Kranjska Gora

  • Riesenslalom
    15.02.2020 10:00
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • Slalom
    16.02.2020 10:15
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
    https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
  • 1
    Alice Robinson
    Robinson
    Neuseeland
    Neuseeland
    1:54.32m
  • 2
    Petra Vlhová
    Vlhová
    Slowakei
    Slowakei
    +0.34s
  • 3
    Wendy Holdener
    Holdener
    Schweiz
    Schweiz
    +1.59s
  • 1
    Neuseeland
    Alice Robinson
  • 2
    Slowakei
    Petra Vlhová
  • 3
    Schweiz
    Wendy Holdener
  • 3
    Slowenien
    Meta Hrovat
  • 5
    Italien
    Marta Bassino
  • 6
    Slowenien
    Tina Robnik
  • 7
    Schweiz
    Michelle Gisin
  • 8
    Italien
    Federica Brignone
  • 9
    Frankreich
    Tessa Worley
  • 10
    Schweden
    Sara Hector
  • 11
    Österreich
    Katharina Liensberger
  • 12
    Schweiz
    Andrea Ellenberger
  • 13
    Schweiz
    Lara Gut-Behrami
  • 14
    Slowenien
    Ana Bucik
  • 14
    Österreich
    Julia Scheib
  • 16
    Norwegen
    Nina Haver-Løseth
  • 17
    Schweden
    Magdalena Fjällström
  • 18
    Norwegen
    Mina Fuerst Holtmann
  • 19
    Österreich
    Franziska Gritsch
  • 20
    Italien
    Laura Pirovano
  • 21
    Österreich
    Katharina Truppe
  • 22
    Frankreich
    Clara Direz
  • 23
    Deutschland
    Lena Dürr
  • 24
    Österreich
    Katharina Huber
  • 24
    Italien
    Luisa Bertani
  • 26
    USA
    Nina O'Brien
  • 27
    Grossbritannien
    Alex Tilley
  • 28
    Frankreich
    Romane Miradoli
  • 29
    Norwegen
    Kristina Riis-Johannessen
  • 30
    Norwegen
    Kristin Lysdahl
14:00
Morgen geht es mit dem Slalom weiter
Die Technik-Elite bleibt noch einen Tag in Slowenien, morgen steigt dann das Slalom-Rennen. Um 10:15 Uhr geht es los, wir melden uns pünktlich vor dem Start zurück. Bis dann!
13:59
Holdener feiert Premiere
Das erste Podest im Riesenslalom - Wendy Holdener bleibt einfach eine der vielseitigsten Skifahrerinnen der Welt. Platz drei ist ein Erfolg und es war Glück dabei - Meta Hrovat war zeitgleich, Marta Bassino überquerte nur eine Hundertstel hinter Holdener die Linie. Michelle Gisin (7.) darf sich ebenfalls freuen, Andrea Ellenberger (12.) und Lara Gut-Behrami (13.) komplettieren das starke Teamergebnis.
13:57
Liensberger mit toller Aufholjagd
Nur Robinson war im zweiten Durchgang schneller! Katharina Liensberger ärgert sich bestimmt, dass ihr nicht auch im ersten Abschnitt so eine tolle Fahrt gelungen ist. Immerhin ging es noch 13 Plätze nach oben, mit dem elften Rang ist sie beste Österreicherin. Julia Scheib (14.) und Katharina Huber (24.) machten noch ein paar Plätze gut, für Franziskia Gritsch (19.) und Katharina Truppe (21.) ging es dagegen nach hinten.
13:55
Dürr enttäuscht im zweiten Durchgang
Es war klar, dass ohne Viktoria Rebensburg im Riesenslalom für den DSV nicht viel zu holen ist. Nach dem ersten Durchgang lag Lena Dürr im dichten Mittelfeld, statt einer Attacke folgte eine schwache zweite Fahrt. Am Ende reicht es nur für Platz 23.
13:54
Robinson triumphiert in Kransjka Gora!
Diese 18-Jährige ist speziell - Alice Robinson zaubert einen sensastionellen zweiten Lauf auf die Piste und gewinnt damit völlig verdient den Riesenslalom. Petra Vlhová wird nach einer starken Leistung Zweite, das Podest komplettieren die zeitgleichen Meta Hrovat und Wendy Holdener.
