Raw Air

  • Oslo Einzel Quali
    09.03.2019 11:30
  • Oslo Einzel
    10.03.2019 10:00
  • Lillehammer Einzel Quali
    11.03.2019 20:30
  • Lillehammer Einzel
    12.03.2019 20:00
  • Trondheim Einzel Quali
    13.03.2019 20:30
  • Trondheim Einzel
    14.03.2019 14:00
  • Gesamtwertung
    14.03.2019
  • 1
    Maren Lundby
    Lundby
    Norwegen
    Norwegen
    271.70
  • 2
    Katharina Althaus
    Althaus
    Deutschland
    Deutschland
    267.70
  • 3
    Eva Pinkelnig
    Pinkelnig
    Österreich
    Österreich
    255.90
  • 1
    Norwegen
    Maren Lundby
  • 2
    Deutschland
    Katharina Althaus
  • 3
    Österreich
    Eva Pinkelnig
  • 4
    Österreich
    Daniela Iraschko-Stolz
  • 5
    Deutschland
    Juliane Seyfarth
  • 6
    Slowenien
    Nika Kriznar
  • 7
    Norwegen
    Silje Opseth
  • 8
    Japan
    Yuki Ito
  • 9
    Norwegen
    Anna Odine Strøm
  • 10
    Italien
    Elena Runggaldier
  • 11
    Italien
    Lara Malsiner
  • 12
    Slowenien
    Jerneja Brecl
  • 13
    Russland
    Alexandra Kustova
  • 14
    Japan
    Sara Takanashi
  • 15
    Frankreich
    Josephine Pagnier
  • 16
    Rumänien
    Daniela Vasilica Haralambie
  • 17
    Slowenien
    Katra Komar
  • 18
    Slowenien
    Ursa Bogataj
  • 18
    Österreich
    Chiara Hölzl
  • 20
    Deutschland
    Svenja Würth
  • 21
    Norwegen
    Ingebjørg Saglien Bråten
  • 22
    Deutschland
    Carina Vogt
  • 23
    Japan
    Nozomi Maruyama
  • 24
    Finnland
    Julia Kykkänen
  • 25
    Japan
    Yuka Seto
  • 26
    Japan
    Kaori Iwabuchi
  • 27
    Russland
    Lidiia Iakovleva
  • 28
    Polen
    Kamila Karpiel
  • 29
    Russland
    Kinga Rajda
  • 30
    Russland
    Sofya Tikhonova
21:38
Auf Wiedersehen!
Wir verabschieden uns von einem spannenden Wettkampf der Raw Air aus Lillehammer. Weiter geht es für die Skispringerinnen bereits morgen in Trondheim, wenn mit der Qualifikation der nächste Durchgang der Raw Air ansteht. Wir berichten auch dann wieder live und wünschen Ihnen noch einen schönen Abend!
21:36
Die Raw Air-Wertung
In der Raw Air hat Maren Lundby ihren Vorsprung weiter ausbauen können und bleibt die Favoritin auf den Gesamtsieg. Die Norwegerin kommt inzwischen auf 745 Punkte und führt 19,1 Zähler vor Katharina Althaus aus Deutschland. Bereits 48,6 Punkte zurück liegt Daniela Iraschko-Stolz. Julian Seyfarth ist mit 58 Punkten Rückstand Vierte, Eva Pinkelnig (-92,5 Pkt.) ist Fünfte.
21:34
Iraschko-Stolz verpasst Podest
Bei den Österreicherinnen waren es wieder Pinkelnig und Iraschko-Stolz, die ablieferten. Bei Pinkelnig gab es das starke Podest, Iraschko-Stolz schlitterte daran nur knapp vorbei und wurde Vierte. Sich noch auf Rang 18 vorarbeiten konnte Chiara Hölzl.
21:33
Seyfarth gute Fünfte
Hinter Althaus konnte auch Juliane Seyfarth einen gelungen Wettkampftag abliefern. Mit 246 Punkten reichte es für sie für Rang fünf. Weniger zufrieden dürften indes Svenja Würth und Carina Vogt sein, die auf den Plätzen 20 und 22 zu finden waren.
21:31
Lundby siegt in Lillehammer
Maren Lundby hat sich mit einem starken zweiten Sprung vor heimischer Kulisse zurückgekämpft und feiert mit einem Vorsprung von vier Punkten zu Katharina Althaus den Sieg in Lillehammer. Eva Pinkelnig komplettiert das Podium als Dritter.
