Drammen

  • Sprint klassisch
    04.03.2020 15:30
  • 1
    Jonna Sundling
    Sundling
    Schweden
    Schweden
    2:38.41m
  • 2
    Nadine Fähndrich
    Fähndrich
    Schweiz
    Schweiz
    +0.24s
  • 3
    Linn Svahn
    Svahn
    Schweden
    Schweden
    +0.39s
  • 1
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 2
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
  • 3
    Schweden
    Linn Svahn
  • 4
    Norwegen
    Kristine Stavaas Skistad
  • 5
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 6
    Slowenien
    Anamarija Lampič
17:00
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns vom Sprint-Weltcup in Drammen. Weiter geht es für die Langläuferinnen bereits in wenigen Tagen, wenn in Oslo ein Distanz-Wettkampf über die 30 Kilometer ansteht.
16:57
Deutsche scheiden früh aus
Für die deutschen Starterinnen war indes schon früh Schluss. Weder Krehl noch Gimmler und Herrmann hatten es geschafft, sich einen der Plätze im Halbfinale zu ergattern und schieden im Viertelfinale aus.
16:56
Guter Tag für die Schweizerinnen
Auch wenn es am Ende für Nadine Fähndrich nicht für den Weltcup-Sieg gereicht hat, kann sie auf einen guten Tag zurückblicken. Fähndrich war in jeder Runde vorne mit dabei und hatte ihre Heats im Viertel- und Halbfinale sogar bestimmen können. Laurien van der Graaf schafft es bis ins Halbfinale vorzudringen.
16:54
Fähndrich knapp geschlagen!
Was für eine enge Entscheidung! Nadine Fähndrich hat lange die Nase vorn, doch auf den letzten Metern zieht Jonna Sundling noch im Zielsprint an ihr vorbei. Trotzdem, Platz zwei ist wieder ein klasse Ergebnis für die Athletin aus der Schweiz. Auf Rang drei komplettiert Linn Svahn das Podest. Noch gestürzt war Lampic, die so Sechste wird.
16:53
Finale
Was für ein klasse Antritt! Nadine Fähndrich macht jetzt mächtig Dampf am Anstieg, zieht auf die erste Position und verschafft sich eine kleine Lücke. Reicht das heute für den ersten Weltcup-Sieg?
16:53
Finale
Fähndrich liegt zunächst hinten, arbeitet sich dann aber nach vorne und findet sich hinter Lampic und Skistad ein. Absetzen konnte sich bisher allerdings keine der sechs Läuferinnen. Es bleibt offen im Kampf um die Top 3!
16:51
Finale
Jetzt geht es bei den Langläuferinnen um die Podestplätze und mit dabei ist Nadine Fähndrich, die bisher einen starken Wettkampftag absolvieren konnte. Mit ihr werden sich Anamarija Lampic, Linn Svahn, Kristine Stavås Skistad, Maja Dahlqvist und Jonna Sundling.
16:35
Letzte Pause
Es gibt die letzte Pause für die Damen, ehe es gleich um die Podestplätze geht. Wir melden uns pünktlich wieder zurück!
16:33
2. Halbfinale
Kristine Stavås Skistad zeigt ihr Talent und sorgt dafür, dass hier schon eine kleine Vorentscheidung fällt. Einzig Linn Svahn kann hier folgen. Im Ziel tauschen sie noch mal die Plätze, sind aber Beide sicher weiter. Auf Platz drei kommt Dahlqvist durch, die über die Lucky Loser knapp ins Finale rutscht. Alle anderen Athletinnen aus diesem Heat haben Feierabend.
16:31
2. Halbfinale
Es geht in das zweite Halbfinale und die nächsten sechs Läuferinnen sind auf der Strecke! Mit dabei sind vier norwegische Athletinnen und zwei Schwedinnen.
16:30
1. Halbfinale
Klasse! Nadine Fähndrich liefert wieder ein richtig tolles Rennen ab und sichert sich mit Platz eins das Finale. Anamarija Lampic ist ebenfalls durch, während Sundling und Stenseth auf die Zeit hoffen müssen. Für Laurien van der Graaff hatte es nicht gereicht, sie kam abgeschlagen auf der letzten Position ins Ziel.
16:28
1. Halbfinale
Laurien van der Graaff kommt in der zweiten Hälfte des Rennens in Zugzwang und wird nach hinten durchgerecht. Fähndrich indes hält sich richtig gut und geht als Führende auf die letzten Meter und reisst sogar eine kleine Lücke. Geht sich das mit dem Finale aus?
