Miami Open

R. Federer
1
6
3
6
Schweiz
T. Kokkinakis
2
3
6
7
Australien
Beendet
20:35 Uhr
23:17
Fazit
Die Sensation ist perfekt! Ab der nächsten Woche ist Rafael Nadal wieder die Nummer eins der Welt, weil Thanasi Kokkinakis - die Nummer 175 der Weltrangliste - Roger Federer in der zweiten Runde von Miami aus dem Turnier wirft. Was wie erfunden klingt, ist hier in Miami tatsächlich Realität geworden. Nach gewohnt souveränem Beginn leistet sich der Maestro im zweiten Satz immer mehr vermeidbare Fehler, während sein junger Gegner vor allem seine eigentliche Stärke, den Aufschlag, immer weiter ausbaut. Im dritten Satz hat Federer vor allem bei eigenem Aufschlag seine Souveränität zurück, doch die Nummer 175 der Welt kämpft sich in einem immer hochklassigeren und extrem spannenden Match durch und hat im entscheidenden Tie Break einfach die besseren Nerven und den grösseren Mut - was ein Match hier auf dem Center Court! Das letzte Mal, dass eine Nummer eins der Welt in ihrem Auftaktmatch gegen einen in der Rangliste derart schlecht positionierten Spieler verloren hat, ist über 15 Jahre her. Dieser Tag ist ein historischer für Thanasi Kokkinakis und ein ganz bitterer für den grossen Maestro.
23:09
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:7
Das gibt es nicht! Nicht zu glauben: Mit einem lauten Jubelschrei schafft Thanasi Kokkinakis hier tatsächlich die Sensation und stösst den grossen Maestro vom Thron. Wieder gibt es den Punkt über den zweiten Aufschlag, doch der hat sich gewaschen, nach aussen gespielt, trifft Federer den Ball nicht mehr voll und kann den Return nicht ins Feld zurückbringen - was für ein phänomenal nervenstarker Auftritt des Australiers!
23:06
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Puh! Mit einem Ass meldet Federer an, dass er noch da ist. Doch Kokkinakis hat es jetzt tatsächlich auf dem Schläger. Und der will es wissen: Der 21-Jährige zieht vor ans Netz und knallt eine Vorhand mit so viel Top-Spin in die Ecke, dass Federer nur noch hinterherschauen kann. Nach 2 Stunden und 22 Minuten hat die Nummer 175 der Welt zwei Matchbälle gegen Roger Federer...
23:05
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Auch der Australier muss jetzt über den zweiten Aufschlag gehen, doch wir wissen, dass der 21-Jährige ganz starke Nerven hat. Und wieder sitzt der zweite Service, während Federer sich auf der anderen Seite den nächsten vermeidbaren Fehler leistet und seinen Vorhand ins Aus verzieht. Im Anschluss zieht Kokkinakis voll durch und geht zum 3:5 nach vorn - Wahnsinn!
23:03
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Das gibt's doch nicht! Federer könnte wegziehen, doch leistet sich den nächsten vermeidbaren Fehler und lädt seinen Gegner zum 3:3 ein...Seitenwechsel!
23:02
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Puh! Mit einem lauten "Come On" pusht sich Roger Federer nach einem Ass mit dem zweiten Service nach vorn. Und dann ist das bärenstark: Wieder muss der Maestro über den zweiten Aufschlag gehen, Kokkinakis bringt einen starken Return und Federer muss im Rückwärtsgang den Ball spielen, zeiht seine Vorhand aber noch longline ins Feld und überrascht seinen Gegner: 3:2!
23:01
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Gleich der erste Aufschlag sitzt, doch jetzt ist Roger Federer da, greift direkt nach dem geglückten Return mit einer Vorhand-Cross mit Topspin an - Kokkinakis kann die Rückhand nicht mehr ins Feld bringen.
23:00
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Roger Federer beginnt und es entwickelt sich ein langer Ballwechsel. Eigentlich ist der Vorteil ganz klar auf Seiten des Maestros. Doch die Leichtigkeit ist komplett weg, Federer scheitert mit einer offenen Vorhand am Netz. Und auch der nächste Fehler ist ein Netzfehler. Kokkinakis hat sich jetzt Spiel-übergreifend sechs Punkte in Folge erarbeitet...
22:58
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:6
Nach 30:0 steht es hier tatsächlich 30:40, da Federer sich einen ganz leichten Fehler leistet und seine Vorhand unerklärlicherweise hoch ins Aus verspringt. Und dann ist es soweit: Thanasi Kokkinakis schlägt ganz stark auf und Federer kann nicht returnieren - wir sind im entscheidenden Tie Break!
