Miami Open

A. Zverev
1
7
4
4
Deutschland
J. Isner
2
6
6
6
USA
Beendet
19:00 Uhr
21:48
Fazit
Das allerletzte Match im Crandon Parc geht an einen US-Amerikaner. John Isner gewinnt mit 32 Jahren vor heimischem Publikum seinen ersten Masters-Titel! In einem hochspannenden Match ist der vielleicht beste Aufschläger auf der Tour heute auch der bessere Spieler und damit auch der verdiente Sieger dieses Finales! Alexander Zverev konnte seine spielerische Stärke nach dem nervenstarken Beginn im ersten Satz heute nicht auf den Platz bringen. Der 20-Jährige schien zur Mitte des zweiten Satzes überlegen, zeigte dann allerdings eine kleine Schwächephase, die Isner sofort ausnutzte. Am Ende sprechen auch die Zahlen für den 32-Jährigen, der natürlich die meisten Punkte über seinen starken Aufschlag machte. Auf der anderen Seite kam aber auch von seinem Gegner spielerisch nicht genug. Am Ende geht Alexander Zverev mit einem negativen Verhältnis von Winnern zu vermeidbaren Fehlern vom Platz. Somit geht der letzte Sieg in diesem Stadion verdient an John Isner, der damit auch in die Top Ten der Weltrangliste aufsteigt. In der nächsten Woche geht es im Davis Cup weiter. Wir wünschen ihnen nach diesem spannenden Match noch einen schönen Sonntag Abend und Frohe Ostern!
21:43
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:6
Isner spielt einen Slice nach aussen, Zverev challenged doch ohne Erfolg. John Isner hat drei Matchbälle auf dem Konto. Und gleich der erste sitzt: Mit einem Ass durch die Mitte beendet John Isner das hochspannende 2:30-Stunden-Match gegen Alexander Zverev und feiert seinen ersten Matsers-Titel. Wahnsinn! Mit Tränen in den Augen läuft er vor ans Netz, wo er Alexander Zverev in die Arme fällt. Der 20-Jährige gratuliert fair, die Beiden verstehen sich sehr gut.
21:40
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:5
Das Stadion brodelt. Das letzte Finale in diesem Stadion könnte einen heimischen Sieger haben. Der erste Punkt in diesem Spiel geht an Isner. Zwar kann Zverev den Aufschlag returnieren, setzt dann aber den nächsten Grundschlag ins Netz. Punkt Nummer zwei ist ein Ass nach aussen. Für Isner sind es nur noch zwei Punkte bis zum Matchgewinn...
21:38
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:5
Im Anschluss gibt's einen stark platzierten Service von Zverev, den Isner nur hinter die Grundlinie zurückbringen kann. Im langen Ballwechsel im Anschluss hat Isner dann allerdings wieder die besseren Karten. Wieder lässt die sonst so starke Rückhand den Deutschen im Stich. Sie landet knapp im Aus. Und dann ist es passiert: Zverev zieht seine Vorhand ins Aus und knallt den Schläger wütend auf den Court - der ist natürlich völlig durch. Im Anschluss wirft er den völlig verbogenen Schläger ins Publikum und bekommt die Verwarnung. Das ist bitter - er hatte die Chancen hier wirklich auf dem Schläger, jetzt muss er gegen den Matchverlust gegen den vielleicht besten Aufschläger der Welt returnieren.
21:35
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:4
Puh... Zverev beginnt mit einem Doppelfehler - seinem sechsten in diesem Match. Und John Isner kann dieses Momentum nutzen. Isner bewegt sich optimal, trifft den tiefen Ball von Zverev ideal und bringt ihn zurück auf die Grundlinie. Das ist stark!
21:34
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:4
Im Anschluss ist John Isners Aufschlag einfach zu stark. Der 2,08-Meter-Mann macht zwei freie Aufschlag-Punkte. Dann hat Zverev die richtige Idee, der Ball springt aber etwas zu weit ab und kommt einen knappen halben Meter hinter der Grundlinie auf.
21:32
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:3
Oha! John Isner packt zu Beginn seines Aufschlagspiels wieder seine unbestechliche offene Vorhand aus. Zverev sprintet, erwischt den Ball sogar noch, kann ihn aber nicht mehr über das Netz bringen. Im Anschluss sitzt sein Return dann aber umso besser. Der Deutsche returniert vor Isners Füsse, sodass der kaum Zeit hat zu reagieren und den Ball ins Netz knallt.
21:29
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 4:3
Na bitte! Endlich geht auch ein Aufschlagspiel von Alexander Zverev mal wieder lockerer durch. Der 20-Jährige beginnt mit einem freien Aufschlagpunkt und baut dann zweimal über ein konsequentes Serve and volley viel Druck auf. Beendet wird sein Service mit einem Ass nach aussen. So kann es weitergehen!
21:27
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 3:3
Wieder trifft Zverev den Return und hat jetzt die Möglichkeit, sich hier noch eine Breakchance zu erarbeiten. Doch der 20-Jährige bleibt an der Netzkante hängen - so geht das Aufschlagspiel doch an den Routinier.
