DEL

Kölner Haie
1
0
1
0
Kölner Haie
Nürnberg
5
1
3
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
17:00 Uhr
Kölner Haie:
28'
Uvira
 / Nürnberg:
12'
Köppchen
25'
Ehliz
37'
Fox
38'
Ehliz
58'
Pföderl
60
19:20
Fazit:
Nürnberg schlägt Köln mit 5:1 und zieht ins DEL-Halbfinale ein! Die letzte Viertelfinal-Serie findet ihren Sieger also im 6. Spiel und geht völlig verdient an die Ice Tigers. Die Franken überzeugten auch heute mit der besseren Spielanlage, Effektivität und defensiven Grundordnung. Die Haie lagen, wie schon am Freitag, mit 0:2 hinten und konnten diesen Rückstand in der restlichen Spielzeit nicht mehr umbiegen. Die Domstädter haderten mit ihrer Chancenverwertung und wurden dann immer wieder von der eiskalten Effizienz der Franken überrollt. Die Serie war lange Zeit eng, verlief in den letzten drei Partien dann aber doch klar in Richtung Frankenland. Köln fährt jetzt in den Sommerurlaub, Nürnberg bekommt es im Semifinale mit den Eisbären zu tun.
58
19:17
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:5 durch Leo Pföderl
Feierabend! Leo Pföderl beendet das Spiel und die Serie für alle Zeiten. Emptynetter vom Olympia-Helden, sein vierter Playoff-Treffer.
58
19:16
Es laufen die letzten beiden Spielminuten! In 120 Sekunden dürfen die Haie mit der Urlaubsplanung anfangen und Nürnberg kann Hotels in Berlin buchen.
57
19:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Blair Jones (Kölner Haie)
War es das für den KEC? Blair Jones reisst seinem Gegenspieler beim Bully den Schläger vom Handschuh und muss runter. Wesslau ist keine zehn Sekunden runter...
56
19:12
Tatsächlich: Wesslau geht bei 4:06 Minuten vom Eis. Der KEC geht volles Risiko, Tor oder Sommerpause!
55
19:12
Da ist die Gefahr! Blair Jones hält den Puck hinter dem Gehäuse von Treutle und spielt sie dann heiss in den Slot. Dort steht Thomas und wuchtet seinen Onetimer knapp daneben!
54
19:09
Es geht dahin für die Haie! Auf dem Eis gibt es keine neuen Erkenntnisse, einzig der Uhrzeiger macht seinen Job. Nürnberg beschränkt sich auf das Verhindern und Ehliz bringt die nächste Scheibe tief in das kölsche Drittel.
53
19:07
Dem KEC ist in dieser Phase kein Vorwurf zu machen. Die Kölner Haie liefern weiterhin viel Kampf und Leidenschaft. Das Problem: Es steht 1:4 und das defensivstarke Nürnberg steht hinten kompakt und strukturiert.
51
19:05
So langsam macht sich auch in der Arena Ernüchterung breit. Die Fans werden ruhiger, einzig der Gästeblock ist zu hören.
50
19:04
Und wieder sind zwei Minuten rum. Nürnberg spielt die Scheibe tief, nimmt Zeit von der Uhr und nähert sich unaufhaltsam dem Halbfinale! Will Köln das Comeback, muss jetzt ein Treffer her. Egal wie.
43
18:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brett Festerling (Thomas Sabo Ice Tigers)
Revanche wegen Dupuis? Festerling checkt Boucher einen Meter vor der Bande gefährlich in die Spielfeld-Begrenzung und riskiert damit die Gesundheit des Gegenübers. Klare zwei Minuten, nochmal eine Chance für die Haie!
42
18:49
Erste Annäherung! Ehrhoff geht mal wieder voran und lässt eine Rakete von der Blauen los. Der Puck findet, etwas unerwartet, seinen Weg durch den Slot und driftet dann über den Schöner von Treutle zur Seite.