22:57
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:5
Schade! Roger Federer steht zum zweiten Aufschlag seines Gegners schon im Feld und geht mit dem Rückhand Return voll drauf. Leider will er da etwas zu viel: Der Schweizer setzt den Ball einen guten halben Meter neben die Aussenlinie. Und dann ist Kokkinakis ganz cool: Mit dem Rahmen trifft er den hohen Ball Federers und zieht ihn so gerade noch auf die Aussenlinie. Das ist ja Wahnsinn!
22:55
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:5
Zum zweiten Mal schlägt Thanasi Kokkinakis gegen das Zweitrunden-Aus auf. Diesmal geht der erste Punkt allerdings an den Maestro. Nach einem langen Ballwechsel kann sein Gegner die Rückhand-Longline nicht mehr ganz ins Feld zirkeln. Und dann gibt's Glück für Federer: Der Schiedsrichter gibt die nächste Rückhand-Longline gut, der Maestro nutzt seine letzte Challenge und hat Recht: 30:0.
22:51
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 6:5
Wir sind hier jetzt wirklich in der Crunch-Time angekommen. Beide Spieler schenken sich nichts, kämpfen um jeden Ball. Doch es bleibt dabei. Auch wenn Kokkinakis den Schweizer spektakulär cross passiert, bringt Federer seine Services sicher durch, beendet sein Spiel jetzt mit einem Ass. Er hat jetzt die letzte Chance, den entscheidenden Tie Break zu vermeiden. Gleich im ersten Spiel des Turniers wird er hier auf's Vollste gefordert - und das von der Nummer 175 der Welt....
22:48
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 5:5
Einen Punkt kann sich der Maestro noch erarbeiten, doch dann landet die Rückhand wieder im Aus: 5:5...
22:47
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 5:4
Zwei Stunden sind bereits gespielt. Und Kokkinakis schickt sich an, das Match hier noch weiter zu verlängern. Mit einem starken ersten Aufschlag zwingt er Federer in die Defensive, dessen Return gerät zu kurz und der 21-Jährige knallt den Ball vom Netz in die freie Ecke. Dann verzieht Federer seine Rückhand nach einem flachen Ball des Australiers weit ins Aus: Drei Spielbälle für Kokkinakis.
22:44
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 5:4
Spielball Nummer eins verschenkt er leichtfertig, da seine Vorhand deutlich über die Grundlinie hinausgeht, dann aber erwischt Kokkinakis seinen Slice nicht mehr optimal und so verspringt die Rückhand-Cross klar ins Aus. Jetzt muss Kokkinakis einmal mehr seine Nervenstärke unter Beweis stellen, denn der Australier schlägt jetzt gegen den Matchverlust auf.
22:43
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:4
Wow! Mit einer ganz stark erlaufenen Vorhand-Longline passiert er den ans Netz vorgerückten Maestro und geht zum ersten Mal in diesem Satz gegen den Aufschlag in Führung. Doch Federer kontert, bringt drei Weltklasse-Aufschläge in Folge, von denen zwei seine Ass-Statistik aufwerten und erarbeitet sich zwei Spielbälle.
22:41
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:4
Schade! Direkt im Anschluss setzt Federer wieder einen Grundschlag knapp hinter die Linie und versemmelt anschliessend einen Angriffsschlag. Das ist bitter! Wieder hatte er seinen Gegner am Rande der Spiel-Niederlage!
22:40
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:3
Ein lauter Jubelschrei - Das bedeutet den nächsten Punkt für Thanasi Kokkinakis. Mit viel Kampf und viel Mut erarbeitet sich der 21-Jährige hier immer wieder Chancen. Und wir erleben jetzt ein ganz grossartiges Match: Kokkinakis zieht zum Serve and volley nach vorn, doch der Maestro antizipiert den Angriffsschlag des Australiers perfekt und passiert seinen Gegner mit einem ansatzlosen Rückhand-Cross-Ball - Wahnsinn! Die Zuschauer jubeln!
22:38
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:3
Ärgerlich! Wieder verspielt Federer eine Chance, setzt seine Angriffs-Vorhand gut zehn Zentimeter hinter die Grundlinie. Im Anschluss kontert er dann wieder mit einem starken Cross-Return mit seiner einhändigen Rückhand, der dem Australier überhaupt keine Chance lässt, sich zum Ball zu bewegen: 40:40.
22:36
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:3
Und Kokkinakis hält weiter dagegen. Nach fünf Netzüberquerungen scheitert Federer, weil er den nah an die Grundlinie herangespielten Ball nicht trifft und mit der Rückhand im Netz hängen bleibt. Dann allerdings folgt der nächste Doppelfehler seines Gegners - es gibt das nächste ganz knappe Aufschlagspiel der Australiers!
