Australian Open

J. Isner
0
4
1
USA
S. Wawrinka
1
6
4
Schweiz
Beendet
08:10 Uhr
09:36
Fazit
Auf diese Art und Weise möchte kein Tennisprofi ein Spiel gewinnen. Auch wenn Wawrinka ab Mitte des ersten Satzes die Partie immer deutlicher dominierte, ist es natürlich extrem schade für die beiden Akteure, dass das Match nach etwas mehr als einer Stunde bereits entschieden ist. Drücken wir die Daumen, dass sich der US-Amerikaner, der bis hierher ein gutes Turnier gespielt hat, nicht schwerer verletzt hat und schnell wieder auf den Court zurückkehren kann. Obgleich der Einschränkung auf Seiten Isners, hat Stan the Man aber hier und heute gezeigt, dass in Melbourne weiterhin mit ihm zu rechnen ist. Besonders die Rückhand sass perfekt und bescherte dem Eidgenossen jede Menge Punkte. Im Achtelfinale geht es für den Mann aus Lausanne entweder gegen Lokalmatador Popyrin oder die Nummer vier der Setzliste Medvedev weiter. Bis dahin noch einen angenehmen Tag und auf bald!
09:27
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:4
Das ist extrem bitter, denn Isner signalisiert nach längerer Aussprache mit dem Physio, dass es für ihn hier und heute leider keinen Sinn macht, weiterzuspielen. Wawrinka gewinnt damit nach einer Stunde und fünf Minuten beim Stand von 6:4 und 4:1.
09:25
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:4
Der US-Amerikaner hat den Physio gerufen und berät sich mit diesem. Das würde erklären, wieso Isner bisher so grosse Probleme im zweiten Satz hat.
09:23
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:4
Jetzt wird die Angelegenheit in Satz zwei relativ deutlich. Isners Vorhand landet erneut im Netz und Stan schnappt sich das nächste Break. Der US-Amerikaner wirkt derzeit überhaupt nicht auf der Höhe.
09:22
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:3
Trotz eines guten ersten Aufschlags patzt Isner ein weiteres Mal völlig unbedrängt mit der Vorhand - 30:30. Auch im nächsten Ballwechsel ist Stan sofort drin und packt wie so oft den Rückhandwinner longline aus - Breakball!
09:20
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:3
Erneut kann Isner den guten ersten Aufschlag des Eidgenossen nur ins Netz returnieren. Mit einem Ass bestätigt Wawrinka im Anschluss das Break und wirkt bis hierhin nicht nur aufgrund der klaren Führung deutlich souveräner als sein Gegenüber.
09:18
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:2
Absolute Rarität bis hierher: Wawrinka patzt mit seiner Rückhand. Eigentlich hat der Schweizer alles im Griff, verzieht seinen Paradeschlag aber um einen guten halben Meter hinter die Grundlinie - 15:15.
09:16
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:2
Isner patzt kurz darauf mit einem Volleyversuch am Netz. Damit zieht der Schweizer seinem Kontrahenten erneut mit einem frühen Break den Zahn.
09:15
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:1
Breakchancen Wawrinka! Isners erster Aufschlag hat zu wenig Power, sodass sich Stan gut im Feld positionieren kann, die rechte des Courts anvisiert und die Kugel mit der Rückhand wie in Massarbeit an die Linie nagelt.
09:13
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:1
Kommt Wawrinka in die Ballwechsel, muss Isner bei eigenem Service höllisch aufpassen. Immer wieder schafft es der Schweizer sein Gegenüber mit präzisen Grundlinienschlägen unter Druck zu setzen, die den US-Amerikaner zu Fehlern zwingen - 15:30.
09:11
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:1
Auf der Gegenseite beeindruckt Wawrinka bei eigenem Service ebenfalls und beendet sein Aufschlagspiel mit zwei Assen durch die Mitte ohne Probleme.
09:09
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 1:0
Der US-Boy kann sich aber letztlich auf sein starkes Service verlassen und schnappt sich mit einem Aufschlagwinner die Führung im zweiten Satz.
09:08
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6 0:0
Isner eröffnet auch Durchgang zwei und muss direkt den ersten Punktverlust hinnehmen, da Wawrinka erneut die Rückhandpeitsche longline zum Winner auspackt. Der Paradeschlag des Eidgenossen sitzt auch heute wieder und beschert Stan zahlreiche Winner - 0:15.
