National League

Biel-Bienne
5
1
1
3
EHC Biel-Bienne
Genève
1
0
0
1
Genève-Servette HC
Biel-Bienne:
14'
Rajala
27'
Neuenschwander
47'
Pouliot
49'
Neuenschwander
55'
Brunner
 / Genève:
58'
Fransson
21:58

Damit verabschiede ich mich aus Biel und wünsche ihnen ein wunderschönes Wochenende. 

21:55
Zusammenfassung

Während die Seeländer im ersten Drittel die dominierende Mannschaft waren und verdient mit 1:0 in Führung gingen, kamen die Genfer zum Schluss der ersten 20 Minuten zurück und forderten Hiller zum ersten Mal. Dieser war am heutigen Abend aber eine Mauer und liess sich kaum bezwingen. Das zweite Drittel glich dem ersten. Biel machte lange Dampf, erzielte den zweiten Treffer und dann benötigten sie einen sackstarken Torhüter. Hiller hielt in dieser Phase die Seeländer Führung fest und sorgte dafür, dass es im letzten Abschnitt zum Schaulaufen kam. 

60'
21:55
Spielende

Das Spiel ist aus! Biel gewinnt 5:1! 

60'
21:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Floran Douay (Genf-Servette)

Biel spielt die letzten 20 Sekunden noch in Überzahl. Douay hat ein Beinstellen begangen. 

58'
21:52
Tor für Genf-Servette, 5:1 durch Johan Fransson

Da passiert es doch noch, Genf erzielt den ersten Treffer der Saison gegen den EHC Biel! Johan Fransson bringt die Scheibe zur Mitte, wo kein einziger Genfer steht. Es ist Mauro Dufner, der den Puck über Hillers Schulter in den eigenen Kasten lenkt. 

57'
21:48

Drei Minuten sind noch zu spielen und die Bieler drücken noch auf das sechste Tor. Solange sie keinen Gegenstoss mehr zulassen wird Jonas Hiller zufrieden sein, der Schlussmann will garantiert seinen Shutout feiern. 

55'
21:46
Powerplay-Tor für EHC Biel, 5:0! Damien Brunner trifft

Jetzt schiessen die Bieler die Genfer aber aus der Arena! Was für eine wunderschöne Kombination im Powerplay! Ein klassisches Tic Tac Toe führt zum Erfolg. Samuel Kreis spielt quer zu Earl, der gleich wieder quer durch die Box auf DAMIEN BRUNNER und der Jubilar versenkt die Scheibe in der linken Ecke. 

54'
21:45
Damien Brunner verschiesst

Der Jubilar (500. NL-Spiel) bringt die Scheibe nicht an Mayer vorbei. Der Torhüter hält den Handgelenkschuss mit dem rechten Beinschoner. 

54'
21:44
Penalty für Biel

Die Bieler kommen zu einem Penalty aufgrund eines Hakens und Damien Brunner läuft an.

54'
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Goran Bezina (Genf-Servette)

Goran Bezina hat nicht mehr die Geschwindigkeit, welche er mal hatte. Julian Schmutz fährt ihm um die Ohren und Bezina holt ihn von den Beinen. 

53'
21:41

Das Bieler Publikum würdigt die Leistungen der Seeländer mit einer Standingovation sieben Minuten vor Ende der Partie. Die Tissot Arena ist allerdings nicht ausverkauft. 5562 Fans sind für die Partie gegen Genf gekommen. 

51'
21:38

Das dritte Mal in Folge, dass ein Genfer die Scheibe als letzter Mann verliert. Dieses Missgeschick passiert Eliot Berthon zum zweiten Mal in dieser Partie. Michael Hügli nimmt das Geschenk aber nicht an. Trotz schönem Dribbling, hat Mayer seinen Beinschoner zur Stelle. 

49'
21:36
Tor für EHC Biel, 4:0 durch Jan Neuenschwander

Nun ist das Spiel definitiv entschieden! Wieder verlieren die Gäste die Scheibe im dümmsten Moment. JAN NEUENSCHWANDER übernimmt, zieht alleine auf Mayer los und bezwingt diesen mit einem trockenen Abschluss zwischen den Beinschonern. 

48'
21:34
Riesenparade von Mayer!

