Roland Garros

J.-L. Struff
1
1
1
6
4
Deutschland
T. Berdych
3
6
6
4
6
Tschechien
20:13
Fazit
Mit Jan-Lennart Struff verabschiedet sich auch der letzte Deutsche schon in Runde eins aus der Konkurrenz, so dass die deutschen Hoffnungen allein auf Carina Witthöft ruhen. Die Niederlage gegen Tomas Berdych in vier Sätzen (1:6, 1:6, 6:4, 4:6) hatte sich angedeutet, weil Struff in den ersten beiden Sätzen überhaupt nicht ins Spiel fand. Nach dem tollen Comeback im dritten Satz war es endlich ein offenes Spiel, was der Tscheche durch leichte Fehler aus der Hand gab. Er sammelte sich dann im vierten Satz wieder, während Struff zwar besser spielte, aber etwas zu viel Risiko einging und 20 Unforced Errors machte. Er brachte weniger als die Hälfte der ersten Aufschläge rein und gewann zu wenig Punkte nach dem zweiten Service. Insgesamt hat er zwar mehr Winner, aber auch mehr unnötige Fehler gemacht und acht Breakpunkte kassiert. Berdych trifft in Runde zwei auf den Russen Karen Khachanov. Das war es für heute aus Paris, bis bald!
20:07
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 4:6
Game, Set and Match: Tomas Berdych! Nach 2:40 Stunden setzt Struff eine Vorhand ins Aus und damit ist das Aus in Runde ein besiegelt.
20:07
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 4:5
Struff wehrt Matchball eins durch eine sehr scharfe und sehr gut platzierte Vorhand cross ab. Berdych ist noch dran, bekommt den Ball aber nicht ins Feld.
20:06
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 4:5
Das Publikum wird beim Stand von 30:0 laut, weil es den Matchball wittert. Struff verzieht die Vorhand und dann ist es soweit: Es sind drei Matchbälle für den Tschechen!
20:04
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 4:5
Das ist klasse, wie Struff am Netz mit einem geführvollen Stopp punkten. Mit einem Service Winner tütet er den Spielgewinn ein und verkürzt noch einmal auf 4:5. Kann er doch noch ausgleichen und sich in Satz fünf retten?
20:03
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 3:5
Abgewehrt! Berdych kann eine Vorhand longline von Struff nicht kontrollieren und schlägt ins Seitenaus. Anschliessend unterläuft ihm der nächste Unforced Error mit der Vorhand. Struff hat den Vorteil und dann hat er Pech! Er will es mit Serve-and-Volley machen, doch der Ball geht hauchdünn ins Aus. Einstand!
20:01
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 3:5
Doch dann ist die Rückhand cross zu lang! Die Folge: Matchball Tomas Berdych!
20:01
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 3:5
Struff hat sich auf die Tempowechsel bei den Grundschlägen des Tschechen besser eingestellt und kann das Match endlich offen gestalten. Mit einem Ass verkürzt er auf 15:30 und gleich mit einer schönen Rückhand longline zum 30 beide aus. Er weiss, dass er dieses Spiel gewinnen muss!
19:59
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 3:5
Beim eigenen Aufschlag ist Berdych jetzt wieder ähnlich stark wie in den ersten beiden Sätzen. Er bringt es ganz fix durch und macht mit einem Ass den Deckel drauf. Nun steht es 5:3 für den 31-Jährigen, der damit ganz dicht vor dem Matchgewinn steht. Struff steht gewaltig unter Druck!
19:56
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 3:4
Berdych steht nicht gut und schlägt eine Rückhand deshalb ins Netz. Das ist die Chance für Struff und der nimmt ihn mit vollem Risiko, nachdem der erste Aufschlag kam. Die Rückhand longline geht ins Feld und Struff bleibt dran. Er verkürzt auf 3:4.