13:52
Petra Vlhová (SVK)
Der Vorsprung auf Robinson ist wenig überraschend schon kurz nach dem Start weg. Zunächst bleibt das Rennen spannend, dann ist der Rückstand aber zu gross. Vlhová übernimmt Platz zwei, gegen Robinson war heute nichts zu holen.
13:50
Alice Robinson (NZL)
Was für ein Beginn von Robinson, im oberen Abschnitt über eine Sekunde vorne ist. Dann ist die Linie sehr weit, aber die Neuseeländerin attackiert unermüdlich und zaubert eine Meisterfahrt ins Ziel. 1.59 Sekunden Vorsprung und die klare Führung. Das ist eine deutliche Ansage an Vlhova!
13:49
Wendy Holdener (SUI) und Meta Hrovat (SLO)
Die Zeit wurde nochmal angepasst. Holdener und Hrovat sind zeitgleich und damit beide auf dem Podest!
13:48
Meta Hrovat (SLO)
Jetzt kommt die grosse Hoffnung der Slowenen. Bei der ersten Zwischenzeit liegt bereits hinter Holdener, hält aber den Kontakt aufrecht. Der Schlusshang ist dann perfekt und das wird belohnt! Führung und Podest für Hrovat beim Heimrennen!
13:47
Wendy Holdener (SUI)
Schafft es Holdener zum ersten Mal auch im Riesenslalom aufs Pordest? Der Start ist unfassbar stark, mit viel Risiko meistert die Schweizerin auch die welligen Passagen. Der Steilhang passt dann nicht mehr so gut, Holdener rettet einen Wimpernschlag Vorsprung ins Ziel. Ein extrem enges Rennen bislang!
13:45
Marta Bassino (ITA)
Mit Bassino muss in diesem Winter immer gerechnet werden. Die 23-Jährige ist im Mittelteil kämpft bei jeder Zwischenzeit mit Robnik um die Führung, im Ziel reicht es ganz knapp mit fünf Hundertstel Vorsprung. Führung!
13:43
Federica Brignone (ITA)
Jetzt kommt die beste Riesenslalom-Fahrerin des Winters und grösste Konkurrentin von Mikaela Shiffrin im Gesamt-Weltcup. Die Linie ist perfekt, Brignone ist zeitgleich mit Robnik unterwegs. Brignone hebt hinten raus mehrfach ab und verliert dadurch die gute Linie, nur der dritte Platz für die Italienerin!
13:40
Tina Robnik (SLO)
Die Sloweninnen präsentieren sich beim Heim-Weltcup sehr ordentlich. Robnik kommt auch mit den schwierigen Wellen gut klar und auch der Steilhang passt. Platz eins!
13:38
Michelle Gisin (SUI)
Es ist eine sehr kontrollierte Fahrt ohne viel Risiko. Dadurch passt alles und hinten raus kann Gisin sogar noch etwas Zeit gut machen - deutliche Führung für die Schweizerin!
13:35
Kristin Lysdahl (NOR)
Lysdahl macht es zunächst besser als ihre Landsfrau zuvor und hält mit Worley mit. Der Übergang ins den Steilhang misslingt aber und Lysdahl landet auf der Seite und scheidet aus. Das wäre sonst die Führung gewesen!
13:33
Nina Haver-Løseth (NOR)
Wie erreichen die Top Ten. Ab jetzt geht es um die Spitzenplätze! Die Norwegerin ist viel zu verkrampft unterwegs und kann nicht attackieren. Es geht auf Platz acht zurück.
13:31
Katharina Truppe (AUT)
Für die Österreicherinnen ist der Weltcup direkt an der Grenze ein halbes Heimspiel. Im Gegensatz zu Liensberger und Scheib kann Truppe diesen Vorteil nicht nutzen und fällt weit zurück.
13:30
Sara Hector (SWE)
Nicht jeder Schwung ist sauber, dennoch stimmt das Tempo der Schwedin. Im Steilhang war Worley allerdings schneller, Hector muss sich mit einer Hunderstel hinten anstellen. Sehr bitter!
13:29
Tessa Worley (FRA)
Es ist ein ordentliches Comeback nach der Knie-OP. Worley ist zunächst deutlich schneller als Liensberger, verliert dann aber fast acht Zehntel im zweiten Abschnitt. Dennoch reicht es für Worley, die sich über die hauchdünne Führung im Ziel freuen darf.
