf dem falschen Fuss.
17:53
Sonego - Zverev 3:6, 3:5
Dann liegen zügig zwei Spielbälle bereit. Zverev macht keine Gefangenen mehr, setzt sein sechstes Ass nach aussen und stellt auf 5:3. Somit steht Sonego nun bereits mit dem Rücken zur Wand.
17:52
Sonego - Zverev 3:6, 3:4
Zverev sucht den Weg nach vorn, muss dann zu einem hohen Rückhandflugball ran und setzt den sehr sicher. Kurz darauf ist der nächste Punkt im Sack - 30:15!
17:51
Sonego - Zverev 3:6, 3:4
Der Weg scheint geebnet für den Wahlmonegassen. Mit dem Break im Rücken muss Zverev das nur noch nach Hause bringen. Wie viel Gegenwehr kommt jetzt noch von Sonego?
17:49
Sonego - Zverev 3:6, 3:4
Im Anschluss geht Sonego erneut mutig zu Werke. Doch jetzt zahlt sich das nicht aus. Bei einer Vorhand inside-in entfaltet die Schwerkraft zu spät ihre Wirkung. So gibt der Italiener das Service ab.
17:48
Sonego - Zverev 3:6, 3:3
Es entwickelt sich wieder ein enges Spiel. Zverev wittert eine Chance, tritt für die Rückhand longline ein, zwei Schritte ins Feld und setzt diese gut. Zweiter Breakball in diesem Spiel!
17:46
Sonego - Zverev 3:6, 3:3
Mit neuem Racket klappt es für Sonego nicht auf Anhieb, was einen Breakball nach sich zieht. Und da passt der Stopp des Italieners mal nicht so perfekt. Zverev erläuft den Ball und hat alle Chancen. Doch die Rückhand aus vollem Lauf gerät zu lang.
17:44
Sonego - Zverev 3:6, 3:3
Diesen allerdings vermag die Nummer 28 der Welt nicht zu nutzen - auch weil ihm da offenbar die Saite reiss. So landet die Filzkugel im Netz. Einstand!
17:43
Sonego - Zverev 3:6, 3:3
Ist Sonego in der Lage, das Niveau der letzten Minuten zu halten? Aktuell baut der 25-Jährige immer mal wieder einen Fehler ein. Es reicht aber für ihn, sich einen Spielball zu organisieren.
17:39
Sonego - Zverev 3:6, 3:3
Den zweiten Spielball weiss Zverev zu nutzen. Die Vorhand inside-in sitzt perfekt genau hinten in der Ecke. Da ist für Sonego nichts zu machen.
17:38
Sonego - Zverev 3:6, 3:2
Im weiteren Verlauf schiebt Sonego zwei Fehler nach, bereitet dem Deutschen somit den Weg. Doch Zverev bleibt beim ersten Spielball mit der Rückhand an der Netzkante hängen.
17:37
Sonego - Zverev 3:6, 3:2
Aus der Defensive spielt Sonego eine Rückhand longline und kontert den angreifenden Konkurrenten damit eiskalt ab. Im Anschluss zielt Zverev mit seiner Rückhand longline genau. In dem Fall ist für den Italiener nichts zu machen. 15 beide!
17:35
Sonego - Zverev 3:6, 3:2
Schnell liegen drei Spielbälle für Sonego bereit. So geschmeidig wie eben läuft das nicht weiter. Eine Rückhand gelangt nicht übers Netz. 40:30! Danach serviert der Italiener durch die Platzmitte. Zverev trifft die Filzkugel mit dem Rahmen. So legt Sonego zum 3:2 vor.
17:30
Sonego - Zverev 3:6, 2:2
Dann gelingt Zverev das fünfte Ass. So verwandelt der an 5 gesetzte Deutsche seinen dritten Spielball zum 2:2.
17:29
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Umso mehr benötigt Zverev den ersten Aufschlag. Doch auch der nützt dem 23-Jährigen auf dem Weg ans Netz nichts. Dort fängt er sich den Vorhandpassierball des Gegners ein.
17:28
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Zverev stemmt sich dagegen, wehrt die Breakchance ab, punktet dann entschlossen mit einer Rückhand longline und muss alles aufbieten, um dem selbstbewussten Kontrahenten widerstehen zu können.
17:26
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Dann bekommt Sonego wieder eine gute Länge in die Grundschläge, trifft die Linie. Zverev seinerseits semmelt eine Rückhand ins Netz. Breakball!