Nun ist es an Robert Mayer für Spektakel zu sorge. Mike Künzle erobert die Scheibe an der eigenen blauen Linie und zieht alleine auf den Genfer Schlussmann los. Künzle will Mayer auf der rechten Seite bezwingen, doch die Fanghand ist blitzschnell zur Stelle. 

47'
21:31
Tor für EHC Biel, 3:0 durch Marc-Antoine Pouliot

Trotz der Genfer Druckphase sind es erneut die Bieler, welche die Scheibe im Tor versenken! Eine schöne Angriffsauslösung von Toni Rajala auf Marco Pedretti, bringt den Flügelspieler in eine gute Schussposition. Pedretti schiesst unten rechts, Mayer lässt abprallen und MARC-ANTOINE POULIOT versenkt die Scheibe im rechten Winkel. So einfach ist Eishockey!

45'
21:27

Genf drückt weiter! Mauro Dufner verliert einen Handschuh und seinen Stock, was den Genfern etwas mehr Zeit an der Scheibe bringt. Diese nutzen sie aber nicht gut genug aus. Der Schuss von Michael Völlmin kommt genau auf die Brust von Hiller. 

43'
21:25

Genf hat zu beginn des letzten Drittels deutlich mehr vom Spiel. Sie drücken auf den Anschlusstreffer und Biel hat Mühe sich zu befreien. Der grösste Unterschied am heutigen Abend ist Jonas Hiller. Der Bieler Schlussmann hält einfach alles. 

41'
21:22
Riesenchance für die Genfer!

Das wäre um ein Haar der schnelle Treffer für die Gäste gewesen! Tanner Richard lässt Anssi Salmela wie ein Schulbube stehen und legt die Scheibe perfekt auf Tim Bozon zurück. Jonas Hiller ist zu diesem Zeitpunkt bereits bezwungen, doch Bozon scheitert an Sämi Kreis, der den Schuss sackstark blockt. 

41'
21:22
Beginn 3. Drittel

Weiter gehts mit dem letzten Spielabschnitt.

21:14
Ausblick

Den Gästen muss es irgendwie gelingen, Jonas Hiller zu beginn des dritten Drittels zu bezwingen. Sonst wird es mit jeder Minute härter, die Partie noch zu drehen und damit den ersten Auswärtssieg der Saison zu feiern. 

21:10
Zusammenfassung 2. Drittel

Wieder schalteten die Bieler nach rund fünf Minuten einen Gang hoch und kamen sogleich zum Erfolg. Dank einer schönen Kombination war es Jan Neuenschwander, der auf 2:0 erhöhte. Danach benötigten die Seeländer allerdings einen Jonas Hiller in Topform. Die Bieler Nummer 1 zeigte gleich mehrere hervorragende Paraden. Vor allem gegen den Neo-Servttiens Jack Skille packte Hiller einen Save aus, den wir noch eine Weile in Highlights sehen werden. Wie der Schlussmann da die Fanghand noch hochbrachte ist unglaublich. 

40'
21:04
Ende 2. Drittel

Auch den zweiten Spielabschnitt gewinnen die Seeländer mit 1:0. 

39'
20:58

Robbie Earl bekommt die Scheibe und ist frei im Slot. Der Bieler Topscoerer schiesst aber nicht aufs Tor, sondern macht einen weiteren Haken und verliert die Scheibe an Tanner Richard. Das kann Earl definitiv besser. 

37'
20:58

Das Powerplay der Genfer machte einen starken Eindruck und ohne Jonas Hiller, wäre es wohl erfolgreich gewesen. Biel ist wieder komplett. 

36'
20:55

Was hat den dieser Jonas Hiller heute gegessen! Die Scheibe bleibt im Gewühl vor dem Bieler Tor hängen, Salmela will gegen aussen klären, doch der Finne spielt die Scheibe genau auf den Stock von Wick. Dieser zieht direkt ab, allerdings ist Hiller einmal mehr mit der Fanghand zur Stelle. 

35'
20:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Künzle (EHC Biel)

Nach einem Bully lässt Mike Künzle seinen Gegner so lange nicht los, bis der Arm des Schiedsrichters in die Höhe schnallt. Künzle kassiert zwei Minuten für Behinderung. 