19:55
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:4
Das war ein wenig zu optimistisch: Struff will einen überraschenden Stopp auspacken, doch der gerät deutlich zu kurz. Er liegt mit 15:30 hinten. Nur 45 Prozent der ersten Aufschläge kommen und beim zweiten macht er nur 30 Prozent. Besser läuft es beim ersten, wo er das Geschehen besser diktieren kann. Einen Service Winner und ein Ass später sind wir beim Einstand!
19:53
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:4
Berdych hat sich wieder gefangen und bringt seinen Aufschlag zu fünfzehn durch. Den entscheidenden Punkt kann er einsammeln, weil Struff einen Return zu weit schlägt. Berdych führt nun 4:2 und setzt seinen Kontrahenten unter Druck. Der muss nun punkten.
19:49
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:3
Schade, da hat Berdych den Braten gerochen. Nachdem der Deutsche einen Stopp erlaufen hat, probiert er es ebenfalls mit einem kurzen Ball, den der Tscheche aber über das Netz drückt. Vorteil Berdych und dann ist es zu wild bei Struff. Er verzieht die Vorhand und Berdych hat das Doppelbreak zum 3:2.
19:47
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:2
...und scheitert mit der Rückhand, nachdem der Return von Berdych lang zurückgekommen war. Er erspielt sich dann aber mit einer Rückhand gegen die Laufrichtung von Berdych die nächste Möglichkeit zum Spielgewinn. Es geht cross hin und her, ehe Struff nur ins Netz schlägt! Breakchancen, Spielbälle hier ist alles dabei in diesem wichtigen Spiel. Einstand!
19:45
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:2
Wow! Da steht Struff mit dem Rücken zur Wand und Berdych hat das Break vor Augen. Er spielt dann aber zu durchsichtig und Struff ahnt, wohin er die Vorhand schlägt. Die Rückhand longline ist dann extraklasse. Dann erspielt sich Struff den Spielball...
19:44
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:2
Berdych sammelt sich und erspielt sich mit einer platzierten Vorhand cross einen weiteren Breakball. Struff macht das dann aber clever und guckt den Gegner aus. Eine Vorhand in die Mitte bringt ihm den Einstand, Berdych war in die Vorhandecke unterwegs. Danach jedoch kommt zwar der erste Aufschlag, aber Berdych hat eine unglaubliche Länge im Return. Die Folge: Fehlschlag Struff ins Seitenaus und Vorteil Berdych. Die Antwort: Ass und Einstand!
19:42
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:2
Mit viel Risiko, aber wesentlich dosierte als noch in den ersten beiden Sätzen geht Struff jetzt zu Werke. Er glaubt an sich und macht den nächsten Punkt mit einem guten Rückhandschlag longline ins Feld. Und dass er auch Vorhand kann, zeigt er im nächsten Ballwechsel. Danach misslingt Struff eine Vorhand, 30 beide.
19:39
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 2:2
Bei einer Rückhand ist Berdych deutlich zu spät dran und verzieht sie komplett. Er hat seinen Faden der ersten beiden Sätze völlig verloren und bringt Struff damit zurück ins Spiel. Einen weiteren Vorhand-Fehler später hat Struff verdient zum 2:2 ausgeglichen.
19:38
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 1:2
Inzwischen sind die Bedingungen auf dem Platz durch die tiefstehende Sonne nicht einfacher geworden. Das allein ist aber nicht der Grund für Struffs Probleme. Nun erwischt er Berdych aber mal auf dem falschen Fuss und punktet per Vorhand zum 30:15.
19:36
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 1:2
Schade, da war mehr drin! Nach einem Doppelfehler landet eine Vorhand von Struff ohne Bedrängnis im Netz. Struff schreit daraufhin ein lautes "Nein!" heraus. Durch das Break führt jetzt wieder Berdych mit 2:1.
