DEL

München
6
2
3
1
EHC München
Straubing
2
1
0
1
Straubing Tigers
Beendet
18:30 Uhr
München:
6'
Redmond
8'
Kossila
22'
Mauer
30'
Gogulla
34'
Parkes
60'
Schütz
 / Straubing:
20'
Ziegler
53'
Mulock
60
20:56
Fazit:
Der EHC München gewinnt zu Hause mit 6:2 gegen die Straubing Tigers. Nach einem temporeichen und offenen ersten Abschnitt gingen die Teams mit einem 2:1 aus Sicht der Hausherren in die Kabine, ehe der Favorit im zweiten Drittel zum Torfestival ansetzte und die Partie innerhalb von 20 Minuten mit drei weiteren Treffern für sich entscheiden konnte. Im Schlussdrittel war auf beiden Seiten etwas die Luft raus, trotzdem fielen noch zwei Tore: Den Tigers gelang durch Mulock der Anschluss (53.), den Schlusspunkt setzten dann abermals die Gastgeber mit einem Treffer von Schütz (60.). Auf Seiten des EHC ist insbesondere die Reihe um Mauer, Gogulla und Kossila hervorzuheben, von denen sich jeder in dieser Partie auf die Anzeigetafel bringen konnte. Die Gäste hingegen können sich bei Torwart Vogl bedanken, dass die Niederlage nicht noch höher ausgefallen ist. Einen schönen Abend noch!
60
20:47
Spielende
60
20:45
Tor für EHC München, 6:2 durch Justin Schütz
Kurz vor Schluss ist das halbe Dutzend voll! Seidenberg überbrückt mit einem Pass die komplette neutrale Zone und findet Schütz an der linken Bande, der aus halblinker Position Vogl mit einem flachen Schuss durchs Five-Hole bezwingt. Für ihn ist es der erste Saisontreffer.
59
20:45
Kossila setzt Gogulla in Szene, der erneut alleine auf Vogl zuläuft. Aber auch in diesem eins gegen eins ist der Schlussmann nicht zu überwinden.
58
20:44
Mit Ablauf der Strafzeit kommt Ehliz vom linken Bullykreis zu einem freien Schuss. Vogl kann sich erneut auszeichnen, da er mit der Fanghand die Scheibe aus dem rechten oberen Winkel fischt.
57
20:43
München lässt das Hartgummi gut laufen, aber versucht auch nicht mehr alles, um noch ein weiteres Tor zu erzielen.
56
20:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Kurz vor Schluss kommt der EHC zu seinem ersten Powerplay in dieser Partie. Connolly muss für zwei Minuten vom Eis.
56
20:41
Der Call auf dem Eis bleibt. Vorausgegangen war dem vermeintlichen Treffer der Gäste ein Konter, an dessen Ende der Kapitän der Straubinger alleine auf aus den Birken zugelaufen ist und den Puck durch die Schoner ins Tor legen wollte. Der Schlussmann aber hat die Schoner rechtzeitig zusammenbringen können.
56
20:39
Es gibt Videobeweis, da Schönberger möglicherweise einen Treffer erzielt hat. Die Schiedsrichter entscheiden zunächst auf kein Tor.
55
20:38
Die Roten Bullen lassen den Gästen nun etwas mehr Luft, sodass diese sich im Drittel der Hausherren festsetzen können. Die letzte Konsequenz lassen sie dabei aber noch vermissen.
53
20:33
Tor für Straubing Tigers, 5:2 durch T.J. Mulock
Da ist die Spielfreude, die Straubing fast über die gesamte Partie hat vermissen lassen. Eder kommt über links mit Tempo ins Drittel der Münchener, passt zu Schönberger hinterm Tor, der direkt zu Mulock im Slot weiterleitet. Dieser lässt aus den Birken diesmal keine Chance und schiesst die Scheibe über dessen Schulter hinweg ins Netz.
52
20:32
Connolly gibt aus den Birken mal wieder etwas Beschäftigung und prüft ihn vom linken Bullykreis mit einem Schuss aus dem Handgelenk. Der Keeper des EHC hat allerdings freie Sicht und nimmt den Puck locker auf.
51
20:31
Ehliz kommt im Slot an die Scheibe und fackelt nicht lange. Den Onetimer sieht Vogl links aus seiner Sicht an ihm und dem Tor vorbeisausen.