22:34
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:3
Thanasi Kokkinakis steht jetzt bei jedem Aufschlagspiel gewaltig unter Druck und zum ersten Mal wackeln die Nerven: Der 21-Jährige beginnt mit einem Doppelfehler. Dann allerdings zeigt er sich wieder ganz cool - bringt ein Ass durch die Mitte. Dieser Typ ist wirklich der Wahnsinn!
22:32
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 4:3
Bam! Bei eigenem Aufschlag sieht das so spielerisch, so leicht aus, was Roger Federer hier zeigt. Der Schweizer schlägt wieder ähnlich stark auf wie im ersten Satz und zieht in Rekord-verdächtigen 69 Sekunden zum 4:3 vor. Kokkinakis hat eben knapp zehn Minuten(!) gebraucht, um sein Spiel nach Hause zu holen. Rein formell ist hier offensichtlich, wer einem Break näher ist... Roger Federer hat sich wieder zu alter Sicherheit gespielt!
22:30
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:3
Das gibt's doch nicht - jetzt war alles für Roger Federer bereitet. Doch zunächst stellt sein Gegner ein weiteres Mal seine extreme Nervenstärke unter Beweis, da er ganz stark aufschlägt, dann patzt Federer bei der Vorhand, da er sie zu spät trifft. Am Ende macht dann ein weiterer bärenstarker Aufschlag des Australiers den Unterschied. Kokkinakis rettet sich zum Ausgleich und Federer hadert mit seiner Chancenverwertung...
22:28
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Die Zuschauer werden unruhig, denn der Australier lässt sich vor dem nächsten Aufschlag viel Zeit. Im Anschluss fehlt dann der Fokus beim 21-Jährigen: Federers Ball touchiert noch die Linie, doch Kokkinakis läuft gar nicht mehr hin - man war das ein unnötiger Breakball aus Sicht des Youngsters.
22:27
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Was ein Fight! Wieder gleich Federer aus, doch Kokkinakis setzt nach, antwortet mit einem Kick durch die Mitte, den der Schweizer nur noch mit dem Rahmen erwischt. Man, was hat dieser Youngster Nerven! Und das ist ja Wahnsinn: Im Anschluss gibt's einen ganz langen Ballwechsel, den Federer mit einer ganz flachen Rückhand-Longline beendet. Da springt der Ball nur noch ganz leicht ab - Kokkinakis schaut nur noch hinterher...
22:25
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Und diesmal klappt es auch über den zweiten: Federer erwischt den Slice nach aussen nicht optimal und zieht den Ball satt ins Netz. Damit ist aus der Breakchance ein Spielball für Kokkinakis geworden.
22:23
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Wow! Thanasi Kokkinakis brüllt über den Platz, denn der 21-Jährige hat gerade einen krachenden Vorhand-Winner longline gegen sein grosses Idol versenkt. Im Anschluss allerdings lässt er Federer zu leicht ans Netz vorrücken, da die Länge in seinen Grundschlägen fehlt und ermöglicht ihm so die erste Breakchance im dritten Satz. Doch es gibt wieder den lauten Schrei: Der erste Aufschlag sitzt und Federers Return landet im Aus.
22:22
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Keiner hätte hier nach dem ersten Satz erwartet, dass dieser Generationen-Kampf sich noch so packend entwickeln würde, doch Thanasi Kokkinakis macht hier jetzt wirklich ein starkes Spiel und spielt seine Aufschlagstärke immer wieder aus. Kommt der erste Aufschlag, hat Federers Return kaum eine Chance. In einem langen Ballwechsel kämpft sich der Maestro jetzt aber immer weiter vor ans Netz und zwingt seinen Gegner aus dem Zentrum des Platzes, bis eine Seite völlig freigespielt ist - das ist das starke Spiel, was wir vom Maestro kennen.
22:17
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 3:2
Wow! Thanasi Kokkinakis kann Federers Angriffsball noch so gerade mit einem Slice abwehren, doch dann bewegt sich der 36-Jährige zu stark, umläuft die Rückhand und knallt eine Vorhand-Cross mit enormem Spin in die freie Ecke - keine Chance für den Australier, der wieder keine Chance gegen den Service des 36-Jährigen hat.
22:15
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 2:2
Federer darf seinem Gegner hier jetzt nicht das Spiel überlassen, muss selber aktiv sein und den Rhythmus vorgeben - einfach nur spielen lassen kann er seinen Gegner nicht, denn der bringt immer mehr Topspin in seine Vorhand und leistet sich immer weniger Fehler. Als Kokkinakis zum Ende des Spiels zum ersten Mal den ersten Aufschlag trifft, landet Federers Return gleich im Aus: 2:2 - das Ding ist hier noch lange nicht durch!
