National League

HC Davos
2
2
0
0
HC Davos
Zug
0
0
0
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
HC Davos:
5'
Knak
7'
Nygren
 / Zug:
22:10
Auf bald!
Das war es von uns. Wir hoffen, du hattest viel Spass beim Mitlesen und wir würden uns freuen, dich demnächst wieder begrüssen zu dürfen. Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und gute Gesundheit.
22:05
Ausblick
Am Freitag empfängt der HC Ajoie die Bündner. Die Zuger sind dann in Genf zu Gast.
21:55
Fazit 3. Drittel
Das Schlussdrittel ist beinahe eine Blaupause vom Vorgängerdrittel. Der EVZ versucht sich zwar, es fehlt aber an der letzten Konsequenz und auch ein wenig am Engagement. Die Davoser haben das Spiel praktisch in jeder Phase im Griff und stehen dem dritten Tor auch deutlich näher. Ein Treffer will aber auch den Steinböcken nicht mehr gelingen. So gewinnt der HC Davos die Partie gegen den Meister mit 2:0 und baut seine Leaderposition aus.
60
21:54
Spielende
60
21:53
Schmutz schiesst von der Mittellinie am leeren Tor vorbei.
60
21:52
Martschini ist im Laufduell mit Brome einen Hauch schneller und verhindert so den Empty Netter.
59
21:51
Genoni bleibt auch nach dem Timeout auf der Bank.
59
21:50
Dan Tanges nimmt sein Time Out und Josh Holden schnappt sich die Notiztafel und kanalisiert dann mit dem Filzstift seinen inneren Picasso.
59
21:50
Genoni macht einem sechsten Feldspieler Platz.
58
21:49
Ohne Unterbrücke geht die Strafe vorüber und Kreis steht schon weider auf dem Eis.
57
21:49
Der HCD ist zwar im Powerplay, gefährlich wird es aber, wie schon während der ganzen Partie,  nicht.
56
21:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Samuel Kreis (EV Zug)
Samuel Kreis foult Egli und versucht diesen danach zu einer Gegenstrafe zu provozieren, was aber nicht gelingt.
55
21:45
Nach einem üblen Fehlzuspiel auf Seiten der Zuger kommen Brome und Stransky an den Puck. Die beiden versuchen sich durch die Zentralschweizerverteidigung zu kombinieren, aber erfolglos.
54
21:45
Der EVZ findet weiterhin keine Lücke im Davoser Abwehrverbund. Die Bündner fangen Pass um Pass ab.
53
21:43
Was war denn da los? Simic hat das Laufduell eigentlich schon verloren und kommt dann doch noch an die Scheibe hinter Genonis Kasten. Schnell spielt er sie vor den Slot auf den mitgelaufenen Prassl und sorgt so für die nächste vielversprechende Aktion.
53
21:41
Da war sie beinahe, die Entscheidung! Frehner spielt einen schönen Pass auf den völlig alleine gelassenen Schmutz in den Slot. Aber Genoni macht den Uri Geller und lässt die Scheibe im Fanghandschuh verschwinden.
51
21:39
Kovar pässelt sich zusammen mit Kreis fein durch die Davoser Hintermannschaft. Am Ende findet Kreis mit seinem Pass durch den Slot aber keinen Abnehmer.
49
21:38
Brome spielt einen Pass direkt in Zuger Schlittschuhe. Das Heimteam bleibt zwar in Puckbesitz, muss aber neu aufbauen. Für den HCD nicht weiter schlimm, schliesslich tickt die Uhr zu seinen Gunsten.
48
21:36
Das Schlussdrittel ähnelt sehr seinem Vorgänger. Die Gäste zeigen sich zwar bemüht, es fehlt aber am Ende immer der letzte Biss. Davos segelt so ziemlich ungefährdet dem nächsten Sieg entgegen.
46
21:35
Auch diese Überzahlmöglichkeit verläuft ereignislos. Der nummerische Gleichstand ist wieder Tatsache.
45
21:34
Knak steht wieder auf dem Eis. Für gut 60 Sekunden kann jetzt also Davos in Überzahl agieren.
44
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Hansson (EV Zug)
Vorbei ist es mit der zuger Herrlichkeit. Jetzt muss Hansson für ein Foul an Corvi raus.
44
21:32
Jetzt kann ein Davoser aber befreien. Zug muss von hinten neu aufbauen.