19:34
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 1:1
Ein gut einer Stunde würde das Match voraussichtlich wegen Dunkelheit abgebrochen werden. Dazu müsste es Struff in den fünften Satz schaffen. Die Chance hat er, denn bei Berdych häufen sich die leichten Fehler. Struff serviert gut auf den Körper, verzieht aber dann die Vorhand. Das ist die Breakchance für Berdych, die Struff humorlos mit einem Ass abwehrt. Einstand!
19:31
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 1:1
Das ist jetzt eine gefährliche Situation für den Tschechen. Der kann ein umkämpftes Aufschlagspiel mit einem Vorhand-Winner für sich entscheiden und gleicht zum 1:1 aus.
19:27
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 1:0
Berdych bringt einen Rückhand-Volley zu unplatziert ins Feld und das nutzt Struff toll aus: Er spielt einen Passierball mit der Vorhand und hat dadurch den Vorteil. Dann packt er ein starkes Ass drauf und hat das wichtige Spiel zum 1:0 in der Tasche. Weiter so!
19:25
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 0:0
Berdych spielt eine starke Vorhand cross, die Struff nur noch ins Netz befördern kann. Wieder hat er also den Breakball gegen sich und wieder schlägt Berdych zu weit! Es bleibt eng, wieder Einstand!
19:24
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 0:0
Schade, da wollte Struff etwas zu viel. Die Vorhand cross hätte Berdych nicht mehr bekommen, doch sie geht knapp ins Seitenaus. Berdych hat den Breakball, aber er setzt die Vorhand hinter die Grundlinie. Wieder Einstand!
19:23
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4, 0:0
Das hatten wir doch schon: Wieder startet Struff mit dem Aufschlag und wieder hat er Breakbälle gegen sich. Den ersten kann er mit einer Vorhand cross noch abwehren und dann zwingt er Berdych zu einem Vorhand-Fehler. Einstand!
19:19
Satzfazit
Jan-Lennart Struff ist noch im Spiel! Beim Stand von 1:3 sah es schon so aus, als würde der Tscheche locker in Runde zwei spazieren. Doch dann gelang Struff das wichtige Break zum 3:3 und danach spielte er wesentlich sicherer und zielstrebiger. Er schien wieder selbst an das Weiterkommen zu glauben, während er zuvor teilweise schon die Schultern hängen liess. 83 Prozent der Punkte nach ersten Aufschlag konnte Struff holen und damit deutlich mehr als Berdych (68 Prozent). Auch bei den Winnern liegt Struff mit 11:2 klar vorne. Kann er sich nun auch den Satzausgleich holen?
19:17
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 6:4
Struff bleibt am Drücker und hat drei Breakbälle, die zugleich Satzbälle sind! Den ersten kann Berdych verhindern, indem er einen Service Winner schafft. Doch der Druck bleibt, denn Struff hat noch zwei Chancen. Berdych muss über den zweiten Aufschlag und dann hat Struff auch mal Glück! Am Netz gelingt Berdych eine harte Vorhand auf die Grundlinie und Struff bekommt irgendwie noch den Schläger rein. Der Ball senkt sich über Berdych genau auf die Linie. 6:4 für Struff!
19:13
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 5:4
Da kommt die Faust bei Struff nach einer gelungenen Vorhand longline. Er hat zwei Spielbälle, doch der erste wird nichts, weil ihm ein Doppelfehler unterläuft. Eine Chance bleibt und die nutzt Struff klasse mit einem Schmetterball, nachdem Berdychs Lob nicht hoch genug war. Er führt wieder mit 5:4 und könnte sich jetzt den wichtigen Satz holen!
19:09
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 4:4
Das lässt er sich dann nicht nehmen und haut einen Service Winner in die Vorhand-Ecke. Struff ist noch dran, trifft aber nur mit dem Rahmen. Berdych gleicht zum 4:4 aus.