22:13
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 2:1
Doch auch Federer patzt, setzt seine zentrale Rückhand ander Mittellinie entlang knapp hinter die Grundlinie. Und der nächste technische Fehler folgt: Kokkinakis spielt zweimal den Longline-Schuss, mit dem Federer nicht rechnet. Der Schweizer kann sich zwar noch retten, gerät aber immer weiter in die Defensive und dann rutscht die Rückhand-Cross deutlich ab, landet gute eineinhalb Meter neben dem Feld...
22:11
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 2:1
Explosiv hat sich Roger Federer von der Bank erhoben und steht als Erster wieder an der Grundlinie. Der Maestro will hier nichts mehr anbrennen lassen gegen seinen jungen Gegner. Und der verzieht, nachdem er über den zweiten Aufschlag gehen musste, eine offene Vorhand-Cross einen Tick neben die Aussenlinie. Solche Fehler können jetzt tödlich sein...
22:08
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 2:1
Bei eigenem Aufschlag scheint Federer jetzt wieder der Alte: Der erste Aufschlag kommt und er kann sein Serve and volley mit aller technischen Rafinesse durchziehen. Hier hat Thanasi Kokkinakis kaum eine Chance, nur ein Punkt geht an den 21-Jährigen und die Zuschauer jubeln, als Roger Federer wieder in Führung geht.
22:07
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 1:1
Das Aufschlagspiel ist hart umkämpft und es geht Hin und Her: Kommt der erste Aufschlag, hat Federer mit dem Return kaum eine Chance, andersherum ist Federer im Vorteil. Doch der 21-Jährige hat Nerven wie Drahtseile: Zum Ende des Spiels macht er drei Punkte in Folge und schliesst den Service mit einem Ass ab - das ist beeindruckend!
22:05
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 1:0
Noch immer baut Thanasi Kokkinakis durch die deutliche Steigerung beim ersten Aufschlag viel Druck auf. Doch Roger Federer scheint auch seinen Return zurückgefunden zu haben und kann seinen Gegner jetzt immer öfter in längere Ballwechsel einbinden, bei denen er technisch deutliche Vorteile hat.
22:02
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6, 1:0
Zu Beginn punktet der Maestro mit ordentlich Wut im Bauch. Mit einer unglaublichen Dynamik in den Grundschlägen schickt er seinen Gegner von Ecke zu Ecke, bis der die starkwinkligen Schläge des 36-Jähirgen nicht mehr erreichen kann. Zum Abschluss gibt's den Punkt dann mit einem Ass nach aussen - das war eindrucksvoll - zu null!
22:01
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6
Nur 27 Prozent der Punkte konnte Roger Federer nach dem zweiten Aufschlag verwandeln. Wir sind sehr gespannt, wie das hier weitergeht!
21:58
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:6
Wow! Die Nummer 175 fordert die Nummer eins der Welt! In diesem Spiel hat Federer keine Chance und muss zum Auftakt der Mission Titelverteidigung über die volle Distanz gehen. Kokkinakis hat sich hier deutlich gesteigert und gleicht vollkommen verdient zum 1:1 nach Sätzen aus!
21:57
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:5
Dieser 21-Jährige scheint überhaupt keine Nerven mehr zu spüren. Kokkinakis beginnt mit dem Slice nach aussen, setzt den Maestro dann mit einem Serve and volley unter Druck und zieht im Anschluss eine Vorhand Cross vom Leder, die Federer zwar noch erwischt, aber im hohen Bogen im Aus versenkt. Das sind gleich drei Satzbälle für den 21-Jährigen.
21:55
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 3:5
Federer serviert hier tatsächlich gegen den Satzverlust, beginnt aber mit einem starken Slice nach aussen, den Kokkinakis nur ins Aus returnieren kann. Und auch der nächste Aufschlag nach aussen sitzt - ein Ass bringt Federer den Spielball. Zum Abschluss challenged der Schweizer ein lockere Vorhand seines Gegners und bekommt Recht: Der Ball war knapp hinter der Grundlinie und so vertagt er die Satz-Entscheidung.
21:51
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 2:5
Dieses Spiel ist jetzt hart umkämpft, immer wieder wechselt der Vorteil. Am Ende ist es aber wieder der deutlich verbesserte erste Aufschlag des Australiers, der hier den Ausschlag gibt. Thanasi Kokkinakis ist nur noch einen Schritt vom Satzausgleich entfernt.