44
21:32
Das Powerplay des Meisters steht ein erstes Mal.
43
21:31
Rasmussen erobert sich in Unterzahl die Scheibe im Angriffsdrittel und testet Leo Genoni aus relativ spitzem Winkel.
43
21:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Simon Knak (HC Davos)
Klingberg wird von Knak getroffen, wobei man auch argumentieren kann, dass der Schwede in Knak reingelaufen ist. Knak muss auf der Bank gepflegt werden, während Knak in die Kühlbox muss.
43
21:28
Nach einer kurzen Passstafette schliesst Claudio Cadonau direkt von der blauen Linie ab. Sandro Aeschlimann hat die Scheibe nie aus den Augen gelassen und hält sie so sicher.
42
21:27
Nach einem unerlaubten Befreiungsschlag geht es mit einem Bully vor Aeschlimann weiter.
41
21:26
Ein tolles Zuspiel von Rasmussen direkt auf Schmutz vors Tor. Aber Julian Schmutz lenkt den Laserpass am Pfosten vorbei.
41
21:25
Beginn 3. Drittel
Durchgang Nummer drei ist gestartet, kann der Zug hier noch etwas ausrichten?
21:08
Fazit 2. Drittel
Zug startet ins Mitteldrittel etwas lebendiger als noch im ersten Drittel und fordert den HCD etwas mehr heraus. Der bleibt aber weiterhin Herr der Partie. Offensiv können die Gäste aus dem Unterland weiterhin zu wenige brenzlige Situationen vor Sandro Aeschlimann kreieren. Die Bünder ihrerseits bleiben vor allem bei ausgeglichener Spieleranzahl gefährlich, das oft gerühmte Powerplay beisst sich an der Zuger Unterzahlformation die Zähne aus. Im letzten Drittel ist angesichts des Spielstandes aber noch einiges möglich.
40
21:07
Ende 2. Drittel
Mit der Pausensirene kommt es noch zu einem Getümmel in der Davoser Ecke. Unteranderem geraten Kovar und Egli aneinander, Strafen hat das Intermezzo aber scheinbar keine zu Folge.
40
21:05
Leuenberger und Bachofner knöpfen Stoop hinter dem Davoser Tor beinahe die Scheibe ab. Im letzten Moment können Stoops Teamkameraden aushelfen.
39
21:03
Andres Ambühl spielt einen Querpass auf Enzo Corvi. Der macht noch ein Kürvchen, kann Genoni aber nicht überlisten.
38
21:01
Die Gäste sind im Vergleich zum ersten Drittel zwar ein Müh hartnäckiger und auch etwas gefährlicher. Insgesamt ist das aber weiterhin zu wenig vom amtierenden Meister.
36
20:59
Nach einem Fehlpass der Zentralschweizer kommt Frehner plötzlich im Slot zum Abschluss. Der Davoser versucht es mit einem Slapshot, doch Genoni bewahrt seine Männer vor einem dritten Gegentreffer.
35
20:58
Zgraggen gerät unter Druck und spielt die Scheibe direkt auf einen Zuger. Der scheint davon selbst etwas überrascht zu sein und lässt mit dem Puck nur das Aussennetz zappeln.
34
20:57
Marco Müller verteidigt die Scheibe an der Bande gleich gegen mehrere Blau-Gelbe. Am Ende fehlt aber die Unterstützung der Mitspieler und er muss den Hartgummi hergeben.
33
20:55
Matej Stransky wurde zuvor getroffen und ist jetzt in den Katakomben verschwunden.
32
20:52
Mit dem Ablauf der Strafe wird es gefährlich vor Aeschlimann. Doch Klingberg bringt die Scheibe nach dem Zuspiel von Lander nicht am Davoser Schlussmann vorbei.
31
20:52
Der Leader kann ein erstes Mal für Entlastung sorgen, doch dann steht Ambühl im Offside.
30
20:49
Gute Aktion des Zuger Powerplays. Lander auf Klingberg, der gleich am kurzen Pfosten steht. Der Schwede versucht es mit einem Buebentrickli, wischt die Scheibe aber am Tor vorbei.
30
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathias Bromé (HC Davos)
Nach seiner Schussabgabe erlaubt sich Brome noch ein Nachschlagen bei Genoni. Dafür erhält der Topscorer eine kurze Denkpause.
29
20:47
Kurz vor Ablauf der Strafe kommt Brome noch zum Abschluss. Leonardo Genoni hält aber problemlos.
28
20:46
Es macht jedoch den Anschein, als hätte es Zuger Boxplay weiterhin die Oberhand. Dem gefährlichsten Powerplay der Liga gelingt es noch nicht, ein Feuerwerk vor dem Zuger Kasten zu zünden.
27
20:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Niklas Hansson (EV Zug)
Gerade eben haben die Innerschweizer noch eine Strafe überstanden und schon müssen sie sich wieder in Unterzahl beweisen.
27
20:43
Gute Chance für die Hausherren, die sich im letzten Moment aber etwas zu umständlich anstellen. Am Ende prüft Axel Simic Leonardo Genoni, das war aber nicht wirklich schwer. Zuvor war der Zuger mehr gefordert, bei Nygrens Abschluss nach einem feinen Doppelpass.
26
20:42
Nach einer guten Minuten gelingt es dem Davoser Special Team, sich erstmals im Gästedrittel festzusetzen.
25
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Claudio Cadonau (EV Zug)
Ein Stockschlag von Claudio Cadonau bringt schon die dritte Überzahlmöglichkeit der Steinböcke. Bislang gingen diese für die Zentralschweizer glimpflich vorüber.
25
20:39
Der HC Davos versucht es über die rechte Seite. Doch Marc Wieser zieht gegen Samuel Kreis den Kürzeren.
24
20:37
Martschini kann die Scheibe beim Zoneneintritt nicht kontrollieren und so kommt der Rekordmeister wieder an den Puck und kann von hinten aufbauen.
23
20:36
Aeschlimann wird in den ersten zwei Minuten gleich mehrmals gefordert. Scheinbar hat Dan Tanges in der Pause die richtigen Worte für seine Jungs gefunden.
21
20:36
Suri ist wieder auf dem Eis.
21
20:34
Beginn 2. Drittel
Reto Suri muss noch 27 Sekunden seiner Strafe absitzen. Der EVZ startet also zu viert in den zweiten Durchgang.
20:19
Fazit 1. Drittel
Es geht gleich munter los im Davoser Eisstadion, beide Mannschaften spiele mutig nach vorne. In der 5. Minute darf das Heimteam dann ein erstes Mal jubeln, nachdem Djoos den Puck nach SIMON KNAKS Schuss ins eigene Tor schiebt. In der 7. Minute doppelt das Heimteam durch MAGNUS NYGREN nach. Der Equipe von Dan Tanges fehlt es in der Folge an Durchsetzungsvermögen um auf den Rückstand zu reagieren. So geht Davos dank etwas Glück und besserer Effizienz mit einer Führung in die erste Pause.
20
20:16
Ende 1. Drittel
20
20:15
Auch dieses Powerplay verstreicht bislang eher wirkungslos, bald gibt es die erste Pause.
19
20:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Reto Suri (EV Zug)
Martschini dringt in die Angriffszone ein. Der Angriff wird jedoch unterbrochen, denn Suri hat Rasmussen einfach den Stock aus der Hand geschlagen.
18
20:13
Djoos versucht es aus der Distanz. Anton Lander versucht sich dann noch mit Nachstochern, aber vergeblich - Aeschlimann hält die Scheibe fest.
18
20:11
Corvis Abschluss aus dem Slot verfehlt den Kasten nur knapp.
17
20:10
Egli lässt Leuenberger mit einem feinen Bandenpässchen aussteigen und legt zurück für Julian Schmutz. Der Neuzugang bringt den Puck aufs Zuger Tor. Genoni kann den Schoner dazwischenhalten, bevor Frehner an den Puck kam.
17
20:09
Der EV Zug übersteht die erste Unterzahlsituation ohne grössere Probleme. Schlumpf steht wieder auf dem Eis.
16
20:09
Brome verliert die Scheibe und offeriert Klingberg so die Möglichkeit zum Gegenstoss, der schiesst knapp über das Tor.
16
20:08
Doch das Powerplay der Davoser steht bereits wieder.
16
20:08
Zug kann nach 50 Sekunden ein erstes Mal befreien.
15
20:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dominik Schlumpf (EV Zug)
Dominik Schlumpf, der erst gerade kürzlich noch am Deutschland Cup war, muss ein erstes Mal auf die Strafbank für eine Behinderung.