19:08
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 4:3
Berdych liegt seit langem mal wieder hinten, genauer gesagt nach seit dem ersten Spiel im ersten Satz. Das scheint ihn ein wenig zu verunsichern. Er beginnt sein Aufschlagspiel mit einem Doppelfehler. Dann unterläuft Struff ein Unforced Error mit der Vorhand. Zwei weitere Fehler später hat Berdych dann doch Spielbälle, obwohl er nicht mehr so souverän agiert.
19:06
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 4:3
Struff scheint vom Ausgleich beflügelt und spielt ein souveränes Aufschlagspiel. Seine Schläge landet fast auf der Grundlinie und er spielt variabler. Nach einer Vorhand von Berdych ins Aus ist das Spiel zum 4:3 durch!
19:02
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 3:3
Klasse! Struff entscheidet die bislang längste Rally des Matches für sich und punktet letztendlich nach einem Vorhand-Fehler von Berdych. Der trifft nur das Netz und muss das 3:3 hinnehmen. Ist das die Wende?
19:01
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 2:3
Wieder Einstand, weil Berdych erneut die Vorhand vergeigt. Struff hält sich gut im Spiel. Er wirkt nun auch entschlossener als noch vor ein paar Minuten.
19:00
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 2:3
Den nächsten Spielball vergibt Berdych durch eine zu lange Vorhand cross. Das Spiel dauert bislang am längsten und ist richtungsweisend. Gewinnt Berdych, dann steht er kurz vor dem Matchsieg. Ansonsten könnte Struff nochmal zurückkommen. Er verzieht dann jedoch eine Vorhand und kickt den Ball enttäuscht weg. Spielball Berdych...
18:58
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 2:3
Berdych hat die Chance auf das Spiel, aber die Vorhand cross ist einen Tick zu lang. Eine Chance bleibt ihm. Sein erster Aufschlag geht knapp ins Aus, was der Tscheche anders sieht. Er diskutiert mit dem Schiedsrichter, der jedoch auch nach Studium des Abdruckes auf zweiter Aufschlag entscheidet. Anschliessend trifft Berdych nur das Netz und wieder ist es beim Einstand.
18:52
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 2:3
Mit einem schnellen Aufschlagspiel bringt sich Struff noch einmal heran. Nach einem Rückhand Winner und einem Ass unterläuft Berdych ein Vorhand-Fehler und Struff kann auf 2:3 verkürzen.
18:50
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 1:3
Direkt den ersten Spielball nutzt Berdych eiskalt mit einem Ass. Er wirkt weiterhin sehr sicher in seinem Spiel und hat erst einen Unforced Error. Bei Struff sind es in Satz drei schon acht. Berdych erhöht auf 1:3.
18:48
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 1:2
Mit dem Rücken zur Wand zeigt sich Struff verbessert. Einen Netzabpraller schmettert er zum Punktgewinn ins Feld und er kommt auf 15:30 heran. Doch dann unterläuft ihm ein weiterer Rahmentreffer, Licht und Schatten wechseln sich zu oft ab. Spielbälle für Berdych!
18:45
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 1:2
Es ist ein umkämpftes Aufschlagspiel, das über den Einstand geht. Dann bekommt Struff durch einen Vorhand Winner den Vorteil und packt einen Sercice Winner oben drauf. Er verkürzt auf 1:2. Nun muss er nachlegen, wenn er noch einmal richtig ins Spiel zurückkommen will.
18:42
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 0:2
Struff schlägt eine Vorhand ungezwungen ins Seitenaus und hat den nächsten Spielball gegen sich. Berdych löst das ganz trocken mit einem Ass und baut die Führung auf 2:0 aus. Es riecht momentan leider nach einem Dreisatz-K.o. für Struff, der nun dringend sein Spiel durchbringen muss.
18:40
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 0:1
Struff hat die Breakchance! Das wäre so wichtig, doch gegen den harten Aufschlag von Berdych ist er machtlos und der Return landet hinter der Grundlinie. Einstand!