13:27
Franziska Gritsch (AUT)
Für die 22-Jährige ist viel möglich, allerdings fehlt noch die Konstanz. Der Vorsprung auf ihre Landsfrau schmilzt sofort, auf einen guten ersten Lauf folgt ein schwächerer zweiter. Platz acht, Liensberger hat jetzt schon zehn Konkurrentinnen einkassiert.
13:25
Lara Gut-Behrami (SUI)
Fünf Riesenslaloms konnte Gut-Behrami bereits gewinnen und will jetzt attackieren. Im oberen Teil stimmt die Fahrt, dann leistet sich die Schweizerin einen dicken Patzer und vermeidet mit viel Mühe den Ausfall. Unten ist es dann zu verkrampft, das bedeutet nur Platz drei.
13:22
Andrea Ellenberger (SUI)
Wie so viele kann Ellenberger zunächst mit Liensberger mithalten, verliert dann aber immer mehr Zeit. Am Ende sind es zwei Hundertstel zu viel, Ellenberger ist Zweite.
13:20
Lena Dürr (GER)
Die einzig verbliebene Deutsche im Riesenslalom verliert sofort drei Zehntel und findet nicht den Rhythmus des ersten Durchgangs. Diese Fahrt passt nicht, es geht auf Platz acht zurück.
13:19
Julia Scheib (AUT)
Die ehemalige Junioren-Weltmeisterin im Riesentorlauf nimmt die ersten Tore sehr eng, rutscht dann aber etwas von der guten Linie weg. Scheib kämpft und reiht sich zeitgleich mit Bucik auf dem zweiten Rang ein.
13:17
Ana Bucik (SLO)
Angefeuert vom eigenen Fanclub schiesst die Slowenin aus dem Starthaus. Die fast vier Zehntel Vorsprung aus dem ersten Durchgang reichen allerdings knapp nicht aus, nach einem zögerlichen Finish rutscht auch Bucik hinter Liensberger.
13:16
Magdalena Fjällström (SWE)
Die Schwedin beginnt sehr rund und baut ihren Vorsprung aus. Allerdings brillierte Liensberger vor allem im schwierigen Mittelteil, dort muss auch Fjällström abreissen lassen. Sie übernimmt Platz zwei.
13:14
Alexandra Tilley (GBR)
Zuletzt lief es im Weltcup für die Britin nicht gut, es müssen dringend Ergebnisse her. Tilley liegt schon bei der ersten Zwischenzeit hinter Liensberger und kann den Rückstand nicht mehr aufholen - Platz acht sogar nur am Ende.
13:13
Luisa Bertani (ITA)
Das erste Mal geht es für die junge Italienerin ins Finale. Es verwundert nicht, dass Bertani nicht die Spitze übernehmen kann. Es geht auf Platz fünf zurück, damit ist sie auch zufrieden.
13:12
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Die Startnummer eins war im ersten Durchgang eher eine Bremse für Fuerst Holtmann. Zunächst passt die Fahrt der 24-Jährigen, die dann aber erneut an Schwung verliert und Liensbergers Führung nicht ansatzweise gefährden kann.
13:11
Katharina Liensberger (AUT)
Liensberger läutet eine Aufholjagd ein! Die Schwünge sitzen und die Österreicherin zieht ihre elegante Fahrt bis ins Ziel durch. Über eine Sekunde Vorsprung und deutliche Laufbestzeit bedeuten am Ende wahrscheinlich einen Platz deutlich weiter oben!
13:08
Nina O'Brien (USA)
Jedes Ergebnis im zweiten Durchgang ist ein Erfolg für die US-Amerikanerin in diesem Winter. Hohe Platzierungen gab es bislang nicht, das wird auch mit der heutigen Leistung nichts. Nach einem dicken Bock auf einer Welle verliert sie zu viel Zeit und fällt auf Platz vier zurück.
13:07
Laura Pirovano (ITA)
Die vielseitige Italienerin verliert zunächst eine halbe Sekunde, nur um dann wieder viele Zehntel herauszufahren. Es reicht für die Spitze.