21:50
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 2:4
Die Variation der Aufschläge von Thanasi Kokkinakis ist jetzt schon beeindruckend, aber auch erst, seit der erste Aufschlag mit einer gewissen Konstanz kommt. Da hat der Maestro jetzt schon deutliche Probleme beim Return. Zum 30:40 trifft er den starken Slice nach aussen nur noch mit dem Rahmen. Im Anschluss zeigt er aber seine ganze Klasse und zirkelt die Vorhand Inside-Out mit enormem Spin an die Aussenlinie.
21:47
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 2:4
Dieses Spiel ist längst keine so klare Sache mehr, doch Thanasi Kokkinakis darf jetzt nicht ungeduldig werden. Nachdem er in einem langen Ballwechsel stark die Grundlinie gehalten hatte, will er mit der Rückhand-Longline ein bisschen zu viel und bleibt knapp an der Netzkante hängen. Im Anschluss holt er sich den Punkt aber wieder mit einem Ass...
21:46
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 2:4
Das war zu gut: Roger Federer zieht zum Serve and Volley ans Netz vor und schickt seinen Gegner an der Grundlinie entlang. Kokkinakis kämpft und läuft, doch Federer ist da, verteilt die Bälle clever von der Netzkante und rettet sich am Ende doch noch in den Return.
21:44
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:4
Nach einem schwachen Aufschlag zieht Federer wieder vor ans Netz, was vollkommen planlos wirkt, denn sein Gegner passiert ihn locker mit einem schnellen Cross-Ball. Und da ist die nächste Break-Chance für Thanasi Kokkinakis, für den auf einmal so viel möglich scheint.
21:43
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:4
Thanasi Kokkinakis hat sich diesen Vorsprung mit mutigem Spiel verdient erarbeitet. Auf einmal scheint das hier ein offenes Match zu sein. Vor allem in seinen Grundschlägen hat der Australier viel Spin und Druck, der Federer zu immer mehr Fehlern aus der Defensive treibt. Und auch die Quote der leichten Fehler steigt: Nach tollem Slice-Aufschlag nach aussen, missglückt Federer der Volley am Netz.
21:40
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:4
Die Netzkante hilft mit: Thanasi Kokkinakis' Vorhand hüpft von der Netzkante ins Feld und Roger Federer leistet sich einen ganz ungewöhnlichen Fehler: Seine Vorhand-Cross landet in hohem Bogen in den Zuschauerrängen. So etwas sieht man ganz selten beim Maestro, dessen Werte in diesem zweiten Satz deutlich nachlassen.
21:39
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:3
Was ist schwieriger als Roger Federer zu breaken? - Das Break zu bestätigen. Schnell liegt der Australier 0:30 hinten, da Federer die Returns gut trifft und danach gleich zum Angriff nach vorn ins Feld zieht. Dann allerdings kann Federer den Return nur mit Mühe ins Feld zirkeln und schon ist der 21-Jährige wieder da, umläuft die Rückhand und spielt seine gewaltige Vorhand an die Grundlinie heran.
21:36
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:3
Das gibt's doch nicht! Über einen langen Ballwechsel kämpft sich der Australier mit viel Druck in den Grundschlägen vor die Grundlinie und erarbeitet sich drei Breakbälle. Und dann sitzt auch noch gleich der erste: Thanasi Kokkinakis schafft das Break aus dem Nichts, da Federer die Zügel schleifen lässt und der 21-Jährige seine Klasse zeigen kann. Das ist stark!
21:35
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:2
Wow! Ganz starker Return von Thanasi Kokkinakis, der Federers Slice nach aussen mit einer Vorhand-Longline beantwortet. Der 36-Jährige kommt zu spät und schlägt den Ball im hohen Bogen neben die Aussenlinie. Und auch der nächste Return sitzt - zum ersten Mal steht es hier 0:30 gegen Federer.
21:32
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:2
Zu Beginn des Spiels lässt Thanasi Kokkinakis aufblitzen, für was auch der Maestro ihn fürchten muss. Gleich zweimal kommt der erste Aufschlag und der Australier lässt Federer mit dem Kick durch die Mitte und einem nach aussen keine Chance zum gelungenen Return. Dann muss er wieder über den zweiten gehen und der Schweizer returniert stark. Irgendwie hat man das Gefühl, dass es, auch wenn Kokkinakis das Spiel nach Hause bringt, nur eine Frage der Zeit ist, bis Federer in Führung geht...