21:26
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 3:2
Sensationell! Zverev leistet überragende Defensivarbeit gegen den enorm stark und schnell spielenden US-Amerikaner: 30:0, da muss doch jetzt was gehen! Doch der 32-Jährige antwortet mit einem Ass nach aussen und einem weiteren starken Slice, den Zverev ins Seitenaus returniert. Dann aber ist es wieder die Defensivleistung des Deutschen, die den Ausschlag gibt. Isner zieht vor ans Netz und Zverev passiert cross - das ist bockstark!
21:23
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 3:2
Bisher ist John Isner bei eignem Aufschlag ohne Punktverlust. Umso wichtiger war es für Alexander Zverev, sein Aufschlagspiel hier irgendwie durchzubringen! Und zu Beginn dieses Spiels gibt's dann endlich auch den ersten Returnpunkt für den Deutschen in diesem Satz. Der 20-Jährige spielt den Ball scheinbar locker mit der einhändigen Vorhand zurück ins Feld und erkämpft sich den Punkt dann über spielerische Intelligenz. So kann es gehen!
21:21
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 3:2
Das gibt es doch nicht! Zverev zittert den Über-Kopf-Ball locker auf die freie Seite, sodass Isner zurückkommen kann. Dann allerdings patzt der US-Boy und hilft Zverev wieder auf die Beine. Nachdem der Deutsche drei Breakbälle gegen sich gehabt hat, bringt er seinen Service doch noch durch. John Isner hat an diesem Tag nur eine von elf(!) Breakchancen tatsächlich nutzen können.
21:19
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 2:2
Schade! Schon Isners Vorhand sah sehr lang aus, doch Zverev kann nicht so viel Risiko gehen und die Challenge bei diesem Spielstand nehmen, wenn er sich nicht ganz sicher ist. Im Anschluss landet leider seinerseits die Vorhand im Aus. Im Anschluss muss er bei Breakball gegen sich über den zweiten Aufschlag gehen, doch der sitzt! Jawoll!
21:18
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 2:2
Mit einem überragenden Return erarbeitet sich John Isner drei Breakbälle - Alarmstufe Rot für Alexander Zverev! Matchball Nummer eins kann der 20-Jährige mit einem starken ersten Aufschlag abwehren. Dann verleitet er seinen Gegner wieder dazu, die Rückhand zu umlaufen. Und wieder patzt Isner in diesem Fall und knallt die Vorhand weit ins Aus. Mit diesem Schlag hat er jetzt wirklich seine Probleme. Und auf der anderen Seite zeigt Zverev unglaubliche Nervenstärke: Er wehrt Matchball Nummer drei mit einem Ass durch die Mitte ab.
21:15
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 2:2
Das gibt es nicht: Zverev hat Isner weit hinter die Grundlinie gedrängt und kann den Ball jetzt über Kopf auf die freie Seite knallen. Doch der 20-Jährige patzt und knallt den Ball auf die Netzkante. So etwas darf gegen John Isner einfach nicht passieren. Auch im nächsten Ballwechsel ist Zverev unterlegen. Isner geht schnell ins Risiko und macht den Punkt.
21:13
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 2:2
Das war eben eine echte Zitterpartie für den Deutschen, der hier schnell zu seiner Spielstärke zurückfinden muss! Und Zverev kämpft, erläuft sich an der Grundlinie Bälle, die Isner clever in die Ecken gespielt hat, doch am Ende zieht der Deutsche den Kürzeren: Isner zieht vor ans Netz und lässt den Abwehrball des 20-Jährigen locker hinter das Netz abtropfen. Keine Chance für den zurückgewichenen Zverev. Die bekommt er auch im weiteren Verlauf nicht mehr. Isner schlägt brutal gut auf und ermöglicht der deutschen Nummer eins keinen weiteren Punkt.
21:10
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 2:1
Das gibt es doch nicht: Alexander Zverev leistet sich einen Doppelfehler, da er zweimal ins Aus aufschlägt. Doch es heisst Aufatmen: Mit einem Service auf den Körper wehrt die deutsche Nummer eins den Matchball ab. Und dann ist das Glück auf seiner Seite: Isner packt wieder die offene Vorhand aus - Zverev challenged und findet heraus, dass sie zwei Milimeter neben der Linie landete - puh! Am Ende ist es dann ein leichter Fehler des US-Amerikaners, durch den Zverev seinen Aufschlag durchbringt... Durchatmen!
21:07
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 1:1
Puh! Isner zieht wieder vor ans Netz und wieder verpatzt er den tiefen Volley. Dieser Schlag, der ihm schon während des gesamten Matches nicht so recht gelingen will, endet wieder mit dem Netzfehler - Vorteil Zverev! Doch das gibt's doch nicht: Der 20-Jährige wackelt wieder mit der Vorhand, knallt sie satt ins Netz. Die deutsche Nummer eins wirkt jetzt verwundbar.
21:06
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 1:1
Jawoll! Zverev schreit seinen Ärger über die zwei verpassten Schläge hinaus, als er mit zwei starken Services auf den Mann wieder in Führung geht. Doch John Isner ist jetzt im Rhythmus. Der US-Amerikaner zeigt sich deutlich entschlossener und packt auf einmal wieder diese unbestechliche offene Vorhand aus: Einstand!
