DEL

Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Straubing
0
0
0
0
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Berlin:
11'
Müller
12'
Ranford
23'
Ranford
57'
MacQueen
 / Straubing:
60
21:56
Fazit:
Die Eisbären Berlin bleiben in der Erfolgsspur und feiern einen hochverdienten 4:0-Erfolg gegen den Tabellennachbarn aus Straubing! Die Hausherren zeigten sich heute spielerisch überlegen und zudem unheimlich abgezockt und effektiv. Die Eisbären hatten die besseren Chancen und verwerteten diese auch sicherer. Von den in dieser Saison so starken Tigers kam unter dem Strich viel zu wenig, um beim Vizemeister zu bestehen. Als die Partie längst entschieden war, brannten dann bei einigen Tigers auch noch die Sicherungen durch. Ein paar Eisbären liessen sich auf einen ordentlichen Fight ein und es gab etliche grosse Strafen, die auch noch Nachwirkungen haben könnten. Weiter geht es für beide Teams am Freitagabend. Die Eisbären haben dann die Kölner Haie zu Gast, Straubing empfängt die Augsburger Panther. Tschüss aus Berlin und bis zum nächsten Mal!
57
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Ein Stockschlag von Heard war der Auslöser für alle weiteren Strafen.
57
21:37
Tor für Eisbären Berlin, 4:0 durch Jamie MacQueen
Im Powerplay legen die Eisbären nach! Backmann trifft den Pfosten, MacQueen verwertet den Abpraller.
56
21:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Connolly muss wegen Halten des Stocks in die Box. Zweite Überzahl am heutigen Tage für die Eisbären.
51
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
Allerletzte Chance für die Tigers. Backman geht wegen Beinstellens in die Kühlbox. Powerplay Straubing!
40
20:56
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten sind die Berliner Eisbären gegen die Straubing Tigers klar auf Kurs. Nach dem frühen 3:0 Anfang des Mitteldrittels hatten die Gastgeber über weite Strecken alles im Griff und waren näher am vierten Treffer als die Gäste am Anschlusstor. Gegen Ende des Mittelabschnitts schalteten die Hauptstädter dann einen Gang zurück, mussten sich aber auch keiner grossen Straubinger Attacke erwehren. Wenn die Gäste hier noch die Chance auf etwas Zählbares haben wollen, muss sich da aber einiges ändern. Gleich gehts in die finalen 20 Minuten!
60
20:49
Spielende
60
20:49
Daniel Fischbuch scheitert nochmal an der Latte, dann ist Feierabend!
58
20:48
Wir zählen einmal durch und stellen fest, dass die Eisbären den Rest der Partie in Überzahl spielen werden.
57
20:48
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Brendan Ranford (Eisbären Berlin)
57
20:47
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Martin Buchwieser (Eisbären Berlin)
57
20:47
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
57
20:46
Grosse Strafe (5 Minuten + Spieldauer-Disziplinarstrafe) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
57
20:46
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
33
20:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
Wenn hier noch was gehen soll für die Gäste, dann wäre jetzt der Zeitpunkt die Wende einzuleiten. MacQueen muss wegen Stockschlags in die Box und Straubing geht ins Powerplay.
57
20:41
Beim folgenden Bully gibt es ein Gerangel, das in einer handfesten Schlägerei mit mehreren Beteiligten endet. Das wird jede Menge Strafen geben.
27
20:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für André Rankel (Eisbären Berlin)
Erstes Powerplay für die Gäste. Rankel muss wegen Behinderung auf die Strafbank.
54
20:30
Kevin Poulin will seinen zweiten Shutout in dieser Saison! Der Berliner Goalie hält seinen kasten auch in diesem Unterzahlspiel mit vollem Einsatz sauber und ist nur noch sechs Minuten vom perfekten Spiel entfernt. Die Eisbären sind komplett.
23
20:24
Tor für Eisbären Berlin, 3:0 durch Brendan Ranford
So hatten sich die Gäste das sicher nicht vorgestellt. Mit der ersten guten Chance im Mittelabschnitt stellen die Eisbären gleich auf 3:0! Mehrere Berliner stochern im Slot gegen Vogl und dann ist es erneut Ranford, der aus kurzer Distanz einnetzt.