18:37
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6, 0:1
Jan-Lennart Struff serviert als Erster im dritten Satz. Und es kommt direkt knüppeldick, den er hat drei Breakbälle gegen sich. Den ersten kann er nach längerem crossen Ballwechsel für sich entscheiden, da er eine Vorhand cross gut platziert. Doch dann hat er wieder Pech! Mehrfach haben seine Grundschläge eine tolle Länge, doch dann bleibt die Vorhand cross am Netz hängen und hüpft ins Seitenaus. 1:0 für Berdych, genau so sollte es aus Struffs Sicht nicht beginnen.
18:34
Satzfazit
Der zweite Satz machte kaum einen Unterschied zum ersten. Berdych kontrollierte die Partie und marschierte schnell auf 5:0 davon, so dass auch Struffs Schläger dran glauben musste. Nur 29 Prozent von Struffs ersten Aufschlägen landeten im Feld, bei Berdych waren es 64 prozent. Bei den Unforced Errors gab es mit 6 (Struff) zu 5 (Berdych) kaum Unterschiede, doch der Tscheche machte sieben Winner mehr (11) als der Deutsche (4). Nun geht es im dritten Satz schon um das Match!
18:32
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:6
Der erste ist nach einem Doppelfehler weg. Auch den zweiten kann er nicht nutzen, weil Struff eine starke Rückhand longline auspackt, nach der sich Berdych vergeblich streckt. Chance Nummer drei schnappt sich der 31-Jährige dann, weil Struff nur ins Netz trifft. Er gewinnt abermals mit 6:1.
18:30
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:5
Berdych präsentiert sich stark am Netz. Struff will ihn cross überspielen, aber da steht der Tscheche gut und lässt abtropfen. Der Passierball wäre wohl die bessere Entscheidung gewesen. Nun hat Berdych drei Satzbälle!
18:29
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 1:5
Na bitte! Berdych verzieht eine Vorhand cross und damit macht Struff wenigstens den Punkt zum 1:5. Nun aber serviert Berdych zum nächsten Satzgewinn und er beginnt mit einem Ass.
18:27
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:5
Nach einem gelungenen Vorhand-Winner von Struff gibt es aufmunternden Applaus von den Zuschauern. Auch der nächste Ballwechsel geht an den Deutschen. Er will sich nicht kampflos ergeben, das muss man ihm anrechnen. Doch was zählt, sind die Punkte.
18:25
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:5
Struff wehrt sich und bekommt eine schwere Vorhand cross noch ins Feld. Berdych kontert aber mit dem gleichen Schlag und daraufhin gelingt dem Warsteiner nur noch ein kurzer Ball, den Berdych ins Feld hämmert. Danach punktet der 31-Jährige mit einer Vorhand longline und erhöht auf 5:0. Das sieht düster aus für Struff. Taucht er noch einmal auf der Ergebnistafel auf in Satz zwei, oder konzentriert er sich vielleicht schon auf den wichtigen dritten Satz?
18:22
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:4
Da geht ein Raunen durch die Reihen! Struff hatte eine Vorhand gerade noch erreicht und hoch ins Feld gebracht. Er drehte sich bereits ab, weil Berdych das Feld zum Schmetterball offen hatte. Doch der verzieht! Berdych nutzt dann aber die zweite Chance und erhöht auf 4:0. Die Körpersprache von Struff ist nicht sehr optimistisch.
18:20
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:3
Struff ist nun bei eigenem Aufschlag stark unter Druck. Dann punktet er endlich einmal über den zweiten, weil Berdych eine Vorhand nicht richtig erwischt. Doch dann setzt er eine Rückhand weit ins Seitenaus und im Anschluss kann er eine harte Vorhand cross des Gegners nur ins Aus zurückschiessen. Zwei Breakbälle für Berdych!
18:18
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:3
Den Aufschlag von Berdych bringt Struff mit einem halbhohen Return zurück. Anschliessend ist er gegen die harte Vorhand cross des Tschechen machtlos. Er verliert das Spiel und Berdych führt mit 3:0 im zweiten Satz. Das sieht gar nicht gut aus für den Warsteiner.
18:16
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:2
Berdych macht kurzen Prozess und holt sich auch das Break zum 2:0. Als Struff dann zum Auftakt von Berdychs nächsten Aufschlag einen Punkt verliert, bricht es aus ihm heraus. Mehrfach schleudert er das Racket auf den Platz und demoliert es total. Das quittieren die Zuschauer mit Pfiffen und der Schiedsrichter mit einer Verwarnung. Dann geht es weiter.
18:11
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:1
Struff will nicht gleich das erste Spiel abgeben. Er wehrt den Spielball von Berdych mit einer guten Vorhand cross ab zum Einstand. Doch dann setzt er ohne Not eine Vorhand ins Netz und ermöglicht der Nummer 14 der Welt die nächste Chance. Und die lässt er sich nicht entgehen: Er schnappt mit einem Service Winner zu und führt mit 1:0.
18:07
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6, 0:0
Tomas Berdych schlägt als Erster in Satz zwei auf!
18:06
Satzfazit
Es war eine klare Angelegenheit im ersten Satz, leider aus deutscher Sicht nicht die von Jan-Lennart Struff. Er bringt weniger erste Aufschläge ins Feld und punktet zu selten nach dem zweiten Service. Berdych konnte drei von fünf Breakchancen nutzen, während Struff seinen einzigen Breakball vergab. Der Tscheche hat mit sieben Winnern zwei mehr als Struff (5). Deutlich wird es auch bei den Unforced Errors, wo Struff mit 17 satte elf mehr als Berdych (6) hat. Er muss im zweiten Satz dringend die Fehler abstellen, wenn er das Match nicht früh aus der Hand geben will.
18:04
J.-L. Struff - T. Berdych 1:6
Nach gerade einmal 29 Minuten hat Struff den ersten Satzball gegen sich. Nach einer scharfen Vorhand von Berdych trifft Struff den Ball bei der Vorhand nur mit dem Rahmen und dieser segelt ins Aus. Berdych gewinnt Satz eins mit 6:1.
18:01
J.-L. Struff - T. Berdych 1:5
Berdych hat das Spiel im Griff und lässt Struff laufen. Er schickt ihn in die rechte Ecke und als der Warsteiner dann in die Rückhandecke läuft, erwischt er ihn mit der Rückhand longline auf dem falschen Fuss. Mit einem Service Winner holt er sich dann das 5:1. Struff ist nun gefordert und muss den Satzverlust abwehren.
17:58
J.-L. Struff - T. Berdych 1:4
Das ist bitter: Eine Vorhand von Struff gerät zu lang. Zuvor hatte er sich mit einem weiteren Doppelfehler, dem dritten bereits, in die Bredouille gebracht. Er muss das Spiel abgeben und Berdych baut seine Führung auf 4:1 aus.
17:56
J.-L. Struff - T. Berdych 1:3
...doch das löst er ganz stark! Als Berdych nach einer Rückhand cross ans Netz geht, punktet Struff mit einem Passierschlag per Rückhand. Einstand!
17:55
J.-L. Struff - T. Berdych 1:3
Der erste Aufschlag kommt bei Struff mit 44 Prozent noch zu wenig. Doch wenn er einmal kommt, macht der Warsteiner 88 Prozent der Punkte. Über den zweiten sind es hingegen nur 27 Prozent. Nach einer zu langen Rückhand des Deutschen - nach dem zweiten Aufschlag - hat er den nächsten Breakball gegen sich...