50
20:29
Die beiden Streithähne werden die restlichen Minuten dieses Spiels von der Strafbank aus verfolgen und sehen jeweils eine Kleine Strafe plus zehn Minuten Disziplinarstrafe. Es geht im fünf gegen fünf weiter.
50
20:28
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
50
20:28
Kleine Strafe + Disziplinarstrafe (2 + 10 Minuten) für Keith Aulie (EHC München)
50
20:28
Aulie und Mouillierat sorgen endlich mal wieder für Unterhaltung in diesem Drittel, indem sie zum Kampf ansetzen. Letzterer legt seinen gesamten Frust in den Fight, muss aber auch viel einstecken.
49
20:25
Beim EHC fällt in dieser Partie nur die Reihe um Peterka und eben Schütz etwas ab, die ihr Talent nicht so wirklich aufs Eis bringen können. Ein Spiel wie heute wäre eigentlich dafür prädestiniert, auf sich aufmerksam zu machen.
48
20:23
Vogl verhindert das 6:1! Hager steckt durch auf Schütz, der alleine auf Vogl zuläuft und das Spielgerät rechts ins Eck hämmern möchte. Vogl hat das geahnt und wehrt die Scheibe ab.
47
20:21
Mauer und Kossila haben noch Bock und kombinieren herrlich im Drittel der Tigers. Der deutsche Nationalspieler findet den Finnen von der rechten Seite aus im Slot. Die abgefälschte Scheibe kann Vogl abwehren.
46
20:20
Eder zieht mit Tempo ins Drittel des EHC und hat das Auge für Laganière auf rechts. Dieser nimmt das Hartgummi direkt, verzieht den Schuss aber leicht und so geht er rechts am Tor vorbei.
45
20:19
Brunnhuber stochert vor aus den Birken herum, dieser bringt aber stets einen Schoner zwischen Scheibe und eigenes Tor.
44
20:18
Peterka probiert es jetzt mal mit einem Onetimer vom rechten Bullykreis, aber der Puck fliegt am Tor vorbei, sodass Vogl nicht eingreifen muss.
43
20:17
Sämtliche Akteure bringen wenig Tempo aufs Eis. Die Münchener haben indes weiterhin mehr Scheibenbesitz.
42
20:15
Noch gibt es keinen nennenswerten Abschluss auf beiden Seiten. Bislang scheinen sich die Gäste aber auch nicht nochmal aufzubäumen.
41
20:13
Die Tigers machen nichts aus der verbleibenden Überzahl. Der EHC ist nun wieder vollzählig.
41
20:12
Der Puck fällt zum Auftaktbully des letzten Abschnitts. Können die Münchener das Tempo des letzten Drittels aufrechterhalten oder schalten sie nun einen Gang zurück?
41
20:12
Beginn 3. Drittel
40
20:04
Drittelfazit:
Der EHC München überrollt die Straubing Tigers im zweiten Spielabschnitt und führt zur letzten Pause mit 5:1. Die Gastgeber spielten genau das, was sie zu Beginn dieser Partie ausgezeichnet hat: unkompliziertes, schnelles, direktes Eishockey. So trafen sie gleich dreifach in den letzten 20 Minuten, erst durch Mauer (22.), dann durch Gogulla (30.) und zuletzt durch Parkes (34.). Dabei verhinderte Vogl im Tor der Gäste noch Schlimmeres und das, obwohl seine Statistik am heutigen Abend wohl das Gegenteil aufweist. Die Gäubodenstädter fanden offensiv gar nicht statt und offenbarten hinten grosse Lücken, sodass der Rückstand aus ihrer Sicht auch in Ordnung geht. Können sie dennoch im Schlussdrittel etwas am Endergebnis korrigieren? Gleich geht es weiter!
40
19:53
Ende 2. Drittel
40
19:53
Tom Pokel hat sein Special Team zwar umgestellt, aber auch das hilft nichts in dieser Partie. Die Tigers tun sich weiterhin schwer, in Überzahl überhaupt mal einen Schuss abzugeben.
39
19:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Yannic Seidenberg (EHC München)
München wird dieses Drittel zu viert beenden, da Seidenberg sich eine Strafe wegen Hakens einfängt. Kann Straubing dieses mal Kapital daraus schlagen?
38
19:51
Nächster Riesensave von Vogl! Nach einem Scheibengewinn an der linken Bande hat Mauer das Spielgerät und legt auf Kossila, der Vogl von links mit einem Schuss ins kurze Eck überwinden will, doch dieser folgt mit seiner Bewegung dem Pass blitzschnell und kann parieren.
37
19:50
Die Gäste kommen kaum noch über die Mittellinie und scheinen den Faden nahezu komplett verloren zu haben.
36
19:48
Kastner verpasst vor dem Tor einen scharfen Pass von links, auch weil er noch entscheidend von einem Spieler der Tigers gestört wird. Der EHC hat weiterhin Bock und will am liebsten gar nicht mehr aufhören mit dem Toreschiessen.
35
19:47
Ein Konter des EHC wird durch einen Linesmen unterbrochen, der Ehliz im Weg steht. Somit verhindert er möglicherweise die nächste gute Möglichkeit für die Roten Bullen.
34
19:43
Tor für EHC München, 5:1 durch Trevor Parkes
Langsam wird es deutlich! Nach einem Gerangel an der rechten Bande kommt Voakes in Scheibenbesitz. Parkes, der zuvor noch mittendrin im Gewühl war, schaltet schnell und läuft in den freien Slot ein, kriegt das Hartgummi von seinem Teamkollegen perfekt zugespielt und fälscht es über die Schulter von Vogl ins Tor ab.
33
19:43
Nach langer Zeit gelingt Straubing mal wieder ein Abschluss. Gormley ist es, der eher aus der Verzweiflung aus der Distanz draufzieht. Aus den Birken hat kein Problem, die Scheibe zu fangen.
31
19:41
Die Gastgeber machen weiterhin Druck und bringen den Puck immer wieder gefährlich in Richtung Tor der Tigers. Diese müssen aufpassen, die Partie nicht vollends aus der Hand zu geben.
30
19:39
Tom Pokel nimmt nun seine Auszeit. Er kann mit dem Auftreten seiner Truppe in den zweiten 20 Minuten nicht zufrieden sein.
30
19:35
Tor für EHC München, 4:1 durch Philip Gogulla
Der EHC ist gerade wieder vollzählig, da gelingt ihnen der nächste Treffer. Mauer passt hart von der Blauen Linie in den Slot, Gogulla sagt danke, hält die Kelle herein und fälscht unhaltbar für Vogl ab. Allerdings haben die Linesmen im Vorfeld des Treffers wohl eine Abseitsposition der Hausherren übersehen.
29
19:34
Gormley gelingt nach einer knappen Minute der erste Torschuss in Überzahl und zwar per Schlagschuss von der Blauen. Insgesamt tun sich die Gäste erneut schwer, die Formation zu finden.
28
19:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Den Münchenern unterläuft ein Wechselfehler, sodass sie eine Strafzeit kassieren. Diese wird Parkes absitzen.
26
19:30
Es gibt wenige Chancen auf beiden Seiten im Moment. Die Straubinger scheinen von dem Tor der Gastgeber noch etwa geschockt zu sein.
25
19:29
Die Tigers können sich nun mal wieder längere Zeit im Drittel des EHC festspielen, kommen aber zu keinem gefährlichen Abschluss.
23
19:28
Nächste gute Parade von Vogl! Ehliz zieht von links Richtung Tor und schliesst mit der Rückhand ab, der Schlussmann bleibt aber ruhig und lässt sich nicht in Bewegung bringen, sodass er dem Münchener keine Lücke freimacht.
22
19:24
Tor für EHC München, 3:1 durch Frank Mauer
Dem EHC gelingt mit dem ersten Angriff des Drittels das 3:1! Wieder ist es die Reihe um Mauer, Kossila und Gogulla, die Straubing keine Chance lässt, an die Scheibe zu kommen. Kossila findet dann Mauer zentral vor Vogl, der gnadenlos am Keeper der Tigers vorbei einnetzt.
21
19:23
Weiter geht's zwischen München und Straubing. Kann die Partie am Niveau des ersten Drittels festhalten?
21
19:23
Beginn 2. Drittel
20
19:11
Drittelfazit:
Ein temporeiches Drittel im Münchener Olympia-Eisstadion geht mit einer 2:1-Führung für die Hausherren gegen Straubing zu Ende. Diese legten furios los und führten durch Tore von Redmond (6.) und Kossila (8.) rasch mit 2:0. Im Anschluss kamen die Tigers aber immer besser in die Partie, scheiterten aber ein ums andere Mal an der eigenen Kaltschnäuzigkeit oder an aus den Birken im Tor des EHC. Kurz vor Schluss des ersten Spielabschnitts belohnten sie sich dann aber doch durch einen Treffer von Ziegler (20.). Die Roten Bullen müssen wieder ihr schnelles Direktpassspiel der Anfangsminuten aufs Eis bringen, die Gäste können auf die letzten Minuten aufbauen. Bis gleich!