48
20:22
Vom Einsatz her kann man den Tigers nichts vorwerfen. Die Gäste hauen sich rein und arbeiten wie gewohnt hart. Offensiv ist das heute allerdings nicht viel für ein Team, das an den Playoffs schnuppert. Kevin Poulin verlebt einen eher ruhigen Abend, ist aber da, wenn er gebraucht wird.
45
20:18
Der vierte Treffer liegt in der Luft. Vogl muss zunächst gegen Fischbuch parieren und hat dann Glück, dass ein Versuch von Micki DuPont an den Pfosten klatscht.
43
20:15
Nach einem Patzer der Gäste im Rückwärtsgang hat dann erstmal wieder Berlin die gute Möglichkeit! Louis-Marc Aubry geht dazwischen, läuft von rechts aufs Tor zu und scheitert am gut reagierenden Vogl.
42
20:12
Was kommt noch von den Tigers? Hat Tom Pokel seinem Team nochmal eine neue Strategie mit auf den Weg gegeben? Die erste Minute verläuft ruhig in der Mercedes-Benz-Arena.
41
20:11
Beginn 3. Drittel
40
19:54
Ende 2. Drittel
14
19:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Antoine Laganière (Straubing Tigers)
Das erste Powerplay der Partie geht an die Hausherren. Laganière muss wegen Beinstellens in die Box.
39
19:53
Während Straubing weiter kaum Gefahr ausstrahlt, haben es die Konter der Eisbären in sich. Vogl muss einen Richmond-Kracher von der Blauen parieren, um sein Team vor dem nächsten Rückschlag zu bewahren.
12
19:50
Tor für Eisbären Berlin, 2:0 durch Brendan Ranford
Berlin legt sofort nach! Colin Smith wird nicht hart genug attackiert und darf mit der Scheibe um das Straubinger Tor herumkurven. Dann hat Collins den Blick für den freistehenden Ranford, der aus einem Meter Entfernung problemlos einschiebt.
36
19:50
Die Hausherren beschränken sich zunehmend auf eine solide Defensive und lauern vor allem auf schnelle Gegenangriffe. Straubing scheut noch das letzte Risiko und so passiert hier momentan nicht allzu viel.
11
19:48
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Jonas Müller
Die Eisbären gehen in Führung! Berlin kommt besser aus dem ersten Powerbreak und macht gehörig Druck. Marcel Noebels bedient Jonas Müller, der von rechts nach innen zieht und Sebastian Vogl den Puck durch die Hosenträger schiebt! Erster Saisontreffer für Müller!
2
19:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sena Acolatse (Straubing Tigers)
Dss geht ja gut los. Acolatse und MacQueen geraten sofort aneinander und müssen erstmal zwei Minuten zuschauen. Vier gegen vier!
29
19:35
Allzu hart muss Kevin Poulin in Unterzahl nicht arbeiten, um seinen Kasten sauber zu halten. Zweimal klärt der Berliner Goalie gegen Marcel Brandt, viel mehr kommt nicht von den Tigers. Berlin ist wieder vollzählig.
26
19:30
Berlin drängt auf den nächsten Treffer! James Sheppard vernascht die gesamte Tigers-Abwehr und verpasst dann Sean Backman nur knapp. Anschliessend fliegt ein Schuss von Marcel Noebels knapp vorbei.
21
19:20
Beginn 2. Drittel
20
19:08
Drittelfazit:
Nach einem Doppelschlag durch Jonas Müller und Brendan Ranford führen die Eisbären Berlin nach den ersten 20 Minuten verdient mit 2:0 gegen die Straubing Tigers. In einem intensiven Duell haben die Gastgeber ihre Chancen effektiver genutzt und sich ein leichtes spielerisches Übergewicht erarbeitet. Nach dem zweiten Treffer innerhalb von 50 Sekunden hat Tom Pokel sein Team zur Auszeit gerufen. Seither halten die Tigers gut dagegen, kommen aber noch zu selten zum Abschluss. Gleich gehts weiter mit dem Mitteldrittel in der Mercedes-Benz-Arena!
20
19:04
Ende 1. Drittel
18
19:02
Seit dem zweiten Treffer haben die Eisbären hier Oberwasser. Straubing versucht physisch dagegenzuhalten, kommt aber zu selten gefährlich nach vorne. Und wenn doch, dann pariert Poulin wie gerade gegen Laganière stark.
12
18:52
Nach dem Doppelschlag der Gastgeber sind die Tigers erstmal bedient. Tom Pokel nimmt sofort eine Auszeit!
9
18:46