13
20:03
Rückkehrer Zehnder kommt über den rechten Flügel und schliesst ab. Aeschlimann ist mit dem Blocker noch dran und lenkt den Schuss am seinem Kasten vorbei.
12
20:02
Martschini versucht sich durch die Davoser Verteidigung zu schlängeln und sucht den Pass auf Kovar. Den findet er aber nicht und so bleibt er doch noch im Verteidigungsdispositiv des Heimteams hängen.
11
20:01
Die Davoser können sich aus der Zuger Umklammerung lösen und schalten sich selbst in den Angriff ein. Nach Genonis Parade gegen Knak gibt es ein Bully im Gästedrittel.
10
20:00
Nächste Chance für die Steinböcke. Stransky kurvt hinter dem gegnerischen Tor durch und bedient Brome im Slot. Dessen Schuss wird noch abgelenkt, weshalb Genoni zugreifen kann.
9
19:58
Wie reagiert Zug auf diesen Doppelschlag. Captain Kovar versucht sich in Abschlussposition zu manövrieren, wird im letzten Moment aber noch abgedrängt.
7
19:56
Tor für HC Davos, 2:0 durch Magnus Nygren
Die Bündner doppeln  gleich nach. Magnus Nygren wird von Landsmann Brome perfekt angespielt. Die Zuger Verteidigung scheint etwas unorganisiert und lässt Nygren zu viel Platz, der knallt die Scheibe wunderbar ins Netz.
6
19:53
Nach einem Zuger Missverständnis können die Hausherren beinahe zum Konter ansetzen. Doch der Pass auf Axel Simic ist etwas zu ungenau, weshalb der nicht mehr ans Spielgerät kommt.
5
19:52
Tor für HC Davos, 1:0 durch Simon Knak
Mit etwas Glück geht der Gastgeber in Führung. Simon Knak kommt über die rechte Seite, zieht ein wenig ins Zentrum und zieht ab. Genoni muss die Scheibe prallen lassen und dann bugsiert sie Djoos beim Rückwärtsfahren mit dem Schlittschuh ins eigene Tor.
5
19:50
Es ist ein intensiver Beginn in den Bündner Bergen. Beide Mannschaften scheinen Lust am Hockeyspielen zu haben, entsprechend unterhaltsam ist die Partie. Corvi legt für Brome zurück, der wird aber noch vom Puck getrennt.
3
19:47
Die Linie um Prassl, Simic und Wieser sorgt ein erstes Mal für Gefahr vor dem zuger Kasten. Prassl wird von Wieser halblinks vor dem Tor angespielt und schliesst direkt ab. Genoni macht die Ecke dicht.
2
19:45
Die Gäste können sich ein erstes Mal für längere Zeit in der Offensivzone festsetzen. Kovars Schuss vom Bullykreis aus wird noch über das Tor abgelenkt.
1
19:45
Spielbeginn
Die Partie in Davos ist unterwegs!
19:13
Schiedsrichter
Marc Wiegand leitet die Partie zusammen mit Alex Dipietro. Unterstützt werden sie dabei von Georges Huguet und Nathy Burgy.
19:12
Machen die Special Teams heute den Unterschied?
In Überzahl sind die Davoser bislang eine Macht. In jedem vierten Powerplay können die Steinböcke jubeln, so oft wie kein anderes Team der Liga. Beim aktuellen Meister harzt es in diesem Bereich noch etwas, mit einer Erfolgsquote von 17,72 % liegen die Zuger sogar unter dem Ligadurchschnitt. In Unterzahl agieren beide Protagonisten des heutigen Abends dafür äusserst sattelfest. Mit 91,3 % liegen die Bündner auch hier an der Ligaspitze, sogleich gefolgt vom EVZ mit 89,9 %.
19:11
Direktbegegnung
Gleich zum Saisonauftakt trafen die beiden Equipen aufeinander. Damals, am 7. September, konnten die Innerschweizer die Partie mit 5:2 für sich entscheiden. Für den EVZ trafen damals Suri, Martschini, Hansson, Lander und Klingberg. Auf Davoser Seite waren Egli und Brome erfolgreich.
19:08
Aufstellung EV Zug
Bei Zug ist Yannick Zehnder wieder mit dabei und fügt sich im dritten Sturm ein. 
