Dresden

  • Sprint Freistil
    12.01.2019 13:20
  • 1
    Stina Nilsson
    Nilsson
    Schweden
    Schweden
    3:48.49m
  • 2
    Maja Dahlqvist
    Dahlqvist
    Schweden
    Schweden
    +0.24s
  • 3
    Jonna Sundling
    Sundling
    Schweden
    Schweden
    +0.54s
  • 1
    Schweden
    Stina Nilsson
  • 2
    Schweden
    Maja Dahlqvist
  • 3
    Schweden
    Jonna Sundling
  • 4
    Schweiz
    Nadine Fähndrich
  • 5
    USA
    Sophie Caldwell
  • 6
    Slowenien
    Alenka Čebašek
15:04
Morgen gibts den Teamsprint
Das war es für heute von den Damen der Sprint-Szene. Morgen steht dann in Dresden noch ein weiterer Sprint für Zweier-Teams auf dem Programm. Noch einen schönen Samstag und bis dann.
15:03
Starker Auftritt von Fähndrich
Nadine Fähndrich hat ihr erstes Weltcup-Podium nur um Zentimeter verpasst! Im Fotofinish unterliegt die Schweizerin im Kampf um Platz drei und wird als beste Eidgenossin Vierte. Laurien van der Graaff hatte das Halbfinale als Dritte ihres Laufs knapp verpasst.
15:02
Ringwald hält die deutsche Fahne hoch
Sandra Ringwald hat das Finale zwar knapp verpasst, kann mit dem achten Platz und der sicheren WM-Qualifikation aber durchaus zufrieden sein. Die anderen sechs deutschen Damen, die den Prolog überstanden hatten, konnten sich in ihren Viertelfinals leider nicht durchsetzen.
14:49
Schwedischer Dreifachsieg!
Das Podium leuchtet gelb und blau! Stina Nilsson geht vorneweg und gewinnt ihren nächsten Sprint! Dahinter läuft Maja Dahlqvist auf Rang zwei ein. Komplettiert wird der Triumph der Skandinavierinnen durch Jonna Sundling, die im Fotofinish gegen Nadine Fähndrich die Nase vorn hat. Die Schweizerin verpasst das Podest denkbar knapp und wird starke Vierte!
14:46
Nilsson macht Tempo
Ende der ersten Runde wird es Stina Nilsson zu bunt und die Pprintweltcup-Führende zieht an! Derweil stürzt die Slowenin Cebasek und hat keine Chance mehr. Nadine Fähndrich hält den Anschluss!
14:45
Finale!
Jetzt geht es um den Sieg bei den Damen! Mit zwei Rennen in den beinen lassen es die sechs Damen zunächst naturgemäss sehr locker angehen. Kann Nadine Fähndrich sich aufs Treppchen hieven?
14:30
Fähndrich im Finale!
Für Nadine Fähndrich reicht es über die zeit für das Finale. Das ist jetzt schon das beste Weltcup-Ergebnis für die Schweizerin! Im Finale muss sie sich gleich mit den drei Schwedinnen Nilsson, Dahlqvist und Sundling, Sophie Caldwell aus den USA und Alenka Cebasek aus Slowenien messen.
14:29
Dahlqvist gewinnt!
Die drei Schwedinnen führen das Feld durchweg an und lassen vorne auch niemanden vorbei. Sandra Ringwald kämpft die ganze Zeit um eine gute Position und schafft es im Zielsprint noch auf rang drei, aber das reicht leider nicht für das Finale! Maja Dahlqvist und Alenka Cebasek stehen im Finale.
14:26
Jetzt gilts für Sandra Ringwald!
Kann die deutsche Top-Sprinterin das Finale erreichen? Sandra Ringwald muss sich auch in diesem zweiten lauf mit drei Schwedinnen auseinandersetzen. Zwei Sloweninnen komplettieren das Feld.
14:24
Nilsson gewinnt!
Die Titelverteidigerin ist raus! Hanna Falk wird in der letzten Kurve zu weit rausgetragen und hat keine Chance auf den Zielsprint. Ihre Landsfrau Stina Nilsson gewinnt das Ding vor der starken Amerikanerin Sophie Caldwell, die auch sicher im Finale steht. Nadine Fähndrich wird Dritte und darf noch auf die zeit hoffen.
14:22
Kaum Tempo drin
Auch im Halbfinale kommen wieder die ersten beiden Läuferinnen sicher weiter, dazu dürfen die beiden schnellsten Damen dahinter aus beiden Läufen nochmal ran. Es geht wieder ziemlich gemächlich los in diesem Rennen.