34'
20:51

Wieder setzen die Seeländer zur Druckphase an. Dieses Mal sind sie aber nicht so erfolgreich wie zuletzt. Trotz gutem Passspiel verspringt die Scheibe im letzten Moment oder die Schaufel eines Gegners ist dazwischen. 

32'
20:50

Damien Brunner steht ganz alleine an der gegnerischen blauen Linie und bekommt den Pass. Dieser ist aber so hoch, dass der Neo-Bieler den Stock bei der Puck-Annahme zu hoch hat. 

30'
20:48

Es ist ein Auf und Ab hier in der Tissot Arena. Es gibt Chancen auf beiden Seiten und extrem viele Abschlüsse. Beide Torhüter zeigen sich aber in Hochform und wehren jeden Schuss ab. 

28'
20:45
Riesenparade von Jonas Hiller!

Was für ein Save! Tanner Richard kommt über die rechte Seite und spielt den perfekten Pass auf die Schaufel von Jack Skille, der sogleich per Handgelenkschuss abschliesst. Die Scheibe geht hoch in die linke Ecke. Jonas Hiller kommt im letzten Moment angerutscht und pariert mit der Fanghand.  

27'
20:42
Tor für EHC Biel, 2:0 durch Jan Neuenschwander

Wie im ersten Drittel erhöhen die Seeländer nach fünf Minuten den Druck und sind prompt erfolgreich! Nach zwei Zeigerumdrehungen in der gegnerischen Zone findet Julian Schmutz die Lücke und spielt einen grandiosen Pass durch die Box auf JAN NEUENSCHWANDER, der nur noch einschieben muss. 

25'
20:38

Pouliot auf der einen, Fransson auf der anderen Seite fordern die Beiden Torhüter. Sowohl Mayer wie auch Hiller reagieren allerdings ganz sicher und parieren die Abschlüsse. 

24'
20:36

Durch einen klugen Wechsel von Marc-Antoine Pouliot entsteht eine 2-gegen-1 Situation zusammen mit Julian Schmutz. Dumm nur, dass der Kanadier den schlauen Wechsel mit einem Offside zunichte macht. 

22'
20:35

Weder noch, die Teams egalisieren sich bisher. Zu viele Einzelaktionen machen es für die Verteidigungen einfach, die Defensive im Griff zu haben. 

21'
20:32
Beginn 2. Drittel

Die Scheibe ist wieder im Spiel! Können die Genfer an die letzten Minuten der ersten 20 Minuten ansetzen oder kommt der Leader wieder in Schwung?

20:22
Damien Brunner

Der grösste Bieler Neuzugang auf diese Saison hin wurde vor dem Spiel noch für seine 500. Partie in der National League geehrt. Was bei Brunner auffällt: Er ist viel spielfreudiger als noch in der letzten Saison. Immer wieder zeigt er seine Stocktechnik mit schönen Dribblings. Wenn jetzt noch die Effizienz aus seinen besten Jahren zurückkehrt, müssen sich die Gegner warm anziehen. 

20:20
Genf schlug zurück

Nach dem 1:0 waren es die Gäste aus Genf, welche mit dem Eintreffen ihrer Anhänger zum Offensivfest ansetzten. Das Selbstvertrauen aus den letzten beiden Siegen kam langsam zurück und Biel konnte einem starken Jonas Hiller danken, der die Führung festhielt. 

20:15
Biel erwachte nach fünf Minuten

Das Heimteam benötigte ca. fünf Minuten um so richtig in der Partie anzukommen. Danach folgte ein Angriff nach dem anderen auf den Kasten von Robert Mayer. Robbie Earl sündigte gleich mehrere Male im Abschluss, aber auch Fabian Lüthi oder Marc-Antoine Pouliot liessen beste Möglichkeiten aus. Es war ein Konter über Rajala und Pedretti, welcher die Seeländer in Führung brachte. 

20'
20:14
Ende 1. Drittel

Die Seeländer führen nach den ersten 20 Minuten verdient mit 1:0. 

18'
20:10

Arnaud Jacquemet wird an der blauen Linie von Tömmernes angespielt und zieht direkt ab. Jonas Hiller hat jedoch freie Sicht und so ist der Bieler Schlussmann nicht zu bezwingen. Ohne grosse Probleme blockiert er die Scheibe. 