09:06
Satzfazit
Beide Spieler zeigten sich im ersten Satz insgesamt sicher in ihren Aufschlagspielen. Wawrinka gelang es jedoch, den US-Boy im entscheidenden Moment zu breaken und brachte die Führung souverän nach Hause. Wir dürfen gespannt sein, ob Isner sein Spiel beim Aufschlag des Schweizers in Satz zwei aggressiver angehen wird.
09:05
J. Isner - S. Wawrinka – 4:6
Satz eins geht an die Schweiz! Ein guter erster Aufschlag bildet erneut die Grundlage für den Punktgewinn, bei dem Isner seine Vorhand erneut ins Seitenaus schlägt.
09:04
J. Isner - S. Wawrinka – 4:5
Im Anschluss bestimmt der Eidgenosse aber wieder die Ballwechsel und erarbeitet sich mit einem erneuten Rückhandwinner longline seine ersten Satzbälle.
09:02
J. Isner - S. Wawrinka – 4:5
Isner macht bei Aufschlag Wawrinka von Beginn an Druck und spielt dem Schweizer eine tolle Vorhand longline in die Rückhandseite. Stan kommt gerade noch an den Ball, kann diesen aber nur ins Netz schlagen - 0:15.
08:59
J. Isner - S. Wawrinka – 3:5
Erneut bietet der US-Amerikaner seinem Kontrahenten die völlig verwaiste rechte Seite des Platzes an. Da lässt sich Wawrinka nicht lange bitten und schiesst Isner das nächste Rückhandgeschoss um die Ohren - 30:15.
08:57
J. Isner - S. Wawrinka – 3:5
Der Schweizer profitiert dagegen bei eigenem Service immer wieder von den Fehlern Isners. Mit einem Ass sowie einem Rückhandwinner sichert sich Stan letztlich souverän das Spiel zu null.
08:55
J. Isner - S. Wawrinka – 3:4
Mit einem Ass und einem Servicewinner kann der US-Boy schliesslich auf 3:4 verkürzen. Dennoch hat der 2,08-Hüne seine Schwierigkeiten bei eigenem Aufschlag, sodass sich immer wieder Chancen für Wawrinka eröffnen.
08:53
J. Isner - S. Wawrinka – 2:4
Und wieder schlägt die Rückhand des Schweizers auf unnachahmliche Weise longline im linken Eck ein. Isner bleibt erneut nur die Zuschauerrolle - 15:15.
08:51
J. Isner - S. Wawrinka – 2:4
Ohne grosse Mühe kann der Eidgenosse das Break bestätigen und stellt auf 4:2. Stan the Man ist voll angekommen in der Partie.
08:50
J. Isner - S. Wawrinka – 2:3
Und auch der nächste Passierschlag gelingt der Nummer 15. des Rankings mit der Rückhand auf eindrucksvolle Art und Weise. Isner ist dabei allerdings auch etwas ziellos ans Netz gerückt - 15:0.
08:48
J. Isner - S. Wawrinka – 2:3
Wow! Isner serviert mit vollem Risiko auf die Rückhandseite Wawrinkas. Der erkennt die Chance und packt einen wunderschönen Passierball crosscourt aus, nach dem sich der lange US-Boy vergeblich streckt. Break für den Schweizer!
08:46
J. Isner - S. Wawrinka – 2:2
Mit zwei Servicewinnern und einem Ass kann der US-Amerikaner seinen Kopf zunächst aus der Schlinge ziehen, nur um im Anschluss seine Rückhand erneut gute zwei Meter hinter die Grundlinie zu schlagen - nächste Breakchance für den Schweizer.
08:44
J. Isner - S. Wawrinka – 2:2
Jetzt gerät Isner bei eigenem Aufschlag unter Druck. Zuerst verschlägt er seine Rückhand ins Seitenaus, serviert dann einen Doppelfehler und gibt auch den nächsten Punkt mit einem Rückhand-Slice neben die Linie ab - drei Breakbälle Wawrinka!
08:42
J. Isner - S. Wawrinka – 2:2
Ein Ass sowie eine verschlagene Vorhand Isners bescheren Wawrinka letztlich dann doch den Spielgewinn zum 2:2.