40
18:33
Drittelfazit:
Die Nürnberg Ice Tigers führen nach 40 Minuten mit 4:1 in Köln und stehen mit einem Bein im Halbfinale! Auch im Mittel-Abschnitt waren die Ice Tigers wieder die abgezocktere Mannschaft. Die Franken überstanden zunächst ein Powerplay der Haie und stellen dann ebenfalls via Überzahl auf 0:2. Köln warf daraufhin nochmal alles in die Waagschale und zeigte erstmals in der Partie fränkische Effektivität, Uvira erzielte den Anschlusstreffer. Nach dem ersten Tor fehlte den Haien dann aber wiederholt die Konsequenz vor dem Tor, wieder wurden diverse Anläufe und Abschlüsse nicht genutzt. Nürnberg überstand die Druckphase der Haie sicher und schlug dann in der 38. Minute eiskalt zum 1:4 zu.
38
18:26
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:4 durch Yasin Ehliz
Das Ding zählt! Die Ice Tigers erhöhen auf 4:1 und haben jetzt alles in der eigenen Hand! Das Tor ist sauber: Eriksson leitet mit der Hand unfreiwillig weiter und schlussendlich kullert die Scheibe irgendwie rein. Ehliz ist mit im Getümmel und bekommt den Treffer auf sein Konto.
38
18:25
1:4? War es das schon für die Kölner Haie? Videobeweis! Der Slot ist komplett voll und der Puck springt von der linken Pfosten-Kante hoch ins Zentrum. Dort ist Mitchell zugegen, auch Eriksson ist mit der Hand am Puck. Die Scheibe eiert durch die Luft und fluscht dann unter Wesslau hindurch ins Netz!
37
18:21
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 1:3 durch Dane Fox
Bis jetzt, jetzt sitzt das Powerplay der Franken! Die Ice Tigers spielen geduldig um den Slot herum und bedienen dann Mitchell am rechten Bully-Rand. Dort folgt der ganz schnelle Pass ins Zentrum, wo Fox die Scheibe ins Tor hinein tippt!
35
18:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Blair Jones (Kölner Haie)
Einen Tick zu viel! Blair Jones kämpft leidenschaftlich um die Scheibe, agiert mit seinem Schläger dann aber doch über dem Limit. Beinstellen, zwei Minuten Überzahl für die NIT! Haben die Haie etwas zu befürchten? Bisher war das Powerplay der Gäste noch keine Waffe...
33
18:16
Puh, da war mehr drin! Der KEC kann das Hartgummi nicht gut genug klären und hat Pech, dass Potter ungewollt für Steckel auflegt. Der hat am rechten Alu extrem viel Raum, wuchtet den Puck aber nur auf das Aussennetz.
32
18:14
Es scheint so, als ob die Ice Tigers die Druckphase der Kölner beenden können. Der Schwung der Haie lässt wieder nach, Nürnberg ist wieder geordnet und setzt jetzt zu Kontern an.
29
18:08
Und sofort ist die Halle wieder da! Die Lanxess-Arena steht und will den Haien jetzt Flügel verleihen.
28
18:07
Tor für Kölner Haie, 1:2 durch Sebastian Uvira
Jetzt zeigen auch die Haie Nehmerqualitäten! Die Haie schlagen in einer guten Phase der Ice Tigers zu und sind wieder dran. Hospelt arbeitet - am Rande der Legalität - an der Bande für die Scheibe und bringt sie dann in den Slot. Dort scheitert erst Boucher und Uvira knallt den Abpraller rein!
27
18:06
Wesslau verhindert den vorzeitigen K.o! Die Haie verlieren die Contenance und machen hinten auf. Nürnberg läuft ein 2-auf-1 und Pföderl darf nach einem Querpass von Steckel abschliessen. Wesslau fährt auf die rechte Seite und stemmt dort seinen Körper gegen den Einschlag!