17:54
J.-L. Struff - T. Berdych 1:3
Mit einem Aufschlag genau in die Ecke zwingt Berdych Struff zu einem Sprint. Dann ist die Rückhandseite offen und Berdych setzt eine Vorhand longline. Anschliessend zwingt er Struff zu einem Rückhandfehler und holt sich den Punkt zum 3:1. Nun ist Struff gefordert, wenn ihm der erste Satz nicht entgleiten soll.
17:52
J.-L. Struff - T. Berdych 1:2
Ein Re-Break wäre jetzt eine gute Antwort, aber Struff spielt etwas zu hektisch und trifft eine Vorhand nur mit dem Rahmen. Dann hat der Tscheche den Spielball und muss über den zweiten Aufschlag gehen. Den Return von Struff schlägt er nur ins Netz, Einstand!
17:47
J.-L. Struff - T. Berdych 1:2
Struff macht es spannend: Einem Doppelfehler lässt er ein Ass folgen und kommt somit wieder in den Einstand. Dann setzt er eine Vorhand ins Netz und Berdych hat die nächste Breakchance. Nach einer Cross-Rally hat Struff Pech, als seine Rückhand an der Netzkante hängen bleibt und ins Seitenaus prallt. Berdych geht mit dem Break 2:1 in Führung.
17:44
J.-L. Struff - T. Berdych 1:1
Dieses Mal kommt Struff nicht so locker durch sein Aufschlagspiel. Dann hat er den Spielball bei 40:30, doch seine Rückhand cross nach längerem Ballwechsel ist zu ungenau und landet im Aus. Einstand!
17:40
J.-L. Struff - T. Berdych 1:1
Berdych gerät in seinem ersten Aufschlagspiel prompt unter Druck. Nach einem Rückhandfehler steht es 30 beide. Doch dann packt der Tscheche eine starke Vorhand longline aus und hat den Spielball. Den kann er mit einer weiteren guten Vorhand auf die Linie nutzen und gleicht zum 1:1 aus.
17:37
J.-L. Struff - T. Berdych 1:0
Guter Auftakt von Struff, der eine gute Länge in den Grundschlägen hat. Erst macht er ein Ass und zwingt Berdych in den nächsten Ballwechseln zu je einem Vor- und Rückhandfehler. Den entscheidenden Punkt macht er dann mit einer platzierten Vorhand cross nach einer längeren Rally. Er führt mit 1:0.
17:35
J.-L. Struff - T. Berdych 0:0
Jan-Lennart Struff eröffnet das Match mit dem Aufschlag!
17:30
Die Spieler sind da
Das Match soll nun um 17:35 Uhr losgehen. Berdych und Struff kommen soeben auf den Platz und werden sich gleich fünf Minuten einspielen. Danach geht es für einen der letzten Deutschen im Turnier los!
17:25
Erstes Duell zwischen Struff und Berdych
Berdych musste im vergangenen Jahr im Viertelfinale die Segel streichen. Auch 2014 stand er in der Runde der letzten acht und 2010 reichte es sogar für das Halbfinale. Zuletzt schied er 2013 in der ersten Runde aus, dem Debütjahr von Struff. Ob das ein gutes Omen ist, wird sich zeigen. Für Berdych spricht die Erfahrung, für Struff die aktuelle Form und die Lockerheit als Aussenseiter. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden.
17:14
Struff will den nächsten Topspieler ärgern
Seitdem hat der Warsteiner in der Weltrangliste einen grossen Satz gemacht und stand Anfang Mai auf Platz 44. In den letzten Monaten zeigte er sich in guter Verfassung. Das Aus gegen den auf Rang 314 platzierten Landsmann Cendrik-Marcel Stebe in Genf vergangene Woche darf getrost als Ausrutscher gesehen werden. Zuvor unterlag er dem Amerikaner Sam Querrey in Rom in zwei Sätzen. In München lieferte er Deutschlands Topspieler Alexander Zverev im Viertelfinale einen harten Fight und gewann den ersten Satz. Zverev drehte die Partie dann noch in zwei Tiebreaks. Heute ist Struff klarer Aussenseiter, doch er will sich heute besser verkaufen als gegen Tsonga. Damals schied er in drei Sätzen glatt aus.
