DEL

Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Berlin:
18'
Petersen
38'
Olver
46'
MacQueen
49'
Petersen
52'
Olver
 / Straubing:
30'
Williams
58'
Edwards
60
21:54
Fazit:
Das wars in Berlin. Der Favorit wird seiner Rolle voll und ganz gerecht und schickt die Straubing Tigers mit 5:2 zurück nach Bayern. In den ersten beiden Spielabschnitten hielten die Gäste noch gut mit, um dann im Schlussdrittel völlig unterzugehen. Drei Treffer kassierten sie und konnten der geballten Offensive der Hauptstädter nichts entgegensetzen. Darin Olver und Nick Petersen sind mit jeweils zwei Toren die Matchwinner. Am Sonntag geht es für die Eisbären in Düsseldorf weiter und Straubing empfängt Ingolstadt. Einen schönen Abend noch.
60
21:51
Spielende
58
21:48
Tor für Straubing Tigers, 5:2 durch Maury Edwards
Das 2:5 aus Sicht der Straubinger ist nur noch Ergebniskosmetik.
58
21:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Constantin Braun (Eisbären Berlin)
Tine Braun muss wegen Beinstellens vom Eis.
57
21:45
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle Wilson (Eisbären Berlin)
Stockschlag
52
21:39
Tor für Eisbären Berlin, 5:1 durch Darin Olver
Auch Darin Olver schnürt einen Doppelpack und die Tigers fallen auseinander. Petersen verpasst im Slot die Scheibe, holt sie sich wieder und spielt Olver das Spielgerät kurz vor das Tor. Climie ist am Boden und muss mitansehen, wie der Puck zum fünften Mal seine Torlinie überquert.
49
21:35
Tor für Eisbären Berlin, 4:1 durch Nick Petersen
Das war die endgültige Entscheidung. Olver gibt vor hinter das Tor zu laufen, spielt die Scheibe aber in den Slot. Petersen steht da mutterseelenallein und markiert seinen zweiten Treffer.
49
21:32
Berlin zimmert jetzt aus allen Lagen auf Climies Tor. Noch bleibt es aber beim 3:1.
48
21:31
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sandro Schönberger (Straubing Tigers)
Der Kapitän muss nach einem Check gegen die Bande vom Eis.
46
21:27
Tor für Eisbären Berlin, 3:1 durch Jamie MacQueen
Jetzt wird es ganz schwer für Straubing. Das 3:1 durch Jamie MacQueen dürfte so etwas wie eine Vorentscheidung gewesen sein. Aber was war das bitte für ein tolles Tor? Im eigenen Drittel holt er sich die Scheibe ab, fährt über die gesamte Eisfläche und vollendet dann flach von links in die lange Ecke. Herzlichen Glückwunsch zu seinem ersten Tor im Dress der Eisbären.
45
21:25
Noch ist nicht viel los im Schlussdrittel. Sollte es so bleiben, wäre den Fans und Spielern der Eisbären wohl gleichermassen egal, wie das Ergebnis zustande gekommen ist.
43
21:22
Schöne Bewegung von Connolly, aus der Drehung passt er die Scheibe zu Williams. Im Abschluss scheitert er dann am starken Vehanen.
41
21:17
Straubing gewinnt das erste Bully im Schlussdrittel.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
40
21:04
Drittelfazit:
Trotz der erneut starken Anfangsphase der Berliner machte Straubing diesmal den Treffer. Die Halle war ähnlich konsterniert, wie die Akteure der Hauptstädter. Kurz vor Ende des Mitteldrittels schlug Darin Olver aber mit einer feinen Einzelleistung zurück und brachte sein Team weider in Front. Insgesamt gesehen haben die Gäste in diesem Spielabschnitt aber mehr auf Eis gebracht und haben nach wie vor alle Chancen.
40
21:01
Ende 2. Drittel
38
20:55
Tor für Eisbären Berlin, 2:1 durch Darin Olver
Unnachahmlich zieht Olver ins Drittel der Tigers, lässt einen Verteidiger ganz alt aussehen und umkurvt dann locker Climie zum 2:1.
36
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Straubing Tigers)
Halten
35
20:51
Es gibt ein wildes Gestocher vor dem Tor der Eisbären. Vehanen kann den Puck nicht festhalten und die Gefahr ist noch nicht bereinigt. Wilson klärt dann in letzter Sekunde. Das Spiel ist jetzt auf des Messers Schneide.
34
20:49
Kleine Strafe (2 Minuten) für Barry Tallackson (Eisbären Berlin)
Zu viele Spieler auf dem Eis.
34
20:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Stockschlag
32
20:46
Die Eisbären sind jetzt auf Betriebstemperatur und fühlen sich angestachelt. Olver sieht Petersen frei vor dem Tor, spielt ihn an, der zieht direkt ab, Climie hat aber aufgepasst und entschärft das Geschoss.
30
20:40
Tor für Straubing Tigers, 1:1 durch Jeremy Williams
Connolly haut im Slot an den Pfosten, Williams springt die Scheibe direkt vor die Kelle und den versenkt in bester Torjägermanier. Die Arena ist geschockt.
28
20:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Und die nächste Strafe, DuPont muss nach einem Stockschlag vom Eis.
26
20:34
Nach einem kleinen Strafenfestival ist Berlin im Powerplay. Straubing hat aber die Scheibe.
26
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jamie MacQueen (Eisbären Berlin)
Übertriebene Härte
26
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Colton Jobke (Straubing Tigers)
Übertriebene Härte
26
20:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Austin Madaisky (Straubing Tigers)
Check zur Bande
23
20:30
Es geht weiter nur in eine Richtung. Olver schnappt sich den Abpraller von der Bande und hält drauf, Clyne reagiert grossartig und die Scheibe liegt in seiner Fanghand.
21
20:25
Straubing gewinnt das erste Bully im Mitteldrittel.
21
20:25
Beginn 2. Drittel
20
20:14
Drittelfazit:
Die Eisbären Berlin führen standesgemäss mit 1:0 gegen den Aussenseiter aus Straubing. Sie hatten das Geschehen die ganze Zeit über im Griff und bekamen auch in Unterzahl keine Probleme. Nur in der Offensive drückte etwas der Schlittschuh und so dauerte es bis zur 18. Minute, bis Nick Petersen einen feinen Alleingang zur Führung abschloss.
20
20:11
Ende 1. Drittel
20
20:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Straubing Tigers)
Beinstellen
18
20:04
Tor für Eisbären Berlin, 1:0 durch Nick Petersen
Nick Petersen tanzt durch die Reihen der Gäste und kann nicht eingefangen werden. Aus der Drehung schiesst er die Scheibe dann ins Eck und erlöst die Fans.
15
20:01
Kapitän Rankel empfägt die Scheibe hinter dem Tor der Gäste. Er wird nicht attackiert, läuft ums Tor und versucht dann aus unmöglichem Winkel ein Tor zu erzielen. Clyne ist aber da und wehrt den Schuss ab.
12
19:55
Das erste eigene Powerplay der Partie nutzen die Tigers gut aus. Austin Madaisky prüft Keeper Petri Vehanen mit einer Rakete, der kann im letzten Moment den Schoner ausfahren und wehrt zur Seite ab. Die Mercedes Benz-Arena atmet geschlossen auf.
12
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Beinstellen
9
19:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Straubing Tigers)
Beinstellen
9
19:47
Constantin Braun spielt in der neutralen Zone einen Fehlpass, Loibl schnappt sich das Spielgerät und kommt ohne Gegenspieler ins Drittel der Eisbären. Er schiesst und Vehanen muss schon sein ganzes Können aufbringen, um den abzuwehren.
6
19:43
Bislang dominieren die Eisbären das Geschehen, Straubing tut sich in der Offensive noch sehr schwer.
3
19:39
Das Powerplay der Berliner kommt anfangs nur sehr schleppend in Gang, dann kommt die Scheibe nach einem Abpraller aber zu Hördler und der scheitert am Pfosten.
1
19:34
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Mitchell (Straubing Tigers)
Nur 50 Sekunden dauert es bis zur ersten Strafe. Adam Mitchell stellt seinem Gegenspieler ein Bein und muss das Eis verlassen.
1
19:32
Die Scheibe leigt auf dem Eis und Andre Rankel holt seinen Mannen gleich mal das erste Bully.
1
19:32
Spielbeginn
19:23
Heute beginnt bereits die 11. Saison für die Straubing Tigers. Kapitän Sandro Schönberger berichtete unter der Woche, dass die Stimmung im Team sehr gut ist und sich alle auf die neue Saison freuen. "Gegen Berlin sind wir allerdings nicht der Favorit", führte der 29-Jährige weiter aus.
19:13
In der abgelaufenen Spielzeit spielten die Eisbären in der Vorrunde stark auf und belegten hinter dem späteren Meister aus München den zweiten Platz. In der Runde der letzten acht kam dann aber nach sieben nervenaufreibenden Spielen völlig überraschend das Aus gegen die Kölner Haie. Die Titelvergabe geht aber auch in diesem Jahr nur über Berlin. Im tiefsten Bayern spielten sie letztes Jahr eine durchschnittliche Runde. Dem neunten Platz nach den ersten 52 Spielen folgte ein 2:0 in der Quali für die Playoffs, danach hatte man aber beim 1:4 gegen den EHC München keine Chance und musste die Segel streichen.
19:00
Die Freude ist gross bei den Eisbären. Uwe Krupp verlängerte sein Arbeitspapier kürzlich bis 2019 und die neue Saison steht vor der Haustür. Auch der Trainer brachte unter der Woche sein Wohlgefallen zum Ausdruck. „Wir freuen uns, dass es morgen endlich losgeht“, so der Coach am gestrigen Abend. Mit den Tigers kommt allerdings keine Laufkundschaft in die Mercedes Benz-Arena. „Wir müssen von Beginn an hellwach sein. Die Teams von Larry Mitchell (Coach Straubing) haben traditionell einen guten Saisonstart und werden gegen uns sehr engagiert loslegen“, ergänzte der Übungsleiter.
18:52
Ein herzliches willkommen zum Auftakt der 23. Spielzeit der höchsten deutschen Spielklasse im Eishockey. In der Hauptstadt stehen sich bei 29 Grad Aussentemperatur die Eisbären Berlin und die Straubing Tigers gegenüber. Ab 19:30 Uhr liegt die Scheibe auf dem Eis.

Aktuelle Spiele

25.09.2016 14:00
Krefeld Pinguine
Krefeld
3
1
1
1
Krefeld Pinguine
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
5
1
0
4
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:00 Uhr
25.09.2016 16:30
EHC München
München
6
1
3
2
EHC München
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
1
1
Augsburger Panther
Beendet
16:30 Uhr
Straubing Tigers
Straubing
2
1
1
0
Straubing Tigers
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
0
0
0
0
Fischtown Pinguins
Beendet
16:30 Uhr
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2
1
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Adler Mannheim
Mannheim
4
2
1
1
Adler Mannheim
Beendet
16:30 Uhr
25.09.2016 19:00
Iserlohn Roosters
Iserlohn
1
0
1
0
Iserlohn Roosters
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
5
3
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
19:00 Uhr

Spielplan - 1. Spieltag

16.09.2016
Eisbären Berlin
Berlin
5
1
1
3
Eisbären Berlin
Straubing Tigers
Straubing
2
0
1
1
Straubing Tigers
Beendet
19:30 Uhr
Düsseldorfer EG
Düsseldorf
4
0
0
4
Düsseldorfer EG
Iserlohn Roosters
Iserlohn
2
1
0
1
Iserlohn Roosters
Beendet
19:30 Uhr
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
2
0
2
0
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
3
2
1
0
Grizzlys Wolfsburg
Beendet
19:30 Uhr
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
4
1
2
1
ERC Ingolstadt
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
0
0
0
0
Schwenninger Wild Wings
Beendet
19:30 Uhr
Kölner Haie
Kölner Haie
3
0
3
0
Kölner Haie
EHC München
München
1
0
0
1
EHC München
Beendet
19:30 Uhr
Krefeld Pinguine
Krefeld
4
0
1
3
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
Mannheim
3
0
2
1
Adler Mannheim
Beendet
19:30 Uhr
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
1
0
1
0
Nürnberg Ice Tigers
Augsburger Panther
Augsburg
2
0
0
2
Augsburger Panther
Beendet
19:30 Uhr
18.09.2016
Straubing Tigers
Straubing
3
1
1
1
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
2
0
1
1
ERC Ingolstadt
Beendet
14:00 Uhr
Iserlohn Roosters
Iserlohn
3
2
0
1
0
Iserlohn Roosters
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
4
1
0
2
0
Nürnberg Ice Tigers
Beendet
14:00 Uhr
n.P.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
1
0
1
0
Grizzlys Wolfsburg
EHC München
München
5
2
1
2
EHC München
Beendet
16:30 Uhr