25
18:00
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 0:2 durch Yasin Ehliz
Macht aber nichts, denn die Ice Tigers nutzen ihre Chancen! Die Haie sind wieder komplett und kurz darauf baut Ehliz den Angriff der Gäste auf. Die Scheibe geht auf den rechten Flügel und kommt dann über Umwege wieder zurück zu Ehliz. Der Nationalspieler hat im rechten Bullykreis viel Platz und nagelt das Hartgummi dann oben links in die Maschen!
23
17:57
Kleine Strafe (2 Minuten) für T.J. Mulock (Kölner Haie)
Der KEC agiert weiter unglücklich! Erneut stimmt die Chancenverwertung nicht, jetzt gesellt sich eine Strafe dazu. Mulock muss runter, Haken lautet der Call.
20
17:39
Drittelfazit:
Durchatmen! Nürnberg führt nach 20 Minuten mit 1:0 in der Lanxess-Arena und hat das Halbfinale vor Augen! Für die Kölner Haie verlief der erste Durchgang in Spiel sechs durchaus unglücklich. Der KEC startete besser und generierte dank hoher Einsatzbereitschaft schnell viele Abschlüsse. Da die Haie vor der Bude aber keine Zähne zeigten, reichte den Ice Tigers ein guter Angriff für die Drittel-Führung. Köln ist und bleibt unter Druck, darf im Mittelteil aber erstmal für 1:45 Minuten mit einem Mann mehr ran.
20
17:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Oliver Mebus (Thomas Sabo Ice Tigers)
Hoffnung für die Haie-Fans! Mebus teilt 14 Sekunden vor der Sirene mit dem Stock aus und offeriert Köln somit ein spätes Powerplay.
19
17:33
Hui, heisses Ding! Segal gleitet nach links und knallt dann verdeckt auf die Kiste. Im Slot fälscht Gilbert ab und verfrachtet das Hartgummi auf die Maske von Wesslau!
18
17:31
Es laufen die letzten zwei Minuten im ersten Durchgang! Die Haie reissen sich nach der Strafzeit gegen Krämmer wieder zusammen und kommen wieder vermehrt in Scheiben-Besitz.
16
17:28
Die Haie sind wieder komplett! Nürnberg braucht für die Abschlüsse etwas zu lange und im Pass-Spiel dann ebenfalls unkonzentriert. Bolduc profitiert bei einem Break sogar von einem eklatanten Abspielfehler der Ice Tigers, wird vom Dupuis dann aber doch noch aufgehalten, der den Abspiel-Fehler von Mitchell wieder ausbügelt.
14
17:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nico Krämmer (Kölner Haie)
Undiszipliniert! Die Haie geben weiter Gas, bleiben dann aber nicht ruhig. Krämmer wird hart gecheckt und die Strafe bleibt erstmal - zur Verwunderung vieler - aus. Der Hai kann die Entscheidung der Schiedsrichter aber nicht akzeptieren, setzt zum Revanche-Check an und wuchtet Weber dann um. Diesmal geht der Arm aber hoch...
12
17:19
Tor für Thomas Sabo Ice Tigers, 0:1 durch Patrick Köppchen
Köln will und kassiert das Gegentor! Wahnsinn, die Franken sind wieder EISKALT. Mitchell fängt einen Fehlpass von Mulock ab und fährt dann am linken Bully-Rand einsam seine Runden. Der Nürnberger wartet auf den perfekten Moment, legt ab und Köppchen knallt das Ding von der Blauen über Wesslau hinweg ins Glück. Abgezockt!
60
17:18
Spielende
58
17:15
Schaulaufen für die Nürnberg Ice Tigers! Die Franken gehen das Powerplay lässig an und führen den Puck sicher durch die eigene Reihe. Angriff? Kein Interesse.
9
17:14
Nach zügigen acht Minuten beruhigt sich das 6. Spiel nun ein wenig. Die Mannschaften legen wieder etwas mehr Wert auf Sicherheit und spielen die Scheibe jeweils sicher von hinten nach vorn.