16'
20:06

Genf bäumt sich nun ein wenig auf und lässt die Seeländer nicht mehr so einfach das Spiel aufbauen. Das bereitet dem EHC Biel kurzfristig Mühe. 

14'
20:04
Tor für EHC Biel, 1:0! Toni Rajala trifft per Wristshot

Jetzt ist er passiert, der EHC Biel geht verdient in Führung! TONI RAJALA gewinnt an der eigenen blauen Linie zusammen mit Marco Pedretti die Scheibe und es entwickelt sich eine 2-gegen-0 Situation. Der Schweizer passt zum Finnen, dieser fackelt nicht lange und versenkt den Puck in den Maschen. 

13'
20:01

Biel dominiert die Partie seit der fünften Minute, doch das Tor will bisher noch nicht fallen. Genf versucht seinerseits mit Nadelstichen zum Erfolg zu kommen. 

11'
20:00
Pfostenschuss EHC Biel

Jan Neuenschwander kommt durch die Mitte und sieht wie sich auf der rechten Seite Fabian Lüthi in Position bringt. Genau im richtigen Moment spielt die Bieler Nummer 40 die Scheibe quer und Lüthi versucht Mayer in der nahen Ecke zu bezwingen. Der Schuss geht aber an den Pfosten. 

10'
19:58

Kaum ist Genf wieder komplett kommen die Seeländer zu den nächsten Chancen! Nach zwei Abschlüssen liegt Mayer hilflos am Boden und hat keine Ahnung wo sich die Scheibe befindet. Pouliot kommt an den Puck und schiesst sogleich auf das verlassene Tor. Im letzten Moment wirft sich Tömmernes in die Scheibe und pariert. 

9'
19:56

Ein gutes Powerplay des EHC Biel. Die Scheibe ist konstant in Bewegung, bis sich Anssi Salmela ein Herz fasst und von der blauen Linie abzieht. Mayer ist aber bereit und blockiert die Scheibe. 

8'
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Romy (Genf-Servette)

Robbie Earl fährt mit viel Tempo in den Slot und prompt kommt der Pass vom Tschantré. Kevin Romy muss beim Bieler Topscorer einhaken um die Situation zu klären. Dafür muss der Genfer Center zwei Minuten in die Kühlbox. 

7'
19:52

Auf der Gegenseite brauchen der EHC Biel erstmals die Dienste von Jonas Hiller. Ein schneller Gegenzug bringt Neuzugang Daniel Winnik in eine gute Abschlussposition. Jonas Hiller reagiert aber gewohnt sicher und blockiert die Scheibe. 

5'
19:49

Erste Riesenchance für die Seeländer und das Publikum ist bereits extrem laut! Brunner zeigt seine Dribbelkünste und bedient Robbie Earl am rechten Pfosten. Der US-Amerikaner haut bereits zum zweiten Mal über die Scheibe, Anssi Salmela kann jedoch übernehmen und kommt gefährlich vor das Tor. Robert Mayer kann nur mit viel Glück mit dem Beinschoner parieren. 

3'
19:47

Die Gäste haben aus der Niederlage gegen die Seeländer gelernt und kommen spritziger aus der Garderobe, als noch in der ersten Runde. Dadurch kann die Heimmannschaft nicht zum gewöhnten Startfurioso ansetzen. 

1'
19:44

Mathieu Tschantré bringt die Scheibe erstmals gefährlich vor das Tor von Robert Mayer. Der Bieler Captain lupft den Puck in den Slot wo Robbie Earl haarscharf verfehlt. 

1'
19:43
Spielbeginn

Die Scheibe ist im Spiel.

19:41
Schiedsrichter

Didier Massy und Joris Müller werden die Partie leiten. Daniel Duarte und Dario Fuchs sind die beiden Linesmen. 

19:38
Topscorer

Cody Almond wird heute die Genfer mit dem gelben Helm aufs Eis führen. Der gebürtige Kanadier sammelte in dieser Spielzeit bereits sieben Punkte. Dabei erzielte er drei Tore und bereitete vier Treffer vor. Robbie Earl hat bereits neun Punkte auf dem Konto. Der US-Amerikaner ist allerdings bisher für seine Vorlagen bekannt, acht davon konnte er sich bereits gutschreiben lassen. 