17:25
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Über einen guten Aufschlag baut Zverev Druck auf, spielt im Vorwärtsgang den tiefen Rückhandvolley kurz und zwingt sein Gegenüber zum Fehler. 30 beide!
17:23
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Zverev seinerseits erlaubt sich gleich einen weiteren Doppelfehler. Geht dem 23-Jährigen jetzt etwa der Faden verloren? Die Rückhand ist zu lang - 0:30.
17:22
Sonego - Zverev 3:6, 2:1
Erstmals heute braust einer der beiden Spieler zu Null durch ein Aufschlagspiel. Bei Sonego läuft es gerade wie aus einem Guss. So geht die Nummer 28 der Welt erstmals in Führung.
17:20
Sonego - Zverev 3:6, 1:1
Jetzt verspürt Sonego richtig Rückenwind. Plötzlich gelingen die Schläge. Der Vorhandstopp sitzt. Danach gelingt dem 25-Jährigen sogar ein Halbflugball mit der Rückhand und dem Rücken zum Netz.
17:19
Sonego - Zverev 3:6, 1:1
Mit dem allerersten Doppelfehler in diesem Match schenkt Zverev das Aufschlagspiel her. Dank dieses Re-Breaks stellt Sonego auf 1:1.
17:18
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
Nach dem vierten Ass steht der Deutsche erneut kurz vor dem Spielgewinn, fängt sich aber wiederholt solch einen Lob des Italieners ein. Kurz darauf erarbeitet sich Sonego einen dritten Breakball.
17:17
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
Sonego hält mit einem zauberhaften Lob dagegen. Da kann sich Zverev noch so strecken, den erwischt er nicht. Und so entwickelt sich einmal mehr ein umkämpftes Aufschlagspiel.
17:16
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
In diesem Moment funktioniert der erste Aufschlag bei Zverev wieder richtig gut. So wehrt der Hambruger beide Breakchancen ab, holt sich selbst mit seinem dritten Ass den Spielball.
17:14
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
So bald Sonego die Fehler unterlässt, agiert er plötzlich auf Augenhöhe, trotzt seinen Gegenüber tatsächlich zwei Breakbälle ab.
17:13
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
Allmählich steigt die Fehlerquote beim Mann aus Turin, der entsprechend immer wieder mit sich hadert. Allerdings hat auch Zverev immer wieder Phasen dabei, wo es mit der Konzentration nicht so weit her ist.
17:12
Sonego - Zverev 3:6, 0:1
Nach diesem starken Schlag erlaubt sich Sonego einen Rückhandfehler völlig ohne Not und sieht sich zwei Breakbällen gegenüber. Und Zverev fackelt dann auch nicht lange, spielt seinen Vorhandreturn cross und mit einer guten Länge. Damit weiss Sonego nichts anzufangen und gibt sein Service ab.
17:10
Sonego - Zverev 3:6, 0:0
Jetzt mag der erste Aufschlag beim Italiener nicht. Zverev sieht die Möglichkeit, eventuell frühzeitig die Weichen zu stellen. 0:30! In dieser Situation spielt Sonego einen brillanten Vorhandstopp. Den kann der Deutsche nicht erlaufen.
17:08
2. Satz
Nun ist es an Lorenzo Sonego, den zweiten Durchgang aufschlagenderweise zu eröffnen. Den ersten Punkt gibt der 25-Jährige gleich mal ab.
17:08
Zwischenfazit
Zwei Breaks waren nötig, um den 1. Satz in trockene Tücher zu bringen, weil Alexander Zverev zwischenzeitlich auch selbst den Aufschlag abgab. Darüber hinaus bemühte sich der Deutsche um druckvolles Spiel und versuchte, die Bälle früh zu nehmen. Der anfangs sehr mässige kommende erste Aufschlag nahm zudem an Qualität zu. Der funktioniert inzwischen in über 60 Prozent der Fälle.
17:05
Sonego - Zverev 3:6
Mit dem zweiten Ass organisiert sich Zverev einen dritten Satzball, schlägt nochmals stark auf und sucht den Weg nach vorn, zieht die Vorhand voll durch und holt sich den ersten Durchgang.
17:04
Sonego - Zverev 3:5
Mutig setzt sich Sonego zur Wehr. Über eine Vorhand longline bringt der Italiener den Kontrahenten in Schwierigkeiten, der seine Not-Rückhand dann verschlägt. Einstand!
17:03
Sonego - Zverev 3:5
Im weiteren Verlauf agiert der 23-Jährige druckvoll und klar. Der Erste kommt, Zverev geht gut nach und versenkt den hohen Vorhandvolley. Zwei Satzbälle!
