National League

Lausanne
1
0
1
0
Lausanne HC
SCL Tigers
4
0
1
3
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
Lausanne:
26'
Glauser
 / SCL Tigers:
23'
Grenier
46'
Schweri
58'
Olofsson
60'
Pesonen
22:20
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und wir würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und gute Gesundheit.
22:02
Fazit 3. Drittel
Das Schlussdrittel beginnt eher verhalten, bis KAY SCHWERI in der 46. Minute auf 1:2 stellen kann. Die Hausherren bäumen sich daraufhin nochmals auf, lassen in den entscheidenden Momenten aber oftmals die entscheidende Portion Präzision vermissen. In der 58. Minute laufen die Waadtländer in einen Konter und JESPER OLOFSSON baut die Führung der Langnauer aus. In der 60. Minute sorgt PESONEN mit seinem Emtpy Netter für den 1:4 Schlussstand. 
Die SCL Tigers gewinnen damit erstmals in dieser Saison zwei Spiele hintereinander und schieben sich an Lausanne vorbei auf Rang neun.
60
22:01
Spielende
60
22:00
Empty Net Goal für SCL Tigers, 1:4! Harri Pesonen trifft ins leere Tor
Von Pascal Berger unterstützt tankt sich Pesonen an Genazzi vorbei und besiegelt mit einem Schuss ins leere Tor die nächste Heimniederlage der Lausanner.
60
21:58
Die Sekunden zerrinnen, die Emmentaler können immer wieder klären.
59
21:58
Grenier veruscht den Empty Netter aus der Distanz. Das geht in die Hosen und führt zu einem Icing.
59
21:57
Bertschy kommt mit viel Tempo über links und versucht das Zuspiel in den Slot. Dort hat Samuel Erni gut aufgepasst und kann klären.
59
21:56
Jesper Olofsson kann ein erstes Mal befreien.
58
21:55
Timeout Lausanne HC
Fust nimmt sein Timeout. Stephan bleibt dann gleich auf der Bank und macht einem sechsten Feldspieler Platz.
58
21:53
Tor für SCL Tigers, 1:3 durch Jesper Olofsson
Das wars dann wohl! Ligatopscorer Jesper Olofsson erzielt sein zwölftes Saisontor. Lausanne verliert die Scheibe im Angriff und läuft voll in einen Konter, welchen Olofsson mit einem trockenen Handgelenkschuss vollendet.
57
21:49
Dem Heimteam läuft so langsam aber sicher die Zeit davon. Sturny kann die Scheibe aus der eigenen Zone befreien und gewinnt so wichtige Sekunden für seine Farben.
56
21:47
Lausanne scheint nochmals eine Schippe drauflegen zu können und setzt die Tiger jetzt doch ordentlich unter Druck. Aber Robert Mayer bleibt weiterhin der Fels in der Brandung.
54
21:46
Beinahe das 1:3 für das Gästeteam. Grenier versucht es mit einem Handgelenkschuss. Der rutscht Stephan durch und kullert nur ganz knapp am Pfosten vorbei, Glück für den Schlussmann der Romands.
53
21:44
Ken Jäger zieht von er blauen Linie ab. Robert Mayer muss abprallen lassen, hat die Scheibe dann aber im Nachfassen sicher. Immerhin gibt es für Lausanne ein Bully in der Langnauer Zone.
52
21:42
Huguenins Pass wird abgefangen und wird zu einer gefährlichen Kontrevorlage für die Lausanner. Doch die Waadtländer spielen das erneut zu ungenau aus und die Chance versandet.
51
21:40
Nach einem herrlichen Querpass rutscht Heldner im letzten Moment noch die Scheibe vom Stock. Am Ende landet der Puck wieder bei Robert Mayer.
49
21:39
Wieder taucht Torschütze Schweri im Angriffsdrittel auf. Diesmal versucht er sich bei Weibel für sein Zuspiel zu revanchieren. Der Pass gerät aber einen Tick zu ungenau.
48
21:38
Die Romands versuchen zu reagieren. Doch Mayer hält seinen Laden ohne grosse Probleme dicht.
46
21:36
Tor für SCL Tigers, 1:2 durch Kay Schweri
Harri Pesonen gewinnt die Scheibe im Angriffsdrittel. Nach einem Topzuspiel von Keio Weibel taucht Kay Schweri plötzlich ganz alleine vor Stephane auf und verlädt den Schlussmann der Lausanner eiskalt mit einer Körpertäuschung.
45
21:33
Eine tolle Seitenverlagerung von Flavio Schmutz auf Tim Grossniklaus. Der Verteidiger verfehlt das Tor von Lausanne dann aber doch um ein gutes Stück.