14:20
Erstes Halbfinale läuft!
Die ersten sechs Damen sind unterwegs und kämpfen um einen Platz im Finale. Nadine Fähndrich aus der Schweiz, Norwegens Maiken Caspersen Falla und Sophie Caldwell aus den USA versuchen sich gegen ein schwedisches Trio zu behaupten.
13:50
Schwedische Dominanz
Da es auch Evelina Settlin und Hanna Falk noch über die zeit eine Runde weiter geschafft haben, stehen tatsächlich alle sechs Schwedinnen im Halbfinale! Je drei sind pro Lauf eingeteilt, dazu kommt im ersten Halbfinale Nadine Fähndrich aus der Schweiz und im zweiten Deutschlands letzte verbliebene Hoffnung Sandra Ringwald. Jetzt sind erstmal die Herren dran. Bis später!
13:48
Dahlqvist souverän vor Cebasek
Für die beiden DSV-Läuferinnen hat es nicht gereicht. Victoria Carl und Laura Gimmler müssen abreissen lassen als das Führungsduo vorne anschiebt und können auf der Ziellinie nicht mehr aufholen. Maja Dahlqvist und Alenka Cebasek gehen durch.
13:46
Nur noch fünf
Die Slowenin Vesna Fabjan stürzt und hat mit dem Ausgang des Rennens nicht zu tun. Die deutschen Damen können sich bisher nicht so gut in Szene setzen. Es geht auf die letzten 400 Meter!
13:44
Zwei deutsche Damen zum Abschluss
Schafft es noch eine zweite deutsche Läuferin ins Halbfinale? Im fünften und letzten Viertelfinale scheint alles möglich für Victoria Carl und Laura Gimmler, die sich vor allem mit der Schwedin Maja Dahlqvist auseinandersetzen müssen.
13:43
Ringwald erfüllt die WM-Norm!
Durch ihren Einzug ins Halbfinale steht Sandra Ringwald sicher unter den Top 12. Damit hat sie ihr zweites Top-15-Resultat in der Tasche und die WM-Norm erfüllt.
13:42
Ganz langsames Viertelfinale
Die sechs Damen laufen das hier auf dem ersten Kilometer wie im Training und liegen nochmal mehrere Sekunden hinter dem vorigen, ebenfalls langsamen Lauf. Erst vor der letzten Kurve springt Sandra Ringwald energisch an die Spitze und fährt das Ding gefolgt von Ingemarsdotter sicher nach Hause! Die zweite deutsche Starterin Nadine Herrmann wird Sechste.
13:39
Jetzt gilt es für Sandra Ringwald
Bisher hat es keine Deutsche ins Halbfinale geschafft. Sandra Ringwald gilt allerdings als stärkste DSV-Sprinterin und hat auch einen absolut machbaren Lauf erwischt, in dem einzig die Schwedin Ida Ingemarsdotter noch stark einzuschätzen ist.
13:37
Knappes Ding!
Drei Läuferinnen zusammen auf die Ziellinie zu! Maiken Caspersen Falla hat die meisten Körner und gewinnt, dahinter wird Laurien van der Graaf auf den letzten Metern noch von der Slowenin Katja Visnar geschnappt und ist raus! Denn die zeit in diesem lauf ist deutlich langsamer als im zweiten Viertelfinale. Elisabeth Schicho hat das Finale als Fünfte ebenfalls verpasst.
13:35
Maiken Caspersen Falla macht Tempo
Maiken Caspersen Falla wählt eine ganz andere Taktik als die starken Schwedinnen in den ersten beiden Läufen und macht von vorne weg an der Spitze Tempo. Nach einem Kilometer ist das Feld aber noch eng zusammen.
13:34
Schicho und van der Graaff unterwegs
Im dritten Viertelfinale sind die Rollen nicht so klar verteilt wie im zweiten zuvor. Mit Laurien van der Graaf rechnet sich eine weitere Schweizerin Chancen aufs Halbfinale aus. Auch DSV-Athletin Elisabeth Schicho dürfte eine Chance in diesem Lauf haben, in dem die Norwegerin Maiken Caspersen Falla ganz vorne zu erwarten sein dürfte.
13:31
Überraschung!
Haben die Schwedinnen sich da verzockt? Hanna Falk und Evelina Settlin schieben sich zwar kurzzeitig an die Spitze, doch das hat Kraft gekostet. Und das nutzt Nadine Fähndrich aus! Die Schweizerin hängt auf der Zielgeraden alle ab und gewinnt das Rennen vor der Amerikanerin Caldwell. Settlin und Falk auf drei und vier müssen auf die Zeit hoffen, Anne Winkler ist leider als Letzte angekommen.