21:29
Katharina Althaus (GER)
Althaus oder Lundby? Wer holt sich heute den Sieg in Lillehammer? Katharina Althaus liefert wieder ab und es geht in den hohen Weitenbereich, an Lundby beisst aber auch sie sich die Zähne aus! 132 Meter sind zu wenig, um sie hier noch abzufangen. Lundby siegt in Lillehammer und baut den Vorsprung in der Raw Air aus.
21:28
Eva Pinkelnig (AUT)
Und auch Eva Pinkelnig scheitert und muss Lundby den Vortritt lassen. Trotzdem ist es ein richtig guter Tag der immer gutgelaunten Athletin aus Österreich. Mit 128,5 Metern wird sie heute auf dem Podest stehen.
21:27
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Daniela Iraschko-Stolz müsste jetzt auch schon in diesen Bereich springen, wenn sie Lundby die Spitze abnehmen möchte. Gelingen tut ihr das aber nicht und mit 124 Metern heisst es, sich hinter der Norwegerin einreihen.
21:27
Maren Lundby (NOR)
Lundby hat noch nicht aufgegeben! Die Norwegerin hat es alles andere als perfekt von den Winden, doch der Sprung der 24-Jährigen ist jetzt richtig stark und sie macht noch einmal Druck. Nach 138 Metern und hohen Noten geht es für den Moment souverän auf die Eins, die grosse Konkurrenz steht aber ja noch oben.
21:25
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar kann Seyfarth nicht gefährlich werden und gehört zu den Athletinnen, die im Finale auf eine kürzere Weite kommen. Bei 119,5 Metern hiess es bereits zur Landung kommen.
21:24
Juliane Seyfarth (GER)
Lange darf sich Opseth aber nicht in der Leadersbox aufhalten. Juliane Seyfarth liefert bei schweren Verhältnissen einen Sprung auf hohem Niveau ab und bringt die 126 Meter mit einem perfekt gesetzten Telemark.
21:23
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth aber sorgt jetzt dafür, dass eine Norwegerin zumindest für den Augenblick vor heimischer Kulisse an die Spitze geht. Der Sprung passt gut zusammen und mit 125 Metern wird sie mehr als zufrieden sein.
21:22
Anna Odine Strøm (NOR)
Wie kommt Anna Odine Strøm mit den jetzt schwierigeren Verhältnissen zurecht? Kann sie noch einmal so einen Sprung wie im ersten Durchgang ausklingen? Nein. Nach 126 Metern werden es für sie jetzt nur 112,5 Metern und sie muss sich mit grossem Rückstand hinter Ito einordnen.
21:21
Yuki Ito (JPN)
Deutlich besser läuft der Sprung von Ito durch. Dieses Mal gelingt es der Japanerin die Fehler aus dem ersten Sprung auszumerzen und mit 123 Metern geht es für den Augenblick auf die erste Position vor.
21:20
Jerneja Brecl (SLO)
Noch zehn Athletinnen stehen im Finale oben, den Anfang aus dieser Gruppe wird Jerneja Brecl aus Slowenien machen. Der Wind meint es nicht gut mit ihr und bei nur leichtem Aufwind schafft sie es nicht über 112,5 Meter hinaus. Es geht hinter Runggaldier und Malsiner zurück.
21:18
Alexandra Kustova (RUS)
Auch sie wird den beiden Italienerinnen den Vortritt lassen müssen, nachdem es jetzt nicht über die 115 Meter ging.
21:17
Josephine Pagnier (FRA)
Vorhin ging es für die Französin auf eine richtig starke Weite, jetzt kann sie das nicht wiederholen und nach 111 Metern wird es für die erst 16-Jährige noch ein paar Plätze nach hinten gehen.
21:16
Elena Runggaldier (ITA)
Elena Runggaldier sorgt jetzt dafür, dass ihre Teamkollegin die Spitze räumen muss. Mit 117 Metern und soliden Noten sammelt sie im Gesamtergebnis knappe 0,2 Punkte mehr.
21:16
Sara Takanashi (JPN)
Es scheint nicht der Tag von Sara Takanashi zu sein. Die Japanerin hat mit viel Rückenwind zu kämpfen, kann aber auch kein sauberer Sprung abliefern und dementsprechend früh heisst es dann auch schon früh sie zu Landung kommen. Mit 114 Metern bleibt auch sie hinter Malsiner.
21:15
Svenja Würth (GER)
Schade! Würth kann ihren guten ersten Sprung jetzt nicht wiederholen. Mit 112 Metern landet sie viel zu früh, um ihren Platz aus dem ersten Durchgang halten zu können.
21:13
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner zeigt jetzt, dass hier auch weiterhin die weiten Sprünge möglich sind. Die 18-Jährige liegt wieder sehr schön in der Luft und schafft es bis auf 124,5 Meter, was jetzt natürlich die Führung ist.
21:13
Ursa Bogataj (SLO)
Auch Ursa Bogataj kann der Spitze hier nicht gefährlich werden und wird ein paar Plätze zum ersten Durchgang einbüssen, nachdem es auf 115,5 Meter ging.
21:12
Carina Vogt (GER)
Carina Vogt hat auch jetzt wieder Schwierigkeiten. Sie kommt verdreht vom Schanzentisch und muss lange warten, ehe das System stabil ist. Nach 113,5 Metern wird sie noch ein paar Plätze zurückfallen.
21:11
Sofya Tikhonova (RUS)
Es wird still im Stadion! Sofya Tikhonova kommt bei der Ausfahrt nach 105 Metern zu Fall und schlittern unsanft den Aufsprunghang hinunter. Sie steht zum Glück aber schnell wieder auf und gibt Entwarnung. Alles gut gegangen.
21:09
Yuka Seto (JPN)
Die nächste japanische Athletin ist mit Yuka Seto in der Spur. Kann sie es besser machen? Die Bedingungen sind besser, der Sprung allerdings nicht. Seto stellt ebenfalls die 108,5 Meter in den Hang.
21:07
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama hat jetzt sogar leichten Rückenwind und damit ist es aus Gate 16 jetzt richtig schwer. Sie wird gnadenlos auf den Hang gedrückt und muss sich mit nur 108,5 Metern abspeisen lassen.
21:06
Katra Komar (SLO)
Katra Komar hat es jetzt mit ganz wenig Aufwind zu tun und das macht der 17-Jährigen sichtbar zu schaffen. Sie versucht alles aus ihrem Sprung zu holen und kann sich mit 114 Metern immerhin auf Rang zwei schieben.
21:05
Ingebjørg Saglien Bråten (NOR)
Am Holmenkollen war Ingebjørg Saglien Bråten noch todunglücklich, als sie nur Letzte wurde. Hier bleibt ihr das Happy End ebenfalls verwehrt, denn eigentlich kann sie mehr als die 113 Meter.
21:04
Julia Kykkänen (FIN)
Hinter die Beiden einsortieren muss sich Julia Kykkänen, nachdem es nur auf 110,5 Meter gegangen war.
21:04
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie zieht nach und kann ebenfalls einen Versuch abliefern, der über den K-Punkt dieser Anlage geht. Die Aufholjagd von Hölzl bleibt damit aus, denn Haralambie schiebt sich vor die Österreicherin.
21:03
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl hat es wieder etwas besser von den Bedingungen und auch die Technik passt bei ihr jetzt deutlich besser zusammen als noch im ersten Sprung. Nach nur 107,5 Metern im ersten Sprung, bringt sie jetzt 124 Meter und geht souverän an Rang eins.
21:02
Kamila Karpiel (POL)
Auch die junge Polin tut sich schwer und kann aus Gate 16 bei nur wenig Windunterstützung keine grosse Weite hinunterbringen. Mit 104 Metern wird auch sie noch ein paar Plätze einbüssen.
21:00
Lidiia Iakovleva (RUS)
Lidiia Iakovleva aus Russland hat es jetzt nicht leicht und die junge Athletin hat nur eine geringe Windunterstützung. Viel kann sie damit nicht ausrichten und mit 107,5 Metern geht es für sie hinter Iwabuchi zurück.
20:59
Kaori Iwabuchi (JPN)
Kaori Iwabuchi kommt ein wenig besser in ihren Flug und für die Japanerin geht es immerhin noch bis auf 114 Meter hinunter. Aber auch da werden die besten Athletinnen gleich mehr als zehn Meter draufsetzen.
20:58
Kinga Rajda (POL)
Kinga Rajda ist die erste Springerin, die im Finale über die Schanze gehen wird. Nach 109,5 Metern geht es jetzt für die Polin allerdings etwas kürzer und sie stellt die Landung nach 104 Metern hin.
20:51
Finale um 20:57 Uhr
Nach einer kleinen Pause geht es hier um 20:57 Uhr weiter mit dem Finale der besten 30 Athletinnen.
20:49
Übrige ÖSV-Athletinnen zurück
Im österreichischen Team passiert hinter Pinkelnig und Iraschko-Stolz lange nichts und erst auf Platz 26 ist mit Chiara Hölzl die nächste Österreicherin zu finden. Schon zusammenpacken kann Seifriedsbeger, die das Finale als 34. verpasst.
20:48
Seyfarth in den Top Ten
Neben Althaus zeigte auch Juliane Seyfarth einen guten ersten Sprung. Derzeit steht für sie Platz sechs zu Buche. Svenja Würth rangiert auf Rang 15, Carina Vogt ist 18. Anna Rupprecht verpasst das Finale als 35.
20:46
Althaus führt zur Halbzeit
Zur Halbzeit hat Katharina Althaus in Lillehammer die besten Karten auf den Sieg. Die Deutsche liegt nach 142,1 Punkten zur Halbzeit auf der ersten Position. Gut dabei sind auch die ÖSV-Damen Pinkelnig und Iraschko-Stolz au den Rängen zwei und drei. Lundby hat Platz vier inne.
20:45
Maren Lundby (NOR)
Erst geht es für Lundby nach unten, kurz darauf wieder nach oben und als es dann losgeht, passt nicht wirklich viel zusammen. Wie schon in Oslo lässt Lundby jetzt wieder Federn und landet früh bei 125,5 Metern. 8,7 Punkte fehlen ihr als Vierte zu Althaus.
20:42
Katharina Althaus (GER)
Althaus macht Druck! Die 22-Jährige kommt gut vom Tisch weg, ist schnell in der richtigen Position und zieht ihren Sprung bis auf 131,5 Meter hinunter. Die Noten sind top und so kann sie sich Platz eins schnappen.
20:41
Sara Takanashi (JPN)
Ui! Auch bei Flugtalent Sara Takanashi passt es jetzt nicht zusammen und die Japanerin stürzt bei schon 112 Metern ab. Es geht bis ins Mittelfeld zurück.
20:40
Juliane Seyfarth (GER)
Juliane Seyfarth liefert einen deutlich besseren Sprung ab und steht wieder schön über ihrem Ski. Mit 124,5 Metern wird es aber schwer noch einen Angriff in Richtung Sieg zu setzen. Gut zehn Punkte fehlen zu Pinkelnig.
20:39
Carina Vogt (GER)
Carina Vogt tut sich hier schon seit ihrem ersten Sprung schwer und auch jetzt springt für die deutsche Athletin kein Sprung heraus, mit dem sie zufrieden sein kann. Mit 110 Metern reicht es gerade einmal für das Finale.
20:38
Daniela Iraschko-Stolz (AUT)
Den muss Kriznar jetzt aber schon wieder abgegeben, nachdem Daniela Iraschko-Stolz über die Schanze geht. Die unterliegt mit 128 Metern zwar gegenüber Pinkelnig, bekommt aber bessere Noten und Pluspunkte für ein geringeres Gate. Geht sie jetzt sogar vorbei? Nein, ganz knapp nicht. Pinkelnig bleibt die Führende.
20:37
Nika Kriznar (SLO)
Nika Kriznar kann Pinkelnig nicht gefährlich werden, ist aber mit 126 Metern noch im Rennen um die vorderen Ränge. Aktuell steht Platz zwei zu Buche.
20:36
Eva Pinkelnig (AUT)
Was für ein Satz! Eva Pinkelnig kommt mit einer guten Höhe vom Tisch, zieht ihren Sprung mit einer tollen Technik voll durch und stellt mit 139 Metern einen richtig weiten Versuch in den Hang. Die 30-Jährige kann ihr Glück kaum fassen uns schreit die Freude frei heraus. Mit einem grossen Vorsprung geht es auf die erste Position. Fair: Konkurrentin Opseth ist sofort da und gratuliert ihr zu dem weiten Satz.
20:34
Anna Odine Strøm (NOR)
Anna Odine Strøm macht ihre Sache deutlich besser und ist die nächste Springerin, die hier über den K-Punkt segeln kann. Sie sorgt mit Rang zwei für die norwegische Doppelspitze im Zwischenergebnis.
20:33
Lidiia Iakovleva (RUS)
Bei der jungen Russin geht zum Ende der Saison so gar nichts mehr und da ist die Gateverkürzung alles andere als positiv. Trotz sehr viel Aufwind kommt sie nicht weiter als 109,5 Meter. Im Finale ist sie damit, die grosse Punkteausbeute wird es aber nicht geben.
20:31
Ursa Bogataj (SLO)
Ursa Bogataj hatte in Oslo so ihre Probleme und auch hier kann die Slowenin nicht ihre besten Sprünge abliefern. Nach 116,5 Metern wird auch sie heute nicht in Richtung der Topplätze springen können.
20:31
Chiara Hölzl (AUT)
Chiara Hölzl tut sich schwerer mit dem geringeren Gate und den leicht schlechteren Aufwind. Mit 107,5 Metern endet der Sprung der 21-Jährigen schon viel zu früh, um hier heute was ausrichten zu können. Zumindest für das Finale reicht es ihr aber.
20:29
Yuki Ito (JPN)
Keine leichte Situation jetzt für Ito. Die Japanerin muss lange ausharren, weil der Wind keine Freigabe zulässt. Hinzu kam eine Gateverkürzung auf Luke 17. Die Japanerin lässt ihre Erfahrung spielen und bringt trotzdem noch einen guten Versuch auf 124,5 Meter runter. Sie schiebt sich auf Rang zwei hinter Opseth.
20:26
Sofya Tikhonova (RUS)
Sofya Tikhonova muss schon einige Meter früher ihre Landung in den Schnee von Lillehammer setzen, ist als Achte aktuell aber in den Top Ten dabei.
20:25
Alexandra Kustova (RUS)
Alexandra Kustova leistet sich ihren typischen Fehler nach dem Schanzentisch und der Arm geht weit zurück, wodurch ihr System etwas angegriffen wird. Mit 123,5 Metern macht sie aber noch viel aus ihren Sprung und setzt sich auf die dritte Position.
20:24
Lara Malsiner (ITA)
Lara Malsiner muss bereits deutlich früher ihre Landung hinbringen, nachdem sie im Mittelteil mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen hatte. Nach 121,5 Metern ist aber auch bei ihr das Finale souverän sicher.
20:23
Silje Opseth (NOR)
Silje Opseth reisst die Arme in die Luft und feiert einen richtig starken Satz. Die Norwegerin lag perfekt in der Luft und erst nach 131 Metern gibt es die Landung. Damit geht es natürlich mit grossem Vorsprung an die Spitze.
20:22
Anna Rupprecht (GER)
Anna Rupprecht hat es von den Winden wieder ein wenig besser, aber auch bei ihr ist nicht viel drin. Sie startet gut, doch dann hat sie grosse Probleme und kann gerade so vermeiden, dass sie die Balance verliert. Bei 104 Metern muss sie den Sprung abbrechen.
20:21
Jacqueline Seifriedsberger (AUT)
Jacqueline Seifriedsberger wird die nächste Enttäuschung in dieser Saison hinnehmen müssen. Die Österreicherin hat es in der Luft richtig schwer, trifft auf nur wenig Windunterstützung und stürzt bei nur 104,5 Metern ab.
20:20
Nozomi Maruyama (JPN)
Nozomi Maruyama liefert ab, wenn sie auch keinen Angriff auf die vorderen Plätze im heutigen Wettkampf starten wird. 119,5 Metern sind das gute Mittelfeld.
20:19
Spela Rogelj (SLO)
Darauf nicht hoffen kann Spela Rogelj. Sie tut sich richtig schwer, ist sehr passiv auf den ersten Metern und kommt nicht richtig in ihren Sprung hinein. Nach 101 Metern ist bereits wieder Schluss.
20:18
Yuka Seto (JPN)
Yuka Seto versucht alles aus ihrem Sprung herauszuholen, für einen Angriff in Richtung Spitze wird ihr das aber nicht reichen. 119,5 Meter sind aber auch für sie das sichere Finale.
20:17
Elena Runggaldier (ITA)
Auch Elena Runggaldier kann mit ihrer Leistung zufrieden sein. Die Italienerin kann mit 124,5 Metern für den Augenblick Rang drei in der Zwischenwertung einnehmen.
20:17
Jerneja Brecl (SLO)
Die Jury drückt mächtig auf's Tempo und schon ist mit Jerneja Brecl die nächste Athletin in der Spur und die zeigt sich auch heute wieder richtig stark! Die erst 17-jährige Athletin aus Slowenien liegt schön in der Luft, lässt sich auch von dem Wind nicht beeindrucken und zieht ihren Versuch auf 129,5 Meter hinunter. Sie geht an die erste Position.
20:15
Kaori Iwabuchi (JPN)
Auch die 25-jährige Japanerin tut sich schwer und muss jetzt ihren Sprung schon weit vor dem K-Punkt dieser Anlage beenden.
20:15
Lucile Morat (FRA)
Lucile Morat sorgt dafür, dass Kykkänen spätestens jetzt in Richtung Finale vorbereiten darf. Mit 111 Metern kann sie nicht das abliefern, was sie hier schon einmal gezeigt hatte.
20:14
Julia Kykkänen (FIN)
Bei Julia Kykkänen stehen die Chancen für das Finale deutlich grösser, nachdem sie auf 117,5 Meter landet. Noch eine Athleten müsste sie hinter sich lassen, damit sie gleich noch einmal randarf.
20:13
Maja Vtic (SLO)
Maja Vtic steht schon kurz nach dem Absprung viel zu steil in der Luft und die Slowenin bremst es dahin. Nach 101,5 Metern brauch sie sich keinerlei Gedanken darüber machen, ob sie hier einen zweiten Sprung machen darf.
20:12
Svenja Würth (GER)
Stark! Svenja Würth kann sich zu ihren bisherigen Sprüngen hier deutlich steigern und weiss mit 121,5 Metern zu gefallen. Bei der Landung gibt es allerdings ein paar Abzüge und so muss sie sich auf Position zwei einreihen.
20:11
Daniela Vasilica Haralambie (ROU)
Daniela Vasilica Haralambie kam im Training eigentlich gut zurecht, jetzt hat sie aber Probleme und mit 113,5 Metern muss sie noch abwarten, ob es für das Finale reichen wird.
20:11
Josephine Pagnier (FRA)
Josephine Pagnier ist die erste Athletin, die hier einen Sprung über den K-Punkt in den Hang bringen kann. Es geht mit einem guten Vorsprung zu Komar an die erste Position.
20:10
Nita Englund (USA)
Der Sprung spricht Bände. Bei den US-Amerikanerin ist in dieser Saison nicht viel möglich und nach Lussi muss auch Englund schon früh die Ski wieder in den Hang setzen.
20:10
Ksenia Kablukova (RUS)
Ksenia Kablukova tut sich hier schon seit ihrem ersten Sprung schwer und auch jetzt wirkt das System sehr unrund. Bei 100,5 Metern ist bereits Schluss für sie.
20:09
Katra Komar (SLO)
Katra Komar kommt ebenfalls richtig gut in ihren Sprung und kann die Weite der Norwegerin noch einmal überbieten. Es geht mit 2,2 Punkten Vorsprung an die erste Position.
20:08
Ingebjørg Saglien Bråten (NOR)
Ingebjørg Saglien Bråten hatte hier einen richtig starken Probesprung und auch jetzt kann die junge Norwegerin einen schönen Versuch in den Hang stellen. Mit 117,5 Metern übernimmt die Norwegern deutlich die Führung.
20:06
Kinga Rajda (POL)
Kinga Rajda hat auf den ersten Metern ihres Fluges viele Schwierigkeiten und kommt da doch sehr verdreht vom Tisch. Mit 109,5 Metern kann auch sie nicht den K-Punkt angreifen.
20:06
Stepanka Ptackova (CZE)
Die grossen Weiten bleiben derzeit aus und bei der jungen Tschechin wird es auch nicht viel mehr als die 100,5 Meter.
20:05
Kamila Karpiel (POL)
Kamila Karpiel aus Polen steigt hoch raus, verliert dann aber im Mittelteil schnell an Höhe und muss ihren Sprung auch kurz nach der 100 Meter-Marke beenden.
20:04
Karolina Indrackova (CZE)
Karolina Indrackova kann sich zunächst einmal an die Spitze setzen, nachdem sie 110,5 Meter bringt.
20:03
Shihori Oi (JPN)
Kann die Japanerin besser in ihren Wettkampf starten? Bedingt. Die Ski sind im Flug sehr steil angestellt und auch bei ihr kommt am Ende keine wirklich grosse Weite heraus. Nach 93,5 Metern ist sie durch Pluspunkte für den Wind aber dennoch Führende.
20:02
Nina Lussi (USA)
Nina Lussi aus den USA ist die erste Athletin, die sich in das Schneegestöber von Lillehammer stürzt. Sie hat aber gleich einmal grosse Schwierigkeiten und mehr als 95 Meter springen für sie nicht raus.
19:57
Die Bedingungen
Zum Herrenwettkampf hat sich das Wetter in Lillehammer ein wenig verschlechtert. Der Schneefall an der Schanze hat deutlich zugenommen und so wird sich die Jury sicherlich bemühen, die Springerinnen, ohne lange Pausen runterzulassen. Nicht leicht, denn die Windbedingungen sind ebenfalls alles andere als einfach.
19:54
Das ÖSV-Quartett
Die Österreicherinnen haben auch heute wieder die Möglichkeit ein gutes Ergebnis einzuspringen, denn neben Iraschko-Stolz zeigte sich auch Eva Pinkelnig in einer glänzenden Verfassung. Auch Chiara Hölzl ist durchaus für weite Sprünge zu haben, derzeit fehlt es aber oft an der Stabilität zwei gleich gute Versuche abzuliefern. Gleiches gilt für Jacqueline Seifriedsberger.
19:49
Das deutsche Team
Neben den grossen Favoritinnen Katharina Althaus und Juliane Seyfarth haben auch alle anderen Starterinnen den Sprung in den Wettkampf geschafft und so sehen wir gleich auch Carina Vogt, Anna Rupprecht und Svenja Würth.
19:46
Straub fehlt nach Kreuzbandriss
Ein bitteres Ende nahm der erste Wettkampf der Raw Air für Ramona Straub. Die deutsche Athletin hat sich bei ihrem Sturz am Holmenkollen einen Kreuzbandriss am rechten Knie zugezogen, was eine Untersuchung am Montag ergab. Damit fällt sie mindestens neun Monate aus. Bereits 2014 laborierte Straub an einem Kreuzbandriss im linken Knie, der sie schliesslich nach Komplikationen bei der Heilung zwei Jahre kostete.
19:42
Lundby die grosse Favoritin
Nach ihrem Auftreten am gestrigen Tag ist Maren Lundby natürlich auch für heute die grosse Favoritin auf den Sieg. Einen schwachen Sprung aber darf sie sich nicht erlauben, denn das wird die Konkurrenz knallhart ausnutzen. Insbesondere Seyfarth, Althaus, Iraschko-Stolz und die Slowenin Kriznar zeigten stabile und weite Sprünge.
19:38
Raw Air: Lundby wieder in Führung
Nachdem Maren Lundby bei der ersten Station in Oslo im Einzelwettkampf mit Problemen zu kämpfen hatte und sogar mit einer defekten Bindung gesprungen war, lief es hier in Lillehammer bisher nach Plan für die Norwegerin. In der Qualifikation sprang sie der Konkurrenz davon und führt nun wieder die Raw Air-Wertung mit 473,3 Punkten souverän an. Mit 15,1 Punkten Zweite ist Katharina Althaus. Daniela Iraschko-Stolz aus Österreich ist mit 447,7 Punkten auf Rang drei zurückgefallen. Seyfarth kommt auf 441 Punkte, dicht dahinter lauert Sara Takanashi aus Japan (439,7 Pkt.).
19:34
Hallo aus Lillehammer!
Hallo und herzlich willkommen aus der Olympiastadt Lillehammer. Nachdem die Herren ihren Wettkampf auf dem Lysgårdsbakken beendet haben, sind nun die Damen an der Reihe. Um 20:00 Uhr soll es losgehen.

Weltcup Gesamt (Herren)

#NamePunkte
1JapanRyoyu Kobayashi2.085
2ÖsterreichStefan Kraft1.349
3PolenKamil Stoch1.288
4PolenPiotr Zyla1.131
5PolenDawid Kubacki988
6NorwegenRobert Johansson974
7DeutschlandMarkus Eisenbichler937
8NorwegenJohann Andre Forfang892
9SlowenienTimi Zajc833
10DeutschlandKarl Geiger765