21:29
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 1:1
Nichts zu machen: Federer drückt seinen Gegner gleich mit dem Aufschlag weit hinter die Grundlinie, Kokkinakis läuft und kämpft, doch der Maestro wartet schon am Netz und lässt den Rettungsball sanft hinter das Netz abtropfen - der Australier versucht gar nicht mehr, den Ball noch zu erwischen. Im Anschluss hat Federers Vorhand dann viel Spin, Kokkinakis kommt zu spät und setzt die Vorhand ins Aus. Roger Federer ist einfach zu dominant, um seinem Gegner eine Chance zu ermöglichen.
21:27
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 0:1
Am Ende bringt er seinen Aufschlag dann doch durch: Federer hilft mit, versenkt seine Rückhand-Cross satt im Netz und so kann Thanasi Kokkinakis zum ersten Mal in diesem Match in Führung gehen!
21:26
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 0:0
Das war stark! Mit einem knallharten ersten Aufschlag nach aussen schafft Thanasi Kokkinakis den Einstand. Doch die Konstanz fehlt: Gleich im Anschluss gibt's den vierten Doppelfehler des Australiers und Breakball für Roger Federer. Dann sitzt der erste Service wieder - es ist ein Auf und Ab für den 21-Jährigen.
21:24
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 0:0
Doch Satz Nummer zwei beginnt nicht gerade nach Mass. Mit zwei leichten Fehlern gerät er gleich 0:30 ins Hintertreffen und steht unter Druck - Glück, dass auch Federer ein vermeidbarer Fehler unterläuft, da er seine Vorhand-Longline nicht mehr ins Feld zirkeln kann.
21:22
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3, 0:0
Roger Federer hat den ersten Satz auf einem ganz hohen Niveau gespielt. Nur ein Vergleichswert als Richtmass: Während Thanasi Kokkinakis nut 42 Prozent seiner ersten Aufschläge unterbrachte, lag Federers Quote hier bei 75 Prozent - und das war der schlechteste Wert des Maestros. Gegen Roger Federer in dieser Form ist relativ wenig zu holen - da muss sich Einiges drehen für den Australier, will er hier noch eine Chance haben!
21:20
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 6:3
Ein direkter Aufschlagpunkt, ein Serve and volley und eine starkwinklige Vorhand-Cross mit enormem Zug und schon hat der 36-Jährige gleich drei Satzbälle auf seiner Seite. Nach 34 Minuten verwandelt der Schweizer mit einem Slice-Aufschlag nach aussen den zweiten Satzball - bis jetzt hatte Federer das Match zu jeder Zeit voll unter Kontrolle!
21:18
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 5:3
Im ersten Durchgang gibt's dank zwei starken Services zum Abschluss noch ein Spiel für den Australier. Am Satzgewinn der Maestros zweifelt auf den Tribünen des Center Courts allerdings keiner mehr...
21:16
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 5:2
Wenn allerdings der erste Aufschlag kommt, hat auch Roger Federer teilweise Probleme mit dem Return. Gleich zweimal landet seine Rückhand hinter der Grundlinie. Im Anschluss übertreibt es der Australier dann allerdings mit seiner kraftvollen Vorhand. Da will er einen Tick zu viel und setzt die Vorhand-Longline einige Zentimeter hinter die Grundlinie.
21:14
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 5:2
45 Prozent erste Aufschläge konnte Thanasi Kokkinakis bisher im Feld unterbringen - das ist zu wenig gegen die Nummer eins der Welt. Federer zieht nach dem Return ans Netz und schiebt den Ball scheinbar spielerisch auf die T-Linie. Da kommt der Australier, der gut zwei Meter hinter der Grundlinie stand, nicht mehr heran.
21:12
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 5:2
Noch hat Thanasi Kokkinakis hier nicht einmal an einem Break geschnuppert. Zwar lässt er immer wieder starke Schläge aufblitzen, doch aktuell ist bei der Klasse des 36-Jährigen nicht viel zu holen: 5:2.
21:09
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 4:2
Noch immer hat Thanasi Kokkinakis die 50-Prozent-Quote beim ersten Aufschlag nicht erreicht. Zu Beginn passen aber gleich zwei sehr varibale Services, die dem Australier die ersten beiden Punkte direkt einbringen. Im Anschluss trifft er einen Cross-Passierball optimal und auch der nächste Punkt geht an den Youngster. Das ist das erste Spiel zu Null in diesem Match!
21:07
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 4:1
Bei eigenem Aufschlag lässt Federer wieder nichts anbrennen: Kokkinakis hat kein Rezept gegen das Platz-öffnende Tennis des Maestro, der dann für Jubelstürme sorgt: Am Netz erwischt Federer einen in die Rückhand gespielten Ball noch locker mit dem Schläger hinter dem Körper - Wahnsinn! Mit 36 Jahren hat dieser Mann noch immer unglaubliche Reflexe gepaart mit einer extremen Körper- und Schläger-Beherrschung!
