Hamburg European Open

R.Bautista Agut
2
6
3
6
Spanien
D. Koepfer
1
3
6
3
Deutschland
Beendet
18:30 Uhr
20:46
Fazit:
Für Dominik Köpfer ist das Abenteuer Hamburg beendet. Der Deutsche unterliegt Roberto Bautista Agut nach über zwei Stunden mit 3:6, 6:3 und 3:6. In einem Spiel, dass stellenweise einen ungewöhnlichen Verlauf hatte, war Bautista Agut am Ende der konstantere und sichere Spieler. Köpfer deutete immer wieder an, was in ihm steckt, machte allerding zu viele leichte Fehler, die ihm sportlich das Genick brachen. Ungewöhnlich war der Spielverlauf in sofern, als das es nicht nur 13 Breaks zu sehen gab, sondern immer wieder auch ein Re-Break auf eines der Breaks folgte. Der Aufschlag schien stellenweise sogar einem Nachteil zu gleichen. Am Ende setzte sich dann Qualität und Erfahrung durch, auch wenn Dominik Köpfer auch in Hamburg seine Qualitäten immer wieder zeigen konnte.
20:42
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 6:3
Mit einem Serve and Volley holt sich der Spanier hier den dritten Satz und damit auch das Match.
20:41
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 5:3
Nun könnte es schnell gehen! Bautista Agut hat drei Matchbälle!
20:40
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 5:3
Köpfer verliert einen Ballwechsel nach grossem Kampf und wirft danach seinen Schläger. Da hat der Deutsche Glück, dass es hier nicht die zweite Verwarnung und damit einen Punktabzug gibt. Den könnte der 26-Jährige so gar nicht gebrauchen.
20:38
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 5:3
Köpfer riskiert zu viel, will den Punkt machen. Der Deutsche schiesst die Vorhand longline allerdings deutlich ins Aus und muss nun zwingend die nächsten beiden Spiele gewinnen.
20:37
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 4:3
Die Vorentscheidung könnte nun fallen! Bautista Agut hat nach einem Vorhand Passierball gleich drei Breakbälle zum 5:3!
20:34
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 4:3
Weil Köpfer immer wieder vor allem auf der Rückhand patzt, attackiert Bautista Agut diese auch häufig. Auch in diesem Aufschlagspiel ist diese Taktik klar erkennbar und aus seiner Sicht auch erfolgreich.
20:31
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 3:3
Es ist schon sehr auffällig, wie viele Breaks und vor allem auch schnelle Re-Breaks es heute gibt. Köpfer hat zwar bei Breakball gegen sich eine gute Möglichkeit, will es aber zu genau machen und legt das Spielgerät etwas neben die Linie.
20:26
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 2:3
Es gibt den Breakball für Köpfer und dann wird Bautista Agut der Aufschlag wegen eines Fussfehlers zurückgeschiedst. Der Spanier leistet sich zu allem Überfluss den Doppelfehler und gibt damit das Break ab.
20:23
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 2:2
Köpfer kann das Break bestätigen! Man merkt beim 26-Jährigen immer wieder, wie schnell sich sein Spiel ändert. Konstant seinen Rhythmus zu halten, fällt dem Deutschen noch etwas schwer, wenn es ihm aber gelingt, dann kann er Bautista Agut Paroli bieten.
20:18
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 2:1
Und das Re-Break kommt! Mit einem unglaublichen Ballwechsel holt sich Köpfer hier den Punkt zum 2:1. Beide Akteure spielen tolle Winkel und als Bautista Agut einen Ball überragend aus der Ecke kratzt, feuert Köpfer die Vorhand cross auf die rechte Seite zum 2:1.
20:14
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 2:0
Köpfer erwischt die Kugel komplett mit dem Rahmen und muss so das Break hergeben. Nun steht der Deutsche wieder etwas unter Druck, ein schnelles Re-Break soll her.
20:13
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 1:0
Bautista Agut macht es in dieser Phase sehr gut, weil er deutlich sicherer spielt als noch im vorherigen Satz. Der Spanier hat hier den Breakball ersten Breakball in diesem Durchgang!
20:10
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6 1:0
Da war mehr drin! Köpfer hält sich bei 30:30, macht dann aber zwei sehr einfache Fehler, die ihn hier die Chance auf ein weiteres Break kosten.
20:04
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:6
Mit geballerter Faust marschiert Köpfer zur Bank zurück, denn der Deutsche holt sich hier den zweiten Satz. In seinem Aufschlagspiel sah es kurz danach aus, als könne der 26-Jährige ein weiteres Mal wackeln, am Ende aber reicht es aber dennoch für den Deutschen.
19:59
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:5
Mutig von Köpfer, der mit vollem Risiko in den Ball hinein und ans Netz vor geht. Der Deutsche holt sich hier das nächste Break und serviert nun zum Satzgewinn!
19:55
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:4
Der 26-Jährige wählt den gleichen Ansatz, verliert dann aber etwas die Geduld und versucht Länge in den Ball zu bekommen, hat hiervon aber etwas zu viel und das Spielgerät landet im Aus.
19:54
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:4
Köpfer spielt nun mal einen anderen Rhthymus und viel mehr auf Sicherheit. Bautista Agut tut ihm den Gefallen und legt die Kugel ins Netz. Es gibt den nächsten Breakball für den Deutschen!
19:48
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 3:4
Das Break-Festival geht weiter! Köpfer führt bereits 40:0, leistet sich dann aber einen Doppelfehler und in der Folge viel zu einfache Patzer vor allem auf der Rückhand. Dementsprechend sauer ist Köpfer über sich selber. Der Deutsche erhält eine Verwarnung, weil er den Ball gen Stadiondach feuert.
19:42
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 2:4
Wir sehen hier tatsächlich das dritte Break in Folge. Wenn Köpfer hier seine einfachen Fehler abstellen kann, dann ist er in der Lage, dem Spanier richtig weh zu tun.
19:41
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 2:3
Toller Ballwechsel der beiden Akteure, die sich gegenseitig über den ganzen Court schicken und beide viel Mühe haben, die Kugel über das Netz zu bekommen. Das bessere Ende hat dieses Mal Köpfer auf seiner Seite, der nun zwei Breakbälle hat!
19:37
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 2:3
Wie gewonnen, so zeronnen! Köpfer macht in den ungünstigsten Momenten zu einfache Fehler. Der Deutsche kann seine tolle Form aus den letzten Wochen heute leider nur phasenweise auf den Platz bringen. Dementsprechend unzufrieden diskutiert der 26-Jährige auch mit sich selber.
19:32
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 1:3
Es gibt ihn, den zweiten Breakball für Köpfer und dieses Mal sitzt er! Bautista Agut serviert zwar gut, feuert eine Vorhand dann aber in die Maschen, nachdem Köpfer hoch returniert hatte.
19:30
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 1:2
Gerade longline vergibt Köpfer zu viele gute Möglichkeiten auf der Rückhand, da muss er zwingend seine Konstanz finden, um hier das Break doch noch zu schaffen.
19:28
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 1:2
Köpfer hat zwar immer noch einige Wackler auf der Rückhand in seinem Spiel, findet aber mehr und mehr eine gute Länge in den Grundschlägen. Der 26-Jährige holt sich hier einen Breakball!
19:23
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 1:2
So wünschen sich die Zuschauer dieses Match. Köpfer konnte seine Fehler minimieren und hat in diesem Fall auf jeden Fall seine Chancen gegen Bautista Agut. Dementsprechend kann der 26-Jährige sich das 2:1 sichern.
19:20
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 1:1
Bautista Agut hat in dieser Partie aber mittlerweile komplett seinen Rhythmus gefunden und zeigt das auch in diesem Aufschlagspiel. Zu Null serviert sich der Spanier zum Ausgleich.
19:18
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3 0:1
Guter Auftakt von Köpfer in Satz Nummer Zwei! Ohne grössere Probleme holt sich der Deutsche hier sein erstes Aufschlagsspiel und kann so vielleicht wieder etwas mehr Sicherheit sammeln.
19:13
R. Bautista Agut - D. Köpfer 6:3
Zumindest in Satz Eins bringt Köpfer das allerdings nichts mehr. Der Lokalmatador wird von Bautista Agut an der Grundlinie festgenagelt, der sich dann mit dem Stopball den ersten Satz sichert.
19:11
R. Bautista Agut - D. Köpfer 5:3
Das wird Köpfer gut tun! Dem Deutschen droht hier ein abermaliges Break und das sechste verlorene Spiel in Serie, doch der 26-Jährige findet mit der Rückhand nun wieder mehr den richtigen Winkel und verkürzt auf 5:3.
19:06
R. Bautista Agut - D. Köpfer 5:2
Köpfer ist komplett von der Rolle! Seitdem der Deutsche den möglichen Breakball zum 3:0 verschlagen hat, geht es abwärts. Auch er selber hadert enorm mit sich und seiner Leistung.
19:01
R. Bautista Agut - D. Köpfer 4:2
Köpfer macht zu viele Fehler! Ein unforced error reiht sich in dieser Phase an den anderen. So kann er gegen den favorisierten Spanier nichts holen. Köpfer kassiert das Break!