13:06
Clara Direz (FRA)
Die Siegerin vom Parallel-Event ins Sestriere hat einiges gut zu machen. Wieder ist die Fahrt sehr unruhig und wackelig, dennoch stimmt bei der wilden Fahrt die Geschwindigkeit. Direz rettet 14 Hundertstel Vorsprung ins Ziel und übernimmt die Führung.
13:04
Romane Miradoli (FRA)
Huber scheint eine äusserst starke Linie gewählt zu haben! Auch Miradoli verliert viel Zeit und fällt ebenfalls zurück.
13:03
Kristina Riis-Johannessen (NOR)
Auch die Norwegerin meistert die Wellen, die vielen Fahrerinnen das Aus beschert hat. Dennoch fehlt das Tempo, der Vorsprung auf Huber ist vor dem Schlusshang weg. Die Österreicherin bleibt klar in Führung.
13:01
Katharina Huber (AUT)
Mit Startnummer 54 schaffte Huber noch den Sprung ins Finale. Auch der zweite Lauf ist schwierig gesetzt, wegen der vielen Wellen und Lichtwechsel ist der Kurs eine echte Herausforderung. Huber wählte weite Wege und kommt sauber durch. Der zweite Lauf ist auch ein paar Sekunden schneller.
12:53
Pünktlich zurück
Gleich startet der zweite Durchgangs des Riesenslaloms in Kranjska Gora. Wegen der sehr geringen Abstände sind noch einige Platzwechsel zu erwarten, gerade der Kampf um das Podium dürfte spannend werden. Den Tagessieg werden wohl Alice Robinson und Petra Vlhova unter sich ausmachen. Um 13 Uhr startet mit Katharina Huber die 30. des ersten Laufs.
11:26
Der erste Durchgang ist beendet!
Das war der erste Durchgang vom Riesenslalom in Kranjska Gora. An der Spitze thront eine Dame aus dem Nachbarland, denn die Slowakin Petra Vlhova führt das Tableau an. Dicht hinter ihr lauert die Neuseeländerin Alice Robinson. Nach den beiden Führenden gibt es eine kleine Lücke, ehe mit Meta Hrovat eine Lokalmatadorin auf der Drei folgt. Hinter ihr tummeln sich enorm viele Fahrerinnen in knappen Abständen. Ein spannender zweiter Lauf ist damit garantiert. Dieser beginnt um 13 Uhr. Bis später!
11:24
Simone Wild (SUI) & Katharina Huber (AUT)
Nun heisst es zittern für Katharina Huber. Kurz vor dem Ende reiht sich die Österreicherin auf der 30 ein und könnte damit noch in den zweiten Durchgang rutschen. Dort leider nicht mit dabei ist Simone Wild, die sich nach ihrem Lauf bereits auf der 31 wiederfand.
11:07
Vanessa Kasper (SUI) & Chiara Mair (AUT)
Auf keinen Fall mit dabei im zweiten Lauf sind sowohl Vanessa Kasper als auch Chiara Mair, die sich auf der 31 und 32 einreihen.
11:05
Julia Scheib (AUT) & Elisa Mörzinger (AUT)
Während sich Julia Scheib hier mit Platz 18 sehr wahrscheinlich auf einen zweiten Durchgang freuen kann, wird Elisa Mörzinger wohl frei haben am Nachmittag. Sie reiht sich nämlich nur auf der 30 ein.
10:54
Die beste sind unten!
Die Top 30 sind nun im Ziel, womit sich an der Spitze erfahrungsgemäss nicht mehr viel ändern wird. Bei interessanten Entwicklungen melden wir uns natürlich umgehend zurück.
10:53
Magdalena Fjällström (SWE)
Zwei Plätze weiter nach hinten geht es für Magdalena Fjällström, die damit ebenfalls gute Karten mit Blick auf den zweiten Abschnitt hat.
10:50
Lena Dürr (GER)
Mit dabei im zweiten Durchgang dürfte auch Lena Dürr sein, die vor allem im unteren Abschnitt sehr ordentliche fährt und auf Position 17 ins Ziel kommt.
10:49
Nina O'Brien (USA)
Auch wenn die Fahrt der US-Amerikanerin noch ein paar Schwäche hatte, dürfte es für O'Brien in den zweiten Durchgang gehen. Platz 21 steht aktuell zu Buche.
10:47
Kaja Norbye (NOR)
Das gibt es ja nicht! Von den vier Ausfällen gehen nun drei auf das Konto der Österreicher, denn auch Kaja Norbye scheidet frühzeitig aus.
10:47
Ana Bucik (SLO)
Vier Plätze weiter nach vorne geht es für Ana Bucik. Die Slowenin ist damit nicht unzufrieden.
10:44
Kristina Riis-Johannessen (NOR)
Deutlich schlechter läuft es für ihre Teamkollegin. Riis-Johannessen kommt nicht über Platz 21 hinaus.
10:43
Nina Haver-Løseth (NOR)
Guter Auftritt von Haver-Loseth, für die hier noch mehr drin gewesen wäre. Mit einem besseren Mittelteil wäre es wohl weiter nach vorne gegangen als der aktuelle zehnte Platz.
10:41
Alexandra Tilley (GBR)
Die Britin erwischt keinen guten Start. In der Folge findet Tilley etwas besser ins Rennen, kann aber nur noch auf Platz 16 vorfahren.
10:38
Franziska Gritsch (AUT)
Noch etwas besser läuft es für die Österreicherin, die ihre gute Form bestätigt und sich mit Platz 13 eine gute Ausgangslage für den zweiten Lauf schafft.
10:37
Andrea Ellenberger (SUI)
Die junge Schweizerin macht ihre Sache ordentlich, weil aber die Zeiten rund um Platz Zehn sehr nah zusammenliegen, reicht es nur zu Rang 14.
10:35
Kristin Lysdahl (NOR)
Nun kann zumindest mal eine Norwegerin ins Ziel fahren. Und das gar nicht schlecht, denn Lysdahl fährt auf Platz Neun vor.
10:33
Estelle Alphand (SWE)
Estelle Alphand reiht sich in den gebrauchten Tag der Skandinavierinnen ein. Die Schwedin scheidet früh im Rennen aus.
10:32
Katharina Truppe (AUT)
Auch Katharina Truppe dürfte nicht unzufrieden sein, immerhin fährt die Österreicherin in die Top 10 vor. Platz Neun ist es momentan für Truppe.
10:31
Tina Robnik (SLO)
Auch die zweite Slowenin zeigt hier eine richtig starke Leistung und fährt auf Platz Sieben vor. Im zweiten Durchgang ist hier so noch einiges möglich.
10:29
Eva-Maria Brem (AUT)
Das war nichts! Eva-Maria Brem hat keinen guten Rhythmus und reiht sich dementsprechend ganz hinten ein. Die Österreicherin muss hier sogar um den zweiten Lauf zittern.
10:26
Meta Hrovat (SLO)
Die heimischen Fans sind aus dem Häuschen, denn die Lokalmatadorin zaubert einen tollen Lauf in den Schnee. An die beiden Führenden kommt sie nicht heran, doch auch über Platz Drei freut sich Hrovat riesig.
10:23
Maria Therese Tviberg (NOR)
Es scheint nicht der Tag der Norwegerinnen zu sein. Auch Tviberg scheidet frühzeitig aus. Sie bleibt aber zum Glück unverletzt.
10:21
Michelle Gisin (SUI)
Sehr ordentlicher Auftritt von Gisin, die seit sechs Läuferinnen die Erste ist, die sich unter einer Sekunde Rückstand halten kann.
10:20
Thea Louise Stjernesund (NOR)
Für den ersten Ausfall des Tages sorgt hier Thea Louise Stjernesund, die eine zu enge Linie fährt und das Tor mit dem Arm mitnimmt. Der Aufprall scheint schmerzhaft zu sein und so kann die Norwegerin sich nicht mehr retten.
10:18
Sara Hector (SWE)
Guter Auftritt von Sara Hector. Auch sie verliert, wie ihre beiden Vorläuferinnen, im Zielhang viel Zeit, bringt aber dennoch einen guten sechsten Platz über die Linie.
10:17
Katharina Liensberger (AUT)
Diesen übernimmt nun aber Katharina Liensberger, die damit allerdings nicht zufrieden scheint. Verständlich, hatte sie doch im Zielabschnitt ganze 1,3 Sekunden liegen lassen.
10:15
Clara Direz (FRA)
Nach gutem Start verliert die Französin mehr und mehr ihren Rhythmus. Alleine im Schlusshang verliert Direz eine ganze Sekunde und muss sich mit Platz Neun begnügen.