13:27
Winkler muss gegen Falk ran
Wie in jedem der fünf Läufe gibts auch im zweiten deutsche Beteiligung. Anne Winkler hat es aber ebenfalls nicht leicht und muss u.a. gegen die Qualifikationsschnellste Hanna Falk aus Schweden ran. Auch in diesem lauf geht es sehr gemächlich los.
13:26
Schweden dominiert
Der erste Lauf geht zunächst mit ziemlich gemütlichem Tempo los und die favorisierten Schwedinnen halten sich zurück. Auf der zweiten Runde springen Sundling und Nilsson dann aber an der Konkurrenz vorbei und bringen das Ding locker nach Hause. Die ertsne beiden sind sicher durch, zusätzlich kommen zwei weitere damen aus den fünf Läufen über die zeit weiter. Sofie Krehl hat als Fünfte keine Chance aufs Weiterkommen.
13:21
Der Startschuss ist gefallen!
Das zweite Sprint-Wochenende von Dresden ist eröffnet! Bei starkem Wind haben sich die ersten sechs Damen auf die 1,6 Kilometer lange Strecke am Dresdner Elbufer gemacht.
13:20
Gleich gehts los!
Gleich kann es losgehen mit dem ersten von fünf Viertelfinalläufen der Damen in Dresden! Im ersten Rennen sehen wir mit Sofie Krehl auch gleich die erste deutsche Athletin und mit Stina Nilsson eine der Topfavoritinnen auf den Sieg!
13:13
Unterweger chancenlos
Die einzige Österreicherin im Feld hat das Finale klar verpasst. Auf Rang 44 fehlten der Einzelkämpferin des ÖSV über vier Sekunden auf Platz 30. Damit geht Österreich heute komplett leer aus, denn auch von den vier Herren hat es kein einziger ins Finale geschafft.
13:12
Schweizer Duo im Gleichschritt
Zwei Schweizer Damen waren zu dieser Qualifikation im Einzelsprint von Dresden angetreten. Beide haben es souverän ins Finale geschafft – und zwar mit der exakt gleichen Zeit! Nadine Fähndrich und Laurien van der Graaff lagen im Ziel mit 4.32 Sekunden Rückstand auf die Spitze auf einem sehr guten geteilten achten Rang. Da könnte noch was gehen im Viertelfinale!
13:03
Tolle Quali vom DSV
Die deutschen Damen haben es in der Qualifikation ordentlich krachen lassen. Von acht gestarteten Läuferinnen hat es nur Antonia Fräbel als 37. nicht in die Endläufe der Top 30 geschafft. Neben Sandra Ringwald auf Rang fünf überzeugten in der Vorausscheidung mit insgesamt 52 Athletinnen auch Victoria Carl (15.), Elisabeth Schicho (19.), Laura Gimmler (21.), Sofie Krehl (24.), Anne Winkler (26.) und Nadine Herrmann (28.).
12:55
Schweden dominiert die Qualifikation
Bei den Damen wird der Tagessieg wohl nur über die starken Schwedinnen gehen. Vorjahressiegerin Hanna Falk zeigte mit der schnellsten Zeit der Qualifikation eindrucksvoll, dass mit ihr am Elbufer auch 2019 zu rechnen ist. Mit der Führenden des Sprint-Weltcups Stina Nilsson, Evelina Settlin und Jonna Sundling finden sich drei weitere Schwedinnen in den Top sechs. Dazwischen liegt die starke US-Amerikanerin Sophie Caldwell und, sehr zur Freude des heimischen Publikums, auch Deutschlands Top-Sprinterin Sandra Ringwald auf Rang fünf.
12:53
Herzlich willkommen
Hallo und herzlich willkommen FIS Sprint-Weltcup in Dresden! Zum zweiten Mal nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr trifft sich die Langlauf-Elite am Elbufer, um sich im Einzel- und Teamsprint zu messen. Um 13:20 Uhr steht an diesem Samstag für die Damen der Einzelsprint auf dem Programm, bevor es morgen in Zweier-Teams auf den Kunstschnee geht.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenJohannes Høsflot Klæbo1.717
2RusslandAlexander Bolshunov1.617
3NorwegenSjur Røthe974
4NorwegenSimen Hegstad Krüger907
5NorwegenDidrik Tønseth865
6NorwegenEmil Iversen825
7ItalienFrancesco De Fabiani817
8ItalienFederico Pellegrino706
9NorwegenMartin Johnsrud Sundby689
10RusslandSergey Ustiugov633