18:57
R. Bautista Agut - D. Köpfer 3:2
Köpfer muss nun aufpassen. Nachdem der Deutsche hier einige Chancen liegen liess, sich abzusetzen, findet Bautista Agut immer besser ins Spiel. Köpfer muss nun dran bleiben!
18:53
R. Bautista Agut - D. Köpfer 2:2
Wieder wackelt Köpfer bei seinem eigenen Aufschlag. Zwei Breakbälle kann der Deutsche zwar durch gute Aufschläge abwehren, mit einer Rückhand Cross ins Netz gibt er dann aber doch das Re-Break her.
18:49
R. Bautista Agut - D. Köpfer 1:2
Bautista Agut macht es in der Folge gut und holt sich hier sein erstes Spiel. Der Spanier hält damit den Rückstand von nur einem Break, muss aber nun mehr Konstanz in sein Spiel bringen.
18:48
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:2
Riesenchance für Köpfer, der einen viel zu kurzen Ball des Gegners zum zweifachen Breakball wegdrücken muss, allerdings die Kugel ins Netz drischt. Da hätte er den Grundstein für das Doppel-Break legen müssen.
18:45
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:2
Break verhindert und den Traumstart perfekt gemacht. Der Lokalmatador geht hier mit 2:0 in Führung.
18:44
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:1
Glück für Köpfer! Der Deutsche wehrt zwar die ersten beiden Breakbälle stark ab, hat dann allerdings Dusel, dass der Netzroller hauchzart hinter die Netzkante fällt.
18:43
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:1
Was ist denn hier los? Auch Köpfer hat massig Probleme beim eigenen Service und patzt mehrfach. Auch er sieht sich nun drei Breakbällen gegenüber.
18:40
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:1
So schnell kann es gehen, mit einer starken Vorhand Cross sichert sich der Deutsche hier zu Null das Break.
18:40
R. Bautista Agut - D. Köpfer 0:0
Es riecht nach Traumstart für Dominik Köpfer! Weil Bautista Agut hier gleich drei Fehler in Serie macht, hat Köpfer drei Breakbälle!
18:12
Schwerer Gegner
In den Top 50 längst angekommen ist Roberto Bautista Agut. Der Spanier zählt seit Jahren zur Weltspitze, konnte sich 2019 sogar Top-10-Spieler schimpfen. Gerade auf Sand ist der 32-Jährige sehr stark unterwegs und schlug in der Runde Eins Titelverteidiger Bassilaschwili deutlich in zwei Sätzen.
18:09
Köpfer in Top-Form
Die heutige Partie zwischen Dominik Köpfer und Roberto Bautista Agut wäre in den vergangenen Jahren wohl stets ein Selbstläufer für den Spanier gewesen. Mittlerweile jedoch ist Dominik Köpfer ein ernstzunehmender Gegner und in der aktuellen Form wahrscheinlich sogar jemand, den man nicht zwingend als Gegenspieler haben möchte. Köpfer spielt die Saison seines Lebens und geht mit tollen Leistungen geradewegs auf die Top 50 der Welt zu.
17:37
Guten Abend und hallo zu den Hamburg European Masters 2020. Am heutigen Mittwoch stehen die Achtelfinals auf dem Programm und den Abschluss des Tages bilden Dominik Köpfer und Roberto Bautista Agut. Beginn der Partie ist gegen 18:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

25.09.2020 15:25
Ugo Humbert
U. Humbert
1
5
6
1
Frankreich
Casper Ruud
C. Ruud
2
7
3
6
Norwegen
Beendet
15:25 Uhr
25.09.2020 18:30
Alexander Bublik
A. Bublik
1
6
4
4
Russland
Christian Garin
C. Garin
2
3
6
6
Chile
Beendet
18:30 Uhr
26.09.2020 13:30
Casper Ruud
C. Ruud
0
4
2
Norwegen
Andrey Rublev
A. Rublev
2
6
6
Russland
Beendet
13:30 Uhr
26.09.2020 15:30
Christian Garin
C. Garin
1
5
6
4
Chile
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
2
7
3
6
Griechenland
Beendet
15:30 Uhr
27.09.2020 12:00
Andrey Rublev
A. Rublev
2
6
3
7
Russland
Stefanos Tsitsipas
S. Tsitsipas
1
4
6
5
Griechenland
Beendet
12:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković12.030
2SpanienRafael Nadal9.850
3ÖsterreichDominic Thiem9.125
4RusslandDaniil Medvedev8.470
5SchweizRoger Federer6.630
6GriechenlandStefanos Tsitsipas5.925
7DeutschlandAlexander Zverev5.525
8RusslandAndrey Rublev4.119
9ArgentinienDiego Schwartzman3.455
10ItalienMatteo Berrettini3.075