7
17:13
Es geht auf und ab! So langsam tauen auch die Nürnberger auf und stellen auch die Haie-Defensive vor Probleme. Reimer klaut Potter die Scheibe und generiert dann ein Mini-Break, 2-auf-1. Der Franke verzichtet aber auf den Querpass zum Nebenmann und wuchtet das Hartgummi dann aufs Aussennetz.
55
17:11
Nimmt Draisaitl gleich Wesslau vom Eis? Der KEC braucht jetzt SOFORT ein Tor - oder ein Wunder.
52
17:06
Ehrhoff probiert es! Der Kapitän der Haie schaltet sich in die Offensive ein und lässt vom links einen Schlenzer los. Treutle ist gefordert und zeigt dann auf der rechten Tor-Seite einen starken Save mit der Fanghand.
3
17:05
Die ersten Minuten gehen an den KEC! Die Haie stehen unter Zugzwang und wollen spürbar liefern. Die Gastgeber sind in der Anfangsphase extrem fokussiert, saugen die Stimmung auf, und drücken gleich auf die Tube. Nürnberg wirkt leicht überrascht.
2
17:04
Die Haie wollen es wissen! Die Kölner kommen super in die Partie und sorgen bereits nach Sekunden für die erste Grosschance: Ehrhoff baut auf, geht mit nach vorn und leitet dann einen Ableger von Gogulla nach rechts weiter. Kurz vor dem Alu chippt Blair Jones die Scheibe auf die Kiste und scheitert am starken NIT-Goalie Treutle!
48
17:03
Powerbreak und KEC-Maskottchen Sharky gibt mit einer Breakdance-Show nochmal alles. Doch ist die Performance symbolisch für das Ende der KEC-Saison? Sharky legt los und ist dabei - am Boden...
48
17:01
Ein Verzweiflungs-Schuss, mehr nicht. Köln glaubt noch dran, es mangelt aber an Grosschancen. T.J. Mulock gleitet aus der Mitte heraus nach rechts und donnert dort dann einen Fernschuss in die Arme von Treutle.
16:59
Kurz vor dem ersten Bully der Blick auf die Topscorer: Bei den Ice Tigers hat Silber-Held Leo Pföderl 5 Punkte auf dem Konto (3 Tore, 2 Assists), Nationalmannschafts-Kollege Christian Ehrhoff legte für seine Haie bislang sechsmal auf (kein Tor).
47
16:59
Für den KEC laufen die Minuten jetzt viel zu schnell runter. Das Spiel ist flüssig und die Zeit verrinnt. Nürnberg bleibt defensiv kompakt und konzentriert sich jetzt auf Konter.
46
16:58
So langsam ziehen die Haie nochmal auf! Die Domstädter rufen die Schluss-Offensive aus und werden wieder aktiver. Potter und Schütz verteilen die Scheibe klug an der Blauen, grosse Lücken finden die Haie jedoch nicht.
45
16:56
Es laufen die letzten 15 Minuten und Nürnberg ist wieder komplett.
45
16:56
Und der Gegenzug beschert fast das 1:4! Steckel initiiert ein 2-auf-1 und bedient dann Reimer am rechten Bullykreis. Es folgt ein Onetimer, der dann oben ins Schutz-Netz knallt.
16:55
Und ob das gelingt, zeigen die nächsten 3 x 20 Minuten - mindestens. In der Lanxess-Arena läuft bereits das Intro, gleich geht es los!
44
16:55
Uvira bekommt das Ding nicht aufs Tor! Schütz macht das Hartgummi mit einem Schlenzer scharf und mit einem Mal ist der Puck frei und offen im Slot. Uvira dreht sich um die eigene Achse, probiert alles, kommt aber nicht durch.
43
16:52
Die Gäste verwalten das 4:1 in den ersten Minuten solide. Die Franken treten souverän auf und beenden die Vorstösse der Haie stets auf den letzten Metern.