16:27
1. Halbfinale
Nadine Fähndrich macht es wie im Viertelfinale und geht das Ding zunächst von vorne an. Auch Laurien van der Graaff liegt auf Platz zwei richtig gut dabei. Sundling ist Dritte.
16:25
1. Halbfinale
Es ist angerichtet für das erste Halbfinale der Damen und mit dabei sind die beiden Athletinnen aus der Schweiz. Mal schauen, wie sie sich gegen Lampic, Weng, Sundling und Stenseth behaupten können.
15:54
Herren an der Reihe
Die Damen haben jetzt ein paar Minuten zum Verschnaufen, während die Herren in ihr Viertelfinale gehen.
15:54
5. Viertelfinale
Keine Möglichkeit für Herrmann! Sie ist schnell weg vom Fenster und kommt abgeschlagen auf der fünften Position ins Ziel und das auch nur, weil Greta Laurent da auf den letzten Metern noch stürzte. Erste wird Linn Svahn vor Harsem aus Norwegen.
15:53
5. Viertelfinale
Sieht derzeit nicht gerade gut aus für Nadine Herrmann. Sie hängt derzeit im hinteren Bereich der Gruppe fest und kommt nicht so recht weiter nach vorne, wo Svahn das Tempo gestaltet.
15:51
5. Viertelfinale
Ein Viertelfinale steht noch aus und auch dieses Mal ist mit Nadine Herrmann eine deutsche Starterin dabei. Sie muss sich gegen Linn Svahn, Greta Laurent, Magni Smedås, Katri Lylynperä und Kathrine Rolsted Harsem behaupten, wenn sie in die nächste Runde einziehen möchte.
15:49
4. Viertelfinale
Kommt Gimmler jetzt ins Hintertreffen? Sieht fast so aus, denn sie kommt beim entscheidenden Antritt einfach nicht von Platz vier weg. Sie kann daran auch auf der Zielgeraden nichts mehr ändern und wird ausscheiden, da die Zeit nicht reicht. Direkt im Halbfinale sind Skistad und Dahlqvist. Doch etwas überraschend ausgeschieden ist Favoritin Visnar als Dritte. Auch bei ihr reicht die Zeit nicht aus für die Lucky Loser.
15:47
4. Viertelfinale
Gimmler macht hier bislang eine gute Figur und die deutsche Athletin kann sich zunächst weit vorne in der Gruppe halten. Die Tempoarbeit macht Skistad aus Norwegen.
15:45
4. Viertelfinale
Im vierten Viertelfinale gibt es mit Katja Visnar, die den Prolog gewinnen konnte nur eine grosse Favoritin, das restliche Feld zeigte sich auf dem Papier in der Qualifikation ausgeglichen. Vielleicht geht ja dann auch etwas für Laura Gimmler aus dem DSV-Team?
15:43
3. Viertelfinale
Als es dann ernst wird macht Anamarija Lampic das Ding locker und kommt auf Platz eins über die Linie. Dahinter dann die grosse Überraschung mit Mathilde Myhrvold. Was für eine Vorstellung bei ihrem erst zweiten Weltcup-Auftritt. Die übrigen Athletinnen müssen sich verabschieden, nachdem ihre Zeiten zu langsam waren.
15:41
3. Viertelfinale
Mathilde Myhrvold ist es, die den erfahrenen Athletinnen schon einmal zeigt, dass man die Norwegerinnen auch im Juniorenbereich auf der Rechnung haben muss! Sie macht von Beginn an richtig Dampf und sorgt schon für die kleine Lücke im Feld.
15:40
3. Viertelfinale
Die nächsten sechs Läuferinnen sind auf der Stecke und mit dabei sind viele bekannte Namen der Szene, mit Myhrvold und Engebretsen aber auch zwei Läuferinnen, die noch kein oder nur wenige Rennen im Weltcup absolviert haben. Mit die besten Möglichkeiten auf den direkten Einzug in die nächste Runde sollte aber Anamarija Lampic haben, die im Prolog den drittbesten Platz belegte.
15:38
2. Viertelfinale
Es geht in den letzten Antritt. Kann van der Graaff hier noch was richten und sich einen der direkten Plätze im Halbfinale schnappen? Nein! Die beiden Norwegerinnen lassen ihren Konkurrentinnen keine Wahl und machen den Sack locker durch. Van der Graff schafft es auf den dritten Platz ins Ziel und darf auf die Lucky Loser hoffen. Für Krehl indes ist das Rennen jetzt endgültig vorbei, nachdem sie von der Schweizerin verdrängt wird.
15:36
2. Viertelfinale
Die beiden Norwegerinnen setzen sich an die Spitze und machen zunächst die Tempoarbeit. Dahinter hat sich van der Graaf eingefunden. Schon ein wenig verloren hat am Ende der Gruppe Falk.