21:04
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 1:1
Mit neuen Bällen und neuen Schlägern serviert Zverev zu Beginn auf den Körper des Gegners und fährt den ersten Punkt ein. Im Anschluss bleibt er nach einem Grundlinienduell allerdings mit der Rückhand im Netz hängen. Und gleich der nächste Fehler schliesst sich an: Der 20-Jährige verzieht die Vorhand ohne Not satt ins Netz...
21:02
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 1:1
Zverev zeigt sich zu Beginn völlig unbeeindruckt vom Satzverlust, ist auch extrem früh wieder an der Grundlinie und bereit für das Duell. Doch auch sein Gegner ist voll da, setzt ein Ass nach aussen und eins durch die Mitte. Aufschlag Nummer drei kann Zverev nur in den Himmel returnieren, dann folgt ein Ass durch die Mitte. Genauso schnell wie Zverev bringt auch er seinen ersten Aufschlag in diesem dritten Satz durch.
21:00
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6, 1:0
Die Zuschauer sehen hier wirklich ein grossartiges und enorm spannendes Finale, das einem Abschlussmatch im Crandon Parc mehr als würdig ist. Alexander Zverev muss jetzt seine Ausdauer-Fähigkeiten unter Beweis stellen und beginnt diesen dritten Satz hoch konzentriert. Mit drei freien Aufschlagpunkten bringt er seinen ersten Service locker durch, beendet ihn sogar mit einem Ass durch die Mitte. Das ist mal ein Aufschlag nach Mass!
20:55
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:6
Das ist jetzt wirklich ein hochklassiges Match, das die beiden Finalisten von Miami hier bieten - mit dem besseren Ende für den Lokalmatadoren. John Isner beendet Satz Nummer zwei mit einem Ass nach aussen. Wahnsinn! Nur drei Minuten Schwäche von Alexander Zverev haben den Deutschen hier den Satz gekostet. Danach war er voll wieder da. Dieses spannende Match geht in die Verlängerung!
20:53
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:5
Wahnsinn! Die Zuschauer rasten aus - zu Recht! Beide Spieler flitzen über den Platz, Zverev erläuft sich von hinter der Grundlinie sensationell einen stark gespielten Stopp, wird dann aber mit einer perfekt platzierten Vorhand-Longline noch passiert. Wow! Das war ganz grosses Tennis! Und was ist denn hier los? Die Zuschauer jubeln, denn wieder gibt es so einen starken Ballwechsel! Zverev wehrt den Satzball mit enormer Laufarbeit ab und passiert seinen Gegner nach einen Volley-Duell am Netz mit einer konsequent durchgezogenen Rückhand-Longline - klasse!
20:51
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:5
Schade! Die Situation war ähnlich, doch diesmal bleibt Zverev mit der Rückhand cross im Netz hängen... Sei es drum! Macht nichts, denn der 20-Jährige bleibt konzentriert, returniert weiter konzentriert und erarbeitet sich das nächste Break! Klasse!
20:49
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:5
Das ist jetzt ein echter Krimi: Nach Aufschlagpunkt Isner, setzt Zverev seinen Grundschlag perfekt an die Linie und setzt noch einen drauf: Der 20-Jährige lockt Isner ans Netz, um ihn dann von gut zwei Metern hinter der Grundlinie cross zu passieren. Man ist das stark!
20:48
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:5
Zverev hatte die Trümpfe in der Hand, doch dann deutlich zu passiv agiert. Uns jetzt serviert John Isner hier zum Satzausgleich! Der erste Punkt geht allerdings an Zverev, da Isners Vorhand wieder wackelt. Die offene Vorhand landet nach klasse Defensivarbeit des Deutschen wieder einen Tick neben der Seitenlinie. Und das gibt's doch nicht: Isner spielt einen zu hoch geratenen Volley, den sich Zverev klasse erläuft. Der Deutsche hat alle Möglichkeiten, denkt aber etwas zu lang nach und knallt den Ball cross ins Netz - man ist das ärgerlich!
20:45
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:5
Oha! Zverev verzieht die Vorhand, die eigentlich in diesem Spiel so präzise kommt ins Netz und bietet seinem Gegner quasi aus dem Nichts die Chance zum Break. Und Isner nutzt sie! Er setzt die Vorhand knapp auf die Linie und heizt die Zuschauer richtig ein, fordert sie auf, ihn lautstark zu unterstützen. Kompliment! Zverev sah wie der Überlegene aus, doch jetzt schafft John Isner hier das erste Break des Spiels und geht so richtig aus sich heraus. Alles ist wieder offen!
20:43
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:4
Und jetzt leisten sich hier Beide leichte Fehler. Zunächst verspringt Isners Vorhand in hohem Bogen ins Aus, dann allerdings wackelt Zverev, als er seinen Gegner eigentlich schon klasse aus der Balance gebracht hatte, gegen die Laufrichtung angreifen will und die Rückhand-Cross einen knappen Meter hinter die Aussenlinie setzt. Und hoppla... Die deutsche Nummer eins leistet sich einen Doppelfehler und macht es in diesem Match tatsächlich nochmal spannend...