41
16:48
Do or die für die Haie! Die letzten 20 Minuten laufen und beginnen direkt mit einem Icing der Kölner.
41
16:48
Beginn 3. Drittel
40
16:29
Ende 2. Drittel
38
16:24
Die Haie nun also mit 1:3 hinten und mit dem Rücken zur Wand. Der KEC reagiert diesmal unbeeindruckt auf den Gegentreffer und macht auf.
34
16:18
Yes, der kölsche Sturm und Drang macht Pause. Nürnberg kontrolliert die Partie wieder und Goalie Niklas Treutle kann entspannt an seiner Flasche nippen.
31
16:13
Reimer kämpft sich durch! Der Nürnberger wird auf der rechten Seite nicht zwingend genug attackiert und schleicht sich dann in die letzte Zone. Dort folgt ein flacher Quer-Ableger, den Wesslau stark zur Seite lenkt.
31
16:12
Fact: Nach dem Check von Eriksson ist Dupuis weiterhin in der Kabine. Gute Besserung an dieser Stelle!
30
16:11
Das Powerbreak kommt für die Ice Tigers jetzt zum perfekten Zeitpunkt. Köln will weitermachen, muss jetzt aber erstmal kurz in die Zwangspause.
30
16:10
Köln lebt! Die Domstädter sind wieder voll auf Betriebstemperatur und setzen nach. Nürnberg kann sich nicht befreien und hat Glück, dass Thomas, mitten in der Gefahrenzone, etwas zu ungenau abschliesst.
27
16:05
Jetzt wird es wild! Die Haie sind bedient, angestachelt und werden körperlicher. Eriksson geht tief runter und wuchtet Dupuis an der rechten Bande hart zu Boden. Die Refs lassen laufen und teilen dann nach einer Verletzungsunterbrechung von Dupuis KEINE Strafe aus. Es wird heisser und heisser...
25
15:59
Okay, war das ein Powerplay? Nürnberg stellt sich sofort auf, bekommt aber rein gar nichts auf die Reihe. Der KEC verschiebt aggressiv und ist zur Stelle.
22
15:56
Fast das 1:1! Ehrhoff hat an der Blauen viel Raum und lässt dann einen Hammer los. Die Scheibe wird abgefälscht und direkt vor der Bude hat Schütz die Riesen-Chance. Der Kölner darf zweimal abziehen, scheitert aber an Treutle, der im Liegen eine Wahnsinns-Tat zeigt! Nürnberg komplett.
21
15:54
Es geht weiter, das Rest-Powerplay der Haie läuft!
21
15:54
Beginn 2. Drittel
20
15:36
Ende 1. Drittel
20
15:34
Wesslau sammelt Saves! Der Goalie der Kölner muss kurz vor dem Abpfiff nochmal liefern und entschärft die nächste gefährliche Situation. Diesmal ist Mitchell links frei durch und und Wesslau klärt mit der Stockhand.
19
15:32
Kurz vor der Sirene setzen die Haie ein paar Warnschüsse ab. Nach einem Bully-Gewinn auf der linken Seite sucht Krämmer den direkten Abschluss und erwischt den Schoner von Treutle.
15
15:26
Allzu viele dieser Unbeherrschtheiten dürfen sich die Haie heute aber nicht mehr erlauben, die Serie steht auf der Kippe. Nürnberg findet direkt in die Powerplay-Formation, läuft beim ersten Steilpass aber erstmal ins Abseits.
13
15:22
Für den KEC ist dieser Gegentreffer natürlich ein Schlag ins Kontor. Die Haie investieren viel mehr und kassieren dann wieder das 0:1. Wie reagiert die Draisaitl-Truppe auf den erneuten Rückschlag?
