US Open

K. Anderson
1
6
7
3
5
Südafrika
A. Zverev
3
7
5
6
7
Deutschland
Beendet
19:25 Uhr
22:54
Fazit
Ein harter Kampf findet sein Ende: Alexander Zverev bezwingt Kevin Anderson mit 7:6, 5:7, 6:3, 7:5 und steht in der zweiten Runde der US Open. Im ersten Satz war beiden Spielern die Nervosität anzumerken, gerade zu Beginn gab es bei beiden einige Doppelfehler. Nach und nach stabilisierten sich aber beide Männer. Obwohl Zverev bereits mit dem Break vorne lag, musste er in den Tie-Break, den er locker dominierte. Der zweite Durchgang begann ebenfalls ausgeglichen, ehe Anderson zum Ende hin sicherer agierte und die erste kleine Schwächephase in diesem Satz seines Gegners direkt nutzte. Der wiederum musste im dritten Durchgang Breakmöglichkeiten abwehren, agierte in der Folge aber sicherer und war insbesondere beim Aufschlag kaum kleinzukriegen. So ging auch dieser Satz an den 23-Jährigen, der im letzten Durchgang weiter kämpfen musste. Als vieles nach einem Tie-Break roch, schwächelte Anderson beim ersten Aufschlag und schenkte das Break her, das letztlich reichen sollte. Insgesamt war das nach dem Cincinnati-Desaster eine klare Steigerung von Sascha, der ab der Mitte des Matches stark servierte. Trotzdem wird für die nächste Runde, in der er als klarer Favorit gegen den US-Amerikaner Brandon Nakashima antritt, eine weitere Steigerung notwendig. In diesem Sinne: Tschüss, auf Wiedersehen und bis zum nächsten Mal!
22:46
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 7:5
Nach mehr als drei Stunden ist es durch! Zverev greift mit der Vorhand auf der Rückhandseite an und profitiert dort vom Fehler des Johannesburgers beim Passierversuch.
22:46
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 6:5
Fährt es der Wahlmonegasse nun nach Hause? Bislang schlug er in diesem Satz sehr souverän auf, und auch der Anfang ist gut. Anderson schleudert seinen Rückhandreturn auf den zweiten Service zu weit, dann ist die Eins-Zwei-Kombination unter Mithilfe der Netzkante zu gut. Bei 30:0 gibt es eine längere Rally, bei der Zverev seinen Gegner auf der Rückhand festhält. Der schlägt den Fehler - Matchbälle!
22:43
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 6:5
Da ist das Break! Schon wieder bringt Anderson kaum erste Aufschläge und wird bestraft. Zverevs Return ist zwar eher kurz, dann aber profitiert der Hamburger von einem leichten Fehler beim Vorhandcross.
22:42
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 5:5
Bockstark! Anderson geht serviert nach aussen und volliert ins offene Feld, Sascha erläuft sich das Ding aber und jagt es tief aus der Rückhandecke cross am aufrückenden 34-Jährigen vorbei. Der wiederum schlägt mit einem Vorhandvolley aus dem Halbfeld nah an die Linie zurück, semmelt aber eine Vorhand ins Aus und sieht sich einem 15:30 ausgesetzt. Weil er dann auch noch einen Rückhandcross ohne Not ins Aus drückt, gibt es zwei Break- und kleine Matchbälle!
22:38
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 5:5
Das schaut nicht schlecht aus. Zverev geht mit dem Inside-Out schön ans Netz vor und drückt dort den Rückhandvolley mühelos cross ins freie Feld, es folgenden zwei Servicewinner. Zwar schlägt der Südafrikaner nach sehr kurzer Rückhand direkt mit dem Inside-In zu, der Hamburger zwingt ihn mit einer wuchtigen Rückhand aus der Spielfeldmitte aber zum Fehler.
22:34
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 4:5
Im Gegenzug macht es Sascha seinem Gegner bei dessen Aufschlag manchmal zu leicht. Immer wieder schiebt er seine Rückhand nur in die Mitte des Courts und stellt Anderson damit nicht vor ernsthafte Probleme. Nach einem nicht richtig getroffenen Ball steht es auch hier 0:40. Hier landet sein Rückhandreturn deutlich hinter der Grundlinie.
22:32
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 4:4
Wieder startet Zverev gut. Der 23-Jährige schlägt zwei Mal gut von der Vorteilsseite auf, zwischendrin entscheidet er eine Rally nach einer zu langen Rückhand des Routiniers für sich. Trotz eines Slicefehlers sichert er sich mit einem weiteren guten Service zu 15 dieses Servicegame.
22:28
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 3:4
Nach seinem siebten Doppelfehler legt Anderson zwei rasche Punktgewinne nach und ballert nach kurzem Ballwechsel seine Vorhand longline exakt an die Linie zu zwei Spielbällen. Den zweiten kann er dank eines zu weiten Not-Returns seines Kontrahenten verwerten.
22:25
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 3:3
Nach wie vor sind längere Rallys aber Mangelware. Zunächst verschlägt Zverev den Return Andersons, ehe er mit zwei Aufschlag-Vorhand-Kombinationen und zwei Assen nachlegt. So schnell lässt sich ein Game gewinnen.
22:22
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 2:3
Die Aufschlagspiele sind zurzeit wieder ausgeglichener. Nun muss auch Anderson nach einem zu weiten Rückhandlongline über 30 beide gehen. Zwei Asse zum Abschluss dieses Games bringen ihm die nächste Führung. Wir warten weiter auf das nächste Break.
22:19
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 2:2
Im Umkehrschluss muss jetzt der Wahlmonegasse aufpassen. Nach schwachem Stop muss er das 0:30 infolge eines leichten Volleys vom Johannesburger hinnehmen. Danach macht er seine Sache deutlich besser, nimmt einige Servicewinner mit und stellt in diesem Durchgang auf 2:2.
22:13
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 1:2
Das wäre vielleicht die Möglichkeit zu einer Vorentscheidung. Zverev liegt mit 30:15 vorne, verschiesst dann aber einen leichten Vorhandcross ins Seitenaus. Zwei Breakbälle wären eine Ansage gewesen. So kassiert er ein Ass durch die Mitte und volliert anschliessend kurz-cross am Netz. 2:1.
22:10
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 1:1
Beim Aufschlag zeigt sich der Deutsche inzwischen extrem konstant. Die ersten Services kommen total regelmässig, auch die Doppelfehler sind quasi nicht mehr existent. So nimmt er auch dieses Spiel zu 15 mit.
22:08
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 0:1
Diesen Durchgang eröffnet der Südafrikaner. Drei schnelle Zähler besorgen ihm das 40:0, anschliessend produziert Zverev einen Vorhandfehler.
22:02
Zverev - Anderson 7:6 5:7 6:3 0:0
Drei Satzbälle für Zverev! Drei Mal kriegt Anderson den Return nicht auf den Court, drei Mal kommt direkt der Punktgewinn. Und dann haut der Johannesburger den Ball aus der Spielfeldmitte auch noch viel zu weit. Ein Geschenk führt zum 2:1 in den Sätzen.
22:00
Zverev - Anderson 7:6 5:7 5:3
Zverev wird es wohl selbst über die Linie bringen müssen. Drei Mal ist der Punkt nach dem Return fix vorbei. Am Ende gewinnt er das Spiel zu Null, Sascha muss nun servieren.
21:56
Zverev - Anderson 7:6 5:7 5:2
So ganz ist der Satz aber natürlich noch nicht durch. Zverev serviert zwar gut, kassiert aber immer mal wieder gute lange Returns und bei 30:15 eine knallharte Vorhand als Winner zum 30 beide. Im Anschluss gerät dem Aussenseiter hier aber ein Vorhandcross zu lang zum Spielball für den Setzlistenfünften, der im Folgenden bei einem Passierschlag mit der Netzkante Glück hat. 5:2.
21:53
Zverev - Anderson 7:6 5:7 4:2
Anderson muss dranbleiben - und bleibt dran. Ganz schnell führt er mit 40:0 und tütet dieses Game zu 15 ein, nachdem er Zverev per Stop ans Netz holte und einen zu langen Lob provozierte.
21:48
Zverev - Anderson 7:6 5:7 4:1
Lässt sich nun auch Zverev ein 40:0 nehmen? Mit zwei eher unnötigen Fehlern vergibt der 23-Jährige zwei Spielbälle liegen, dann aber zwingt er seinen Gegner auf der Vorhandseite zum Fehler. Break bestätigt.
21:46
Zverev - Anderson 7:6 5:7 3:1
Da ist das Break! Anderson muss immer wieder über den zweiten Aufschlag gehen und muss nach längerer Rally einen kurzen Rückhandstop-Volley hinnehmen. Stark gespielt von Sascha, der jetzt den Vorteil auf seiner Seite hat.
21:44
Zverev - Anderson 7:6 5:7 2:1
Was für eine feurige Vorhand. Nachdem Anderson bereits 40:0 führte, kämpft sich Zverev mit einer wahnsinnig schnellen und flachen Vorhand cross auf 30:40 heran - ein wahres Geschoss. Davon lässt sich der 34-Jährige offenbar beeindrucken, schweisst einen Rückhandslice ins Netz und muss in den Einstand gehen. Und dann haut er tatsächlich noch eine ganz einfache Vorhand nach kurzem Return ins Aus. Breakball!
21:37
Zverev - Anderson 7:6 5:7 2:1
Das wiederum ist klasse! Mit viel Tempo zwingt er Anderson in die Defensive und gleicht zum Einstand aus. Hier erwischt er zwei Mal exakt die Grundlinie, sodass der Verteidigungsschlag seines Gegners zu lang gerät. Ein Servicewinner stellt auf 2:1.
21:36
Zverev - Anderson 7:6 5:7 1:1
Es bleibt mitunter eine zähe Kiste ohne die ganz grossen spielerischen Highlights. Gleich zwei Mal scheitert Zverev mit seiner Rückhand am Netz und vergibt die Gelegenheiten aufs 2:1. Wenig später verreisst er seinen Rückhandcross und muss einem Breakball hinterherlaufen.
21:33
Zverev - Anderson 7:6 5:7 1:1
Auf einmal gibt es die Breakchance auf der anderen Seite! Zverev kämpft sich nach 15:30 auf 30:30 heran, haut dann aber den Return mit der Vorhand nur ins Netz. Im Anschluss hat Anderson eigentlich den Fuss auf dem Gaspedal, spielt aber einen schwachen Volley und muss über Einstand gehen. In der Folge macht Sascha einen fantastischen Job am Netz, volliert zwei Passierversuch stark weg und pusht sich lautstark. Spielball!
21:30
Zverev - Anderson 7:6 5:7 1:1
Knapp! Saschas Return auf einen guten Aufschlag landet unweit der Grundlinie im Aus. Es folgt ein Service auf den Mann, aus dem Halbfeld schliesst der Südafrikaner problemlos mit der Vorhand ab. Den Spielball nutzt er nach längerer Rally, in der er den Hamburger auf der Rückhand festnagelt und dann von einem Vorhandfehler profitiert.
21:28
Zverev - Anderson 7:6 5:7 1:0
Auch bei Anderson geht es nicht mehr so locker wie noch zuvor. Der Altmeister muss ebenfalls über 30:30 gehen und hat Glück, dass ein Netzroller beim zweiten Aufschlag seines Opponenten gerade noch auf der Linie landet. Davon lässt sich der Youngster nicht beirren, spielt einen famosen Passierball aus dem Lauf heraus cross mit der Rückhand und ergattert die Breakmöglichkeit!
21:23
Zverev - Anderson 7:6 5:7 1:0
Wieder eröffnet Zverev den Satz, es wird ein wenig knapper. Weil bei 30:30 aber ein Ass und ein bummsharter Aufschlag durch die Mitte kommen, fährt er das 1:0 in den Games ein.
21:19
Zverev - Anderson 7:6 5:7 0:0
Der zweite Durchgang ist durch! Ein weiterer guter Aufschlag durchs Zentrum ist zu gut für den Deutschen. Nachdem dieser eigentlich besser in den Servicegames drin war, reichte ein schwächeres Spiel für diesen Satzverlust. Das wird Sascha ärgern.
21:18
Zverev - Anderson 7:6 5:6
Klasse Winner! Anderson feuert die Kugel aus der Mitte der Grundlinie bei 0:15 mit viel Spin auf Zverevs Rückhandseite und gleich zum 15:15 aus. Anschliessend rückt er gut ans Netz auf, verlegt aber den vermeintlich leichteren Volley am Netz mit der Vorhand. Wiederum aber antwortet der Routinier stark mit einem flachen Rückhandcross, den Zverev nicht mehr auf den Court bekommt. Bei 30 beide gibt es den Servicewinner. Satzball!
21:13
Zverev - Anderson 7:6 5:6
Oh weia! Zverev serviert durch die Mitte und kriegt einen Not-Return zurück. Über Kopf wemmst er den Ball aus dem Halbfeld hinter die Linie. Der MUSS sitzen. Jetzt steht Anderson vor dem Satzausgleich.
21:12
Zverev - Anderson 7:6 5:5
Kaum einmal bringt der Südafrikaner einen Return zurück. Wieder liegt der Setzlistenfünfte rasch mit 30:0 in Führung, produziert dann aber zwei eher vermeidbare Fehler und muss über 30 beide gehen. Weil er dann auch noch den Return seines Gegners hinter die Grundlinie setzt, gibt es eine Breakchance!
21:09
Zverev - Anderson 7:6 5:5
Endlich mal wieder eine schmucke Rally. Bei 15:0 für den Johannesburger spielt Zverev einen Rückhand-Halbvolleystop, den Anderson aber longline aus dem Halbfeld an ihm vorbeilegt. Ein Ass und ein Schmetterball am Netz sorgt im Anschluss für den neuerlichen Ausgleich.
21:07
Zverev - Anderson 7:6 5:4
Wow, Zverev hat jetzt richtig Bock. Bei 40:15 donnert er einen zweiten Aufschlag durch die Mitte mit vollem Risiko als Ass zum 5:4. Zuvor war Anderson erneut kaum mal in einen Ballwechsel gekommen.
21:04
Zverev - Anderson 7:6 4:4
Es geht jetzt auch bei Anderson flüssiger. Zu 15 packt der Weltranglisten-117. dieses Spiel ein. Wir nähern uns der heissen Phase des Satzes.
20:59
Zverev - Anderson 7:6 4:3
Das läuft beim eigenen Service wie geschnitten Brot. Immer wieder kommen bockstarke Aufschläge von Zverev, egal ob durch die Mitte oder nach aussen. Jetzt saust auch noch eine knallhart die Linie entlang gepeitschte Vorhand des 23-Jährigen auf der Grundlinie, was auch die erstmals angeforderte Challenge bezeugt. Weil der Johannesburger einen einfachen Inside-Out verlegt, geht Zverev zu 30 mit 4:3 in Front.
20:56
Zverev - Anderson 7:6 3:3
Nun macht auch Anderson mal kurzen Prozess mit seinem Aufschlag. Zu Null fährt er das sechste Spiel des Satzes ein, eine krachende Vorhand aus der Spielfeldmitte lässt keine Zweifel übrig.
20:53
Zverev - Anderson 7:6 3:2
Erneut macht Sascha das richtig gut. Immer wieder kommen jetzt schöne erste Aufschläge, die entweder direkt oder mit der folgenden Vorhand den ersehnten Punkt bringen. So ist es auch beim Spielball, den der Hamburger direkt verwertet.
20:51
Zverev - Anderson 7:6 2:2
Das ist zu riskant, was der US-Open-Finalist aus dem Jahr 2017 immer wieder macht. Seine zweiten Aufschläge sollen wiederholt exakt an die Linie fliegen, sind dann aber häufig zu lang. So muss er über 30 beide gehen, beim Spielball macht der Johannesburger das aber richtig gut. Ein Rückhandlongline erwischt seinen Kontrahenten auf dem falschen Fuss, dann macht er mit der Vorhand aus dem Halbfeld alles klar.
20:45
Zverev - Anderson 7:6 2:1
Ganz anders und viel flüssiger sieht das beim Deutschen aus. Vier blitzschnelle Zähler bescheren ihm das 2:1 in den Games, Anderson bringt nicht einen Aufschlag zurück. Stark gemacht.
20:44
Zverev - Anderson 7:6 1:1
Jetzt feiert sich Anderson mal wieder etwas ab. Mit einem lauten "Come on!" bejubelt er nach einem schwierigen Volley tief am Netz das 1:1.
20:43
Zverev - Anderson 7:6 1:0
Sein Gegner kommt nicht ganz so gut aus den Startlöchern. Zwar liegt er fix mit 30:0 und 40:15 vorne, dann kassiert er aber einen knallharten Vorhandwinner von der Grundlinie und bleibt anschliessend im Netz hängen. Auch den dritten Spielball kann er mit einer verkorksten Vorhand nicht nutzen, genauso ergeht es ihm mit Nummer vier. Dieses zweite Spiel des Satzes zieht sich.
20:36
Zverev - Anderson 7:6 1:0
Und weiter geht's mit dem zweiten Satz. Sofort packt der 23-Jährige gute Aufschläge aus, die rasch zum 40:0 führen. Direkt mit der ersten Gelegenheit stellt er in diesem Durchgang auf 1:0.
20:33
Zverev - Anderson 7:6 0:0
Nach fast einer Stunde ist der erste Satz durch. Anderson produziert einen weiteren Doppelfehler und liegt jetzt erstmal zurück.
20:32
Zverev - Anderson 6:6 (6:2)
Satzbälle für Zverev! Ein weiterer toller Aufschlag gibt ihm gleich fünf Möglichkeiten zum 1:0 in den Durchgängen. Die erste kann Anderson erstmal abwehren.
20:31
Zverev - Anderson 6:6 (5:1)
Das sieht inzwischen gut aus. Wieder packt der 34-Jährige eine viel zu lange Rückhand aus und kassiert zum Seitenwechsel ein Ass nach aussen mit 219 km/h. Zwei Punkte fehlen zum Satzgewinn.
20:29
Zverev - Anderson 6:6 (3:0)
Erstes Minibreak für Sascha. Anderson verschiesst einen einfachen Schmetterball und gibt das 0:1 her. Zverev nutzt diesen Vorteil gut aus und geht mit 3:0 in Front. Das sieht gut aus.
20:27
Zverev - Anderson 6:6
Es geht in Richtung Tie-Break. Mit drei guten Aufschlägen stellt Zverev auf 40:0, ein weiteres Ass bedeutet das 6:6.
20:24
Zverev - Anderson 5:6
Da fliegt der Schläger erstmals in die Luft. Nach einer verrissenen Vorhand fängt Zverev sein Spielgerät aber fix wieder auf und kommt ohne Verwarnung davon. Wenig später tütet Anderson das Spiel zum 6:5 ein. Auf einmal fehlt ihm nur ein Game zum Satzgewinn.
20:23
Zverev - Anderson 5:5
Und dann ist das Break perfekt! Wieder geht der Südafrikaner ans Netz vor und profitiert vom verschlagenen Lob des in die Defensive gedrängten Weltranglistensiebten. Das gibt es doch gar nicht!
20:21
Zverev - Anderson 5:4
Wichtiger Zähler für den Deutschen. Nach 0:15 bringt er seinen zweiten Aufschlag durch und holt sich den Punkt, wenig später zieht er den Vorhandlongline aus dem Lauf heraus perfekt ins Eck. Bei 30 beide geht Anderson nach starkem Return entschlossen ans Netz und macht über Kopf seine zweite Breakchance perfekt. Au weia!
20:17
Zverev - Anderson 5:4
Infolge eines Netzrollers von Anderson probiert es Zverev mit einem Tweener durch die Beine - ein Schuss für die Galerie, würde er nicht kläglich im Netz verenden. Der Südafrikaner reagiert jedoch klasse, bringt zwei starke Aufschläge und verkürzt auf 4:5. Jetzt hat Sascha den Satzgewinn auf dem Schläger.
20:14
Zverev - Anderson 5:3
Da hat der Hamburger Glück. Bei 30:0 rückt sein Kontrahent ans Netz auf, wird dort aber von einem glücklichen Netzroller nach Not-Vorhandslice überrascht und damit passiert. Da der anschliessende Return auch nicht auf dem Court landet, heisst es 5:3.
20:10
Zverev - Anderson 4:3
Anderson muss jetzt nachziehen. Ein weiteres Break würde wohl den Satzverlust bedeuten. Er macht seine Sache aber gut, hält die Punkte kurz und schlägt longline zu drei Spielbällen ein. Den zweiten kann er per Ass nutzen.
20:10
Zverev - Anderson 4:3
Anderson muss jetzt nachziehen. Ein weiteres Break würde wohl den Satzverlust bedeuten. Er macht seine Sache aber gut, hält die Punkte kurz und schlägt longline zu drei Spielbällen ein. Den zweiten kann er per Ass nutzen.
20:08
Zverev - Anderson 4:2
Wichtig! Zverev reagiert mit einem Ass und einem Servicewinner durch die Mitte auf diesen kleinen Rückschlag und sichert sich den Vorteil. Weil er danach über Kopf nach vorheriger Netzattacke cool bleibt, erhöht er auf 4:2.
20:07
Zverev - Anderson 3:2
Es läuft jetzt runder für den 23-Jährigen. Erst zwingt er mit einem starken und flachen Rückhandcross seinen Gegner zum Fehler, danach bugsiert dieser wiederum eine eigentlich leichte Vorhand aus dem Halbfeld ins Seitenaus. Kurz darauf muss er allerdings wieder über 30:30 gehen. Und nach einem Treffer mit dem Schlägerrahmen gibt es plötzlich Breakball!
20:03
Zverev - Anderson 3:2
Und da ist das Break! Auch Anderson zeigt sich wacklig mit den Doppelfehlern und gibt dieses Servicegame zu einfach ab.
20:02
Zverev - Anderson 2:2
Da war mehr drin. Sascha zieht das Tempo beim ersten Ballwechsel des fünften Games ordentlich an, versiebt den geplanten Rückhandstop aber komplett. Trotz 0:30 aus seiner Sicht geht dieses Spiel aber nicht allzu flott zu Ende. Anderson schiebt erst eine Rückhand longline ins Netz, dann folgt ein weiterer Doppelfehler. Nach einem Volleyfehler hinter die Grundlinie gibt es den ersten Breakball der Partie!
19:58
Zverev - Anderson 2:2
Auch Anderson probiert es jetzt mal mit dem Stop. Sein kurzer Vorhandcross-Versuch landet aber nur im Netz.
19:57
Zverev - Anderson 1:2
Schon wieder bringt sich der Deutsche damit in eine brenzlige Situation. Bei 15:15 serviert er seinen dritten Doppelfehler im vierten Spiel. Bei 30 beide liefern sich beide Akteure erstmals eine wirklich lange Rally, in der Anderson mit guten Vorhänden den Punkt diktiert. Letztlich ist es bei diesem erneut seine anfällige Rückhand, die Zverev den Spielball schenkt. Weil der ungesetzte Südafrikaner dann aus dem Halbfeld nach Rückhandcross entschieden aufrückt, kommt auch er zum Einstand. Hier setzte der Youngster zum Stop an, die folgende Vorhand befördert er sicher ins freie Feld. Spielball Nr. 2.
19:51
Zverev - Anderson 1:2
Ohne Breakchance muss Zverev dieses Game abgeben. Erst zwingt Anderson ihn auf der Rückhandseite zum Fehler, dann landet der Return vom Schlägerrahmen hinter der Grundlinie.
19:49
Zverev - Anderson 1:1
Nun könnte es vielleicht schnell in diesem Satz interessant werden. Anderson gibt die ersten beiden Zähler bei eigenem Service ab, den zweiten davon per Doppelfehler. Dann aber stabilisiert sich der 34-Jährige wieder, schlägt zwei Mal gut auf und gewinnt zwischendrin eine Rally gegen den Deutschen, der noch etwas schwächelt beim Return. Dank eines Rückhandfehlers Andersons geht es aber in den Einstand.
19:45
Zverev - Anderson 1:1
Das kann doch nicht wahr sein. Sascha eröffnet sein Spiel zwar mit zwei schnellen Punkten, produziert dann aber zwei Doppelfehler am Stück. Immerhin gleicht er zum 1:1 aus, indem er einen Anderson-Fehler und ein Ass mitnimmt.
19:45
Zverev - Anderson 1:1
Das kann doch nicht wahr sein. Sascha eröffnet sein Spiel zwar mit zwei schnellen Punkten, produziert dann aber zwei Doppelfehler am Stück. Immerhin gleicht er zum 1:1 aus, indem er einen Anderson-Fehler und ein Ass mitnimmt.
19:43
Zverev - Anderson 0:1
Anderson beginnt das Match mit dem eigenen Aufschlag und fährt dieses Spiel letztlich ohne grosse Mühe ein. Ein solides Game für den Weltranglisten-117.
19:36
Gleich geht's los
Beide Spieler betreten in wenigen Augenblicken den Court. Dann kann es endlich losgehen.
19:08
Nur ein Sieg mehr
Bedingt besser lief es für seinen Gegner. Anderson hatte im Gegensatz zum Deutschen kein Freilos zu Beginn, schlug aber in seinem ersten Duell den Briten Kyle Edmund mit 7:6, 4:6, 6:3 und zog damit in die zweite Runde ein. Dort verlor er erwartungsgemäss gegen Stefanos Tsitsipas aus Griechenland mit 1:6, 3:6. Es könnte rein von der Form her also spannend werden.
19:05
Schlechte Vorzeichen
So richtig Mut gemacht hat sein kürzlicher Auftritt während der Generalprobe in Cincinnati allerdings nicht gemacht. Bereits zum sechsten Mal unterlag er dort in seinem Auftaktmatch. Gegen den ehemaligen Weltranglistenersten Andy Murray, aktuell ausserhalb der Top 100 geführt, verlor er 3:6, 6:3, 5:7 - obwohl er bereits zum Match servierte. Erneut waren es die Doppelfehler, die ihn den Sieg kosteten. Es bleibt zu hoffen, dass er diese Schwäche beheben kann.
18:58
Geheimfavorit?
Als Favorit geht mit Sicherheit der Deutsche ins Rennen. Die Nummer 7 der Welt rechnet sich nach der Absage von unter anderem Roger Federer, Rafael Nadal und Stanislas Wawrinka womöglich auch Chancen auf den ganz grossen Wurf aus. Bis dahin muss er aber mehr Konstanz in sein Spiel bekommen
18:50
Hallo!
Hallo und herzlich willkommen zur ersten Runde der US Open 2020! Trotz Corona wird im Big Apple Tennis gespielt. Mit Sascha Zverev greift heute die wohl grösste deutsche Hoffnung bei den Herren ins Geschehen ein. Er bekommt es ab ca. 19:15 Uhr mit Kevin Anderson aus Südafrika zu tun.

Aktuelle Spiele

09.09.2020 20:40
Andrey Rublev
A. Rublev
0
6
3
6
Russland
Daniil Medvedev
D. Medvedev
3
7
6
7
Russland
Beendet
20:40 Uhr
10.09.2020 02:40
Alex De Minaur
A. De Minaur
0
1
2
4
Australien
Dominic Thiem
D. Thiem
3
6
6
6
Österreich
Beendet
02:40 Uhr
11.09.2020 22:00
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
2
6
6
3
4
3
Spanien
Alexander Zverev
A. Zverev
3
3
2
6
6
6
Deutschland
Beendet
22:00 Uhr
12.09.2020 01:50
Daniil Medvedev
D. Medvedev
0
2
6
6
Russland
Dominic Thiem
D. Thiem
3
6
7
7
Österreich
Beendet
01:50 Uhr
13.09.2020 22:00
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
4
3
6
Deutschland
Dominic Thiem
D. Thiem
3
2
4
6
6
7
Österreich
Beendet
22:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075