10:13
Lara Gut-Behrami (SUI)
Deutlich schlechter läuft es für Teamkollegin Gut-Behrami. Gerade im zweiten Streckenteil hat die Schweizerin keine gute Linie und fällt auf Platz Sieben zurück.
10:13
Wendy Holdener (SUI)
Ein Blick auf die Zeit täuscht in diesem Fall. Gegen die beiden überragenden Läufe von Vlhova und Robinson ist aktuell wenig Kraut gewachsen und so ist der Rückstand gross. Für Holdener reicht es aber dennoch zum dritten Platz und so winkt die Eidgenossin fröhlich in die Kamera.
10:10
Petra Vlhová (SVK)
Die Slowakin fährt voll auf Angriff und belohnt sich dafür! Vlhova hat so zwar im oberen Abschnitt etwas Probleme, im unteren Teil jedoch holt sie eine gute halbe Sekunde auf Robinson auf.
10:08
Marta Bassino (ITA)
An die Zeit von Alice Robinson kommt Bassino zwar nicht dran, nach einem guten Mittelteil reiht sie sich aber immerhin vor ihrer Teamkollegin Brignone ein.
10:07
Alice Robinson (NZL)
Es ist die Saison der Alice Robinson! Die Neuseeländerin ist in Top-Form und untermauert dies eindrucksvoll! Robinson nimmt Brignone gleich sieben Zehntel ab!
10:05
Tessa Worley (FRA)
Gegen diesen starken Schlussspurt ist Tessa Worley machtlos. Die Französin findet gut rein ins Rennen, hat eine gute Linie. Schlussendlich fehlt aber rund eine halbe Sekunde auf Brignone.
10:03
Federica Brignone (ITA)
Kein guter Auftakt der Italienerin, die dann aber immer besser in Schwung kommt und ihre Favoritenrolle im unteren Abschnitt untermauern kann. Brignone übernimmt hier deutlich die Führung.
10:01
Mina Fuerst Holtmann (NOR)
Die Norwegerin ist hier für die erste Zeit des Tages zuständig. Nach einer ordentlichen Fahrt stehen 59.47 Sekunden auf der Uhr. Was das am Ende wert ist, wird sich zeigen.
09:33
Der letzte Step fehlt
Für einen Platz ganz oben im Tableau reicht es auch für die Schweiz aktuell nicht. Wendy Holdener auf der Sieben und Michelle Gisin auf der Zwölf fahren zwar eine gute Saison, mischen aber nicht zwingend im Kampf um den Sieg mit. Vielleicht ändert sich das ja heute
09:25
Kein guter Winter
Nicht wirklich besser läuft es für das Team Österreich. Die Wintersportnation ist in dieser Saison im Riesenslalom nicht wirklich nach Hause. Beste ÖSV-Starterin ist Katharina Liensberger, die sich aktuell auf der 15 des Weltcups einreiht. Hinter ihr folgt Namensvetterin Katharina Truppe auf der 22.
09:16
Rebensburg-Ausfall trifft DSV hart
Gerade war Viktoria Rebensburg so richtig in Form gekommen, da verletzte sich die Deutsche schwer. Rebensburg fällt wegen einer Knieverletzung den Rest der Saison aus und hinterlässt ein grosses Loch im deutschen Team. Gerade im Riesenslalom ist der DSV nun nicht mehr allzu gut aufgestellt. Die zweitbeste Deutsche, Marlene Schmotz rangiert im Weltcup nur auf der 23.
09:10
Herzlich willkommen!
Guten Morgen und herzlich willkommen zum Riesenslalom der Frauen. Der Damen sind heute zu Gast in Slowenien, genauer gesagt in Kranjska Gora. In gut 50 Minuten geht dort Mina Fuerst Holtmann als erste auf die Piste.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1NorwegenAleksander Aamodt Kilde1.202
2FrankreichAlexis Pinturault1.148
3NorwegenHenrik Kristoffersen1.041
4ÖsterreichMatthias Mayer916
5ÖsterreichVincent Kriechmayr794
6SchweizBeat Feuz792
7SchweizMauro Caviezel669
8NorwegenKjetil Jansrud665
9DeutschlandThomas Dreßen602
10SchweizLoic Meillard579