12
15:19
Bei den Gästen fehlt noch ein wenig die Abstimmung. Erneut können die Franken ein 2-auf-1 fahren, verpassen dann aber abermals den wichtigen Querpass. Buzas traut sich das Traum-Tor von hinten zu, wuchtet den Puck aber nur in die Glasscheibe.
11
15:17
Halbchance KEC! Die Haie nutzen einen schlechten Wechsel der Nürnberger gut aus und erhalten auf der rechten Flügelseite viel freies Eis. Krämmer setzt zum Schuss an, wird aber abgeblockt.
6
15:11
Jetzt folgt der erste, zaghafte Versuch der Franken: Dupuis ist kurz vor dem Slot ohne Gegenspieler und probiert es dann aus der Drehung. Wesslau sieht nicht sonderlich viel, macht dann aber ganz entspannt die Fanghand auf.
5
15:07
Wann gibt es das erste Hallo von der Ice-Tigers-Offensive? Die Franken sammeln momentan nur wenig Zeit in der Zone der Haie und kommen nicht in den Slot. Festerling hat rechts ein wenig Raum, erwischt mit seinem Onetimer aus der Distanz aber nur den Gegner.
1
15:01
Spielbeginn
14:52
Die Hoffnung ist bei den Cracks von Peter Draisaitl aber weiterhin vorhanden. Flaschen-Zielscheibe Moritz Müller ist nach den hitzigen Partien angestachelt, bleibt aber konzentriert: "Hilfreich ist es nicht, wenn das Spiel immer wieder unterbrochen wird, wenn du dran bist. Jetzt wollen wir aber das 7. Spiel erzwingen und das grosse Finale. Dreimal nacheinander werden wir sicherlich kein Heimspiel gegen ein Team verlieren."
14:49
Am Dom sorgte das erneute 2:3 für Ernüchterung. Die Domstädter bekommen ihre Offensive in der wichtigsten Phase der Serie nicht in die Gänge und sind nach zwei Führungen (1:0 und 2:1) nun kurz vor der Abreise in den unfreiwilligen Sommerurlaub.
14:42
Beim 3:2 im Frankenland wiederholte sich der Spielverlauf der vorherigen Partie: Nürnberg war vor dem Tor abschlussstärker, kontrollierte die Partie siegte erneut, zum zweiten Mal nacheinander, mit 3:2. Für etwas Ärger sorgte dabei das Verhalten der Nürnberger. Die Heimfans störten des Öfteren die Spielausführung durch das Werfen von Gegenständen und heizte damit auch die eigene Bank an. Als KEC-Crack Moritz Müller in der 2. Drittel-Pause zur Kabine ging, hagelte es eine Trinkflasche in Richtung der Haie.
14:37
Bei der Serie zwischen Köln und Nürnberg gab es in der vergangenen fünf Partien eigentlich alles. Kampf und Leidenschaft pur, harte Hits, Sudden-Death-Krimis und sogar erhitzte Gemüter auf den Tribünen. Eine ganz neue Eigenschaft der wilden Serie (Rob Wilson: "Die Playoffs sind anders, sie sind verrückt") kam aber am vergangenen Freitag zum Vorschein: Die Nürnberg Ice Tigers gewannen mit 3:2 und holten damit den allerersten Heimsieg im gesamten Vergleich. Die Franken brachen somit die Gesetzmässigkeit "Auswärtsvorteil" und erspielten sich den Match-Puck.
14:21
Hallo und herzlich willkommen zu den DEL-Playoffs! In der Kölner Lanxess Arena kommt es um 17 Uhr zum grossen Showdown um das Halbfinale: Spiel sechs, Haie gegen Ice Tigers! Erzwingen die Gastgeber tatsächlich das 7. Spiel oder geht die Serie an Nürnberg?

Aktuelle Spiele

02.04.2018 18:30
EHC München
München
2
1
0
0
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
04.04.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
0
1
Adler Mannheim
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
06.04.2018 19:30
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
2
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
0
2
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
5
3
2
0
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
0
0
0
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals, 6. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr