Davis Cup, World Group

D. Ferrer
0
4
2
2
Spanien
A. Zverev
3
6
6
6
Deutschland
Beendet
11:30 Uhr
13:40
Fazit:
Alexander Zverev wird seiner Favoritenrolle gerecht und schlägt David Ferrer souverän mit 6:4, 6:2 und 6:2. Die Nummer Vier der Welt hatte lediglich in ganz langen Ballwechseln ein paar Probleme. Auch beim eigenen Service kam Zverev hin und wieder in Schwierigkeiten und gab fünf Breaks ab. Allerdings gelangen ihm selber auch zehn Breaks. Insgesamt war der 20-Jährige sicherlich der bessere Spieler, der das Tempo bestimmte und mehr als verdient gewinnen konnte.
13:36
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 2:6
Das wars! David Ferrer setzt einen Return ins Netz und so geht das Match deutlich mit 3:0 an Alexander Zverev.
13:32
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 2:5
Die Verzweiflung bei David Ferrer ist gross. Der Spanier hat bei eigenem Aufschlag abermals kein glückliches Händchen und steht mit dem Rücken zur Wand.
13:29
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 2:4
Das Breakfestival geht weiter! Ferrer lässt sich nicht unterkriegen und schlägt erneut zurück. Damit endeten fünf (!) der sechs Aufschlagspiele in diesem Satz mit einem Break.
13:24
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 1:4
Das müsste doch reichen! Zverev sichert sich auch das dritte Aufschlagspiel seines Kontrahenten, weil er im Grundlinienduell die bessere Länge hat. Zverev führt nun abermals mit zwei Breaks.
13:22
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 1:3
Man merkt, dass es hier wohl um die Entscheidung geht. Ferrer gibt alles und wehrt sogar einen Breakball von Zverev ab. Nun hat der Spanier die Möglichkeit auf 2:3 zu verkürzen.
13:15
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 1:3
Ferrer hat noch nicht aufgegeben! Der Spanier bäumt sich ein letztes Mal auf und schafft das Re-Break! Nun muss der 32-Jährige aber zusehen, dass er auch sein eigenen Aufschlag mal durchbringen kann.
13:11
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 0:3
Mit einem weiteren Doppelfehler ebnet Ferrer den Weg zum Breakball für Zverev, der diesen auch nutzen kann und nun mit 3:0 und zwei Breaks in Front liegt.
13:10
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 0:2
Angefeuert vom heimischen Publikum entfacht Ferrer nochmal Kampfgeist und kann sich nach einem langen Ballwechsel den Punkt zum 1:2 sichern. Oder auch nicht, denn der Ball von Zverev wird im Nachhinein gut gegeben. Die Wiederholung des Punktes nutzt Zverev, um auf Einstand zu stellen.
13:04
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 0:2
Dieses erneute frühe Break ist natürlich ein Wirkungstreffer gegen Ferrer. Der Spanier lässt nun den Kopf hängen und hat dem 2:0 von Zverev nicht viel entgegen zu setzen.
13:02
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6 0:1
Ferrer leistet sich mittlerweile bereits seinen achten Doppelfehler. Das ist einfach zu viel. Er öffnet damit die Tür für Zverev, der sich das schnelle Break sichert. Wie in den ersten beiden Sätzen schnappt sich der 20-Jährige zu Null den Aufschlag des Spaniers.
12:56
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:6
Am Ende bleibt Zverev hier souverän und kann sich sowohl sein Aufschlagspiel als auch den zweiten Satz sichern. Nun muss hier schon einiges passieren, dass sich Zverev dieses Match noch nehmen lässt. Zu gross ist der Qualitätsunterschied in den meisten Ballwechseln.
12:52
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:5
Tolle Rückhand von Zverev, der Ferrer keine Chance lässt und das 5:2 sichert. Nun hat der Deutsche genug Möglichkeiten, diesen zweiten Satz einzufahren. Dies wäre dann wohl so eine Art Vorentscheidung!
12:51
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:4
Und da fliegt der Schläger beim spanischen Routinier! Zverev hatte zuvor mit einem tollen Slice den Punkt sichern können und hat nun drei Breakbälle.
12:50
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:4
Grosser Ärger bei Ferrer, der sich zum wiederholten Male einen Doppelfehler leiset. 0:30 für Zverev!
12:49
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 2:4
Ferrer spielt einen guten Return und kann sich damit gut hineinspielen in diesen Ballwechsel. Dem Spanier gelingt es somit, den Druck auf Zverev zu erhöhen. Am Ende wird er damit mit einem Break belohnt.
12:47
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 1:4
Die beiden Akteure schenken sich nichts. Ferrer kann sich abermals einen Breakball sichern, den Zverev aber zunächst abwehren kann. Der Deutsche spielt druckvoll und zwingt den Spanier zu einem Rückhandfehler.
12:41
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 1:4
Der Return von Zverev fällt Ferrer vor die Füsse und so hat der Spanier Probleme, den Ball sauber zu treffen. Seine Vorhand landet im Aus und so erhöht Zverev auf 4:1.
12:40
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 1:3
Wie gewonnen, so zeronnen? Weil eine Vorhand inside -out von Ferrer knapp ins Aus fliegt, hat Zverev wieder zwei Breakbälle.
12:37
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 1:3
Die Stierkampfarena tobt! Ferrer greift nach dem womöglich letzten Strohhalm und sichert sich das Break. Der 32-Jährige kämpft hier um jeden Zentimeter und belohnt sich mit einem Passierschlag die Linie herunter. Toller Punkt des Spaniers, der zumindest ein Break wieder ausgleichen konnte.
12:33
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 0:3
Was für ein Punkt! Zverev macht das Ding mit dem Überkopfball nicht zu, weil Ferrer den Schläger hinhält. Der Ball geht als Bogenlampe knapp neben die Linie, doch keiner der Schiedsrichter reagiert. Zverev, der eigentlich schon aufgehört hatte zu spielen, hebt die Kugel doch noch über das Netz und kann am Ende diesen verrückten Punkt zum 3:0 vollenden.
12:30
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 0:2
Wahnsinn! Zverev liegt bereits 0:40 hinten, dreht dann aber mächtig auf. Gleich zwei Mal treibt er seinen Gegner nach Aussen und vollendet mit dem Longline. Es geht über Einstand!
12:27
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 0:2
Zverev erhöht auf 2:0! Ferrer scheint nach dem schnellen Break etwas zu viel nachzudenken und leistet sich dementsprechend viele Fehler. Somit hat Zverev hier wenig Probleme, die Führung auszubauen.
12:25
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 0:1
Für den Deutschen wäre es nun natürlich wichtig, seinen Service durchzubringen. Hatte er im ersten Satz doch gleich das Re-Break abgegeben, wäre ein schnelles 2:0 hier sicherlich ein erster Fingerzeig für das Ergebnis dieses Satzes.
12:23
D. Ferrer - A. Zverev 4:6 0:1
Auch der zweite Satz wird von Ferrer eröffnet und wieder hat der Spanier grosse Probleme. Wie auch im ersten Durchgang kann sich Zverev zu Null das Break sichern.
12:20
D. Ferrer - A. Zverev 4:6
Zverev holt sich den ersten Satz! Der Deutsche stellt schnell auf 40:0 und kann sich dann sogar einen Doppelfehler leisten. Der nächste Aufschlag sitzt und ebnet den Weg zu diesem Satzgewinn!
12:16
D. Ferrer - A. Zverev 4:5
Ferrer kämpft um diesen wichtigen ersten Satz! Der Spanier schlägt nun wieder besser auf und kann auch selber die Ballwechsel kontrollieren. Der 32-Jährige verkürzt auf 4:5 und braucht nun dringend das Break.
12:13
D. Ferrer - A. Zverev 3:5
Mit einem krachenden Ass stellt Zverev hier auf 5:3! Der Deutsche bringt seinen Aufchlag zu Null durch und hat nun den Satzgewinn mehr denn je in der eigenen Hand.
12:10
D. Ferrer - A. Zverev 3:4
Im Umkehrschluss bedeutet das allerdings, dass eben diese Tempoverschärfungen auch gelingen müssen. Weil Ferrer mit viel Kick aufschlägt, wird es für den Deutschen allerdings schwierig und so lässt sich der Hamburger dieses mögliche Break noch nehmen.
12:06
D. Ferrer - A. Zverev 2:4
Da trennt sich die Spreu vom Weizen! Wenn Zverev mit dem Return sofort das Tempo verschärfen kann, wird es für Ferrer hier ganz eng. Zwei weitere Breakbälle für Zverev!
12:04
D. Ferrer - A. Zverev 2:4
Zum ersten Mal kann sich Zverev hier etwas absetzen. Der Deutsche bestätigt seine verbesserte Form der letzten Spiele und bringt seinen Service abermals durch.
12:00
D. Ferrer - A. Zverev 2:3
Zverev holt sich das Break! Der Hamburger merkt, dass er das Tempo verschärfen muss, um hier erfolgreich zu sein. Zverev lässt sich nicht in lange Ballwechsel verwickeln und erhöht auf 3:2.
11:59
D. Ferrer - A. Zverev 2:2
Ganz starker Stop von Zverev! Zuerst treibt der Deutsche seinen Gegner mit einer starken Vorhand Cross weit hinaus, um dann mit einem kurzen Stop den Punkt zu sichern. Breakball für Deutschland!
11:56
D. Ferrer - A. Zverev 2:2
Wichtiges Aufschlagspiel für den Deutschen! Der 20-Jährige bringt seinen Service nun ohne Mühe und ohne längere Ballwechsel durch. Mit guten Aufschlägen setzt der Hamburger Ferrer sofort so unter Druck, dass dieser sich nicht passend positionieren kann.
11:52
D. Ferrer - A. Zverev 2:1
Ferrer gelint als erster das "Kunststück" seinen Service durchzubringen. Der Spanier muss zwar über Einstand gehen, hat aber am Ende das bessere Ende für sich, weil Zverev auf der Rückhand noch nicht ganz so sicher ist.
11:49
D. Ferrer - A. Zverev 1:1
Zwei Spiele sind erst gespielt und schon entwickelt sich das hier zu einem wahnsinnig intensiven Spiel. Auf dem langsamen Sand ziehen sich die Ballwechsel natürlich in die Länge.
11:46
D. Ferrer - A. Zverev 1:1
Eine starke Defensivleistung wird belohnt! Ferrer kämpft um jeden Meter und erläuft jeden Ball. Zverev tut ihm schliesslich dem Gefallen und feuert die Kugel ins Netz. Re-Break!
11:45
D. Ferrer - A. Zverev 0:1
Ferrer ist nun sicherer und zum ersten Mal sieht man, in welche Richtung dieses Match gehen kann. Die beiden Akteure schenken sich in langen Ballwechseln nichts, das bessere Ende hat momentan aber der Spanier für sich gepachtet.
11:42
D. Ferrer - A. Zverev 0:1
Das ist eine erste kleine Überraschung! Zverev schafft das sofortige Break, kann sich dafür aber bei Ferrer bedanken, der gleich vier Fehler macht und damit zu Null seinen Service abgibt.
11:40
D. Ferrer - A. Zverev 0:0
Der Spanier beginnt mi eigenem Service und gibt den ersten Punkt sofort mal ab, nachdem er einen Return von Zverev nicht richtig kontrollieren kann.
11:34
Tendenz spricht für Zverev
Insgesamt trafen die beiden Akteure vier Mal aufeinander. Sowohl Zverev als auch Ferrer konnten je zwei Duelle gewinnen. Allerdings datieren die Siege des Spaniers in den Jahren 2014 und 2016, als man Zverev noch nicht unbedingt zur Weltspitze zählte. Die beiden Duelle in diesem Jahr entschied der Deutsche hingegen beide für sich.
11:11
Sandplatz-Spezialist
Und das obwohl ihm mit David Ferrer ein sehr unangenehmer Gegner gegenübersteht. Besonders auf Sand ist Ferrer immer unangenehm zu spielen, eilt ihm sein Ruf als starker Defensivspieler doch voraus. Lange Ballwechsel sind für den Spanier das Salz in der Suppe und so fühlt sich Ferrer auf der roten Asche am wohlsten.
11:07
Müder Zverev?
Am Wochenende hatte Alexander Zverev noch das Finale in Miami bestritten. Gegen John Isner hatte der Deutsche in drei Sätzen das Nachsehen. Auch wenn der Hamburger ein tolles Turnier gespielt hat schmerzt diese Niederlage natürlich. Zu der Enttäuschung kommen natürlich auch noch die Reisestrapazen hinzu. Kann Zverev dennoch seine Topleistung abrufen? Wenn ja, dann ist der 20-Jährige hier natürlich der Favorit.
10:50
Herzlich willkommen!
Zum ersten Mal seit vier Jahren steht Deutschland wieder im Viertelfinale des Davis Cups. Hierzu reist die DTB-Auswahl ins spanische Valencia, um sich dort gegen Nadal, Ferrer und Co. zu messen. Ein Sieg würde den ersten Halbfinaleinzug seit elf Jahren perfekt machen. Doch bis dahin ist es ein langer Weg, der mit dem Duell zwischen David Ferrer und Alexander Zverev startet. Ab 11:30 Uhr fliegen die gelben Filzbälle durch die umgebaute Stierkampfarena.

Aktuelle Spiele

Weltrangliste

Noch keine Daten vorhanden.