44
21:31
Im dümmsten Moment gleitet Miro Zryd aus und ebnet Krakauskas so den Weg auf Robert Mayer. Der sorgt dafür, dass das Missgeschick seines Vordermannes keine Folgen hat.
42
21:28
Das Schlussdrittel beginnt etwas verhalten. Beide Mannschaften scheinen "Safety first" walten zu lassen. Fabian Heldner stoppt soeben den Schuss von Olfosson.
41
21:28
Beginn 3. Drittel
Wer kann das Spiel im Schlussdrittel auf seine Seite ziehen?
21:10
Fazit 2. Drittel
Etwas überraschend gehen die Tigers im zweiten Drittel in der 23. Minute nach einem nicht unhaltbaren Schuss von ALEXANDRE GRENIER in Führung. Dank einem wuchtigen Schuss von ANDREA GLAUSER kommt das Heimteam in der 26. Minute zum Ausgleich. Abgesehen von den Toren gleicht das Mitteldrittel seinem Vorgänger - Lausanne hat etwas mehr vom Spiel, doch die Emmentaler zeigen erneut ein gutes Auswärtsspiel und kommen zu ihren Chancen.
40
21:09
Ende 2. Drittel
40
21:08
Marti versucht es nochmals mit einem Geschoss von der blauen Linie. Mayer lässt den Strahl blitzschnell im Fanghandschuh verschwinden.
39
21:07
Konterchance für Lausanne. Nach einer Seitenverlagerung kommt Emmerton zum Abschluss, bleibt aber aus spitzem Winkel an Mayer hängen. Der Schuss hätte einen Tick früher kommen müssen.
38
21:05
Wir nähern uns der Drittelspause und es weist momentan viel daraufhin, dass auch dieses Drittel unentschieden enden wird. Momentan fehlt es der Partie an Tempo und zusammenhängenden Aktionen.
37
21:03
In den letzten 30 Sekunden funktioniert das Powerplay der Tigers dann doch noch. Grossniklaus pfeffert die Scheibe gleich zweimal nur knapp an Stephans Kasten vorbei.
36
21:02
Eigentlich haben die Emmentaler das zweitbeste Überzahlspiel der Liga. Heute Abend ist davon aber nicht viel zu sehen. Die Waadtländer geraten bei einem Mann weniger nur selten unter Druck.
35
21:01
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrea Glauser (Lausanne HC)
Nolan Diem nagelt Glauser mit einem kernigen Check an die Bande. Der Lausanner leistet sich dann ein Revanchefoul an Sturny und muss folgerichtig in die Kühlbox.
33
20:57
Bei Ronalds Kenins ist weiterhin der Wurm drin. Der Lette findet einmal etwas mehr Platz vor, sieht seinen Schuss dann aber von Yannick Blaser geblockt.
32
20:56
Auf der anderen Seite kommt Lausanne zu einer Topchance. Gernat trägt die Scheibe ins Angriffsdrittel und bedient dann Kenins. Der scheitert aus bester Position an Robert Mayer.
32
20:54
Sturny erhält die Scheibe und erzwingt bei Stephan einen Abpraller. Der springt beinahe Petrini auf den Stock.
30
20:52
Arnold setzt sich auf der linken Seite gegen Grossniklaus durch und spielt den Puck dann gefährlich durch den Slot. Allerdings steht dort kein Mitspieler, der das Zuspiel verwerten kann.
29
20:51
Nach den beiden Langnauer Chancen schaltet sich jetzt der Gastgeber wieder ins Angriffsspiel ein. Aber Langnau steht hinten gut und lässt kaum etwas zu.
28
20:48
Pesonen mit einem Klassepass auf Weibel. Der kommt alleine vor Stephane im Slot zum Abschluss, macht aber zu wenig daraus. Der Schuss kommt zu zentral auf Stephan.
28
20:47
Die Gäste versuchen zu reagieren. Die Scheibe wird gefährlich vors Tor gespielt und Jesper Olofsson verpasst nur ganz knapp.
26
20:46
Powerplay-Tor für Lausanne HC, 1:1! Andrea Glauser trifft
Und dann klappt es doch noch in der Überzahl. Lausanne gewinnt das Bully vor Mayer. Genazzi legt rüber auf Glauser und der lässt einen Knaller vom Stock und jagt die Scheibe in die Maschen.
26
20:44
Die erste Minute der Strafe ist bereits abgelaufen. Man merkt den Lausannern an, dass sie über das drittschwächste Powerplay der Liga verfügen. Viel Zündendes kommt da nicht.
25
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Darels Dukurs (SCL Tigers)
Tim Bozon tanzt sich durch das Langnauer Drittel und holt eine Strafe heraus. Der 18-jährige Lette Daels Dukurs muss in die Kühlbox.