15:35
2. Viertelfinale
Es gilt für die zweite Schweizerin! Laurien van der Graaf hat eine recht ausgeglichene Gruppe erwischt, aus der einzig Sadie Bjornsen sich im Prolog hatte deutlich absetzen können. Achten muss man aber sicherlich auch auf die Norwegerinnen Stenseth und Tiril Udnes Weng.
15:33
1. Viertelfinale
Fähndrich macht das Ding und schnappt sich mit dem Gruppensieg den Platz im Halbfinale. Auch die Schwedin Jonna Sundling ist als Zweite direkt weiter. Weng und Krehl, die am Ende als Vierte über die Ziellinie kommt, müssen auf die Zeit hoffen.
15:32
1. Viertelfinale
Antritt von Fähndrich! Die Schweizerin macht kurzen Prozess und sorgt für die kleine Vorentscheidung. Mitgehen können nur Sundling und Lotta Udnes Weng. Krehl ist schon abgeschlagen.
15:31
1. Viertelfinale
Nadine Fähndrich startet gut ins Rennen und hält sich gemeinsam mit Sundling und Weng immer vorne in der Gruppe auf. Auch Krehl hat sich auf den ersten Metern in eine solide Ausgangsposition gebracht. Noch aber sind die Läuferinnen dicht beisammen.
15:30
1. Viertelfinale
Es ist angerichtet für das 1. Viertelfinale. Zu Erinnerung: In die nächste Runde kommen jeweils die beiden besten Athletinnen eines Heats sowie die zwei laufschnellsten Athletinnen der fünf Viertelfinalläufe. Als Favoritinnen in der ersten Gruppe an den Start gehen Jonna Sundling und Nadine Fähndrich, die im Prolog gut unterwegs waren. Hier mit dabei ist auf Sofie Krehl aus dem deutschen Team, die aber eher als Aussenseiterin auf das direkte Weiterkommen ist.
15:25
Duo aus der Schweiz
Bei der Schweiz sind es auch heute wieder die Sprint-Spezialistinnen, die es in das Viertelfinale schafften. Nadine Fähndrich belegte dabei den ausgezeichneten achten Platz im Prolog, Laurien van der Graaff war 13.
15:18
Drei deutsche Damen
Aus dem deutschen Team schafften drei Athletinnen im Prolog den Sprung unter die besten 30 und sind damit gleich startberechtigt. Das beste Resultat erzielte dabei Nadine Herrmann auf Platz 19. Laura Gimmler qualifizierte sich als 23., Sofie Krehl auf Platz 26.
15:11
Überraschung im Prolog
Im Prolog der Damen gab es heute Mittag bereits die erste Überraschung. Maiken Caspersen Falla, die zuletzt beim Sprint in Trondheim noch ganz oben auf dem Podest gestanden hatte, verpasste den eigentlichen Wettkampf als 31. Die Norwegerin war gerade einmal drei Hundertstel zu langsam, um den Cut zu schaffen.
15:05
Hier wird gelaufen
Konnerud liegt knapp 15 Autominuten von der Innenstadt Drammens entfernt, wegen der norwegischen Meisterschaften, die dort Ende Januar stattfanden, sind allerdings alle Strecken bereits mit Schnee belegt. Wegen des Streckenprofils aber fällt der Klassik-Sprint aus und die Athleten müssen stattdessen in der freien Technik ran. Auf die Herren wartet dabei ein knapp 1,6 Kilometer langer Kurs mit zwei kleinen Anstiegen sowie einem schwereren Anstieg vor dem Ziel. Wie in Drammen gibt es eine ansteigende Zielgerade. Für die Damen wird der Kurs 300 Meter kürzer sein und der erste Anstieg wegfallen.
14:59
Herzlich willkommen!
Halllo und herzlich willkommen zum Sprint-Weltcup in Drammen oder genauer gesagt Konnerud, denn wegen der schlechten Schneesituation wurde der Klassiksprint aus der Drammer Innenstadt in den nahegelegenen Vorort Konnerud verlegt. Gelaufen wird zudem heute in der freien Technik. Um 15:30 Uhr geht es los!

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1RusslandAlexander Bolshunov2.221
2NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.726
3NorwegenPål Golberg1.311
4NorwegenSimen Hegstad Krüger1.260
5NorwegenSjur Røthe1.257
6FinnlandIivo Niskanen1.221
7NorwegenHans Christer Holund954
8RusslandSergey Ustiugov908
9NorwegenEmil Iversen875
10SchweizDario Cologna649