DEL

Krefeld
2
1
1
0
Krefeld Pinguine
Kölner Haie
7
2
3
2
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld:
5'
Karsums
38'
Olson
 / Kölner Haie:
1'
Edwards
12'
Matsumoto
27'
Tiffels
37'
Barinka
40'
Müller
43'
Tiffels
49'
Dumont
60
21:51
Fazit:
Der nächste gebrauchte Abend für die Krefeld Pinguine endet mit einer 2:7-Schlappe gegen die Kölner Haie. Schlussendlich geht der Erfolg der Domstädter auch in der Höhe in Ordnung, denn das Team von Uwe Krupp zeigte sich dem taumelnden Gegner in allen belangen überlegen und spielte teilweise sehenswert auf. Trotzdem schienen die Seidenstädter nach dem ersten Durchgang beim Spielstand von 1:2 noch auf Augenhöhe mit den Gästen, die sich im zweiten Spielabschnitt absetzten und einen 2:5-Vorsprung mit in den Schlussabschnitt nahmen. Hier war der Widerstand der Pinguine endgültig gebrochen, sodass die Domstädter entspannt zwei Treffer nachlegen konnten. Mit dem Sieg setzen sich die Haie vorerst an die Spitze der Nordgruppe, Krefeld wiederum behält die rote Laterne.
60
21:46
Spielende
60
21:45
Brett Olson feuert nochmal einen drauf. Der Abschluss aus dem linken Anspielkreis kommt aber zu spät und stellt Hannibal Weitzmann nicht vor grössere Probleme.
59
21:44
Die Seidenstädter kommen auch in Überzahl nicht mehr vorne rein. Im zweiten Anlauf will Laurin Braun den Puck in die Offensive bringen, läuft dabei aber ins Abseits.
58
21:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Kölner Haie)
Alexander Oblinger werkelt schon wieder in der rechten Rundung neben dem Pinguin-Tor, holt im Kampf um den Puck aber seinen Gegenspieler von den Kufen.
57
21:42
Der Tag der Krefelder in einer Szene: Schymainski schleppt den Puck auf der rechten Seite in die offensive Zone, findet aber keinen Weg in den Slot. Deshalb spielt der Kapitän das Hartgummi zurück auf Daniil Valitov, der zum einen hinter der blauen Linie steht und zum anderen beim Abschluss seinen Schläger zerbricht.
56
21:40
Die Haie zaubern sich vor das Tor der Gastgeber, bringen die Scheibe dann aber doch wieder an die blaue Linie zurück, wo sich Youngster Jan Luca Sennhenn am Abschluss versuchen darf. Der Schlagschuss segelt aber genau auf Krefelds Goalie zu.
55
21:37
Köln spielt längst nicht mehr mit voller Kraft und kommt dennoch zu Abschlüssen. Frederik Tiffels versucht sich mit einem Handgelenkschuss aus dem linken Anspielkreis, scheitert aber an Nikita Quapp.
54
21:36
Beide Teams haben nach dem heutigen Auftritt ein paar freie Tage. Während die Domstädter am kommenden Freitag in Berlin ranmüssen, reisen am darauffolgenden Samstag die Nordlichter aus Bremerhaven zum Pinguinduell nach Krefeld.
52
21:33
Die Gastgeber versuchen das Ergebnis noch etwas versöhnlicher zu gestalten, kommen aber insgesamt aber schlecht durch. Leon Niederberger versucht es mit Tempo, wird beim Eintritt in das Kölner Drittel aber abgefangen.
51
21:31
Megachance für Lessio! Der Angreifer kommt von links in den Torraum der Haie gesaust, deckt den Puck mit dem Körper ab und sucht am rechten Pfosten den Weg in die lange Ecke. Hannibal Weitzmann ahnt die Szene aber voraus, ist mit dem Blocker dran und wehrt das Hartgummi in den Torraum ab. Das Spielgerät bleibt vor dem verwaisten Kasten liegen, doch die Vorderleute räumen auf.
50
21:29
Weil es aktuell so einfach geht, setzen die Domstädter zum nächsten Angriff an. Jason Akeson ist auf der rechten Seite durch und schickt die nächsten Prüfung für Nikita Quapp gen Gehäuse. Powerbreak!
49
21:26
Tor für Kölner Haie, 2:7 durch Lucas Dumont
Es wird deutlich! Links hinter dem Netz der Pinguine können zwei Krefelder Alexander Oblinger nicht davon abhalten das Spielgerät scharf vor den Kasten zu spielen. Der Pass landet bei Lucas Dumont, der das Zuspiel direkt abnimmt und in den linken Winkel hängt.
48
21:25
Spätestens seit dem 6:2 ist hier ziemlich die Luft raus. Während die Kölner nicht mehr tun als unbedingt nötig, hat beim KEV schon der Frust eingesetzt.
47
21:23
Immer wieder Quapp! Der Torhüter der Seidenstädter hat in diesen Minuten mehr Scheibenkontakt als alle anderen Pinguine.
46
21:22
Malla Müller probiert es aus ähnlicher Position wie zuvor Dominik Tiffels. Diesmal kann der Schlussmann der Hausherren den Schuss aber einfangen.
45
21:21
Der junge Quapp ist weiter gefordert, kann sich nach dem frühen Gegentreffer aber nochmal auszeichnen. Beim satten Schlagschuss von Frederik Tiffels ist der Keeper mit dem Schoner dazwischen.
43
21:17
Tor für Kölner Haie, 2:6 durch Dominik Tiffels
Köln macht das halbe Dutzend voll! Während Zach Sill hinter dem Gehäuse der Gelb-Schwarzen wuselt, bringt sich der Verteidiger am rechten Anspielkreis in Position und nimmt das anschliessende Zuspiel direkt ab. Eigentlich ist Nikita Quapp in der richtigen Ecke, kann den Einschlag aber dennoch nicht verhindern.
42
21:16
Die Gäste sind in Überzahl schon wieder im Slot unterwegs. Weil in der Mitte aber der Weg zu ist, wandert die Scheibe nach aussen, wo jeweils Matsumoto und Tiffels draufhalten, den Puck aber nicht im Netz unterbringen können.
41
21:15
Weiter geht's! Die Kölner Haie beginnen den Schlussabschnitt nach dem Scharmützel vor der Pause in Überzahl. Krefeld kommt derweil mit neuem Schlussmann in die finalen 20 Minuten.
41
21:14
Einwechslung bei Krefeld Pinguine -> Nikita Quapp
41
21:14
Auswechslung bei Krefeld Pinguine -> Sergei Belov
41
21:14
Beginn 3. Drittel
40
21:02
Drittelfazit:
Köln zieht im Mitteldrittel davon und nimmt gleich eine komfortable 5:2-Führung mit in den Schlussabschnitt. Am Ende ist der Zwischenstand aber doch deutlicher, als es der Spielverlauf ist, denn Krefeld tut viel für diese Begegnung, zeigt sich in seinen Offensivaktionen aber zu unkoordiniert und weniger zielstrebig als die Haie. Vor allem im Powerplay der Seidenstädter lief bisher nicht viel zusammen. So schraubten die Domstädter den Spielstand auf 1:4 hoch, bevor Krefeld etwas glücklich auf 2:4 verkürzte. Das anschliessende 5:2 der Gäste offenbarte einmal mehr, dass im Kader der Pinguine noch Abstimmungsprobleme herrschen.
40
20:55
Ende 2. Drittel
40
20:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Zach Sill (Kölner Haie)
Auf Seiten der Haie muss Zach Sill zu Beginn des dritten Abschnitts in die Box.
40
20:55
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Filips Buncis (Krefeld Pinguine)
Mit dem Ablauf des Mitteldrittels kommt es zu einer Keilerei rechts neben dem Gehäuse der Kölner. Als alles aufgelöst ist, gibt es 2+2 Minuten für Krefelds Filips Buncis wegen übertriebener Härte.
40
20:54
Tor für Kölner Haie, 2:5 durch Marcel Müller
Die Haie stellen den alten Vorsprung wieder her! Das Hartgummi rutscht von links in den Torraum des KEV, in dem sich Sergei Belov und seine Verteidiger nicht einig werden, wer nun die Scheibe sichert. Am Ende bedankt sich Marcel Müller für das liegengelassene Spielgerät und drückt das Ding über die Torlinie.
39
20:54
Die Gäste zeigen sich von dem Gegentreffer ordentlich angesäuert und gehen gleich wieder vorne drauf. Frederik Tiffels versucht es am rechten Pfosten, bleibt aber zwischen Pfosten und Tormann hängen.
38
20:51
Tor für Krefeld Pinguine, 2:4 durch Brett Olson
Krefeld verkürzt! Nach einem Bullygewinn in der Hälfte der Domstädter wandert die Scheibe in die Zentrale und auf den Schläger von Brett Olson, der sofort draufhält. Der Schuss prallt an Hannibal Weitzmann ab, segelt in hohem Bogen über den Goalie hinweg und fällt hinter ihm auf das Eis. Während der Keeper verzweifelt nach dem Hartgummi sucht, drückt es es mit der rechten Kufe in das eigene Körbchen.
38
20:49
Köln behält jetzt die Oberhand und den Puck im Angriffsdrittel. Oblinger schickt den nächsten Hammer gen Netz, feuert die Scheibe aber am Kasten vorbei.
37
20:48
Tor für Kölner Haie, 1:4 durch Marcel Barinka
Der Treffer zählt! An der blauen Linie leitet Mo Müller die Scheibe schnell weiter und bedient damit Jason Akeson, der das Hartgummi mit Wucht hoch in den Torraum schickt. Hier lauert Marcel Barinka, bringt die Kelle ran und fälscht das Geschoss in den Kasten ab. Die Kelle des Youngsters war zwar ziemlich hoch, die Schiedsrichter entscheiden sich nach längerem Videostudium aber für das Tor.
37
20:45
Die Scheibe zappelt im Netz! Ist das das 4:1 für die Haie? Die Refs gehen zum Videobeweis.
36
20:43
Da war mehr drin! Olson schnappt den Gästen im Aufbau den Puck weg und steht dann am rechten Pfosten. Der Angreifer sucht nochmal einen Querpass, schickt das Hartgummi aber an Freund und Feind vorbei.
35
20:42
Der KEV ackert für den Anschluss, kann die Scheibe aber zu selten gefährlich zum Gehäuse bringen. Bappert legt das Spielgerät vor dem Netz quer, erwischt aber keinen der Kollegen.
33
20:40
Köln im Glück! Nach einem Pass-Schuss-Mix von Filips Buncis prallt der Puck vom Keeper ab und zurück in den Torraum. Hier entsteht Verwirrung, an deren Ende die Haie aber klären können.
32
20:39
Doch auch dieses Mal will der Knoten bei den Seidenstädtern nicht platzen. Die Pinguine sind zwar vorne dran, bringen den Puck aber nicht richtig vor das Tor.
31
20:37
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jon Matsumoto (Kölner Haie)
Links hinter dem Kasten der Gäste will Matsumoto seinen Gegenspieler nicht passieren lassen und stellt dem Krefelder dabei ein Bein. Somit dürfen die Pinguine wieder im Powerplay ran.
30
20:36
Constantin Braun will das Spiel schnell machen und feuert einen Stretchpass vom eigenen Tor ab. Im Mitteleis wird das Zuspiel aber abgewehrt und segelt über das Plexiglas.
29
20:33
Es geht schnell auf und ab! Während Köln aber meist mit einem Gefährlichen Schuss abschliesst, bleibt der Torschuss bei den Krefeldern zu häufig aus. Powerbreak!
27
20:30
Tor für Kölner Haie, 1:3 durch Frederik Tiffels
Dafür klingelt es am anderen Ende! Wieder bringen die Haie das Spielgerät erst hinter das Tor, um dann gefährlich davor aufzutauchen. Frederik Tiffels bekommt den Puck am rechten Anspielkreis aufgelegt und zimmert das Zuspiel mit einer einzigen Berührung in den kurzen Winkel.
27
20:30
Riesensafe von Weitzmann! Während die Kollegen den Puck links in die Offensive bringen, positioniert sich Klöpper in der Mitte und knallt die Scheibe drauf. Der Keeper der Domstädter ist aber mit dem Schoner dran.
26
20:28
Jason Akeson saust mit dem Puck von rechts in die Mitte und spielt das Hartgummi blind in die rechte Rundung. Hier ist aber niemand, der das Zuspiel aufnehmen könnte.
25
20:27
Auf der Gegenseite nehmen Tiffels und Müller das Gehäuse der Gastgeber aus dem Rückraum unter Beschuss. Beide hämmern das Spielgerät per Schlagschuss drauf - beide Male schlägt es an der Bande hinter dem Kasten ein.
24
20:26
Der KEV bekommt den Puck nicht über die Linie! Nikita Shatsky saust mit der Scheibe einmal um das Netz herum und serviert für Mārtiņš Karsums am langen Pfosten. Eigentlich ist das Netz offen, doch der Angreifer pfeffert die Scheibe am Tor vorbei.
23
20:25
Niklas Postel will diese Statistik aufwerten, schnappt sich den Puck in der eigenen Zone und schmeisst den Vorwärtsgang rein. Aus spitzem Winkel will der Krefelder Kölns Goali überlisten, doch der versenkt den Schuss in seiner Ausrüstung.
22
20:23
Tore im zweiten Drittel? Nicht bei Krefeld. Die Pinguine stehen bei den Mittelabschnitten in dieser Saison bei einem Torverhältnis von eins zu sechs.
21
20:22
Hinein in den Mittelabschnitt! Köln bekommt den Puck nicht mehr vorne rein, bevor die Hausherren wieder auffüllen dürfen.
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:08
Drittelfazit:
Die Krefeld Pinguine stehen sich selbst im Weg und liegen deshalb nach 20 Minuten mit 1:2 in Rückstand. Los ging es schon in der ersten Minute, in der die Pinguine eine frühe Bankstrafe wegen zu vieler Spieler auf dem Eis nahmen und den Haien ein frühes Powerplay besorgten. Bekanntermassen sind die Domstädter in dieser Saison treffsicher in Überzahl, was sie prompt unter Beweis stellten und die frühe Führung markierten. Anders als im Spiel gegen Düsseldorf, zeigte der KEV aber die richtige Antwort, schmiss alles nach vorne und glich verdientermassen aus. Die gute Phase der Pinguine hatte aber nicht lange Bestand, sodass Köln übernahm und die Führung zurückholte. Kurz vor Schluss kassierten die Hauherren noch eine zweite Bankstrafe wegen zu vieler Spieler, sodass die Haie das zweite Drittel in Überzahl starten.
20
20:02
Ende 1. Drittel
20
20:02
Die Haie sind in Überzahl schon wieder schnell vorne drin. Ein Schuss von rechts wird vor dem Netz abgefälscht und segelt knapp über den linken Knick.
19
20:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Und schon wieder muss Mārtiņš Karsums raus, denn zum zweiten Mal in diesem Drittel kassieren die Pinguine eine Strafe wegen sechs Feldspielern auf dem Eis. Was ist denn da los?
18
19:59
Jon Matsumoto will seine Führung in der Torjägerliste weiter ausbauen und donnert aus der Mitte drauf. Der Schuss fliegt aber direkt auf den Goalie zu, der ohne Probleme abwehrt.
17
19:58
Krefeld tut sich inzwischen etwas schwerer mit den Angiffen. Leon Niederberger kann aber mal wieder einen Puck vorne festmachen und auf den Kasten schicken. Der satte Schlagschuss aus zentraler Position landet aber bei Hannibal Weitzmann.
16
19:57
Marcel Barinka wühlt sich von rechts in den Torraum und will die Scheibe mit der Rückhand in die lange Ecke drücken. Der Keeper der Gastgeber ist aber zur Stelle und wehrt ab.
15
19:55
Belov hat heute rutschiger Finger! Zum wiederholten Mal flutscht dem Keeper ein Schuss aus der zweiten Reihe durch die Pfoten und wieder ist Matsumoto zur Stelle. Dieses Mal kann der Tormann das Spielgerät aber im Nachfassen sichern.
14
19:54
Jetzt haben die Gäste wieder Oberwasser! Der Puck wandert rechts neben den Kasten, wo Tiffels draufhält und am kurzen Pfosten scheitert. Der Abpraller landet bei Zalewski, der das freie Netz vor sich sieht das Hartgummi aber nicht unter Kontrolle bekommt.
12
19:51
Tor für Kölner Haie, 1:2 durch Jon Matsumoto
Köln wieder vorne? Tatsächlich! Ein Schuss von Jon Matsumoto bleibt bei Sergei Belov hängen, der in der Hocke jedoch keine Kontrolle über das Spielgerät bekommt, das hinter dem Goalie Richtung Torlinie hoppelt. Von beiden Seiten rauschen Spieler heran, können den Treffer aber nicht mehr verhindern.
12
19:50
Auf der Gegenseite donnert Maury Edwards die Scheibe von der blauen drauf und hofft auf den Abpraller für Frederik Tiffels. Sergei Belov lässt aber keinen Rebound zu.
11
19:49
Mārtiņš Karsums rauscht auf der linken Seite in das Drittel der Haie, zieht in die Mitte und sucht den Torschuss. Dem Versuch aus der Zentrale fehlen am linken Pfosten aber ein paar Zentimeter.
10
19:46
Bei numerischem Gleichstand sind die Gastgeber dann aber wieder vorne dran. Tom-Eric Bappert probiert sich aus kurzer Distanz, kann die Scheibe aus dem Gewühl aber nicht auf den Kasten drücken. Powerbreak!
9
19:45
Das war nichts! Das Powerplay der Seidenstädter hält mehr Chancen für die dezimierten Kölner bereit. Zum Shorthander hat es dann aber nicht gereicht.
8
19:44
Den ersten Angriff fahren aber die Domstädter! Marcel Barinka wühlt sich in Unterzahl auf der linken Seite durch und will gerade zum Abschluss ausholen, da schmeissen sich drei Krefelder dazwischen und halten den Angreifer mit halblegalen Mitteln vom Torschuss ab.
7
19:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kevin Gagné (Kölner Haie)
Der KEV macht in diesen ersten Minuten ein richtig gutes Spiel, wirkt griffiger als die Gäste und darf gleich in Überzahl ran. Kevin Gagné muss nach einem Haken gegen Niklas Postel für zwei Minuten runter.
6
19:40
Und schon wieder die Pinguine! Ein Abpraller landet zentral vor dem Netz bei Leon Niederberger, der viel freies Netz vor sich hat. Beim Abschluss wird der Angreifer aber von einem Mitspieler behindert und schickt die Megachance am rechten Pfosten vorbei.
5
19:38
Tor für Krefeld Pinguine, 1:1 durch Mārtiņš Karsums
Das zahlt sich aus! Krefeld lässt nicht locker und bringt den Puck hinter das Netz der Haie, wo Laurin Braun übernimmt und für Mārtiņš Karsums serviert. Der Angreifer drückt aus dem rechten Anspielkreis ab und hängt das Spielgerät auf der kurzen Seite unter den Giebel.
4
19:37
Gerade im Vergleich zum zurückliegenden Strassenbahnderby gegen die DEG, zeigt der KEV eine deutlich bessere Antwort auf den frühen Rückstand.
3
19:37
Die Gastgeber können sich nach diesem Kaltstart aber schnell wieder berappeln und kommen ihrerseits zu ersten Abschlüssen. Artur Tyanulin arbeitet sich bis an den linken Pfosten durch, scheitert hier aber an Hannibal Weitzmann.
2
19:34
Noch ein weiterer Torwart steht heute so ein bisschen im Zentrum des Interesses, denn auf der Bank der Seidenstädter sitzt auch heute wieder der 17-jährige Nikita Quapp, der gegen Düsseldorf sein DEL-Debüt gab und dabei einen ziemlich guten Eindruck hinterliess.
1
19:33
Tor für Kölner Haie, 0:1 durch Maury Edwards
Und schon ist die Scheibe drin! Während die Kollegen Sergei Belov im Torraum die Sicht nehmen, bringt sich Maury Edwards im linken Hintergrund in Position und schmettert das Spielgerät gen Kasten. Der Strahl saust hoch auf das Gehäuse zu und schlägt unberührt im rechten Kreuzeck ein.
1
19:32
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mārtiņš Karsums (Krefeld Pinguine)
Oh weiha! igentlich wolten die Krefelder heute der Strafbank fernbleiben und nun ist noch keine Minute gespielt und der Arm der Refs schon oben. Zu allem Überfluss geht die Strafe auch noch gegen die Bank der Gastgeber, die zu viele Spieler auf dem Eis stehen haben. Karsums sitzt das Ganze ab.
1
19:30
Das Spiel läuft! An beiden Enden der Eisfläche ist heute ein Comeback angesagt, denn während auf Krefelder Seite Sergei Belov nach überstandener Verletzung zurück zwischen den Pfosten ist, feiert Hannibal Weitzmann sein Saisondebüt im Kölner Gehäuse.
1
19:30
Spielbeginn
18:39
Spannend dürfte es wohl vor allem in den Powerplays werden, denn hier zeigten sich die Pinguine zuletzt besonders anfällig. Alleine in den letzten beiden Spielen gegen Berlin und Düsseldorf kassierte die Truppe von Trainer Mihails Svarinskis vier Gegentreffer in Unterzahl und sogar eins in Überzahl. Mit den Kölner Haien kommt nun auch noch das produktivste Powerplay der Liga in die Seidenstadt.
18:39
Von einer solchen Ausbeute können sie in Krefeld derzeit nur träumen, denn nach vier sieglosen Spielen stehen die Schwarz-Gelben schon etwas abgeschlagen auf am Tabellenende. Beim zurückliegenden Duell mit der Düsseldorfer EG zeigte der KEV aber erstmals die richtigen Ansätze und kämpfte sich nach desaströsem Startdrittel zwischenzeitlich zurück in die Partie. Entsprechend warnte KEC-Coach Uwe Krupp davor, das Schlusslicht auf die leichte Schulter zu nehmen: "Ich schätze Krefeld stärker ein, als es die Ergebnisse aussagen."
18:34
Schon zum dritten Mal im vierten Saisonspiel verschlägt es die Domstädter auf fremdes Eis. Heute musste die Truppe von Trainer Uwe Krupp aber nur schmale 60 Kilometer bis in die Seidenstadt reisen, in der unbedingt der dritte Auswärtserfolg in Serie her soll. "Wir sind jetzt erstmal gut in die Saison gestartet", freute sich Angreifer Frederik Tiffels, der das erste Tor der jungen DEL-Spielzeit erzielte. "Bislang haben wir in jedem Spiel gepunktet. Aber die Spielzeit ist noch jung und wir müssen konzentriert bleiben." Tatsächlich stehen die Kölner mit durchschnittlich zwei Punkten pro Spiel auf einem komfortablen zweiten Rang in der Nordgruppe.
18:34
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum Abschluss des DEL-Sonntags! Das Abend-Duell geben heute Pinguine und Haie, die sich zum kleinen Rheinderby in der Krefelder YAYLA Arena gegenüberstehen. Los geht’s um 19:30 Uhr!

Aktuelle Spiele

14.01.2021 18:30
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
6
2
3
1
Fischtown Pinguins
Krefeld Pinguine
Krefeld
2
1
0
1
Krefeld Pinguine
Beendet
18:30 Uhr
14.01.2021 20:30
Straubing Tigers
Straubing
3
1
0
2
Straubing Tigers
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
2
1
0
1
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
20:30 Uhr
15.01.2021 18:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
1
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
18:30 Uhr
n.V.
15.01.2021 20:30
Augsburger Panther
Augsburg
6
1
3
2
Augsburger Panther
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
3
2
1
0
ERC Ingolstadt
Beendet
20:30 Uhr
16.01.2021 17:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
4
4
0
0
Schwenninger Wild Wings
EHC München
München
6
1
2
3
EHC München
Beendet
17:30 Uhr

Spielplan - 5. Spieltag

17.12.2020
Kölner Haie
Kölner Haie
4
1
1
2
0
Kölner Haie
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
5
1
1
2
0
Düsseldorfer EG
Beendet
19:30 Uhr
n.P.
18.12.2020
Eisbären Berlin
Berlin
3
1
1
1
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
1
0
1
Fischtown Pinguins
Beendet
19:30 Uhr
19.12.2020
Adler Mannheim
Mannheim
5
3
1
1
Adler Mannheim
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
16:30 Uhr
20.12.2020
EHC München
München
3
2
1
0
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
1
1
0
Augsburger Panther
Beendet
14:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
1
0
0
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
2
1
1
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
17:00 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4
0
2
2
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
Krefeld
1
1
0
0
Krefeld Pinguine
Beendet
19:30 Uhr
21.12.2020
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
3
0
2
1
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
Kölner Haie
4
0
3
1
Kölner Haie
Beendet
19:30 Uhr
22.12.2020
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
3
0
2
1
Schwenninger Wild Wings
Beendet
18:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
0
0
0
Grizzlys Wolfsburg
Eisbären Berlin
Berlin
0
0
0
0
0
Eisbären Berlin
Beendet
20:30 Uhr
n.P.
23.12.2020
Straubing Tigers
Straubing
3
0
2
1
0
Straubing Tigers
EHC München
München
4
0
2
1
0
EHC München
Beendet
18:30 Uhr
n.P.