21:02
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 3:1
Den ersten Breakball kann Federer nicht nutzen, obwohl sein Gegner wieder über den zweiten Aufschlag gehen muss. Doch der Maestro patzt beim Rückhand-Return, bleibt an der Netzkante hängen. Im zweiten Anlauf kann der 36-Jährige seine Chance dann aber nutzen: Den hohen Rückhand-Cross-Return trifft Kokkinakis zu spät und zieht die Vorhand satt ins Netz.
21:00
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 2:1
Oha! Roger Federer zieht ans Netz vor und knallt den Ball etwa zehn Zentimeter vor die Grundlinie - doch der Schiedsrichter gibt den Ball aus. Das ist bitter für den Schweizer, der die Wut im Bauch aber in Kraft ummünzt und den nächsten Punkt macht: Vorteil Federer!
20:57
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 2:1
Jetzt kommt so langsam der erste Aufschlag und Federer bekommt zu spüren, was seinen Gegner auszeichnet: ein ganz variabler Service. Geht es dann allerdings in die längeren Rallyes ist Kokkinakis technisch noch unterlegen. Der Australier versucht einen Rückhand-Slice, der allerdings viel zu harmlos ist und vom Schweizer gnadenlos ausgenutzt wird: 40:40.
20:55
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 2:1
Bisher sassen nur zwei von sechs ersten Aufschlägen beim Australier. Diese Quote muss jetzt unbedingt besser werden, wenn er Federer unter Druck setzen will. Gesagt, getan: Der erste Aufschlag sitzt und so bekommt er eine gute Länge in seine Grundschläge. Im Anschluss umläuft er die Rückhand und spielt eine Vorhand Inside-In exakt an die Linie heran. Federer scheitert mit seiner Antwort im Netz.
20:53
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 2:1
Wow! Die Zuschauer jubeln, denn Roger Federer trifft seine einhändige Rückhand ganz früh und so kann er sie unerreichbar für seinen Gegner longline an die Grundlinie heranspielen. Im Anschluss gibt's zwei Asse des Maestro, dann zieht er zum Serve and volley nach vorn und zieht zum 2:1 nach vorn. Bisher hat er sieben von neun ersten Aufschlägen im Feld unterbringen können - so wird es ganz schwer für seinen Herausforderer, ins Spiel zu finden!
20:51
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 1:1
Doch der erste Aufschlag will einfach nicht kommen. Stattdessen gibt's den ersten Doppelfehler des Spiels. Dann aber hat der 21-Jährige seine Nerven im Zaum: Der erste erste Aufschlag Kokkinakis' ist gleich ein Ass durch die Mitte - das ist stark und so bringt er seinen ersten Aufschlag nach kleinen Unsicherheiten durch.
20:49
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 1:0
Der erste leichte Fehler von Federer: Der Maestro setzt eine offene Vorhand, nachdem er die Rückhand umlaufen hatte, satt ins Netz. Nummer zwei sitzt dann aber wieder, sodass er direkt im Anschluss ans Netz vorziehen und den Ball volley auf die freie Seite knallen kann. Bei Thanasi Kokkinakis ist noch deutlicher Respekt zu erkennen. Er muss sich jetzt über seinen starken Aufschlag ins Match kämpfen.
20:47
Roger Federer - Thanasi Kokkinakis 1:0
Unter dem blauen Himmel von Miami beginnt Roger Federer bei strahlendem Sonnenschein vor ausverkauften Publikumsrängen mit dem Service. Und er zeigt seinem jungen Gegner hier gleich einmal, warum er die Nummer eins der Welt ist. Den Kick-Aufschlag durch die Mitte erwischt der junge Thanasi Kokkinakis nur noch mit dem Rahmen. Und es geht so weiter: Federer punktet mit dem ersten oder zweiten Aufschlag oder spielt sein klassisches Serve and volley, mit dem er stark den Platz öffnet. Gleich im ersten Spiel bekommt der Australier die ganze Palette des Könnens seines Gegners zu spüren...
20:33
Es kann losgehen!
Agnieszka Radwańska hat so eben Simona Halep in drei Sätzen aus dem Turnier geschmissen und so ist der Center Court frei für den Schweizer Titelverteidiger und seinen jungen Herausforderer. Wir freuen uns auf das Match zwischen Roger Federer und Thanasi Kokkinakis!
19:56
Geduld ist gefragt
Da der Center Court von Miami aktuell noch mit dem hochklassigen Match zwischen Simona Halep und Agnieszka Radwańska besetzt ist, verzögert sich das Herrenmatch etwas. Neue Startzeit ist 20.30 Uhr. Wir sind pünktlich wieder für Sie da!