19:35
Antti Törmänen im Fokus

Seit der Bieler Trainer im Dezember 2017 den EHCB übernahm ist in der Tissot Arena vieles anders. Die Seeländer sind zum Spitzenteam geworden. Heute findet das 29. Spiel unter Törmänen statt (nur Qualifikation), dabei hat der EHC Biel nur gerade zweimal nach 60 Minuten verloren und ging 20-mal mit der vollen Punktzahl vom Eis! Das ergibt einen Punkteschnitt von 2.4 Zähler pro Partie. 

19:33
Die Direktduelle

In dieser Saison standen sich die beiden Teams bereits in der ersten Runde gegenüber. Die Gastgeber aus Biel konnten sich damals mit 3:0 durchsetzen. Marco Pedretti, Fabian Lüthi und Jason Fuchs schossen damals die Tore. In den letzten sechs Aufeinandertreffen gingen die Seeländer fünfmal als Sieger vom Eis. 

19:28

Die grössten Änderungen in der Aufstellung von Genf fallen sogleich auf. Jack Skille und Daniel Winnik geben heute ihr Debüt. Die beiden Ausländer wurden als Ersatz für die verletzten Lance Bouma und Tommy Wingels verpflichet. Zudem steht heute Abend Robert Mayer zwischen den Pfosten. 

19:27
Die Aufstellung vom Genève-Servette HC

 

19:24

Bei den Seeländern kommt Marco Maurer wieder zurück ins Team, warum Dominik Egli heute als siebter Verteidiger aufgestellt ist. Im Sturm musste Antti Törmänen aufgrund der Verletzung von Dominik Diem die zweite und dritte Linie etwas verändern. Der Captain Mathieu Tschantré kommt in die zweite Linie, wo neu Robbie Earl die Center-Position übernimmt. Jason Fuchs rutscht dafür in die dritte Linie zu Mike Künzle und Damien Riat. 13. Stürmer ist einmal mehr Michael Hügli. 

19:23
Die Aufstellung vom EHC Biel

 

19:21
Die Ausgangslage

Die Seeländer führen die Tabelle mit vier Punkte Vorsprung auf den Kantonsrivalen SC Bern an. Auch bei einer allfälligen Niederlage am heutigen Abend, würde der EHCB den ersten Rang inne halten. Dank zwei Siegen gegen den SC Bern und den Lausanne HC sind die Gäste aus Genf in der Tabelle nach oben geklettert. Sie belegen den vierten Rang mit 14 Zählern auf dem Konto. 

19:20

Ich begrüsse sie recht herzlich zum Spiel zwischen dem EHC Biel und dem Genève-Servette HC. 

Aktuelle Spiele

23.10.2018 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
1
0
1
HC Fribourg-Gottéron
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
2
0
0
0
HC Ambri-Piotta
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
0
0
0
0
HC Lugano
EV Zug
Zug
1
1
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Genève-Servette HC
Genève
3
2
0
1
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Lausanne HC
Lausanne
3
1
1
1
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
3
0
0
3
ZSC Lions
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
6
2
0
4
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 9. Spieltag

21.09.2018
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
1
2
0
EHC Biel-Bienne
Genève-Servette HC
Genève
0
0
0
0
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
1
0
1
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
2
0
1
1
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
1
0
HC Fribourg-Gottéron
Lausanne HC
Lausanne
5
0
2
3
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
3
1
1
1
HC Lugano
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
5
1
2
2
SCL Tigers
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
2
2
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
0
1
0
ZSC Lions
SC Bern
Bern
2
0
0
1
1
SC Bern
n.V.
Beendet
19:45 Uhr
22.09.2018
EV Zug
Zug
6
4
1
1
EV Zug
HC Lugano
Lugano
5
2
3
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
3
1
1
1
Genève-Servette HC
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
1
0
0
1
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos
HC Davos
2
1
1
0
HC Davos
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
5
1
3
1
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne HC
Lausanne
1
1
0
0
Lausanne HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
0
1
3
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr