DEL

Augsburg
8
1
3
4
Augsburger Panther
Schwenningen
1
0
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
Augsburg:
20'
Gill
32'
White
33'
Fraser
39'
Lamb
43'
Hafenrichter
45'
Hafenrichter
50'
Payerl
54'
Payerl
 / Schwenningen:
36'
Rech
60
19:00
Fazit
Die Augsburger Panther schlagen die Schwenninger Wild Wings dank einer überzeugenden Leistung völlig verdient mit 8:1. Augsburg legte los wie die Feuerwehr und schnürte das Schlusslicht im Eröffnungsdrittel komplett in der eigenen Zone ein. Nach dem Auslassen mehrerer Grosschancen, unter anderem zwei Pfostentreffer, gelang den bayerischen Schwaben in der Schlussminute des ersten Abschnitts durch Gill doch noch der erlösende Führungstreffer. Nach Doppelchance Schwenningen übernahmen die Panther auch im Mitteldrittel das Kommando und erhöhten durch White und Fraser. Die Wild Wings sendeten in doppelter Überzahl ein Lebenszeichen durch Rech, doch Lamb stellte nur kurze Zeit später den alten Abstand wieder her. Im Schlussabschnitt kam es dann noch richtig heftig für die Gäste. Mit Doppelpacks von Hafenrichter und Payerl schossen die Panther einen auch in der Höhe verdienten 8:1-Erfolg gegen heute desolate Schwenninger heraus. Damit rücken die bayerischen Schwaben vor den Spätspielen an München vorbei auf Rang drei und bleiben nur wegen des schlechteren Torverhältnisses hinter der Düsseldorfer EG. Schwenningen steckt dagegen weiter am Tabellenende fest und kann seine letzten Hoffnungen auf die Pre-Playoffs in dieser Verfassung bald begraben.
54
18:48
Tor für Augsburger Panther, 8:1 durch Adam Payerl
Die Panther haben noch nicht genug! LeBlanc spielt auf Fraser, der direkt auf Payerl weiterleitet. Auch der Kanadier schnürt mit einem präzisen Schuss den Doppelpack.
53
18:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Rech (Schwenninger Wild Wings)
Rech hakelt und wieder einmal kommen die Gäste in Unterzahl. Die Schwarzwälder nehmen heute auch zu oft auf der Strafbank Platz.
50
18:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Stefano Giliati (Schwenninger Wild Wings)
Zu allem Überfluss für die Gäste muss Giliati wegen Meckerns gegen die Referees die nächsten zwei Minuten zuschauen.
50
18:40
Tor für Augsburger Panther, 7:1 durch Adam Payerl
Jetzt wird es richtig heftig für Schwenningen! Payerl marschiert allen auf und davon und überwindet Wölfl mit einem schönen Schuss in den Winkel.
45
18:31
Tor für Augsburger Panther, 6:1 durch Jaroslav Hafenrichter
Hafenrichter schnürt den Doppelpack! Im vier gegen vier bekommt der Tscheche am rechten Bullypunkt viel zu viel Platz und setzt einen Handgelenksschuss ab. Der Schlenzer schlägt exakt im linken Knick ein, Wölfl ist chancenlos.
44
18:29
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 2 + 10 Minuten) für Dominik Boháč (Schwenninger Wild Wings)
Auch der Tscheche sieht für den Faustkampf mit Schmölz die gleiche Strafe.
44
18:29
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 2 + 10 Minuten) für Daniel Schmölz (Augsburger Panther)
Schmölz liefert sich einen Faustkampf mit Boháč und kassiert dafür zwei plus zwei plus zehn Minuten.
43
18:26
Tor für Augsburger Panther, 5:1 durch Jaroslav Hafenrichter
Das dürfte die endgültige Entscheidung sein! Hafenrichter geht mit einem klasse Solo über die rechte Seite an Brückner vorbei. Vor dem Tor legt sich der Angreifer die Scheibe auf die Rückhand, scheitert aber zunächst an Wölfl. Im Nachsetzen stochert der Tscheche dann die Scheibe am Goalie vorbei ins Tor.
40
18:07
Drittelfazit
Die Augsburger Panther gehen mit einem beruhigenden drei-Tore-Vorsprung in die letzte Drittelpause. Nach einer frühen Doppelchance von Schwenningen übernahmen die Hausherren wieder das Kommando. White und Fraser stellten mit einem Doppelschlag gegen eigentlich besser stehende Gäste auf ein beruhigendes 3:0. Rech schaffte in doppelter Überzahl den Anschluss für die Wild Wings, doch Lamb stellte mit einem echten Hammer den verdienten drei-Tore-Vorsprung wieder her. So wird es für die Schwarzwälder ganz schwer etwas Zählbares mit in die Heimat zu nehmen.
40
18:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Benedikt Brückner (Schwenninger Wild Wings)
Brückner unterbindet einen schnellen Angriff der Augsburger durch ein Beinstellen. Damit muss der Verteidiger auch zu Beginn des Schlussdrittels noch kurz zusehen.
39
18:01
Tor für Augsburger Panther, 4:1 durch Brady Lamb
Schwenningen ist gerade komplett, als die Hausherren den alten Abstand herstellen. Gill spielt den Pass quer durch die Zone. Am linken Bullypunkt packt Gill den One Timer aus und haut das Hartgummi mit grosser Wucht über die Fanghand von Wölfl hinweg ins Tor.
60
17:59
Spielende
37
17:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Markus Poukkula (Schwenninger Wild Wings)
Schwenninger beraubt sich des Schwungs des Anschlusstreffers, indem Poukkula wegen Hakens rausgestellt wird.
36
17:55
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:1 durch Anthony Rech
Die Wild Wings spielen die zwei-Mann-Überzahl hervorragend aus. Von hinter dem Tor passt Sopanen zurück an die blaue Linie auf Sacher. Der bedient Rech mit einem perfekten Pass am rechten Pfosten. Der Franzose muss nur noch den Schläger hinhalten und vollendet ins rechte Eck. Keller ist machtlos.
58
17:54
Augsburg schaltet nun einen Gang runter. Wer will es den Panthern bei diesem Spielzeit verdenken.
35
17:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Drew LeBlanc (Augsburger Panther)
Schwenningen darf 45 Sekunden ins fünf gegen drei! LeBlanc muss wegen Beinstellens zwei Minuten zugucken.
34
17:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Arvīds Reķis (Augsburger Panther)
Die Panther müssen ihr 3:0 nun in Unterzahl verteidigen. Reķis bekommt zwei Minuten wegen Stockschlags.
33
17:48
Tor für Augsburger Panther, 3:0 durch Matt Fraser
Die 34-sekündige Überzahl nutzt Augsburg zum Doppelschlag. Payerl hält hinter dem Tor den Puck und spielt quer vor das Tor auf Fraser. Der Kanadier trifft aus spitzem Winkel ins rechte Eck. Wölfl kommt erneut nicht rechtzeitig rüber.
32
17:46
Tor für Augsburger Panther, 2:0 durch Matt White
Im vier gegen vier legen die Panther nach! LeBlanc treibt das Hartgummi über die linke Bahn nach vorne und spielt dann den Flachpass quer durch den Torraum. Am langen Eck steht White parat und vollendet aus spitzem Winkel mit dem One Timer.
31
17:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Anthony Rech (Schwenninger Wild Wings)
Und schon ist die Überzahl dahin. Nach 34 Sekunden Powerplay unterläuft Rech ein Stockschlag, sodass er ebenfalls in die Kühlbox muss.
31
17:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Payerl (Augsburger Panther)
Payerl checkt Timonen abseits des Pucks gegen den Kopf. Die Referees verteilen wegen Behinderung aber lediglich eine zwei-Minuten-Strafe. Powerplay Schwenningen!
41
17:23
Das erste Bully im Schlussdrittel steigt! Kann Schwenningen hier noch einmal zurückkommen?
41
17:22
Beginn 3. Drittel
20
17:09
Drittelfazit
Die Augsburger Panther gehen mit einem hochverdienten 1:0-Vorsprung gegen die Schwenninger Wild Wings in die erste Drittelpause. Augsburg startete furios und schnürte die Wild Wings im eigenen Drittel ein. Die Panther scheiterten aber gleich mehrfach am glänzend aufgelegten Marco Wölfl im Gästetor. Schwenningen konzentrierte sich hauptsächlich auf die Defensive und konnte offensiv bislang nahezu keine Nadelstiche setzen. Nach zwei Pfostentreffern gelang den Hausherren in der Schlussminute durch Gill doch noch der längst überfällige Führungstreffer.
20
17:04
Tor für Augsburger Panther, 1:0 durch Sahir Gill
Da ist doch noch der Treffer spät im ersten Drittel! Nach Zuspiel von Holzmann kommt Gill im Slot an die Scheibe. Der Kanadier legt sich den Puck auf die Rückhand und haut ihn damit an Wölfl vorbei ins Netz.
40
17:04
Ende 2. Drittel
18
16:59
Schwenningen gewinnt nun etwas an Stabilität in der Defensive. Die Panther kommen nicht mehr so leicht zu gefährlichen Abschlüssen.
8
16:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Schmölz (Augsburger Panther)
Die Hausherren haben zu viele Spieler auf dem Eis und werden dafür bestraft.
6
16:39
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc El-Sayed (Schwenninger Wild Wings)
Es gibt die erste Strafe der Partie. El-Sayed muss wegen Haltens als Erster auf die Strafbank. Powerplay Augsburg!
29
16:39
Die Panther haben aber weiterhin mehr Scheibenbesitz und verbringen viel Zeit in der Angriffszone.
26
16:35
Schwenningen ist jetzt besser drin im Spiel. Die Schwarzwälder fordern Keller nun zu ein paar Paraden.
1
16:32
Die Partie läuft! Die Stimmung im ausverkauften Curt-Frenzel-Stadion ist gut. Die Zuschauer freuen sich auf eine unterhaltsame Eishockeypartie.
24
16:30
Rech dribbelt sich einmal über das ganze Feld, findet mit seinem Pass vor das Tor aber keinen Abnehmer.
23
16:29
Jetzt scheinen die Hausherren wieder das Kommando zu übernehmen. Lamb und White scheitern aus aussichtsreicher Position jeweils an Wölfl.
21
16:25
Direkt zu Beginn gibt es die Doppelchance für Schwenningen! Rech scheitert allein vor dem Kasten an Keller. Bartalis bringt den Abpraller mit der Rückhand erneut aufs Tor. Wieder ist der Goalie zur Stelle.
16:24
Die Wild Wings fanden in den letzten Wochen etwas besser in die Spur. Die Handschrift des seit Ende Oktober tätigen Coaches Paul Thompson ist so langsam erkennbar. In den letzten fünf Begegnungen gab es drei Siege. Unter anderem wurde der Tabellenführer aus Mannheim in fremder Halle mit 2:1 geschlagen. Am Freitag gab es beim 1:4 gegen die Kölner Haie wieder einen Rückschlag, sodass die Schwarzwälder heute auf Wiedergutmachung aus sein dürften.
21
16:24
Der Puck ist wieder im Spiel! Es wird spannend, ob die Augsburger das Tempo aus dem ersten Abschnitt halten können.
21
16:24
Beginn 2. Drittel
16:16
Am Freitag riss die fast schon beängstigende Heimserie der Augsburger Panther. Das Team von Coach Mike Stewart verliess erstmals nach neun Heimspielen in Folge ohne Punktverlust wieder als Verlierer das Eis. Ausgerechnet im Bayern-Derby gegen Straubing setzte es eine herbe 2:5-Klatsche. Gegen die Wild Wings feierte der AEV in dieser Spielzeit auch auf fremdem Eis bislang zwei überzeugende Erfolge. In der Schwenninger Helios-Arena gab es einen 6:3- und einen 3:0-Erfolg.
16:08
Die Augsburger Panther gehen als klarer Favorit in die heutige Begegnung. Die bayerischen Schwaben sind bislang die positive Überraschung der Saison und liegen mit 60 Punkten auf Rang vier. Das Polster für einen sicheren Playoff-Platz beträgt bereits vier Zähler und soll nach dem Straubinger Sieg im frühen Spiel wieder auf sieben Zähler vergrössert werden. Gegner Schwenningen bleibt dagegen in dieser Spielzeit weit hinter den eigenen Erwartungen zurück. Mit lediglich 29 Punkten haben die Schwarzwälder derzeit die Rote Laterne inne. Der Rückstand auf einen Pre-Playoff-Platz liegt bereits bei 13 Zählern.
20
16:06
Ende 1. Drittel
19
16:04
Der von Sternheimer leicht abgefälschte Schuss hat nur den Pfosten getroffen. Damit weiterhin 0:0.
19
16:02
Jetzt jubelt Augsburg! Aber es gibt noch den Videobeweis.
19
16:00
LeBlanc taucht allein vor Wölfl auf, scheitert aber am Goalie.
16
15:55
Sternheimer an den Pfosten! Der Youngster kommt mit seinem Schuss einmal an Wölfl vorbei, doch dann steht ihm das Torgestänge im Weg.
14
15:54
Das Bild auf dem Eis ist unverändert. Augsburg drückt und die Wild Wings sind nur am verteidigen.
10
15:48
Auch in Überzahl werden die Gäste kaum gefährlich. Die schlechteste Offensive der Liga ist auch heute bislang zu harmlos.
6
15:39
Das ist hier bislang ein Spiel auf ein Tor. Der Führungstreffer der Panther scheint eine Frage der Zeit zu sein. Wölfl ist unter Dauerbeschuss.
3
15:36
Augsburg erwischt den etwas besseren Start. Marco Wölfl musste im Gästetor bereits zweimal eingreifen.
1
15:31
Spielbeginn
15:00
Hallo und herzlich willkommen zum Jahresabschluss in der DEL! Am 34. Spieltag empfangen die Augsburger Panther die Schwenninger Wild Wings. Das erste Bully im Curt-Frenzel-Stadion steigt um 16.30 Uhr.

Aktuelle Spiele

11.01.2019 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
5
1
2
2
Schwenninger Wild Wings
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
0
1
Krefeld Pinguine
EHC München
München
5
2
2
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
2
2
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Augsburger Panther
Augsburg
4
0
1
3
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
12.01.2019 16:30
Kölner Haie
Kölner Haie
2
0
0
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
3
1
1
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
16:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 34. Spieltag

14.09.2018
Eisbären Berlin
Berlin
2
0
2
0
Eisbären Berlin
EHC München
München
4
1
1
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
1
1
1
Schwenninger Wild Wings
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Adler Mannheim
Mannheim
1
1
0
0
0
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
2
1
0
0
1
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
2
0
1
0
Krefeld Pinguine
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
2
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
0
Kölner Haie
Augsburger Panther
Augsburg
5
3
1
0
1
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
5
2
1
2
Iserlohn Roosters
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
4
0
3
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
1
0
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:30 Uhr
16.09.2018
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
0
2
3
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
14:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
1
0
2
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
16:30 Uhr
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Straubing Tigers
Straubing
1
0
0
1
Straubing Tigers
Beendet
16:30 Uhr