Es ist richtig viel Feuer drin in der Mercedes-Benz-Arena. Dei zehn Mann auf dem Eis schenken sich nichts und fahren jeden Check knallhart zu Ende. Man merkt, dass es hier um einiges geht.
6
18:43
Kevin Poulin bekommt auch heute wieder ordentlich zu tun. Die Tigers machen den etwas bissigeren Eindruck und kommen besser ins Spiel. Noch hat Berlins kanadischer Keeper aber alles im Griff.
4
18:37
Es geht sehr intensiv zur Sache in den ersten Minuten an der Spree. Beide Teams verzeichnen erste Abschlüsse und scheuen keinen Check. Die Strafen sind abgelaufen und beide Teams wieder vollzählig.
2
18:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
1
18:34
Auf gehts! Der zuletzt in Ingolstadt überragende Kevin Poulin steht auch heute in der Berliner Kiste, Sebastian Vogl hütet das Gehäuse der Tigers.
1
18:32
Spielbeginn
18:29
Langsam aber sicher ist die Mercedes-Benz-Arena bereit! Sie Startformationen der beiden Teams und die Unparteiischen kurven bereits über das Eis und in wenigen Augenblicken fliegt hier der Puck!
18:20
Die Tigers haben ihre Schwächephase mit fünf Pleiten in Serie spätestens seit dem Wochenende definitiv überstanden. Mit fulminanten Erfolgen gegen Ingolstadt (7:2) und bei der wiedererstarkten DEG (3:1) hat Straubing sich wieder bis auf einen Zähler an Rang sechs herangearbeitet. An der Spree wollen die Niederbayern ihren Lauf fortsetzen. "Natürlich wollen wir das Momentum weiter auf unsere Seite haben und in Berlin etwas holen", gab sich Tom Pokel optimistisch. Der Coach weiss, worauf es heute ankommt: "Die Eisbären haben bislang die meisten Powerplaysituationen der Liga erhalten bzw. erzwungen und sind das zweitbeste Team der Liga in Überzahl. Auch deshalb müssen wir unnütze Strafzeiten unbedingt vermeiden", so Pokel.
18:07
Mit dem 4:2-Erfolg in Ingolstadt haben die Eisbären am Freitag ihre ansteigende Form untermauert und den vierten Sieg aus den letzten fünf Spielen eingefahren. Gegen den ERC überzeugte der Vizemeister auf ganzer Linie. "Ich habe den Spielern gesagt: Ich ziehe meinen Hut vor euch", gab Coach Clement Jodoin im Anschluss zu und resümierte: "Der Einsatz war da, die Einstellung stimmte, und wir haben unsere Torchancen genutzt." Mit einer ähnlichen Leistung wollen die Hauptstädter heute den nächsten direkten Konkurrenten im Playoffrennen bezwingen und den sechsten Heimsieg in Serie feiern.
18:01
Hallo und herzlich willkommen zur DEL am Dienstagabend! Ein direktes Duell an der Playoffgrenze steigt heute in der Berliner Mercedes-Benz-Arena. Um 19:30 Uhr haben die sechstplatzierten Eisbären den Tabellennachbarn Straubing Tigers zu Gast.

Aktuelle Spiele

09.12.2018 14:00
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
1
0
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
14:00 Uhr
09.12.2018 16:30
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
0
1
1
0
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
1
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
16:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
1
2
1
Krefeld Pinguine
Kölner Haie
Kölner Haie
5
1
3
1
Kölner Haie
Beendet
16:30 Uhr
09.12.2018 17:00
Augsburger Panther
Augsburg
4
1
1
2
Augsburger Panther
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
17:00 Uhr
09.12.2018 19:00
Straubing Tigers
Straubing
6
2
0
3
0
Straubing Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
2
2
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:00 Uhr
n.P.

Spielplan - 22. Spieltag

14.09.2018
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
2
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
1
1
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
0
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
0
Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
0
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg
5
3
1
0
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
2
1
2
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
16.09.2018
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Straubing Tigers
Beendet
16:30 Uhr