20
19:04
Ende 1. Drittel
20
19:04
Daubner prüft Vogl nochmal vom linken Bullykreis mit der letzten Aktion des Drittels. Der Schuss geht aber genau auf den Mann.
20
19:02
Tor für Straubing Tigers, 2:1 durch Sven Ziegler
Jetzt belohnt sich auch Straubing für den Aufwand! Bei angezeigter Strafe gegen den EHC lassen die Gäste das Hartgummi schnell über das Eis flitzen, ehe Ziegler im Slot frei angespielt wird und die Scheibe flach im Tor von aus den Birken unterbringt.
18
19:00
Daubner vergibt die grosse Möglichkeit zum 3:0, da er bei seinem Move vor Vogl die Kontrolle über den Puck verliert.
18
18:59
Penalty für München! Peterka und Daubner spielen Straubings Abwehr schwindelig. Alleine vor dem Tor wird letzterer zu Fall gebracht und holt so einen Penalty heraus.
17
18:58
Die Reihe um Kossila, Gogulla und Mauer zeigt sich dagegen für den EHC heute erneut sehr spielstark. Nun ist es wieder der Torschütze zum 2:0, der Vogl vom rechten Bullykreis mit einem Schlenzer herausfordert. Letzterer ist mit der Fanghand zur Stelle.
16
18:57
Das gibt es doch nicht! Seidenberg spielt einen katastrophalen Fehlpass im eigenen Drittel, sodass Connolly frei auf das Tor der Münchener läuft. Er scheitert mit einem flachen Schuss ins linke Eck an den Schonern des deutschen Nationaltorhüters.
16
18:55
Straubing lässt allerdings auch schon einige Hochkaräter liegen! Laganière zimmert kurz vor dem Tor in Richtung aus den Birken, erwischt die Scheibe aber nicht richtig und so fliegt sie über den Kasten.
15
18:54
Von der Bank haus hämmert Redmond die Scheibe per Onetimer aufs Tor. Wieder kontert Vogl mit einer schnellen Reaktion.
14
18:53
München macht mächtig ernst bisher in diesem Drittel und schnüren die Gäste immer wieder hinten ein. Insbesondere das Forechecking macht den Gästen zu schaffen.
13
18:52
Ziegler spielt einen harten Pass genau vor den Kasten vom EHC, dort verpasst sein Teamkollege das Hartgummi allerdings.
12
18:51
Klasse Save von Vogl! Bourque ist nach einem tollen Zusammenspiel mit Parkes alleine vor dem Schlussmann der Straubinger und legt sich den Puck auf die Rückhand. Vogl kann mit einer tollen Reaktion Schlimmeres verhindern.
11
18:49
Die Hausherren dringen immer wieder mit schnellen, langen Pässen ins Drittel der Tigers ein. Ihnen kommt sicherlich auch die grosse Eisfläche im eigenen Stadion zugute.
10
18:46
Latta versucht es per Handgelenksschus von der Blauen Linie, aber aus den Birken macht bislang einen souveränen Eindruck in seinem Saisondebüt und fängt das Hartgummi.
8
18:43
Tor für EHC München, 2:0 durch Kalle Kossila
Die Gastgeber eiskalt! Kossila ist entscheidend an der Entstehung seines Treffers beteiligt, denn er arbeitet aggressiv im Forechecking. Die Scheibe kommt aufs Tor von Vogl, wo Kossila sie über die Linie stochert.
7
18:43
Nach einem Fehlpass von Hager hat Ziegler den Puck im Slot und gibt einen verdeckten Schuss ab, der rechts am Tor von aus den Birken vorbeisaust.
6
18:40
Tor für EHC München, 1:0 durch Zach Redmond
Kaum sind beide Teams wieder vollzählig, lässt der EHC die Scheibe schnell und direkt im Offensivdrittel laufen. Aulie hat von links das Auge für Redmond vor dem Tor, der völlig blank den Puck an Vogl vorbei ins Netz abfälscht.
6
18:39
Boyle wird auf der anderen Seite aus dem Rücken von Vogl im Tor der Gäste frei im Slot angespielt, scheitert aber an den Schonern des Keepers mit seinem Onetimer.
5
18:38
Straubing kann sich in Folge etwas im Münchener Drittel festsetzen. Daraus können sie aber noch kein Kapital schlagen.
4
18:37
Beide Teams sehen eine Strafe, da Daubner und Mouillierat sich an der Bank des EHC in die Haare kriegen. Für zwei Minuten heisst es also vier gegen vier.
4
18:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (Straubing Tigers)
4
18:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Maximilian Daubner (EHC München)
3
18:34
Parkes kehrt von der Strafbank zurück und somit geht es im fünf gegen fünf weiter.
2
18:33
München kann die ersten 90 Sekunden gut überstehen, auch weil Straubing einige Ungenauigkeiten im Passspiel aufweist.
1
18:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Trevor Parkes (EHC München)
Nach wenigen Sekunden sieht Parkes wegen Hakens die erste Strafe. Er hatte zuvor Connolly zu Fall gebracht.
1
18:31
Der erste Puck ist gefallen und geht an an die Münchener. Wir freuen uns auf eine spannende Partie.
1
18:31
Spielbeginn
18:30
Danny aus den Birken gibt übrigens heute sein Saisondebüt bei den Roten Bullen. Die Tigers müssen weiterhin auf Matthew Robson verzichten, Sebastian Vogl startet für ihn im Kasten.
18:10
Die Statistik spricht indes eine deutliche Sprache für den EHC: Das erste Duell in dieser Saison entschieden die Gastgeber – wenn auch knapp – mit 4:3 für sich. Auch sonst konnten sie vor allem bei Heimspielen gegen die Tigers punkten, zehn der letzten elf Begegnungen endeten siegreich für die Münchener. Nur das letzte Duell auf heimischen Eis in der Spielzeit 2019/20 ging an die Straubinger mit 6:3.
18:03
Die Tigers reisen heute als Aussenseiter vom Pulverturm an. Mit einem Schnitt von einem Punkt pro Spiel rangieren sie derzeit auf dem vorletzten Platz der Süd-Staffel. Selbstvertrauen dürfte den Gäubodenstädtern allerdings der Sieg am letzten Spieltag gegen die Nürnberg Ice Tigers gegeben haben (3:2). Dort konnte vor allem Stürmer Andreas Eder, der mit zwei Toren massgeblich an den drei Punkten beteiligt war, überzeugen. Trotzdem ist den Gästen heute auch bewusst, dass es viel mehr als eine starke Einzelleistung braucht, um in München etwas Zählbares mitzunehmen. Doch wie DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke unlängst feststellte, ist insgesamt das Niveau in der Liga nicht allzu ungleichmässig verteilt, sodass die Tigers sicherlich eine realistische Chance haben und diese auch versuchen werden zu nutzen.
17:48
Die Hausherren empfangen die Tigers mit einem Last-Minute-Sieg vom vergangenen Samstag im Rücken, als sie nach 1:4-Rückstand die Partie gegen Schwenningen noch zu einem 6:4 für sich drehen konnten. Überragender Mann auf dem Eis war Stürmer Trevor Parkes, der vier der sechs Treffer der Roten Bullen beisteuerte. Nach einer kleineren Schwächephase hoffen die Münchener nun also, endlich wieder zurück in der Erfolgsspur zu sein. Schliesslich sind die Ambitionen des Etatkrösus der Liga auch in dieser Saison hoch gesteckt. Dafür gilt es, die bisherige Heimbilanz zu verbessern: Zwar gewann man zum Auftakt dieser Spielzeit die beiden ersten Spiele im eigenen Stadion, musste sich zuletzt aber auch zweimal auf heimischem Eis geschlagen geben.
17:33
Guten Tag und herzlich willkommen zur Deutschen Eishockey Liga in der Gruppe Süd! Ab 18:30 berichten wir live von der Partie des EHC München gegen die Straubing Tigers. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

29.01.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
3
1
1
1
Augsburger Panther
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
20:30 Uhr
30.01.2021 17:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
0
0
3
Nürnberg Ice Tigers
EHC München
München
4
1
2
1
EHC München
Beendet
17:30 Uhr
31.01.2021 14:30
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
2
1
0
ERC Ingolstadt
Beendet
14:30 Uhr
31.01.2021 17:00
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
6
3
1
2
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
1
3
Eisbären Berlin
Beendet
17:00 Uhr
31.01.2021 19:30
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
1
0
0
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
1
0
1
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.

Spielplan - 10. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.