08:40
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Nach einem Fehler des US-Boys mit der Vorhand steht es wieder 40:40. Das Aufschlagspiel dauert mittlerweile ganze sieben Minuten.
08:38
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Stan the Man erspielt sich den nächsten Spielball, patzt danach aber erneut zweimal auf der Rückhandseite. Breakball Isner!
08:37
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Wawrinkas Rückhand landet erneut im Netz. Auch in seinem zweiten Aufschlagspiel muss der Schweizer damit über Einstand gehen.
08:36
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Drei Fehler in Folge des US-Amerikaners bescheren dem dreifachen Grand-Slam-Champion dann doch den Spielball.
08:35
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Wawrinka zeigt sich zu Beginn der Partie recht fehleranfällig. Erst schlägt der Eidgenosse seine Rückhand mehrere Meter hinter die Grundlinie. Auch der nächste Punkt geht an Isner, da Stan the Man seine Vorhand ebenfalls deutlich verzieht - 30:0.
08:32
J. Isner - S. Wawrinka – 2:1
Ass Nummer vier beschert dem US-Boy zwei Spielbälle zum 2:1. Mit einem klasse Vorhandwinner aus dem Halbfeld ins rechte Eck des Platzes macht die Nummer 19. des Rankings das Spiel zu.
08:30
J. Isner - S. Wawrinka – 1:1
Isner eröffnet sein zweiten Aufschlagspiel und serviert mit viel Schnitt nach aussen - Wawrinka kann den Ball nur noch ins Aus returnieren. Im Anschluss kommt der Schweizer aber gut in die Rallye und kann sein Gegenüber zu einem Fehler auf der Vorhandseite zwingen - 15:15.
08:28
J. Isner - S. Wawrinka – 1:1
Mit einem Servicewinner beim zweiten Aufschlag holt sich der Eidgenosse mit etwas Mühe dann doch das Spiel zum 1:1.
08:27
J. Isner - S. Wawrinka – 1:0
Breakball für Isner! Doch Wawrinka kann den US-Amerikaner mit einer schönen Vorhand cross zu einem Fehler zwingen - Deuce.
08:26
J. Isner - S. Wawrinka – 1:0
Der Schweizer muss über Einstand gehen, nachdem er seine Vorhand unsauber trifft und der Ball ins Seitenaus segelt.
08:24
J. Isner - S. Wawrinka – 1:0
Doch auch Wawrinka zeigt sich bei eigenem Aufschlag in guter Form und erspielt sich mit seinem ersten Ass durch die Mitte eine 30:15-Führung.
08:22
J. Isner - S. Wawrinka – 1:0
Mit einem Ass serviert Isner standesgemäss das erste Spiel zu Ende.
08:21
J. Isner - S. Wawrinka – 0:0
Drei gute erste Aufschläge bescheren dem US-Boy eine schnelle 40:15-Führung.
08:16
J. Isner - S. Wawrinka – 0:0
Auf geht’s. Isner eröffnet den ersten Durchgang bei eigenem Aufschlag.
08:07
Herrendoppel beendet
Soeben wurde das Doppel auf Court 3 beendet - Johnson/Querrey konnten das Spiel im Match-Tie-Break für sich entscheiden. Nun wird der Platz für das anstehende Duell zwischen Wawrinka und Isner vorbereitet. Es dauert also nicht mehr lange.
07:48
Tie-Breaks der Schlüssel zum Sieg?
Der Weg zum Erfolg wird für die beiden Akteure mit hoher Sicherheit zum einen über souveräne Aufschlagspiele als auch über die nötige Kaltschnäuzigkeit in möglichen Tie-Breaks gehen. Besonders Isner zeichnet sich in diesen immer wieder als Experte aus, wie er in Runde eins gegen Thiago Monteiro eindrucksvoll unter Beweis stellte. Schafft es Wawrinka jedoch, das Service des US-Amerikaners gut zu lesen, sollte er als technisch deutlich versierterer Spieler die besseren Chancen am heutigen Tag haben.
07:32
Wawrinka und Isner müssen sich weiter gedulden
Auf Court 3 stehen sich derzeit noch Johnson/Querrey und Murray/Skupski im Doppel gegenüber. Dort befinden sich die Akteure momentan in der Endphase des dritten Satzes, nachdem beide Paarungen bereits einen Durchgang für sich entscheiden konnten. Wawrinka und Isner müssen sich mit ihrem Match also noch ein wenig gedulden.