23
20:39
Tor für SCL Tigers, 0:1 durch Alexandre Grenier
Grenier zieht auf der rechten Seite per Handgelenkschuss ab. Marti hält seinen Stock noch dazwischen und lenkt den Puck leicht ab. Stephan kann nicht schnell genug reagieren und wird auf der Stockhandseite erwischt. Trotz des Ablenkers wirkt der Schuss nicht ganz unhaltbar.
22
20:37
Zryd leistet sich einen Fehlpass im Aufbauspiel. Die Lausanner geraten dann aber ins Abseits.
22
20:37
Die SCL Tiger überstehen diese Strafe.
21
20:36
Ein Tiger bringt den Stock in den Passweg und Lausanne muss neu aufbauen.
21
20:35
Das geht ja gut los hier. Nach 15 Sekunden zündet Bertschy den Turbo und fliegt übers Eis, ehe er wuchtig abzieht. Mayer pariert mit seinem Helm und muss sich dann erstmals durchschütteln.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Das Heimteam darf noch 73 Sekunden in Überzahl spielen.
20:18
Fazit 1. Drittel
Lausanne startet schwungvoll in die Partie und lässt Langnau zu Beginn gleich mehrmals im eigenen Drittel schwimmen. Ab der 5. Minute fängt sich der Gast etwas und kann besser dagegenhalten. Die Waadtländer haben im verbleibenden Startdrittel leichte optische Vorteile, doch die Tigers kommen ebenfalls zu einigen feinen Chancen, weshalb das 0:0 zur Pause leistungsgerecht ist.
20
20:16
Ende 1. Drittel
20
20:15
6,5 Sekunden vor Schluss kommt Gernat nochmals zu einer Schussgelegenheit. Flavio Schmutz bringt seinen Stock noch rechtzeitig dazwischen.
20
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Huguenin (SCL Tigers)
Kurz vor der Pause fasst sich Huguenin die erste Strafe gegen Langnau. Er hat beim Gegenspieler eingehängt.
19
20:13
Jetzt legen die Lausanner wieder einen Gang zu. Heldner wird gut in Position gebracht, doch dann haut der Verteidiger den Puck aus zentraler Position am Gehäuse vorbei.
18
20:11
Emilius Krakauskas steht mittlerweile übrigens auch wieder auf dem Eis.
16
20:09
Mittlerweile erarbeiten sich die Langnauer ein kleines Chancenplus. Erneut ist es Schweri, der den Puck nicht an Stephan vorbeibringt.
15
20:07
Eine Topchance für Langnau. Ein wuchtiger Schuss von Diem rauscht nur knapp am Lausanner Tor vorbei und knallt ins Plexiglas. Von dort springt die Scheibe wieder in den Slot, Diem legt quer auf Schweri und der scheitert alleinstehend an Stephans Schoner.
14
20:06
Arnold steht wieder auf dem Feld. Langnau wusste mit diesem Powerplay nicht zu überzeugen.
13
20:04
Noch tut sich Langnau schwierig. Lausanne kann befreien und kommt durch Bertschy sogar noch zu einer absoluten Topchance. Der Topscorer entwischt den Tigern und setzt den Puck nur knapp neben den Kasten.
12
20:04
Kleine Strafe (2 Minuten) für Fabio Arnold (Lausanne HC)
Arnold ist der Übeltäter. Erster Auftritt des starken SCL Powerplays.
12
20:03
Gegen Lausanne wird wegen Beinstellen eine Strafe angezeigt.
12
20:01
Nach dem Startfurioso kommt von Lausanne momentan nicht mehr viel. Ein unmotivierter Schuss aus der Drehung von der blauen Linie aus untermauert diese Aussage sogleich.
10
19:59
Feine Aktion von Langnau. Alexandre Grenier legt aus zentraler Position zurück zu Flavio Schmutz, welcher sofort in den Abschluss geht. Es gelingt ihm aber nicht, Stephan zu überwinden. Da wäre etwas mehr drin gelegen.
8
19:58
Krakauskas sitzt nach Greniers Check ohne Helm auf der Spielerbank und wird kurz gecheckt, es macht aber den Anschein, als könne der Lette glücklicherweise weitermachen.
8
19:56
Die Langnauer holen bezüglich Schussstatistik etwas auf. Harri Pesonen prüft Stephan auf der Torhüterecke.
7
19:55
Pfeifkonzert in der Vaudoise Arena. Krakauskas rauscht durch die neutrale Zone, wird dann heftig über den Haufen gefahren und fällt auf den Kopf. Die Schiedsrichter lassen die Partie aber weiterlaufen.
