Super League

Servette
2
0
Servette FC
Winterthur
2
1
FC Winterthur
Servette:
54'
Bedia
82'
Stevanović
89'
Severin
 / Winterthur:
45'
Buess
22:34
Verabschiedung
Damit verabschiede ich mich für heute und wünsche eine schöne Restwoche. Bis zum nächsten Mal!
22:31
Ausblick
Lange Zeit zum Nachdenken gibt es für die beiden Teams aber nicht. Die Genfer spielen am Samstag um 18:00 im Lac Léman-Derby gegen Lausanne-Sport und die Winterthurer empfangen zur gleichen Zeit den FC Lugano auf der Schützenwiese.
22:28
22:26
Fazit zweite Halbzeit
In der zweiten Hälfte haben die Grenats stark aufgedreht und hätten den Sieg verdient gehabt. Zwischenzeitlich kamen die Winterthurer nicht aus der eigenen Hälfte und die Genfer haben das Spiel gekehrt. Doch schlussendlich haben die Winterthurer Glück, Severin wird angeschossen und das Eigentor bringt den Eulachstädtern doch noch einen Punkt. Die Genfer müssen sich mit einem für sie schmerzhaften Ergebnis zurechtfinden.
22:24
Spielende
Und dann pfeift Wolfensberger die Partie endgültig ab. Servette und Winterthur teilen sich die Punkt und der FC Winterthur ist somit seit 5 Spielen ungeschlagen.
90'
22:23
Einwechslung FC Servette.
Kurz vor Schluss kommt Rodelin für Mazouki auf den Platz.
90'
22:22
Gelbe Karte, Basil Stillhart, FC Winterthur
Basil Stillhart fällt noch kurz vor Spielende Stevanovic an der seitlichen Strafraumgrenze und gibt den Genfern eine Chance.
90'
22:21
Der Freistoss wird von Jérémy Guillemenot getreten und der Ball fliegt knapp am Tor vorbei, Keller wäre aber zur Stelle gewesen.
90'
22:20
Es gibt einen Freistoss für die Genfer aus guter Position, da Chris Bedia in ca. 25 Metern Entfernung von dem Tor gefoult wird.
90'
22:19
Einwechslung FC Winterthur
Sidler verlässt das Spielfeld und herein kommt Adrian Gantenbein.
89'
22:16
Toooooooooor für den FC Winterthur, 2:2 durch Eigentor von Yoan Severin
Yoan Severin grätscht in eine Querpass von Ltaief und lenkt den Ball ins eigene Tor ab.
86'
22:16
Einwechslung Servette FC
Enzo Crivelli verlässt das Spielfeld und macht Platz für Douline.
85'
22:13
Einwechslung FC Winterthur
Turkes und Di Giusto kommen für Schneider und Buess.
82'
22:10
Toooooooooor für den Servette FC, 2:1 durch Miroslav Stevanovic
Die Genfer führen und das durch Miroslav Stevanovic. Bei der Flanke von Bendeguz Bolla fokussieren sich alle Winterthurer auf Jérémy Guillemenot und vergessen Stevanovic im Rücken, welcher dann einköpfen kann.
81'
22:09
Gelbe Jarte, Yoan Severin, Servette FC
Yoan Severin beschwert sich nach einem Foulspiel von Cognat an Buess lautstark und erhält dafür die gelbe Karte.
79'
22:07
Nach einem Zweikampf liegen Roman Buess und Miroslav Stevanovic am Boden, weil letzterer zu spät in den Zweikampf kommt und den Winterthurer mit von den Füssen reisst.  Der Schiedsrichter pfeifft aber Freistoss für die Genfer
78'
22:06
Einwechslung Servette FC
Dereck Kutesa verlässt das Spielfeld, für ihn kommt Jérémy Guillemenot.
77'
22:05
Ltaief schliesst von der Strafraumgrenze ab und bereitet Frick einige Probleme, so dass dieser den Ball zur Seite ablenken muss. Ballet kann den abgeprallten Ball aufnehmen und schiesst ihn in das Aussennetz.
76'
22:03
Jetzt gibt es wieder mal eine Chance für die Winterthurer, für welche Randy Schneider im Strafraum versucht, Gefahr zu kreieren, aber der Schuss kann geblockt werden.
72'
22:00
Die Genfer haben immer wieder viel Platz in der Offensive und rennen in der Überzahl auf das gegnerische Tor zu. Kurz vor dem finalen Abschluss verspielen sie es dann aber doch wieder.
71'
21:59
Gelbe Karte, Roman Buess, FC Winterthur
Roman Buess versucht ein Zeichen zu setzten und reisst Mazikou zu Boden. Für diese Aktion zeigt ihm Wolfensberger die gelbe Karte.
69'
21:57
Die Winterthurer sind sichtlich froh über den Freistoss, den sie erhalten, weil Ondoua Randy Schneider an der Mittellinie gefoult hat.
67'
21:55
Mazikou fängt einen langen Ball auf der Mittellinie ab und rennt durch bis zum Strafraum. Dort flankt er ihn zu Stevanovic, dessen Abschluss aber noch abgelenkt wird und es gibt Ecke für Servette.
64'
21:52
Die neu eingewechselten Flügelspieler stellen sich bis jetzt aber als taktisch richtige Entscheidung dar, sie helfen dem FCW sich zu entlasten und können den Ball in der gegnerischen Hälfte halten
62'
21:50
Winterthur benötigt Entlastung, Servette schnürt die sonst so spielfreudigen Doppellöwen ein und gibt ihnen keine Möglichkeit zur Erholung
60'
21:48
Einwechslung FC Winterthur
Die Eulachstädter reagieren auf das Tor und bringen Samuel Ballet und Sayfallah Ltaief für Samir Ramizi und Nishan Burkart.
59'
21:46
Jetzt haben die Genfer einen Knopf gelöst und spielt kreativer und leichter als zuvor. Kutesa zieht nach einer schönen Passstafette von der Strafraumgrenze ab und der Ball fliegt knapp am Tor vorbei.
57'
21:45
Und direkt nach dem Tor geht es schnell hin und her, zuerst kommt Stillhart in den Strafraum der Genfer, wird dort verteidigt und im direkten Konter können die Genfer dann nichts aus der Möglichkeit generieren.
55'
21:42
Toooooooooor für den Servette FC, 1:1 durch Chris Bedia
Der fünfte Saisontreffer für Chris Bedia ist Realität geworden. Der Ball kommt hoch auf den Genfer Stürmer, dieser nimmt ihn kurz an und drischt ihn per Volley in das Tor von Winterthur.
52'
21:40
Und wieder ist Musa Araz an einer wichtigen Situation beteiligt. Er wirft sich einen Schuss von Kutesa, welcher sich im Strafraum freigestellt hat und blockt den Ball entscheidend ab.
50'
21:38
Grosschance für Chris Bedia
Bedia läuft sich im Strafraum frei und wird durch Mazikou in die Tiefe geschickt. Keller kommt aus dem Kasten und stört Bedia entscheidend, so dass dieser den Ball knapp am Tor vorbeischiesst.
48'
21:36
Gelbe Karte, Chris Bedia, Servette FC
Chris Bedia trifft bei einem Zweikampf Basil Stillhart im Gesicht und sieht dafür die gelbe Karte.
47'
21:35
Crivelli wird durch einen Steilpass in den Strafraum lanciert, kann den Ball jedoch nicht kontrollieren und die Chance verfliegt.
46'
21:34
Zur Pause gab es keine Wechsel, beide Teams beginnen die zweite Hälfte mit den gleichen Spielern
46'
21:33
Start zweite Halbzeit
Es geht weiter in Genf
21:20
Pausenfazit
Nach der ersten Halbzeit steht es 1:0 für den FC Winterthur, doch das Spiel wurde mehr durch die Servettiens bestimmt. Die Winterthurer haben aber gut verteidigt und auch Marvin Keller hat im Tor seine Arbeit geleistet. Dann kurz vor der Pause hat Musa Araz klug einen Elfmeter provoziert und Buess verwandelt diesen zum 1:0. Die Führung ist nicht unverdient, aber die Genfer bestimmen das Spiel.
45'
21:19
Ende der ersten Halbzeit
Und direkt nach dem Elfmeter ist dann auch die Halbzeit fertig und die Teams begeben sich in die Kabine.
45'
21:17
Toooooooooor für den FC Winterthur, 1:0 durch Roman Buess
Roman Buess übernimmt die Verantwortung am Elfmeterpunkt und schiesst in die rechte Ecke des Tores. Frick wählt die falsche Ecke und ist chancenlos.
45'
21:16
Elfmeter für den FC Winterthur
Musa Araz wird im Strafraum gefoult, er legt den Ball mit einer Finte vorbei. Der Genfer trifft dann nur noch das Bein und der Schiedsrichter zeigt sofort auf den Punkt.
43'
21:14
Der vierte Offizielle zeigt an, es gibt eine Minute Nachspielzeit.
42'
21:13
Gelbe Karte, Musa Araz, FC Winterthur
Die erste gelbe Karte des Spiels geht an Musa Araz für einen Trikotzieher gegen Ondoua.
41'
21:11
Immer wieder ist es Chris Bedia, der sich durch Einzelaktionen auszeichnet. Er überwindet Stillhart im Strafraum indem er den Ball durch die Beine des Verteidigers spielt und der Abschluss landet dann im Aussennetz.
38'
21:08
Das Spiel hat sich nun wieder mehr ausgeglichen und beide Teams versuchen noch den letzten Schritt in der Offensive zu vollenden. Es fehlt an ein bisschen Glück und der einen entscheidenden Situation.
36'
21:06
Riesenchance für Miroslav Stevanovic
Fofana kann auf der linken Seite des Spielfelds seinen Gegenspieler überlaufen und flankt den Ball in die Mitte zu Stevanovic, der sich auf dem Elfmeterpunkt freistellen konnte. Der Schuss wird durch einen grandiosen Reflex von Keller gehalten.
34'
21:05
Nach einer Ecke kommt Crivelli zum Kopfball, der Schuss wird dann aber geblockt und kann geklärt werden.
32'
21:03
Der Freistoss wird von Roman Buess getreten und fliegt über die Mauer auf die linke Torhälfte zu. Jeremy Frick muss zum Hechtsprung ansetzen, hält den Ball aber sicher.
30'
21:01
Bei einer Flanke in den Strafraum springt der Ball Stevanovic an die Hand und es gibt einen Freistoss aus ungefähr 25 Metern.
28'
20:59
Die Servettiens kontrollieren nun die Partie, während die Eulachstädter sich auf das Verteidigen konzentrieren.
26'
20:57
Viel hat bei dem Kopfball von Stevanovic nicht gefehlt. Der Abschluss erfolgt von der linken Seite, fliegt aber auf das Tor.
25'
20:56
Und die Grenats kommen wieder gefährlich in den Strafraum, Kutesa versucht von der Grundlinie Rouiller anzuspielen, der Ball wird aber geklärt und es gibt Ecke für die Genfer
24'
20:54
Es kommt zu einer kleinen Unterbrechung des Spiels, weil Stillhart am Boden liegen bleibt. Stevanovic hat ihn am Knöchel getroffen, der Innenverteidiger kann aber weiterspielen
21'
20:52
Burkart hat nach einem Einwurf der Genfer viel Platz vor sich, zögert aber zu lange und der Schuss im Strafraum kann dann geblockt werden
18'
20:48
Die bisher beste Möglichkeit im Spiel gehört Chris Bedia, der sich durch die Winterthurer Defensive durchdribbelt und auf den Kasten von Keller schiessen kann. Dieser kann den Ball mit seinem Bein parieren, aber es bleibt gefährlich und der Nachschuss von Bolla muss geblockt werden
16'
20:47
Die Partie wird spürbar intensiver und die Zweikämpfe werden härter, da beide Teams den Ball nicht hergeben wollen.
14'
20:45
Chris Bedia fällt zwei Meter vor dem Strafraum und will einen Freistoss haben, Wolfensberger zeigt aber sofort an, dass weitergespielt wird.
12'
20:43
Die Grenats versuchen in der offensiven Zone vor allem über die rechte Seite mit Stevanovich in die Mitte zu flanken, aber die Winterthurer verteidigen immer noch ohne Fehler.
11'
20:42
Die Genfer verlieren den Ball im Aufbauspiel in der eigenen Hälfte, Randy Schneider kann den Ball übernehmen und lanciert den Konter. Der Querpass in die Mitte kann aber geklärt werden
10'
20:40
Nach den ersten 10 Minuten ist die Partie jetzt doch ausgeglichen, beide Teams bemühen sich das Zepter zu pbernehmen, grosse Chancen gab es aber noch nicht.
8'
20:38
Der erste Schuss für die Genfer ist auch gefallen, Chris Bedia köpft den Ball Richtung Tor, aber bringt nicht genug Kraft dahinter.
7'
20:37
Auch die Grenats dringen jetzt tiefer in die Hälfte der Winterthurer vor und können sich festsetzen. Die Abwehr der Winterthur widersteht dem Andrang aber noch.
4'
20:34
Der nächste Abschluss der Winterthurer, dieses Mal ist es Randy Schneider. Der Schuss ist jedoch zu zentral und stellt kein Problem für Frick dar.
4'
20:34
Der nächste Abschöuss der Winterthurer, dieses Mal ist es Randy Schneider. Der Schuss ist jedoch zu zentral und stellt kein Problem für Frick dar.
3'
20:33
Zuffi zieht aus der Ferne ab, der Ball wird abgelenkt, ist jedoch einfach aufzunehmen für Jeremy Frick, der nun auch erstmals einschreiten muss.
1'
20:32
Die Winterthurer setzen sich schon zu Anfang in der Hälfte der Genfer fest und versuchen, das Spiel an sich zu reissen.
20:31
Der erste Schuss der Partie gehört dem FC Winterthur, der wird aber auf der Strafraumgrenze von Rouiller geblockt.
20:27
Spielbeginn
Der Ball rollt im Stade de Genève.
20:17
Schiedsrichter
Die Partei wird heute gepfiffen von Sven Wolfensberger, seine Assistenten sind Pascal Hirzel und Didier Dubrit.
20:08
Startelf FC Winterthur
Die Winterthurer wechseln direkt auf acht Positionen, nur Stillhart, Keller und Zuffi haben am letzten Wochenende von Beginn an gespielt.
20:00
Startelf Servette FC
Die Genfer wechseln nach der Niederlage gegen den FC Luzern auf zwei Positionen. Es sind neu Chris Bedia und Bradley Mazikou von Beginn an dabei.
19:49
Direktbegegnungen und Favoritenrolle
Laut den 16 Direktbegegnungen hat der Servette FC mit zehn Siegen die Überhand, die Punkte wurden viermal geteilt und nur zweimal konnte der FC Winterthur den Sieg davontragen. Im Februar konnte man den Genfern zuletzt einen Punkt abnehmen, auch schon in Genf. Heute ist aber der Favorit der FC Winterthur, der den Halt in der Super League gefunden hat.
19:48
FC Winterthur
Die Eulachstädter haben im Gegensatz zu Servette alle Erwartungen für den Saisonstart übertroffen. Sie stehen auf dem fünften Tabellenplatz und sind seit vier Spielen ungeschlagen. Grund dafür sind unter anderem die Transfers des Sommers. Es konnten neue Leistungsträger verpflichtet werden, wie zum Beispiel Basil Stillhart oder der Rückkehrer Luca Zuffi, der seine Jugend bei den Doppellöwen verbracht hat.
Was der FC Winterthur aber noch verbessern muss, ist das Defensivverhalten. Wenn sie das aber hinkriegen, dann können sie in dieser Saison vieles erreichen.
19:46
Servette FC
Die Grenats hatten keinen guten Start in die Saison. Der Abgang von Alain Geiger hat die Genfer hart getroffen. Auch hat man gerade drei Niederlagen in Folge einstecken müssen und will nun wieder auf die Gewinnerspur kommen. Dafür muss das Team um René Weiler aber wieder Tore schiessen. Die Genfer haben nur acht Tore in sieben Spielen erzielt, dafür aber zwölf zugelassen. Da hilft es nicht, dass man heute gegen ein offensiv spielendes Team wie den FC Winterthur antreten muss.
19:43
Ausgangslage
Heute geht es für beide Mannschaften um wichtige Punkte, die sie einem direkten Konkurrenten im Tabellenmittelfeld abnehmen wollen. Der letztjährige Zweitplatzierte muss sich zuhause gegen den letztjährigen Neuntplatzierten beweisen, doch die Machtverhältnisse sind nicht mehr so klar geregelt. Wir hoffen auf eine spannende Partie!
19:39
Herzlich Willkommen zu dem 8. Spieltag in der Credit Suisse Super League zwischen dem Servette FC und dem FC Winterthur. Ab 20:30 werden wir sie mit den aktuellen Geschehnissen aus dem Stade de Genève versorgen. Viel Spass!

Aktuelle Spiele

07.10.2023 18:00
FC Zürich
Zürich
3
2
FC Zürich
FC Winterthur
Winterthur
2
1
FC Winterthur
Beendet
18:00 Uhr
07.10.2023 20:30
FC St. Gallen
St.Gallen
4
2
FC St. Gallen
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
Stade Lausanne-Ouchy
Beendet
20:30 Uhr
08.10.2023 14:15
FC Lugano
Lugano
0
0
FC Lugano
Servette FC
Servette
1
1
Servette FC
Beendet
14:15 Uhr
08.10.2023 16:30
FC Lausanne-Sport
Lausanne
3
0
FC Lausanne-Sport
FC Luzern
Luzern
1
1
FC Luzern
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
3
2
BSC Young Boys
FC Basel
Basel
0
0
FC Basel
Beendet
16:30 Uhr

Spielplan - 8. Spieltag

22.07.2023
FC St. Gallen
St.Gallen
2
1
FC St. Gallen
FC Basel
Basel
1
1
FC Basel
Beendet
18:00 Uhr
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
1
Grasshopper Club Zürich
Servette FC
Servette
3
1
Servette FC
Beendet
18:00 Uhr
FC Winterthur
Winterthur
0
0
FC Winterthur
FC Luzern
Luzern
0
0
FC Luzern
Beendet
20:30 Uhr
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
https://embed-zattoo.com/sf-2/?live_preview=30
23.07.2023
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Yverdon Sport FC
Yverdon
0
0
Yverdon Sport FC
Beendet
16:30 Uhr
BSC Young Boys
Young Boys
2
0
BSC Young Boys
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
0
FC Lausanne-Sport
Beendet
16:30 Uhr
26.07.2023
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
0
0
Stade Lausanne-Ouchy
FC Lugano
Lugano
3
1
FC Lugano
Beendet
20:30 Uhr
29.07.2023
FC Lausanne-Sport
Lausanne
1
1
FC Lausanne-Sport
Grasshopper Club Zürich
GC Zürich
1
0
Grasshopper Club Zürich
Beendet
18:00 Uhr
FC Lugano
Lugano
1
0
FC Lugano
FC St. Gallen
St.Gallen
0
0
FC St. Gallen
Beendet
18:00 Uhr
Servette FC
Servette
2
0
Servette FC
FC Zürich
Zürich
2
1
FC Zürich
Beendet
20:30 Uhr
30.07.2023
FC Luzern
Luzern
2
0
FC Luzern
Stade Lausanne-Ouchy
Stade-Lausanne
1
0
Stade Lausanne-Ouchy
Beendet
14:15 Uhr