20:40
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:4
Aktuell gibt es hier für den Returnspieler einfach nicht viel zu holen. Auch Zverev beginnt mit stark platziertem Aufschlag. Dann allerdings gelingt es Isner zum ersten Mal seit Langem, einen langen Ballwechsel für sich zu entscheiden. Mittlerweile ist das hier wieder ein deutlich offenerer Schlagabtausch zwischen den beiden Finalisten!
20:38
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:4
Zverev ist der bessere Returnspieler, doch aktuell verschenkt er seine Chancen noch etwas zu leichtfertig. Nach gutem Return trifft er die Rückhand-Cross einen Tick zu spät und bleibt im Netz hängen. Im Anschluss kommt sein Return, wie das Hawk-Eye zeigt, minimal hinter der Grundlinie auf. Und jetzt kommt auf der anderen Seite auch Isner wieder ins Spiel. Der US-Amerikaner wirkt wieder deutlich entspannter, sodass auch er seinen Service sehr locker zum 4:4 durchbringt.
20:35
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 4:3
Zverev beginnt mit einem starken Service, dann schafft Isner aber durch einen starken Return den ersten Punkt gegen den ersten Aufschlag des Deutschen in diesem zweiten Satz. Und dann gibt es was für's Auge: Die beiden Finalisten liefern sich ein packendes Volley-Duell am Netz, das Alexander Zverev mit einem technisch perfekten Rückhand Slice quer am Netz entlang beendet. Wow! Am Ende bringt er wieder zwei starke Aufschläge und rast zum nächsten Service-Gewinn. In diesem Satz hat er überhaupt erst zwei(!) Punkte bei eigenem Aufschlag abgegeben. Aktuell sieht das hier wirklich sehr gut aus bei der deutschen Nummer eins!
20:32
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 3:3
Nach starkem ersten Aufschlag verzieht John Isner eine zentral gespielte Rückhand knapp hinter die Grundlinie. Mittlerweile hat der US-Amerikaner sogar ein negatives Verhältnis von Winnern zu vermeidbaren Fehlern. Im Anschluss zieht er zum Netzangriff wieder nach vorn und rennt erneut ins Verderben, da Zverev hinter der Grundlinie einfach zu stark und zu sicher agiert. Dann bringt dem Amerikaner dann aber wieder sein starker Aufschlag die Punkte ein und am Ende sitzt sogar die Vorhand: Inside-Out knallt er sie exakt auf die Aussenlinie.
20:27
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 3:2
Aber auch Alexander Zverev ist hoch konzentriert am Werk und platziert seine Aufschläge punktgenau. Mal spielt er den Ball als Slice nach aussen, dann knallt er ihn dem grossen US-Amerikaner wieder genau vor die Füsse. Beim Stand von 40:0 leistet sich der 20-Jährige zwar noch einen Doppelfehler doch insgesamt ist das Spiel hier zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Nach nur 69 Sekunden hat er das Spiel gewonnen, ohne dass Isner einen einzigen Return ins Feld gebracht hat.
20:25
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 2:2
Alexander Zverev brüllt seinen Ärger durch das Stadion, denn der 20-Jährige verzieht den Vorhand-Return auf den zweiten Aufschlag seines Gegners im hohen Bogen hinter die Grundlinie. Das ist jetzt mal wieder ein echtes Lebenszeichen des US-Amerikaners: Der 32-Jährige knallt einem Aufschlag nach dem nächsten ins Feld und bringt seinen Service hier zu Null durch. John Isner ist noch da!
20:21
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 2:1
Wow! Alexander Zverev verzückt die Zuschauer mit seinem besten Tennis: John Isner zieht nach dem Return vor ans Netz und bläst zum Angriff. Er schickt seinen Gegner volley von Ecke zu Ecke, doch Zverev spielt die tiefen Bälle aus der Defensive herausragend und bringt den Ball immer wieder cross zurück, bis er den Riesen locker passiert. Und bei Isner lässt jetzt auch die Körpersprache zu wünschen übrig. Während Zverev mit zwei Assen durch die Mitte zum 2:1 vorzieht. Schleicht Isner mit gesenktem Kopf zur Bank. Wir sind gespannt, wie das hier weitergeht!
20:19
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 1:1
Der nächste Punkt geht dann wieder an den US-Amerikaner, der wieder auf seinen starken Aufschlag bauen kann. Doch Isner bekommt seine Fehlerquote einfach nicht in den Griff. Der 32-Jährige setzt zum 30:30 die Vorhand satt ins Netz - das ist der 21. Fehler mit der Vorhand für den Amerikaner... Auf seinen Service kann er sich aber immer noch verlassen. Am Ende bringt er seinen Aufschlag nach hartem Kampf doch noch durch.
20:16
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 1:0
Zverevs Aufschlag ist für Isner kaum zu lesen, der Deutsche weist hier eine enorme Variabilität auf. Und jetzt scheint es für den 20-Jährigen richtig zu laufen. satzübergreifend macht er nach einem klasse Return seinen neunten Punkt in Folge, da er vor ans Netz zieht und den Ball volley ins Feld abtropfen lässt.
20:15
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 1:0
Punkt Nummer eins geht nach einem längeren Ballwechsel an den Deutschen, da sein Gegner abermals die Vorhand ins Aus verzieht. Im Anschluss holt Zverev mit dem zweiten Aufschlag den Punkt, da er ihn mit Slice gut nach aussen platziert. Und der 20-Jährige setzt noch einen drauf: Im Anschluss gibt es zwei Asse durch die Mitte. Das war mal ein lockeres Aufschlagspiel!
20:13
Alexander Zverev - John Isner 7:6, 0:0
Puh! Durchatmen! Der erste Schritt in Richtung dritter Masters-Titel für Alexander Zverev ist gemacht. Noch hat John Isner bei den Miami Open noch nie zurückgelegen. Wir sind gespannt, wie der US-Amerikaner mit dieser Situation umgeht.
20:12
Alexander Zverev - John Isner 7:6
Die Zuschauer zittern, denn Zverev und Isner liefern sich hier ein heisses Grundlinienduell um den vielleicht entscheidenden Punkt. Am Ende ballt der Youngster die Faust: Im Finish sichert sich Zverev nach nur sieben Winnern im gesamten Satz noch den Punkt, da Isner sich seinen 19. vermeidbaren Fehler leistet und die offene Vorhand ein weiteres Mal knapp im Aus landet. Hier haben wirklich Nuancen entschieden! Zverev hat vor allem in den entscheidenden Phasen mehr Übersicht gehabt und die Punkte zu Ende gespielt!
20:10
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Jawoll! Nach fünf Punkten in Folge für den Returnspieler gibt es jetzt den Aufschlag-Winner für Alexander Zverev. Der Deutsche spielt einen Kick-Aufschlag durch die Mitte, den Isner nur ins Netz returnieren kann. Jetzt hat die deutsche Nummer eins zwei Satzbälle.
20:08
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Damit hat der Vorteil gewechselt und der Riese aus den USA schlägt jetzt auch. Doch auch Isner wackelt. Er setzt die Vorhand locker ins Aus: 4:4. Und das gibt's doch nicht. Mister Zuverlässig leistet sich hier tatsächlich einen Doppelfehler, spielt gleich zweimal ins Aus. Das ist DIE Chance für Sascha Zverev!
20:07
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Schade! Zverev verspielt den Vorteil gleich wieder, da er nicht ideal zum Ball steht und die Rückhand ins Aus verzieht. Noch ist sein Paradeschlag hier eindeutig zu wackelig! Und hoppla! Wieder ist es die Rückhand, die er verpatzt: Cross geschlagen verzieht er sie ins Netz.
20:05
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Der nächste Punkt: Isner spielt den Service nach aussen, Zverev hält den Schläger hin, kommt aber nicht über das Netz. Und dann schafft der Deutsche den ersten Punkt gegen den Aufschlag. Der 20-Jährige lockt Isner ans Netz und knallt dann eine Rückhand vor die Füsse des US-Amerikaners, der den Ball ins Netz abtropfen lässt.
20:04
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Dieser Satz verdient den Tie Break, denn beide Spieler sind sich hier wirklich ebenbürtig! Zu Beginn setzt Zverev seinen Vorhand-Retur knapp ins Seiten-Aus. Dann scheitert aber auch Isner beim Return. Seine Rückhand landet im Netz. Und es geht so weiter: Das Tie-Break beginnt mit drei Winnern über den ersten Aufschlag.
20:02
Alexander Zverev - John Isner 6:6
Zunächst landet eine zentrale Vorhand Zverevs knapp hinter der Grundlinie. Dann allerdings sitzt der erste Service der deutschen Nummer eins perfekt. Und auch im Anschluss ist Zverev voll da: Er trifft endlich Mal seinen Paradeschlag perfekt: Die Rückhand kommt nah an die Grundlinie heran und Zverev kann ans Netz vorziehen. Wieder bringt er seinen Service hier souverän durch! Es geht in den Tie Break!
20:00
Alexander Zverev - John Isner 5:6
Doch auf seinen Aufschlag kann sich John Isner immer noch verlassen. Der 32-Jähige bringt zwei schnelle Aufschläge mit Topspin nach aussen und punktet dann sogar mit einem langen Ballwechsel, da er bei Zverevs Rückhand-Slice viel Zeit hat, sich zu positionieren, denn Ball optimal trifft und exakt auf die Linie schlägt. Nach den vielen Breakchancen zu Beginn des Matches laufen die Services jetzt immer souveräner durch.
19:57
Alexander Zverev - John Isner 5:5
Schade! Isner war schon ans Netz vorgerückt und Zverev wollte ihn mit einer Rückhand-Cross passieren. Leider fliegt der Ball in hohem Bogen einen Tick zu weit und landet knapp hinter der Grundlinie. Im Anschluss leistet sich Isner allerdings wieder einen leichten Fehler, da er die Rückhand umlaufen will und sich den elften Fehler mit der Vorhand erlaubt.
19:55
Alexander Zverev - John Isner 5:5
Auf der Tribüne sitzt wieder der kleine, blonde Felix, der dem jungen 20-Jährigen schon in den Matches zuvor Glück gebracht hat. Er scheint gerade besonders fest die Daumen zu drücken, denn sein Idol bringt sein erstes Spiel zu Null durch - das war stark!
19:54
Alexander Zverev - John Isner 4:5
Gute 40 Minuten sind gespielt. Aktuell stehen 18 Winner auf Seiten Isners sechs von Alexander Zverev gegenüber. Zum Glück - für den 20-Jährigen - leistet sich der US-Amerikaner allerdings auch verhältnismässig viele vermeidbare Fehler. So auch jetzt, da er nach einem langen Ballwechsel die Vorhand wieder neben die Seitenlinie zimmert.
19:51
Alexander Zverev - John Isner 4:5
Zverev ärgert sich, denn wieder verzieht er den Return des zweiten Aufschlags seines Gegners ins Netz. Das sind die Chancen, die man gegen John Isner nicht oft bekommt. Und so kommt es auch: Der US-Amerikaner bringt zum 40:15 sein sechstes Ass und setzt Nummer sieben gleich oben drauf. Mit einem Ass durch die Mitte beendet er sein zweites Spiel zu Null.
19:49
Alexander Zverev - John Isner 4:4
Die Vorhand sitzt bei Isner noch nicht - wieder verzieht er eine offene Vorhand knapp ins Aus. Dafür läuft die Rückhand umso besser. Hiermit hat er bereits sechs Winner erzielt. Zverev hat sich seinerseits so langsam die Quote beim Aufschlag erarbeitet und fährt auch den ein oder anderen schnellen Punkt ein. So auch in diesem Spiel. Schnell steht es 40:15. Am Ende gibt's dann wieder einen leichten Fehler des US-Amerikaners. Der 32-Jährige verliert völlig die Geduld und knallt die Vorhand gute drei Meter neben die Aussenlinie.
19:46
Alexander Zverev - John Isner 3:4
Im Duell der beiden Aufschlag-Monster haben wir bereits jetzt ungewöhnlich viele lange Ballwechsel gesehen. Die Zuschauer bekommen hier richtig etwas geboten! Und das Match ist mehr als auf Augenhöhe. Jede noch so kleinste Schwäche kann jetzt den Ausschlag für den Satzverlust geben...
19:45
Alexander Zverev - John Isner 3:4
Schade! Nach 30:0-Vorsprung trifft Zverev zwei Returns nicht optimal und schenkt zwei Punkte, die er durchaus hätte erspielen können, her. Dann packt Isner wieder einen seiner unerreichbaren Services drauf und schon liegt er wieder vorn. Zum Abschluss packt er eine stark-winklige Rückhand-Cross drauf. Nach vier Punkten in Folge bringt er seinen Service durch.
19:43
Alexander Zverev - John Isner 3:3
Wow! Alexander Zverev sprintet an der Grundlinie entlang als gäbe es keinen Morgen mehr. Gut zwei Meter hinter der Linie kratzt er die Bälle aus den Ecken und das zahlt sich aus: Der ans Netz vorgerückte Isner kann den cross gespielten Grundschlag volley nicht über das Netz bringen. Und Zverev setzt noch einen drauf: Diesmal ist der Return so stark, dass Isner der Ball anschliessend vom Schläger ins Netz verspringt.
19:41
Alexander Zverev - John Isner 3:3
Na bitte! Auch Alexander Zverev kann stark aufschlagen. Die deutsche Nummer eins serviert einmal auf den Körper des 2,08-Meter-Mannes, dann extrem schnell nach aussen und bringt den Service durch. Das war allerdings wieder eine gewaltige Zitterpartie...
19:39
Alexander Zverev - John Isner 2:3
Oha! Wieder wehrt Zverev zwei Breakchancen ab - die zweite allerdings durch einen dicken Patzer seines Gegners, der eine mittig gespielte Vorhand im hohen Bogen in die Zuschauerränge knallt. So etwas darf man sich gegen die Nummer fünf der Welt nicht erlauben...
19:38
Alexander Zverev - John Isner 2:3
Auch den nächsten zweiten Aufschlag des Deutschen erwischt Isner perfekt - es ist bereits der zehnte Winner des US-Amerikaners. Puh! Und der 32-Jährige setzt noch einen drauf, da er den ans Netz vorgerückten Deutschen mit einer Rückhand-Longline passiert und sich gleich zwei Breakchancen erarbeitet.
19:37
Alexander Zverev - John Isner 2:3
Wir haben nicht zu viel versprochen: Schon jetzt sehen wir hier ein enorm spannendes Match. Beide Spieler zeigen sich zu Beginn des Matches enorm nervenstark, mussten schon mehrere Matchbälle abwehren. Das nächste Aufschlagspiel des Deutschen hat wieder Einiges zu bieten: Zunächst punktet Zverev über eine enorm schnelle Vorhand-Cross, dann zirkelt Isner eine Vorhand Inside-Out mit enormem Topspin auf die Linie.
19:34
Alexander Zverev - John Isner 2:3
Schade! Nach der Breakchance ist es zunächst ein Ass durch die Mitte, was den Einstand bringt. Dann kommen zwei Topspin-Services nach aussen, die nahezu unreturnierbar sind. Zverev hat keine grosse Chance und so bringt John Isner das Aufschlagspiel am Ende doch noch durch.
19:32
Alexander Zverev - John Isner 2:2
Klasse! Zverev wird weit hinter die Grundlinie gedrückt, erläuft sich da aber klasse Bälle. Und dann packt der 20-Jährige einen Wahnsinns-Passierball aus: Isner hat bei der Vorhand-Cross keine Chance. Damit haben wir den ersten Breakball für Alexander Zverev!
19:31
Alexander Zverev - John Isner 2:2
Jetzt hat der US-Amerikaner auch seine Aufschlagstärke wieder: Nach 0:30-Rückstand erspielt er sich mit einem Ass und zwei weiteren schnellen Aufschlägen nach aussen doch noch die Führung. Zverev kratzt an der Grundlinie die Bälle aus den Ecken, kann aber nur noch reagieren. Dann allerdings leistet sich der US-Amerikaner wieder einen Vorhand-Fehler und auf einmal ist das Service-Spiel des starken Aufschlägers extrem umkämpft.
19:28
Alexander Zverev - John Isner 2:2
Zu Beginn seines Aufschlagspiels zeigt John Isner die erste kleine Schwäche. Zunächst rutscht ihm eine offene Vorhand knapp ins Aus. Im Anschluss folgt beim Service-Monster sogar ein Doppelfehler. Und auch beim dritten Aufschlag muss der US-Amerikaner über den zweiten Service gehen. Das kann Zverev allerdings nicht nutzen. Sein Return gerät viel zu kurz und ermöglicht Isner die Chance zum Angriff.
19:26
Alexander Zverev - John Isner 2:2
Jawoll! Am Ende geht es doch zügig. Der Aufschlag kommt immer besser, Isners Returns werden schwächer und Zverev kann sein Serve and volley ausspielen. Das war stark!
19:25
Alexander Zverev - John Isner 1:2
Wieder hat Alexander Zverev deutlich mehr Mühe bei eigenem Aufschlag. Doch der Deutsche ist in den langen Ballwechseln spielerisch überlegen. Immer wieder schafft es der 20-Jährige die starke Vorhand seines Gegners zu umspielen und kann die Bälle so gut platzieren. Allerdings hadert er noch immer mit seiner Quote beim ersten Aufschlag. Das muss er sich im Laufe des Matches noch steigern!
19:22
Alexander Zverev - John Isner 1:2
John Isner gibt sich bei eigenem Aufschlag keine Blösse! Wie ein Uhrwerk zieht der US-Amerikaner seine enorm wuchtigen Aufschläge bedingungslos ins Feld und zieht direkt im Anschluss vor ans Netz. Zverev kann die Bälle nur passiv zurückbringen und so hat Isner am Netz ein leichtes Spiel. Das zweite Aufschlagspiel des 2,08m grossen Mannes läuft zu Null durch...
19:20
Alexander Zverev - John Isner 1:1
Die Zuschauer bekommen hier auf dem Center Court gleich zu Beginn einen ganz heissen Fight zu sehen. Immer wieder wechselt der Vorteil, dieses erste Aufschlagspiel des Deutschen ist enorm umkämpft! Am Ende macht Zverev mit zwei sehr guten Aufschlägen durch die Mitte den Sack zu. Puh! Das ist nervenstark nach diesem Holperstart am Service!
19:18
Alexander Zverev - John Isner 0:1
Wahnsinn! Isner erarbeitet sich die nächste Breakchance, doch dann verpatzt er die Chance. Frei am Netz muss er die Vorhand Cross eigentlich nur noch ins Feld bringen, doch der 32-Jährige will zu viel und zieht sie einen halben Meter ins Aus.
19:17
Alexander Zverev - John Isner 0:1
Oha! Komplett ohne ersten Aufschlag wird es für Alexander Zverev allerdings auch nicht gehen. Die deutsche Nummer eins hat bis jetzt noch keinen ersten Service platzieren können und nun gleich zwei Breakchancen gegen sich. Dann allerdings die Antwort: Matchball Nummer eins wird mit einem Ass nach aussen abgewehrt und Punkt Nummer zwei erkämpft sich der 20-Jährige in einem langen Ballwechsel, in dem er viel Geduld zeigt. Klasse! Der Deutsche ballt die Faust und schreit seine Freude heraus!
19:15
Alexander Zverev - John Isner 0:1
Clever gemacht! Auch wenn der erste Aufschlag noch nicht kommt, behält Alexander Zverev die Nerven und spielt gezielt die Rückhand seines Gegners an, die der eigentlich nur nutzt, wenn es gar nicht anders geht. So kann Isner im ersten Ballwechsel nie seine gefährliche Topspin-Vorhand auspacken und leistet sich den leichten Fehler mit der Rückhand.
19:13
Alexander Zverev - John Isner 0:1
Ganz so einfach geht es für den 20-Jährigen allerdings nicht weiter, denn jetzt dreht Isner auf. Selbst wenn Zverev den Return erwischt, geht der US-Amerikaner drauf und sobald der Deutsche auch nur einen Tick zu kurz wird, nutzt der 32-Jährige seine Chance und packt die starke Vorhand aus. Isner ist voll drin im Match und gibt keinen weiteren Punkt ab.
19:12
Alexander Zverev - John Isner 0:0
Bei guten 25 Grad weht ein laues Lüftchen - die Bedingungen könnten nicht besser sein. Und wir bekommen hier zu Beginn gleich einmal einen Eindruck von Zverevs Willen. Nachdem Isner über den zweiten Aufschlag gehen musste, zieht die deutsche Nummer eins den Vorhand-Return cross in die Ecke - Isner kann dem mit enormem Topspin gespielten Ball nur hinterherschauen.