17:01
Sonego - Zverev 3:5
Somit schlägt Zverev nun zum Satzgewinn auf - und beginnt mit dem ersten Ass dieses Matches. Im Anschluss wird der Deutsche vom Gegner mit dem Stopp genarrt, kommt etwas zu spät zum Ball.
17:01
Sonego - Zverev 3:5
Sofort holt sich Zverev den Breakvorteil zurück, nutzt auch seine zweite Breakmöglichkeit umgehend, weil es eine Rückhand des Widersachers nicht übers Netz schafft.
16:59
Sonego - Zverev 3:4
Auch die Longline-Variante mag nicht funktionieren. Der Italiener geht da zu viel Risiko, patzt ohne Not und sieht sich zwei Breakbällen gegenüber.
16:58
Sonego - Zverev 3:4
Vor Fehlern ist Sonego im weiteren Verlauf nicht gefeit. Vor allem die Vorhand versagt ein ums andere Mal ihren Dienst. 15:30!
16:56
Sonego - Zverev 3:4
Auch jetzt kommt der Erste, das nützt Zverev aber nichts. Mit einer Vorhand inside-in gleicht der Piemontese den Aufschlagverlust aus.
16:54
Sonego - Zverev 2:4
Somit entwickelt sich ein zähes Ringen - und das obwohl die Quote der ersten Aufschläge beim Deutschen jetzt zumindest die 50 Prozent überschritten hat. Dennoch sieht sich der 23-Jährige einem dritten Breakball gegenüber.
16:53
Sonego - Zverev 2:4
Eine Vorhand von Sonego erlangt zu spät Bodenkontakt. So ergattert Zverev einen Spielball, lässt diesen aber anschliessend mit einer Rückhand longline ins Netz liegen.
16:52
Sonego - Zverev 2:4
Nun serviert Zverev nach aussen, hat das Feld dann offen vor sich und wehrt auch die zweite Breakchance ab. Jetzt wirkt der 23-Jährige richtig entschlossen, prügelt furios auf einen Smash. Da geht Sonego der Platz aus, den kann der Italiener nicht erreichen.
16:50
Sonego - Zverev 2:4
Auch in einem der längsten Ballwechsel der Partie hat der Hamburger dann das Nachsehen. Und als Sonego kurz darauf eine Vorhand inside-out versenkt, sind wieder zwei Breakbälle zur Hand.
16:48
Sonego - Zverev 2:4
Mit viel Druck bringt Zverev sein Gegenüber wieder zum laufen. Dieser wehrt sich mit Händen und Füssen, zwingt den Deutschen zu einem schwierigen Halbflugball, den der mit der Rückhand nicht übers Spielhindernis bekommt.
16:47
Sonego - Zverev 2:4
Schnell liegen drei Spielbälle für den Italiener bereit. Und seinen zweiten nutzt der 25-Jährige, weil Zverev eine Rückhand ohne grosse Not verzieht.
16:46
Sonego - Zverev 1:4
Bei Aufschlag des Gegners hat Zverev mit dem Break-Vorteil jetzt natürlich nichts zu verlieren, strebt mit Risiko schnelle Punkte an. Doch das funktioniert nicht.
16:43
Sonego - Zverev 1:4
Vier Punkte in Folge gehen an den Deutschen, der zum Abschluss mit der Vorhand, weit im Feld stehend, genau die Grundlinie trifft. So hält der Weltranglistensechste sein Service und stellt auf 4:1.
16:42
Sonego - Zverev 1:3
Der erste Aufschlag kommt weiterhin nicht zuverlässig bei Zverev. Dennoch wehrt der 23-Jährige die Breakmöglichkeiten im Vorwärtsgang ab, macht sich jetzt am Netz ganz lang und setzt den Vorhandflugball ganz gefühlvoll und unerreichbar.
16:39
Sonego - Zverev 1:3
Jetzt drischt Zverev etwas wild auf die Filzkugel ein, wird zweimal zu lang. Die leichten Fehler führen zu einem 15:30. Danach steht der Deutsche bei einer Rückhand nicht gut zum Ball und verzieht. Zwei Chancen zum Re-Break für Sonego!
16:36
Sonego - Zverev 1:3
Als Sonego den Ball dann bei einer Vorhand nicht sauber trifft, die Kugel ins Aus segelt, gibt es den ersten Breakball. Und Zverev greift gleich zu, profitiert aber von einem leichten Rückhandfehler das Konkurrenten, der seinen Cross-Ball seitlich ins Aus setzt.