17:06
Neue Startzeit
Kokkinakis und Nishikori befinden sich aktuell im vierten Satz bei einer 2:1-Führung für den Japaner. Der führt jetzt knapp mit 4:3. Die Begegnung zwischen Struff und Berdych soll um 17:30 Uhr starten.
16:55
Der Gegner: Tomas Berdych (Tschechien)
Tomas Berdych nimmt erstmals nicht als Top Ten Spieler an den French Open teil. Mit Rang 14 steht er dennoch deutlich höher da als sein Kontrahent Struff auf Position 47. Seine beste Platzierung war vor zwei Jahren mit Rang 5. Im Grand Slam läuft es für den Tschechen in diesem Jahr recht gut. Jeweils zwei Halb- und Viertelfinalteilnahmen sowie ein Halbfinale stehen in den letzten 13 Monaten zu Buche. Insgesamt kommt er auf 13 Finalsiegen und 18 Endspielteilnahmen, davon die letzte am vergangenen Samstag. In Lyon unterlag er dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga. Berdych ist in Paris an Nummer 13 gesetzt. Tsonga war vor einem Jahr der Bezwinger von Struff in Runde eins von Roland Garros.
16:46
Struff ist optimistisch
Für Jan-Lennart Struff ist es der fünfte Auftritt bei den French Open. Dreimal war für ihn in Runde eins Schluss, nur 2014 reichte es für die zweite Runde. Doch Struff geht selbstbewusst in das Turnier. ''Ich habe natürlich ein schwieriges Los erwischt, aber ich möchte natürlich trotzdem die erste Runde gewinnen. Ich habe gegen Wawrinka und Dimitrov Matches für mich entscheiden können und werde mein Bestes geben, um die zweite Runde zu erreichen“, sagte er am Montag. Sein heutiger Gegner ist ebenfalls ein hartes Los.
16:42
Roland Garros 2017: Erster Auftritt von Struff
Hallo aus Paris! Heute steigt Jan-Lennart Struff ins Roland Garros ein und bekommt es mit dem Tschechen Tomas Berdych zu tun. Die Begegnung beginnt im Anschluss an das Match zwischen dem Australier Kokkinakis und dem Japaner Nishikori. Zur Zeit ist die Begegnung auf 17 Uhr terminiert. Wer zieht in Runde zwei ein?

Aktuelle Spiele

07.06.2017 16:10
Andy Murray
A. Murray
3
2
6
7
6
Grossbritannien
Kei Nishikori
K. Nishikori
1
6
1
6
1
Japan
Beendet
16:10 Uhr
07.06.2017 16:25
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
3
6
6
6
Schweiz
Marin Čilić
M. Čilić
0
3
3
1
Kroatien
Beendet
16:25 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
09.06.2017 12:45
Andy Murray
A. Murray
2
7
3
7
6
1
Grossbritannien
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
3
6
6
5
7
6
Schweiz
Beendet
12:45 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
09.06.2017 18:05
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
6
Spanien
Dominic Thiem
D. Thiem
0
3
4
0
Österreich
Beendet
18:05 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30&target_url=https://www.nzz.ch/sport/live-tv/live-ld.127790
11.06.2017 15:00
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
0
2
3
1
Schweiz
Rafael Nadal
R. Nadal
3
6
6
6
Spanien
Beendet
15:00 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković10035
2ItalienJannik Sinner8750
3SpanienCarlos Alcaraz8645
4RusslandDaniil Medvedev7085
5DeutschlandAlexander Zverev5425
6NorwegenCasper Ruud4025
7GriechenlandStefanos Tsitsipas3995
8RusslandAndrey Rublev3935
9PolenHubert Hurkacz3675
10BulgarienGrigor Dimitrov3640