6
19:52
Den Gästen aus Langnau ist es mittlerweile gelungen, sich etwas aus der roten Umklammerung zu lösen und selbst aktiv am Spiel teilzunehmen. Die Partie gestaltet sich jetzt ausgeglichener.
4
19:51
Ein erster gefährlicher Gegenstoss der Langnauer. Nolan Diem prüft Stephan von der linken Seite aus, der muss den Puck prallen lassen, doch Heldner räumt dann auf.
3
19:48
Die Startphase gehört den Lausannern. Die Tigers schwimmen immer wieder in ihrem Verteidigerdrittel, während das Heimteam Mayer immer wieder prüft.
2
19:47
Erste gute Aktion der Lausanner. Schilt verliert den Puck hinter dem eigenen Kasten an Sekac, dann wird es ganz gefährlich vor Mayers Kasten, der kurz die Übersicht verliert. Mit etwas Glück können die Langnauer ein frühes Gegentor verhindern.
1
19:46
Heldner auf Varone, der bleibt mit seinem Pass in der neutralen Zone hängen. Lausanne muss sich erneut mit dem Spielaufbau versuchen.
1
19:46
Spielbeginn
Die Partie ist unterwegs.
19:43
Schiedsrichter
Marc Wiegand und Pascal Hungerbühler leitet diese Partie zusammen mit Zach Steenstra und Dominik Altmann.
19:32
Langnauer Edelsturm
Mit Jesper Olofsson und Alexander Grenier gehört Langnau das momentan wohl beste Sturmduo der Liga. Der Schwede führt die Scorerliste der National League momentan an, mit elf Toren und elf Assists aus 15 Spielen. Gleich dahinter folgt der Kanadier, der es auf vier Tore und 14 Vorlagen bringt. Zum Vergleich, bei Lausanne wird Christoph Bertschy den Flammenhelm tragen, er bringt es auf neun Punkte.
19:23
Direktbegegnung
Das letzte Aufeinandertreffen zwischen den beiden Mannschaften liegt nicht lange zurück. Am 8. Oktober konnten die Waadtländer die Partie in Langnau dank einem starken Startdrittel mit 3:4 für sich entscheiden.
19:21
Aufstellung SCL Tigers
Bei den Tigers steht Oskars Lapinskis wieder im Aufgebot, ansonsten lässt O'leary alles beim Alten.  
19:19
Aufstellung Lausanne HC
John Fust schickt das selbe Personal aufs Eis wie gegen Biel. 
19:19
Formstand SCL Tigers
Nach einer Niederlageserie über vier Spiele konnten sich die Tigers zuletzt wieder etwas fangen. Von den letzten drei Spielen konnten zwei gewonnen werden. Nach dem 2:4 Erfolg gegen den ZSC, verloren die Langnauer die Partie gegen Biel, konnten aber beim gestrigen 9:3 gegen Aufsteiger Ajoie jede Menge Selbstvertrauen tanken.
19:18
Formstand Lausanne HC
Es läuft noch nicht richtig in Lausanne. In der Liga hinkt man hinter den eigenen Erwartungen hinterher und auch international ist man bereits in der Gruppenphase der Champions League gescheitert, dazu kommen immer wieder wilde Gerüchte, die sich um den Club ranken. Immerhin konnten die Romands zuletzt einen Aufwärtstrend verzeichnen, sie gewannen das letzte Spiel der CHL gegen Mannheim und waren gestern auch gegen den EHC Biel siegreich.
19:17
Ausgangslage
Ein Duell der Tabellennachbarn: Die Waadtländer liegen mit 17 Punkten aus zwölf Spielen auf dem neunten Rang. Gleich dahinter folgen die Tigers mit 15 Punkten aus 15 Spielen. Mit einem Sieg nach 60 Minuten könnten sich die Langnauer also an Lausanne vorbeischieben.
18:54
Hallo und herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur Partie der National League zwischen dem Lausanne HC und den SCL Tigers. Anpfiff ist um 19:45.

Aktuelle Spiele

29.10.2021 19:45
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
4
1
1
2
EHC Biel-Bienne
HC Lugano
Lugano
1
0
1
0
HC Lugano
Beendet
19:45 Uhr
EV Zug
Zug
2
0
2
0
EV Zug
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
0
0
0
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
4
2
2
0
HC Ajoie
ZSC Lions
ZSC Lions
3
2
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
4
1
2
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Davos
HC Davos
1
0
1
0
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
SCL Tigers
SCL Tigers
1
0
0
1
SCL Tigers
SC Bern
Bern
5
4
1
0
SC Bern
Beendet
19:45 Uhr

Spielplan - 16. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr