DEL

Ingolstadt
3
0
2
1
ERC Ingolstadt
Mannheim
4
2
2
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Ingolstadt:
28'
Olson
34'
Laliberté
57'
Laliberté
 / Mannheim:
1'
Hungerecker
11'
Wolf
29'
Plachta
33'
Stuart
58
21:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcus Kink (Adler Mannheim)
Das ist die Gelegenheit. Kink muss wegen eines Stockschlags runter.
57
21:43
Tor für ERC Ingolstadt, 3:4 durch John Laliberté
Da ist der Anschluss! Es stehen noch etwas mehr als drei Minuten auf der Uhr, da huscht Timo Pielmeier vom Eis und seine Kollegen prügeln den Puck mit aller Macht über die Linie. Doch das Tor war kurz verschoben, daher geht es erneut zum Videobeweis.
55
21:39
Penalty für den ERC!
60
21:05
Fazit:
Die Adler Mannheim gehen nach einem echten Herzschlagfinale als Sieger vom Eis und ziehen damit ins DEL-Halbfinale ein. Von Beginn an haben die Kurpfälzer hier das Geschehen an sich gerissen und schnell die Führung ausgebaut. Den Hausherren hingegen viel der Zugang zu dieser Partie lange schwer und so sah es, nach zwei gespielten Dritteln, nach einer klaren Angelegenheit aus. Doch im Schlussabschnitt holte die Truppe von Doug Shedden noch einmal alles aus sich heraus und machte aus einem 4:1-Rückstand ein 4:3. Die Mannheimer schienen sich indes schon siegesgewiss und zeigten keinerlei Anstalten nochmal selbst offensiv aktiv zu werden. Doch in den dramatischen letzten Minuten, in denen die Panther mit sechs Feldspielern gegen vier Mannheimer stürmten, gelang kein Treffer mehr. So reicht den Adlern der knappe Vorsprung zum Sieg und zum Einzug in die Runde der letzten Vier.
38
20:57
Beide Seiten spielen hier mit offenem Visier! Besser nutzen tun das die Adler, die durch Chad Kolarik zum nächsten Hochkaräter kommen. Am rechten Anspielkreis nimmt der Mannheimer mass und semmelt das Hartgummi an den rechen Pfosten!
60
20:54
Spielende
59
20:52
Und sofort geht Timo Pielmeier zurück auf die Bank, damit heisst es Sechs-gegen-Vier!
34
20:51
Tor für ERC Ingolstadt, 2:4 durch John Laliberté
Es geht Schlag auf Schlag! Nur eine Minute nach dem 1:4 der Mannheimer, schnappt sich Laliberté das Spielgerät und geht alleine auf den Kasten von Endras zu. Im Slot erwarten die Verteidiger einen Querpass, doch der Ingolstädter schiebt die Kelle unter den Puck und hebelt den Puck in den linken Giebel.
33
20:48
Tor für Adler Mannheim, 1:4 durch Mark Stuart
Das ist dann wohl die Entscheidung! Erneut ist es ein blitzsauberer Konter der Adler, die über die rechte Seite in die Hälfte der Ingolstädter gehen. Hier zieht Phil Hungerecker gleich drei Verteidiger auf sich und ebnet so Mark Stuart den Weg, der alleingelassen auf der linken Seite auftaucht. Der Querpass kommt auf Höhe der Amnspielkreise und so kann sich der Amerikaner eine Ecke aussuchen und erzielt sein erstes DEL-Tor.
57
20:46
Der Treffer zählt! Jetzt wird es nochmal richtig kribbelig!
55
20:41
Das wäre die Riesenchance gewesen hier nochmal ran zu kommen! Laurin Braun versucht im Torraum ruckartig nach links auszuscheren und Dennis Endras auf der Stockhandseite zu schlagen. Doch der Schuss kommt nicht platziert genug uns so bleibt der Keeper erster Sieger.
55
20:40
Penalty verschossen von Laurin Braun (ERC Ingolstadt)
29
20:39
Tor für Adler Mannheim, 1:3 durch Matthias Plachta
Die Adler zeigen die schnelle Antwort. Ebenfalls in Überzahl kämpfen die Kurpfälzer die Scheibe durch den Slot, in den Torraum. Hier flippert das Hartgummi kurz zwischen Angreifern und Verteidigern hin und her und landet schliesslich bei Plachta, der ins leere Netz schieben kann.
28
20:36
Tor für ERC Ingolstadt, 1:2 durch Brett Olson
Ingolstadt ist dran! In Überzahl kämpfen die Schanzer die Scheibe in den Torraum, wo es wild stochernde Adler nicht schaffen den Puck zu klären. So wurschtelt erst John Laliberté das Spielgerät am Keeper vorbei und Brett Olson vollendet das ganze zum Anschluss.
52
20:34
Timo Pielmeier hält die Minimalchnace fest! An der rechten Bande luchst Luke Adam zwei Ingolstädter Verteidiger die Scheibe ab und hat anschliessen freien Weg zum Gehäuse. Im Torraum zieht der Mannheimer quer und sucht die lange Ecke, doch der Tormann der Hausherren ist blitzschnell im Spagat und blockt den Schuss mit der Schlittschuhkufe.
27
20:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Andrew Desjardins (Adler Mannheim)
Haken
50
20:30
Mannheim spielt das hier ganz abgezockt. David Wolf schnappt sich die Scheibe und zieht entspannt seine Kreise durch die Hälfte der Hausherren. So tickt die Uhr gen Ende wird aber vorläufig vom Powerbreak gestoppt.
48
20:27
Beide Teams haben sind im Schlussabschnitt etwas vom Pedal gegangen und versuchen inzwischen wieder klarere Angriffe zu spielen. So recht gefährlich wird es dabei aber nicht.
46
20:24
Die Einstellung stimmt bei den Panthern, die durch David Elsner zum nächsten Abschluss kommen. Wie zuvor Petr Taticek, sucht der Angreifer den Abschluss von der linken Seite. Vor dem Tor herrscht viel Verkehr, trotzdem behält Dennis Endras die Übersicht, greift beherzt zu und schnappt den Puck aus der Luft.
43
20:20
Auf der anderen Seite versucht sich wieder Petr Taticek, der die Schieb am linken Anspielkreis serviert bekommt. Der Ingolstädter zielt auf den rechten Knick, muss sich aber Dennis Endras geschlagen geben.
41
20:19
Die Mannheimer suchen umgehend die Entscheidung und machen sofort wieder Druck nach vorne. Nach kurzem Passspiel durch die Hälfte der Hausherren landet der Puck bei Hungerecker, der zielstrebig den Abschluss sucht. Doch Pielmeier ist zur Stelle.
41
20:18
Beginn 3. Drittel
40
20:08
Drittelfazit:
Was für ein Mittelabschnitt! Nach einer anfänglichen Ruhephase haben hier beide Teams die taktischen Vorgaben mal kurz über Board geworfen und für sechs Minuten den Turbo angeschmissen. Den Anfang machten die Schanzer, die in der 28. Minute zum 1:2 Anschluss trafen. Die Adler schien das aber erst richtig zu motivieren und so trafen die Mannheimer gleich doppelt und stellten innerhalb von vier Minuten auf 4:2. Für den Abschluss dieses Torreigens sorgten dann wieder die Hausherren, die nur eine Minute nach dem zweiten Tor der Adler auf 2:4 verkürzten. Damit ist für den Schlussabschnitt noch so einiges möglich!
20
20:03
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kael Mouillierat (ERC Ingolstadt)
59 Sekunden vor dem Ende des ersten Abschnitts geht es erneut in ein Adler-Powerplay. Ein 3:0 wäre wohl schon die Vorentscheidung.
40
19:59
Ende 2. Drittel
13
19:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Thomas Larkin (Adler Mannheim)
Larkin reisst seinem Gegenspieler das Arbeitsgerät aus den Fingern und muss für zwei Minuten runter. Ein Treffer käme für die Hausherren jetzt genau richtig...
11
19:49
Tor für Adler Mannheim, 0:2 durch David Wolf
Im Powerplay passiert nichts - aber dann! Mit einer schnellen Passstafette kombinieren sich die Adler durch die neutrale Zone und entwickeln plötzlich eine Zwei-auf-Eins-Möglichkeit vor dem Kasten. Im Slot kommt der schnelle Querpass, den David Wolf am linken Pfosten annimmt, direkt versenkt und sein drittes Playoff-Tor verbucht.
8
19:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Elsner (ERC Ingolstadt)
David Elsner scheint die Wut gepackt zu haben. Mit einem Blind-Side-Hit knallt der Ingolstädter in Torschütze Phil Hungerecker. Dafür gehts zu Recht in die Kühlbox.
1
19:34
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Phil Hungerecker
Blitzstart der Gäste! Chad Kolarik tankt sich über die rechte Seite in die Hälfte der Donaustädter und hat dann das Auge für den Rookie des Jahres, der sich in der Mitte Platz verschafft. Im Torraum bekommt Phil Hungerecker die Kelle dran und schiebt die Scheibe in die untere linke Ecke.
26
19:34
Im Mittelabschnitt stellen die Hausherren deutlich kompakter und lassen keinen Platz mehr zu schnellen Kontern. So laufen auch die Offensivaktionen koordinierter. Thomas Greilinger bekommt den Puck an der rechten Bande und sucht den schnellen Abschluss. Doch der Winkel ist zu spitz und der Schuss landet bei Dennis Endras.
24
19:29
Dann aber die Hausherren. Am rechten Pfosten versucht Petr Taticek das Hartgummi in den Torraum zu prügeln. Aber zwei Verteidiger und Dennis Endras haben war dagegen und halten den Puck draussen.
22
19:27
Doch zunächst machen wieder die Gäste Druck. Durch einen abgefälschten Schussversuch trudelt die Scheibe durch die Hälfte des ERC und landet an der blauen Linie bei Carlo Colaiacovo, der zum Schlagschuss ansetzt. Doch Timo Pielmeier sieht den Schuss lange kommen und schnappt mit dem Handschuh zu.
21
19:24
Weiter geht's! Schaffen die Schanzer noch das Comeback? Oder tüten die Adler das Halbfinale ein?
21
19:24
Beginn 2. Drittel
20
19:14
Drittelfazit:
Mannheim legt den Grundstein für das Halbfinale und führt nach 20 Minuten mit 2:0 in Ingolstadt. Gleich vom ersten Bully weg machten die Kurpfälzer klar, dass es heute mit dem vierten Sieg klappen soll und so dauerte es kaum 50 Sekunden bis Youngstar Phil Hungerecker zum 1:0 einnetzte. In der Folge probierten sich auch die Schanzer in der Offensive, liessen dabei aber Riesenlücken in der eigenen Defensive. In der 11. Minute bedankte sich David Wolf für die grosszügigen Räume, schob zur Erhöhung ein und markierte seinen nächsten Playoff-Treffer. Nach der Pause muss der ERC vor allem in der Abwehr konzentrierter stehen, ansonsten naht der vorzeitige Urlaub.
20
19:06
Ende 1. Drittel
20
19:06
In der zweiten Unterzahl präsentieren sich die Süddeutschen, die inzwischen besser in der Partie sind, deutlich stabiler.
19
19:01
Mannheim hat hier auch weiterhin alle Trümpfe in der Hand. Während es den Donaustädter kaum gelingt Gefahr aufzubauen, zeigt Daniel Sparre schon den nächsten Angriff. Über die rechte Seite tankt sich der Angreifer in die Hälfte der Hausherren und sucht sofort den Abschluss. Im Torraum steht ein Wolfsburger richtig und blockt ab.
15
18:57
Doch es kommt nicht viel rum im Ingolstädter-Powerplay. Die erste Minute läuft ab, ohne das es auch nur einen einzigen Torschuss zu verzeichnen gab.
12
18:55
Der ERC zeigt sich stets bemüht, arbeitet nach vorne, eröffnet dem Gegner aber dabei viel zu viele Räume. Auch abseits der bedien Treffer, stehen die Schanzer hinten viel zu offen und provozieren immer wieder gefährliche Konter des Gegners.
6
18:40
Die Schanzer versuchen das Spielgeschehen an sich zu reissen und lange in Scheibenbesitz zu bleiben. Dadurch bieten sich immer wieder Räume für die Kurpfälzer, die zu schnellen Kontern einladen.
4
18:38
Joachim Ramoser hat den schnellen Ausgleich auf dem Schläger! Nach einem perfekten Steilpass durch die Zentrale, hat der Ingolstädter plötzlich viel freies Eis vor sich. Im Torraum probiert der Angreifer den Puck über die Stockhand von Dennis Endras zu löffeln, doch der lässt sich nicht übertölpeln und schiebt den Schuss am linken Pfosten vorbei.
1
18:32
Los geht's! Der Puck ist frei und Spiel fünf läuft!
1
18:32
Spielbeginn
18:25
In der DEL-Youth haben die Jungadler den Titel klar gemacht. Schaffen auch die Senioren den Weg ins Finale. Vorher muss aber erstmal der Einzug in die Runde der besten Vier her.
18:14
Auch der Headcoach der Mannheimer zeigte sich trotz des Sieges noch nicht zufrieden: „Wer denkt, diese Leistung reicht für Freitag aus, täuscht sich. Der Party-Hut muss abbleiben, wir brauchen Arbeitsschuhe", versicherte Bill Stewart nach dem dritten Sieg seines Teams. Seine Spieler schlugen in eine ähnliche Kerbe: "Wir haben uns nach einem schwachen Beginn zusammengerauft, jetzt sollten wir unseren Vorteil wir am Freitag gleich nutzen", blickte Stürmer Garret Festerling auf die heutige Partie.
18:08
Den Spielern des ERC war die Enttäuschung, die auf die Schlusssirene des dritten Duells dieser Serie folgte, deutlich anzusehen. Nach einer aufopferungsvollen ersten Hälfte, nach der die Panther souverän mit 3:1 führten, kam der Einbruch im zweiten Drittel. Die Folge waren zwei leichtfertig hingenommene Gegentreffer zum Ausgleich, sowie zwei weitere Tore der Adler zum 5:3-Endstand. "Wir haben bis zum 3:1 gut gespielt und hatten eine Chance, das Spiel zu gewinnen. Wir müssen über 60 Minuten konzentriert spielen - das haben wir leider nicht gemacht", konstatierte Ingolstadts Trainer Doug Shedden nach der Partie.
17:58
Die Tür steht offen, jetzt fehlt den Kurpfälzer nur noch der entscheidende Schritt, um nach zwei Jahren Halbfinal-Abstinenz wieder in die Runde der besten Vier zu einzuziehen. Doch die Schanzer, die am vergangenen Dienstag nur knapp am Serien-Ausgleich vorbeigerutscht sind, wollen sich vor heimischer Kulisse für die 5:3-Pleite revanchieren und das Weiterkommen der Adler verhindern.
17:47
Schönen guten Abend und herzlich Willkommen zum fünften Spiel der DEL-Viertelfinals. In Ingolstadt haben die Adler aus Mannheim heute die Chance das Ticket für die nächste Runde zu ziehen. Ob das gelingt entscheidet sich ab 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

31.03.2018 19:00
Adler Mannheim
Mannheim
4
1
0
3
Adler Mannheim
EHC München
München
2
1
0
1
EHC München
Beendet
19:00 Uhr
02.04.2018 15:00
Eisbären Berlin
Berlin
4
1
2
0
1
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
3
1
1
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
15:00 Uhr
n.V.
02.04.2018 18:30
EHC München
München
2
1
0
0
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
1
0
0
1
0
Adler Mannheim
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
04.04.2018 19:30
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
3
Nürnberg Ice Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
1
0
0
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr
Adler Mannheim
Mannheim
3
2
0
1
Adler Mannheim
EHC München
München
6
0
4
2
EHC München
Beendet
19:30 Uhr

Spielplan - Viertelfinals, 5. Spiel

07.03.2018
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
1
1
1
1
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
1
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
0
1
1
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
5
0
1
4
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
09.03.2018
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
0
2
0
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
14.03.2018
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
1
0
ERC Ingolstadt
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
0
3
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
1
0
0
Nürnberg Ice Tigers
Kölner Haie
Kölner Haie
4
2
1
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
4
0
2
2
Eisbären Berlin
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
EHC München
München
3
2
0
1
0
EHC München
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
4
0
1
2
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
n.V.
29.03.2018
EHC München
München
4
2
1
1
EHC München
Adler Mannheim
Mannheim
2
1
1
0
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
19:30 Uhr
13.04.2018
EHC München
München
3
1
1
1
EHC München
Eisbären Berlin
Berlin
4
2
1
1
Eisbären Berlin
Beendet
19:30 Uhr