19:54
Das Viertelfinale reicht für die Nummer eins
Seither gewann Federer drei Mal das Turnier von Miami, zuletzt im vergangenen Jahr, als er sich im Finale in zwei Sätzen gegen Rafael Nadal durchsetzte. Diesmal allerdings reist Federer nicht mit einem Turniersieg von Indian Wells im Gepäck an. Nach verlorenen Finale und zwei harten Wochen kommt der Schweizer etwas ausgelaugt zu seinem ersten Match von Miami. Gegen die Nummer 175 der Welt ist er dennoch der haushohe Favorit. Die Nummer eins der Welt muss mindestens das Viertelfinale erreichen um diesen Titel behalten zu dürfen.
19:50
Das zwiegespaltene Verhältnis des Maestros zu den Miami Open
Roger Federer hat vor seiner Auftaktpartie beim ATP-Masters-1000-Turnier in Miami mit gemischten Gefühlen auf seine vergangenen Auftritte in Key Biscayne zurückgeblickt. Einerseits feierte der Maestro hier seinen grössten Triumph als Junior, andererseits erinnert er sich auch an ein schreckliches Debüt auf Masters-Ebene. Vor 20 Jahren wurde er hier zur Nummer eins der Youngsters, ein Jahr später allerdings ging er mit einer Wild Card ausgestattet in seinem ersten Profi-Match von Miami sang- und klanglos unter.
19:46
Thanasi Kokkinakis - der Unbekannte
Zwei Qualifikationsrunden musste der 21-Jährige überstehen, bevor er überhaupt ein Match in der Hauptrunde der Miami Open bestreiten durfte. Dabei schlug er die Nummer und setzte sich knapp gegen die Nummer 125 der Welt den 111. der Rangliste durch. In Runde eins gab's dann einen klaren Sie gegen den Franzosen Calvin Hemery - Nummer 150 der Welt. Jetzt hat Thanasi Kokkinakis das grosse Los gezogen. Nach vielen Verletzungen trifft er auf dem Center Courtauf den Maestro - es ist wohl das bisher grösste Match seiner Karriere!
19:39
Noch kein direkter Vergleich
Bisher standen die Nummer eins der Welt und sein 21-jähriger Herausforderer noch nie gemeinsam auf dem Platz. Die Fronten sind allerdings auch so geklärt: Der Maestro trifft auf den 175. der Weltrangliste, 20 Jahre Erfahrung im Profi-Tennis auf einen Newcomer, der sich aber immerhin schon durch die Qualifikation bis in Runde zwei des top-besetzten Turniers gespielt hat...
19:35
Herzlich willkommen!
Guten Abend, liebe Tennis-Fans, und damit ein herzliches Willkommen zum Auftaktmatch von Roger Federer hier in Miami. Nach einem Freilos in Runde eins trifft der 36-Jährige um zirka 20.00 Uhr auf den Australier Thanasi Kokkinakis, der bereits drei Matches hinter sich hat. Wir freuen uns auf einen spannenden Tennisabend, auf den wir Sie wie gewohnt einstimmen!

Aktuelle Spiele

29.03.2018 21:00
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
2
6
5
7
Spanien
Kevin Anderson
K. Anderson
1
4
7
6
Südafrika
Beendet
21:00 Uhr
30.03.2018 02:25
Alexander Zverev
A. Zverev
2
6
6
Deutschland
Borna Ćorić
B. Ćorić
0
4
4
Kroatien
Beendet
02:25 Uhr
30.03.2018 19:00
Juan Martin Del Potro
J. M. Del Potro
0
1
6
Argentinien
John Isner
J. Isner
2
6
7
USA
Beendet
19:00 Uhr
31.03.2018 01:00
Pablo Carreno Busta
P. Carreno Bu.
0
6
2
Spanien
Alexander Zverev
A. Zverev
2
7
6
Deutschland
Beendet
01:00 Uhr
01.04.2018 19:00
Alexander Zverev
A. Zverev
1
7
4
4
Deutschland
John Isner
J. Isner
2
6
6
6
USA
Beendet
19:00 Uhr

Weltrangliste

#NamePunkte
1SerbienNovak Đoković8.770
2RusslandDaniil Medvedev8.160
3DeutschlandAlexander Zverev7.795
4SpanienRafael Nadal7.525
5GriechenlandStefanos Tsitsipas6.100
6NorwegenCasper Ruud5.050
7SpanienCarlos Alcaraz5.005
8RusslandAndrey Rublev4.260
9KanadaFelix Auger-Aliassime3.955
10ItalienMatteo Berrettini3.805