16:34
Sonego - Zverev 1:2
Dennoch liegen kurz darauf zwei Spielbälle bereit für den 25-Jährigen. Der erste ist es noch nicht, weil es eine Rückhand nicht übers Netz schafft. Danach probiert es Sonego wieder mit Stopp und Lob. Letzterer aber passt nicht - Einstand!
16:33
Sonego - Zverev 1:2
Sonego schlägt gut auf, kommt in der Folge zügig zu Punkten. Dann aber wird der Italiener von Zverev mit einem Rückhandpassierball longline abgekontert.
16:30
Sonego - Zverev 1:2
Zverev agiert druckvoll, nimmt die Bälle früh und lässt den Kontrahenten jetzt gewaltig laufen. Dem ist Sonego irgendwann nicht mehr gewachsen. Der Deutsche muss seine Rückhand dann nur noch cross ins geöffnet Feld spielen und verwandelt so den zweiten Spielball zum 2:1.
16:28
Sonego - Zverev 1:1
Nahe der Grundlinie nimmt Zverev die Filzkugel mutig volley, zieht voll durch und versenkt das Ding. Auch darüber hinaus lässt der Deutsche nichts anbrennen, ergattert schnell drei Spielbälle.
16:26
Sonego - Zverev 1:1
Sonego ist sehr um eine gute Länge in den Grundschlägen bemüht. Bei einer Rückhand gelingt das zunächst nicht. Umso besser läuft das im folgenden Ballwechsel, da spielt der Italiener die Bälle nah an die Linie. Und als wenig später Zverev eine Rückhand ins Netz setzt, hat der Italiener sein erstes Spiel in der Tasche.
16:24
Sonego - Zverev 0:1
Über einen starken Vorahandreturn baut Zverev Druck auf. Doch Sonego kontert kurz cross und treibt den Widersacher in den Vorhandfehler.
16:22
Sonego - Zverev 0:1
Mit einer Stopp-Lob-Kombination wird Zverev über den Platz gescheucht. Der Hamburger möchte das letztlich mit dem Tweener lösen, was allerdings eine zu anspruchsvolle Aufgabe darstellt.
16:21
Sonego - Zverev 0:1
Als dann erstmals der erste Aufschlag gelingt, setzt Sonego den Return prompt ins Netz. Das beschert dem Weltranglistensechsten einen letztlich unproblematischen Spielgewinn.
16:20
Sonego - Zverev 0:0
Der Erste mag noch nicht kommen bei Zverev. Zumindest aber patzt jetzt auch sein Gegenüber regelmässig, wird von der Grundlinie immer wieder zu lang.
16:17
1. Satz
Jetzt eröffnet Alexander Zverev das Match servierenderweise. Der erste Aufschlag kommt nicht. Über den zweiten gelangt der Deutsche in den Ballwechsel, den Sonego per Vorhandstopp für sich entscheidet.
16:11
Coin Toss
Soeben betreten die beiden Profis nacheinander den Court. Nach einigen Handgriffen der Vorbereitung trifft man sich zusammen mit dem dänischen Stuhlschiedsrichter Christian Rask zur Wahl am Netz. Die Münze fällt zugunsten des Italieners, der sich für Rückschlag entscheidet. Anschliessend spielen sich beide noch ein wenig ein.
15:58
In Kürze
Auf dem Court Rainier III verwandelt Rafael Nadal soeben seinen dritten Matchball, schlägt Federico Delbonis mit 6:1, 6:2 und zieht ins Achtelfinale ein. Damit ist der Platz fortan frei für unsere Protagonisten, deren Match wir etwa 16:15 Uhr erwarten.
15:50
Head 2 Head
Erstmals überhaupt treten sich die beiden Profis auf dem Tennisplatz gegenüber, hatten es zuvor auch nie im Juniorenbereich miteinander zu tun, was aufgrund des Altersunterschieds von zwei Jahren nachvollziehbar erscheint.
15:40
Zverev in Monte Carlo
Beim 1.000er von Monte Carlo schlägt Zverev nach seinem Debüt im Jahr 2016 zum fünften Mal auf. Am besten lief es vor drei Jahren, als es der in Monaco wohnhafte Deutsche ins Halbfinale schaffte. 2019 war im Achtelfinale Endstation. Vor zwölf Monaten fiel das Turnier in die Tennis-Auszeit aufgrund der Corona-Pandemie und fand nicht statt. Bei der diesjährigen Ausgabe ist der 23-jährige Rechtshänder an 5 gesetzt.