19:05
Das letzte Einzel im Stadion
Nach 32 Jahren gibt es für die Miami Open einen neuen Standort. Ab 2019 wird nicht mehr hier gespielt. Für die Herren geht es unter strahlendem Sonnenschein also auch um den letzten Titel im Crandon Parc. Wir freuen uns auf ein spannendes Match zwischen den beiden Aufschlag-Monstern. John Isner schlägt im Jahr übrigens durchschnittlich 1000(!). Mal schauen, wie viele er uns heute präsentiert...
18:55
Zverev strotzt vor Selbstbewusstsein
Bereits im Viertelfinale gegen Borna Coric hatte den 20-Jährigen ein enormes Selbstbewusstsein ausgezeichnet, durch das er ein starkes, konsequentes Tennis auf den Platz zaubern konnte. Nach mässigem Beginn gegen Carreno Busta packte Zverev im zweiten Satz dann auch im Halbfinale sein überragendes Tennis aus. Die deutsche Nummer eins greift nach den Siegen von Rom und Montréal jetzt nach dem dritten Masters-Erfolg. Der Turniersieg würde ihm wieder Position drei der Weltrangliste einbringen.
18:49
Schwäche: Beinarbeit
Doch der 32-Jährige ist auch zu knacken. Die Beinarbeit bereitet dem 2,08m-grossen US-Amerikaner Probleme, wegen seiner Grösse hat er immer wieder mit Rücken- und Knieverletzungen zu kämpfen. Um das zu vermeiden, spielt Isner geradliniger und konsequenter als je zuvor. Im Viertelfinale von Miami liess er Hyeong Chung, einem exzellenten Grundlinienspieler, zu keinem Zeitpunkt in seinen Rhythmus kommen. Zverevs Ziel muss es sein, seinen Gegner zu bewegen.
18:47
Mister “Alles oder Nichts”
Ein enorm wuchtiger Aufschlag und ein knallhartes Spiel ohne Kompromisse - das sind die Stärken von John Isner. Der 2,08-Meter-Mann ist nicht gerade bekannt für lange Ballwechsel, eher für schnörkelloses Tennis. Damit hat es der 32-Jährige ins Finale von Miami geschafft und auf dem Weg dorthin immerhin Marin Cilic, Chung Hyeon und Juan Martín del Potro, der zuvor 15(!) Spiele in Serie ungeschlagen war, ausgeschaltet. Der Weltranglisten-17. Ist vor allem auf heimischen Plätzen stark, zehn seiner zwölf Turniersiege feierte er in den USA. Zverev sollte gewarnt sein. Sein Gegner steht vor dem grössten Erfolg seiner Karriere, noch hat Isner keinen Masters-Titel auf dem Konto.
18:45
Angstgegner Zverev?
Drei Mal standen die zwei Finalisten bereits gemeinsam auf dem Platz, drei Mal ging der Deutsche siegreich vom Court - unter anderem in einem Tie-Break-Krimi in Miami vor exakt einem Jahr. Und auch die Platzierung in der Weltrangliste spricht für den 20-jährigen Deutschen, der nach dem Turnier mindestens um eine Position auf Platz vier vorrückt, während sein zwölf Jahre älterer Gegner aktuell noch auf 17 rangiert. Doch John Isner ist in der Form seines Lebens, durch einen Erfolg im Finale von Miami könnte er bis auf Rang neun der Weltrangliste vorrücken.
18:38
Herzlich willkommen!
Frohe Ostern, liebe Tennis-Fans und ein herzliches Willkommen zum dritten ATP-1000-Finale in der Karriere des jungen Alexander Zverev! Der 20-Jährige tritt heute gegen Lokalmatador John Isner an. Los geht's um 19.00 Uhr. Bis zum Start versorgen wir Sie, wie gewohnt, mit allen Infos rund um das Match!

Aktuelle Spiele

29.03.2018 21:00
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
2
6
5
7
Spanien
Kevin Anderson
K. Anderson
1
4
7
6
Südafrika
Beendet
21:00 Uhr
30.03.2018 02:25
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
Borna Ćorić
B. Ćorić
0
4
4
Kroatien
Beendet
02:25 Uhr
30.03.2018 19:00
Juan Martin Del Potro
J. M. Del Potro
0
1
6
Argentinien
John Isner
J. Isner
2
6
7
USA
Beendet
19:00 Uhr
31.03.2018 01:00
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
0
6
2
Spanien
Alexander Zverev
A. Zverev
2
7
6
Deutschland
Beendet
01:00 Uhr
01.04.2018 19:00
Alexander Zverev
A. Zverev
1
7
4
4
Deutschland
John Isner
J. Isner
2
6
6
6
USA
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković8.770
2RusslandDaniil Medvedev8.160
3DeutschlandAlexander Zverev7.795
4SpanienRafael Nadal7.525
5GriechenlandStefanos Tsitsipas6.100
6NorwegenCasper Ruud5.050
7SpanienCarlos Alcaraz5.005
8RusslandAndrey Rublev4.260
9KanadaFelix Auger-Aliassime3.955
10ItalienMatteo Berrettini3.805