19:07
Aufstellung HC Davos
Egli und Nussbaumer fehlen verletzt. Dafür steht Knak wieder im Aufgebot. 
19:07
Formstand EV Zug
Auch die Zentralschweizer sind nach einem kleinen Durchhänger mittlerweile gut unterwegs und hamstern fleissig Punkte. Acht Siege aus den letzten zehn Spielen unterstützen diese Beobachtung. Allerdings hat der Meister die letzte Partie verloren. Im heimischen Stadion unterlagen die Zuger den Lakers mit 0:3.
19:02
Formstand HC Davos
Es läuft den Davosern bislang grossartig im Jubiläumsjahr. Die Bündner grüssen von der Tabellenspitze und sind auch aktuell voll im Schwung. Von den letzten zehn Partien verloren die Steinböcke nur eine einzige, gegen die Lakers. Seit diesem 29. Oktober konnten wieder vier Siege aneinandergereiht werden
18:57
Ausgangslage
Ein echter Leckerbissen steht heute in Davos auf der Karte des Hockeyfeinschmeckers. Der momentan Tabellenleader und Rekordmeister aus den Bündner Bergen empfängt den Meister aus Zug. Die Davoser führen die Tabelle mit 46 Punkten aus 21 Spielen an, doch die Zuger lauern nur wenig dahinter mit 44 Punkten.
18:53
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen bei uns, schön hast du reingeklickt. Hier erfährst du in den nächsten Stunden alles zur National League Partie zwischen dem HC Davos und dem EV Zug. Anpfiff im Eisstadion Davos ist um 19:45.
18:52

Aktuelle Spiele

27.11.2021 19:45
HC Davos
HC Davos
4
0
4
0
HC Davos
ZSC Lions
ZSC Lions
1
0
1
0
ZSC Lions
Beendet
19:45 Uhr
Genève-Servette HC
Genève
2
0
1
0
1
Genève-Servette HC
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
1
0
0
1
0
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
n.V.
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
4
4
0
0
HC Ambri-Piotta
EV Zug
Zug
6
1
2
3
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr
28.11.2021 15:45
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
6
2
3
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
HC Ajoie
Ajoie
3
1
1
1
HC Ajoie
Beendet
15:45 Uhr
29.11.2021 19:45
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
4
1
1
1
0
HC Fribourg-Gottéron
ZSC Lions
ZSC Lions
3
2
1
0
0
ZSC Lions
Penaltyschießen
19:45 Uhr
n.P.

Spielplan - 17. Spieltag

07.09.2021
EV Zug
Zug
5
2
0
3
EV Zug
HC Davos
HC Davos
2
0
0
2
HC Davos
Beendet
19:45 Uhr
HC Ajoie
Ajoie
1
0
1
0
HC Ajoie
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
0
2
1
EHC Biel-Bienne
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
2
1
SC Bern
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
6
2
0
4
HC Fribourg-Gottéron
Beendet
19:45 Uhr
ZSC Lions
ZSC Lions
4
0
3
1
ZSC Lions
Genève-Servette HC
Genève
2
0
0
2
Genève-Servette HC
Beendet
19:45 Uhr
08.09.2021
HC Lugano
Lugano
2
1
0
0
HC Lugano
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
0
0
0
0
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
22.02.2022
Lausanne HC
Lausanne
3
0
1
2
Lausanne HC
HC Ambri-Piotta
Ambri-Piotta
2
1
1
0
HC Ambri-Piotta
Beendet
19:45 Uhr
10.09.2021
EHC Biel-Bienne
Biel-Bienne
3
2
0
1
EHC Biel-Bienne
Lausanne HC
Lausanne
2
0
2
0
Lausanne HC
Beendet
19:45 Uhr
HC Fribourg-Gottéron
Fribourg
3
1
0
2
HC Fribourg-Gottéron
SC Rapperswil-Jona Lakers
Rapperswil
1
0
0
1
SC Rapperswil-Jona Lakers
Beendet
19:45 Uhr
HC Lugano
Lugano
1
0
0
1
HC Lugano
SCL Tigers
SCL Tigers
4
1
1
2
SCL Tigers
Beendet
19:45 Uhr
SC Bern
Bern
3
0
1
2
SC Bern
EV Zug
Zug
4
2
2
0
EV Zug
Beendet
19:45 Uhr