15:30
Zverev
Alexander Zverev wird in der Weltrangliste derzeit als Sechster geführt. Die einstige Nummer 3 errang in dieser Saison nach dem Viertelfinale bei den Australian Open in Acapulco (500er) den 14. Karrieretitel. Zur Erfolgsbilanz des Hamburgers zählen drei Masters-Erfolge - unter anderem 2017 in Rom und 2018 in Madrid jeweils auf Sand. Darüber hinaus brachte der ATP-Weltmeister von 2018 seine Stärken zuletzt eher auf Hartplatz zur Geltung, wie die Finalteilnahmen bei den US Open und beim Paris Masters sowie die beiden Turniersiege von Köln (250er) im vergangenen Herbst bewiesen.
15:20
Sonego in Monte Carlo
Sein bestes Grand-Slam-Ergebnis erreichte Sonego bei den French Open 2020, wo er es ins Achtelfinale schaffte. Auf Masters-Ebene bedeutete der erste Auftritt im Hauptfeld von Monte Carlo vor zwei Jahren gleich das Viertelfinale. Daran reichte der Piemontese bei 1.000er-Turnieren weder davor noch danach noch einmal heran. Bei der zweiten Teilnahme bekam es der ungesetzte Sonego zum Auftakt mit Márton Fucsovics zu tun, und schlug den Ungarn gestern glatt mit 6:3 und 6:4.
15:10
Verzögerung
Da auf dem Court Rainier III aktuell noch Rafael Nadal zugange ist, gegen den Qualifikanten Federico Delbonis den zweiten Satz bestreitet, müssen wir uns noch ein wenig gedulden. Gegen 16:00 Uhr könnten wir unter Umständen zum Zug kommen.
15:00
Sonego
Nach einem Freilos zum Auftakt wird Alexander Zverev bei seinem Sandplatzdebüt in diesem Jahr von Lorenzo Sonego gefordert. Der 25-jährige Italiener steht in der Weltrangliste auf Platz 28, was seine persönliche Top-Position darstellt. Für den Rechtshänder, der wie Zverev seit 2013 auf der Profitour unterwegs ist, stehen zwei Turniersiege zu Buche, beide auf 250er-Ebene errungen. 2019 begann es mit dem Rasentriumph in Antalya. Nach dem verlorenen 500er-Finale von Wien im Oktober folgte am Sonntag in Cagliari der erste Karrieretitel auf Sand. Zuvor hatte Sonego in dieser Saison zwei Achtelfinals gespielt und stand in Montpellier in der Runde der letzten Acht.
14:50
Monte Carlo
Natürlich wird der weltbekannte Name Monte Carlo allzu gern zur Vermarktung genutzt. Ganz genau genommen, findet das Turnier aber gar nicht in Monaco statt. Nur die Turnierleitung ist monegassisch und der Veranstaltungsort heisst Monte Carlo Country Club. Der aber liegt in Roquebrune-Cap-Martin und damit auf französischem Boden.
14:40
Willkommen
Herzlich willkommen beim Masters der Tennisprofis in Monte Carlo! In der zweiten Runde greift Alexander Zverev ins Geschehen dieser Sandplatzveranstaltung ein und bekommt es am Nachmittag mit Lorenzo Sonego zu tun.

Aktuelle Spiele

16.04.2021 15:30
Casper Ruud
C. Ruud
2
6
6
Norwegen
Fabio Fognini
F. Fognini
0
4
3
Italien
Beendet
15:30 Uhr
16.04.2021 17:30
Andrey Rublev
A. Rublev
2
6
4
6
Russland
Rafael Nadal
R. Nadal
1
2
6
2
Spanien
Beendet
17:30 Uhr
17.04.2021 13:30
Daniel Evans
D. Evans
0
2
1
Grossbritannien
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
Griechenland
Beendet
13:30 Uhr
17.04.2021 14:55
Andrey Rublev
A. Rublev
2
6
7
Russland
Casper Ruud
C. Ruud
0
3
5
Norwegen
Beendet
14:55 Uhr
18.04.2021 14:30
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
6
6
Griechenland
Andrey Rublev
A. Rublev
0
3
3
Russland
Beendet
14:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković11.313
2RusslandDaniil Medvedev9.793
3SpanienRafael Nadal9.630
4ÖsterreichDominic Thiem8.445
5GriechenlandStefanos Tsitsipas7.500
6DeutschlandAlexander Zverev6.990
7RusslandAndrey Rublev6.090
8SchweizRoger Federer5.605
9ItalienMatteo Berrettini3.958
10ArgentinienDiego Schwartzman3.465