07:15
Stan the Man musste sich strecken
Im Gegensatz zu Isner, der durch einen lockeren Dreisatzsieg gegen Alejandro Tabilo (6:4 6:3 6:3) souverän die dritte Runde erreichte, musste sich der Schweizer im letzten Match ordentlich strecken. Erst im fünften Satz erzwang der Weltranglisten-15. gegen Andreas Seppi die Entscheidung. Müdigkeitserscheinungen dürfen wir bei Wawrinka dennoch nicht erwarten. Schliesslich gilt der Eidgenosse als einer der fittesten Spieler auf der Tour.
07:04
Aufschlagmonster Isner ruft
Ihm gegenüber steht aber nicht irgendjemand. Auch wenn der gleichaltrige Isner im letzten Jahr nur einen Titel gewinnen konnte, kann der 2,08 Meter grosse Hüne mit seinem Service jedem Spieler auf der Tour Schwierigkeiten bereiten. Allein die Anzahl von 12.074 Assen während seiner aktiven Profikarriere zeigt, worin die grosse Stärke des US-Amerikaners liegt. Das musste auch Wawrinka schon schmerzhaft erfahren und ging in vier Spielen gegen die aktuelle Nummer 19. des Rankings bereits dreimal als Verlierer vom Platz.
06:53
Wawrinka auf dem Weg zu alter Stärke
"Stan the Man" wird das erste Major-Turnier des Jahres sicher in guter Erinnerung haben. Schliesslich konnte der Profi aus Lausanne 2014 seinen ersten Grand-Slam-Titel in Down Under feiern. Nach seiner schwerwiegenden Knieverletzung 2017 hatte Wawrinka lange zu kämpfen, um wieder an sein Top-Niveau heranzukommen. Mittlerweile besticht der 34-Jährige aber wieder wie gewohnt durch seine kraftvollen Aufschläge, sowie seine unglaublich effektive einhändige Rückhand, die von vielen als die beste auf der gesamten ATP-Tour angesehen wird. Ist der Eidgenosse in Topform, kann er durchaus zum erweiterten Favoritenkreis auf den Titel in Melbourne gezählt werden.
06:27
Guten Morgen!
Hallo und herzlich Willkommen zum Live-Ticker bei den Australian Open. In der Herrenkonkurrenz stehen die letzten Entscheidungen um den Einzug ins Achtelfinale an. Unter anderem bekommt es der dreifache Grand-Slam-Champion Stanislas Wawrinka mit dem Aufschlagriesen John Isner zu tun. Aktuell steht auf Court 3 noch das Doppel zwischen Johnson/Querrey und Murray/Skupski an. Sobald die Akteure ihr Match beendet haben, geht es hier los!

Aktuelle Spiele

29.01.2020 04:30
Stan Wawrinka
S. Wawrinka
1
6
3
4
2
Schweiz
Alexander Zverev
A. Zverev
3
1
6
6
6
Deutschland
Beendet
04:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
29.01.2020 09:30
Rafael Nadal
R. Nadal
1
6
6
6
6
Spanien
Dominic Thiem
D. Thiem
3
7
7
4
7
Österreich
Beendet
09:30 Uhr
30.01.2020 09:30
Roger Federer
R. Federer
0
6
4
3
Schweiz
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
7
6
6
Serbien
Beendet
09:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
31.01.2020 09:30
Dominic Thiem
D. Thiem
3
3
6
7
7
Österreich
Alexander Zverev
A. Zverev
1
6
4
6
6
Deutschland
Beendet
09:30 Uhr
02.02.2020 09:30
Dominic Thiem
D. Thiem
2
4
6
6
3
4
Österreich
Novak Djokovic
N. Djokovic
3
6
4
2
6
6
Serbien
Beendet
09:30 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković10.860
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4SchweizRoger Federer6.630
5RusslandDaniil Medvedev5.890
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.175
7DeutschlandAlexander Zverev4.650
8ItalienMatteo Berrettini2.940
9FrankreichGaël Monfils2.860
10SpanienRoberto Bautista Agut2.620